Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 26. Mai 2019 - 02:13:57
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: [Kugelhagel] Regeln für historsches Tabletop im 19. Jahrhundert (auf Deutsch)  (Gelesen 81757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Killerhobbit

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
    • 0

Sehr interessant
Wenn das gut ist, brauche ich mir über eine \"Reisswitz 2.0\" Neu Fassung keine Gedanken mehr zu machen

Wenn man sich lange genug mit der Wahrscheinlichkeit und Statistik befasst, kann man die Reisswitz Verlusttabellen
auch auf ein normalübliches Verlustsystem vereinfachen.

Den Figuren nach zu urteilen ist es kein 28mm Skirmish

Ich hätte 2 Fragen dazu:

Wieviele Inf Basen stellen ein Battalion (welcher Grösse) dar?
Wieviel cm/inch real sind 2000 Schritt im Spiel (maximale schwere Ari Distanz)?
Gespeichert

Aenar

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 393
    • Profil anzeigen
    • 0

Der Maßstab sollte doch wie immer unerheblich sein ;D ,die Basegrößen sind hier viel entscheidender .
Gespeichert

Black Hussar

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.344
    • Profil anzeigen
    • 0

Jo, bei einem deutschsprachigem Rgelwerk, wäre es natürlich schön gewesen, eine aus dt. Sicht repräsentative Szene aufs Cover zu tackern...:D
Aber ein weiteres Nappo Regelwerk brauche ich jetzt wirklich nicht... Mal sehen, wie gut es sich auf andere Epoche übertragen lässt.
Gespeichert

Zwerch mit Ohren!!!

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 689
    • Profil anzeigen
    • 0

ein gutes deutschsprachiges Regelwerk fände ich klasse, aber WARUM müssen bei einem deutschen Regelwerk schon wieder die Briten vorne drauf sein? die sind doch sonst schon überall?

und sonst wären nauürlich noch ein paar Infos ganz hilfreich, Titel und Deckblatt, sind ja nicht umbedingt die primären Verkaufsargumente :rolleyes:

Gruß
Zwerch!!!
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 2.761
    • Profil anzeigen
    • 0

Erfreut euch daran, daß die deutsche Spielszene weiterhin am Leben ist und sich weiter entwickelt egal ob  das Cover Preussen oder Briten zeigt. Vielleicht ist ja in dem Spiel was innovatives enthalten. Wir sollten also gespannt und neugierig sein.
Viel Glück für das Projekt.
Björn
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Antipater

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.455
    • Profil anzeigen
    • 0

Zitat von: \'tattergreis\',\'index.php?page=Thread&postID=137638#post137638
Gibt doch schon das \"Kriegsspiel\" von von Reisswitz  :wink_1:
Vielleicht ist genau das gemeint, denn immerhin ist ja von Regeln die Rede, die historisches Tabletop im 19. Jahrhundert betreffen. :rolleyes:
Ein bisserl mehr Infos dürften\'s schon sein, auch als Teaser.
Gespeichert
Conquering Lead Mountain – meine Hobbyvitrine.

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.406
    • Profil anzeigen
    • 0

Zitat von: \'Killerhobbit\',\'index.php?page=Thread&postID=137694#post137694
Wenn man sich lange genug mit der Wahrscheinlichkeit und Statistik befasst

Genau das ist das Problem mit ca. 75% aller Regel(mach-)werke. Die Regelwerksschreiber haben entweder keine Ahnung von Statistik oder weigern sich renitent, sich damit zu befassen. Meist beides. Somit kommt dann so gut wie immer irgendwas Schwammiges und bei anderen Zusammengeklautes ohne innovative Idee zusammen, das nur wenig Existenzberechtigung besitzt. Inzwischen, seit die optische Qualität vieler Publikationen besser geworden ist, reichen mir hübsche Bilder auch nicht mehr als Kaufargument.
Das will ich diesem Regelwerk aber natürlich nicht im Vorfeld unterstellen, sondern hoffe, daß es die Wargamingszene wirklich bereichert. Vielleicht wird ja bald eine Designphilosohie veröffentlicht, dann kann man es besser beurteilen.

Zitat von: \'Driscoles\',\'index.php?page=Thread&postID=137698#post137698
Vielleicht ist ja in dem Spiel was innovatives enthalten. Wir sollten also gespannt und neugierig sein.

