Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 26. Juni 2019 - 21:09:02
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Kleine Staaten für 1743-48  (Gelesen 4010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maréchal Davout

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 2.225
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #60 am: 13. Juni 2019 - 09:14:46 »

Gefällt mir! Die Lafetten in so einem Fall braun zu machen, ist eine gute Lösung, denke ich!
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.327
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #61 am: 25. Juni 2019 - 14:16:01 »

Heute gibt es eine Haubitze. Ich hab sie grau gemacht, dass ich sie eventuell auch für Briten verwenden kann.



Ich mag eigentlich keine Haubitzen.



Aber bei Fontenoy setzten sowohl Niederländer als auch Briten Batterien von Haubitzen ein, v.a. um das Dorf Fontenoy zu knacken.

Gespeichert

tattergreis

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.055
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #62 am: 25. Juni 2019 - 14:34:24 »

Zitat
Ich mag eigentlich keine Haubitzen.
Pourquoi?
Gespeichert
The principles being found, genius makes the
application of them ; in this consists the whole art of war._

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.327
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #63 am: 25. Juni 2019 - 20:58:01 »

Zitat
Ich mag eigentlich keine Haubitzen.
Pourquoi?
Ästhetisch finde ich die nicht gerade ansprechend und mich überrascht, dass die in HoW vorkommen, da sie in Berichten selten vorkommen.

Laut McNally's Fontenoy-Buch haben die Franzosen bei der Schlacht z.B. garkeine eingesetzt, die Niederländer und Briten je ne Batterie à 4 Stück. Im Vergleich dazu massig 6- und 3-Pfünder Kanonen.

Kurzum, man braucht die eigentlich fast garnicht.

Vielleicht ist das ja im Siebenjährigen Krieg anders(?).
Gespeichert

Maréchal Davout

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 2.225
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #64 am: 25. Juni 2019 - 23:10:29 »

Schöne neue Einheit, zur Abwechslung finde ich ne Haubitze mal ganz nett! Mich überrascht es nicht, dass Haubitzenbatterien selten vorkommen. Ich bin zwar kein Fachmann für Artillerieoranisation im 18. Jh., aber in napoleonischer Zeit hat ja auch kaum eine Nation komplette Haubitzenbatterien außer Preußen. Aber jede Batterie hatte Haubitze(n) zugeordnet.
Weißt du, ob die britischen und niederländischen Batterien bei Fontenoy ad hoc zusammengezogen worden waren?
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.327
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #65 am: Heute um 13:40:31 »

Schöne neue Einheit, zur Abwechslung finde ich ne Haubitze mal ganz nett! Mich überrascht es nicht, dass Haubitzenbatterien selten vorkommen. Ich bin zwar kein Fachmann für Artillerieoranisation im 18. Jh., aber in napoleonischer Zeit hat ja auch kaum eine Nation komplette Haubitzenbatterien außer Preußen. Aber jede Batterie hatte Haubitze(n) zugeordnet.
Weißt du, ob die britischen und niederländischen Batterien bei Fontenoy ad hoc zusammengezogen worden waren?
Weiß ich leider nicht. Ich verstehe auch nicht, welchen Vorteil so eine Batterie gegen Befestigungen wie die rund um das Dorf gehabt haben soll.

Ich habe den Eindruck, dass es diese Einteilung in "feste" Batterien noch nicht gab. Manchmal agieren in Schlachten auch nur mal 2 Kanonen zusammen. Das fällt auch dann auf, wenn die eine Seite mal nur 1 oder 2 Geschütze im Sturm erbeuten.

Die Österreicher hatten bei Mollwitz bspw. garkeine Batterien aufgefahren, sondern immer nur einzelne Geschütze der Infanterie des ersten Treffens beigegeben.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.327
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #66 am: Heute um 13:44:23 »

Eine Protze.



Da ich irgendwie zwei Gäule verbummelt habe (oder woanders verwendet und ich weiß nicht mehr wo(?), hab ich mal ein Gespann mit zwei Pferden gemacht. Ich habe es braun bemalt, damit ich es für alle Seiten einsetzen kann.



Der Stangenreiter ist hier mal gewollt schlicht gekleidet. Hat sogar seine Handschuhe verloren oder nie welche besessen. Dunkelbrauner, einfacher Rock, hellblaue Weste und graue Hose.
Gespeichert

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.145
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Kleine Staaten für 1743-48
« Antwort #67 am: Heute um 16:31:47 »

Das Schlichte finde ich richtig schön. Das ist eine Abwechslung, die sich auf dem Feld bestimmt gut macht :)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)