Ich bin gespannt und neugierig. Und in froher Erwartung.
Hauptsächlich interessiert mich, für wie viele deutschsprachige Wargamer die Sprachbarriere wirklich relevant ist.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

McCloud

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 880
    • Profil anzeigen
    • 0

Es freut mich, dass mein Regelwerk für solche Wellen sorgt, mit dem Feedback hatte ich für ein Spiel, das in erster Linie Spaß machen soll, gar nicht gerechnet. ;)

Also hier noch ein paar kleine Infos, auch wenn das dann meinen Infoplan bis zum Erscheinen etwas durcheinander bringt.

Der Fokus des Spiels liegt auf Schlachten des Amerikanischen Bürgerkrieges und der Napoleonischen Kriege.

Es wird auf Brigade-/ Divisionsebene gespielt, ist also kein Skirmisch, und bricht mit dem gängigen Muster vieler Systeme von Igougo.

So viel fürs erste. Ich hoffe es erleichtert etwas die Wartezeit.
Gespeichert

Trall

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 232
    • Profil anzeigen
    • 0

Nabend

Wann gedenkst Du Dein Werk zu veröffentlichen?

Wieviele Seiten wird es haben?


Grüße

Trall
Gespeichert

Tailgunner

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
    • 0

Zitat von: \'Frank Bauer\',\'index.php?page=Thread&postID=137708#post137708
Ich bin gespannt und neugierig. Und in froher Erwartung.
Hauptsächlich interessiert mich, für wie viele deutschsprachige Wargamer die Sprachbarriere wirklich relevant ist.
Für mich wäre es ein Grund beim 2. System in eine Epoche zu gehen, die mich eher weniger interessiert, anstatt eine Epoche anzufangen, die mir am Herzen liegt.
Gespeichert
viele Grüße Moritz

Tabris

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.144
    • Profil anzeigen
    • 0

Ich wünsche für das Projekt viel Erfolg ... aber leider sieht die Realität nicht vielversprechend aus.  Meist wird sowas nur Sache eines Spielclubs , siehe zBsp. das \"Quatre Bras\"-Regelwerk.  Es muß unteranderem  stetiger Support (Ergänzungsregeln, Szenarien ect.) geben und am besten von einem (großen) Unternehmen vertrieben bzw. unterstützt werden . Probieren werde ich es auf jedenfall.

Napoleonisch und ACW... da bin ich ja mal auf die Unterschiede gespannt ;)
Gespeichert
\"Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen überrascht wird, rennt die
Strasse hinunter, um nicht nass und durchtränkt zu werden. Wenn man es
aber einmal als natürlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit
unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnässt werden. Diese Lektion gilt
für alles.\"

HAGAKURE von Yamamoto Tsunetomo

Dirk Tietten

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.648
    • Profil anzeigen
    • 0

Allein schon wegen dem Cover werde ich mir die Regeln besorgen  :D
Schöne Grüße    Dirk
Gespeichert
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf  :D
Und bin immer auf der Suche nach Napi-Spielern

zickenbeen

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
    • 0

Dirk du bist doch voreingenommen :D
Gespeichert

chris6

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 611
    • Profil anzeigen
    • 0

Auch wenn es den Plan zur Veroeffentlichung durcheinander bringt.....wenn ich Du oder Ihr waere, dann wuerde ich schonmal mehr veraten, da noch ein anderes System am Start steht. Das ist zwar auf Englisch, aber die Regelwerke von Sam Mustafa sind beliebt. Zudem gibt es noch ein sehr gutes Spiel von PeterPig zum ACW.

Um also den moeglichen Kaeufer nicht zu sehr auf die Folter zu spannen...

Welche Basengroesse werdet Ihr empfehlen?
Wieviele Brigaden werden benoetigt?
Aus wieviel Basen besteht eine Brigade?


Ich wuerde gerne schonmal was anmalen, damit ich gleich loslegen kann....

Wann ist Veroeffentlichung?
Gespeichert

spueli

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
    • 0

Napoleon und ACW sind nicht meins,eventuell als Skirmish, aber super finde ich es trotzdem das es ein Regelwerk auf Deutsch geben wird,ist vieleicht ein anfang.
Gespeichert