Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 29. Mai 2024 - 05:27:50
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Autor Thema: Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008  (Gelesen 7164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Koppi (thrifles)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.505
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #15 am: 23. Mai 2008 - 20:58:29 »

Hey Scipio,

keine Angst erst einmal. Auch wenn es sich hier vielleicht anders liest, aber WAB ist sicherlich nicht so hektisch in den Veröffentlichungen, wie man das Lesen könnte.
Ich habe noch das alte WAB Regelbuch. Das ist von 2002 und unterscheidet sich von der neuen Edition nur dadurch, daß in ihm die Erratas fehlen sowie die AoA Armeelisten, die man zum großen Teil eh nicht braucht, weil die Regelwerke diese spezialisieren.
Die Armeebücher sind seit Erscheinen unverändert. Es gibt also nicht dauernd neue Codizes oder Armeebücher. Was die Fans halt nervt, sind die immer wieder neu auftauchenden Gerüchte, und immer wieder gibt es eine neue Epoche, die zuerst erscheinen soll. Das ist das, was aufregt.
Ansonsten ist ein Regelbuch, das schon seit 6 Jahren stabil auf dem Markt ist, eher ungewöhnlich.
Deshalb würde es mich auch nicht weiter stören, wenn eine neue Edition auf den Markt käme. Die Armeebücher dürften davon nämlich in keinster Weise betroffen sein, da der WAB Markt lange nicht so professionell ist, wie die anderen Geschichten von GW.
Also keinen Grund zur Panik einzusteigen. :D
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Robert E. Lee

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.902
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #16 am: 23. Mai 2008 - 21:00:56 »

@ Scipio

Nein bislang wurden und werden geschriebene \"Armeebücher\" für WAB nicht überarbeitet, und ich nehme an das wird beibehalten . Das einzige was möglich ist das ein neues Buch ggf. ein älteres Buch bzw. eine ältere Liste ersetzt . Von der Problematik ständig wechselnder Editionen ala Fanatsy nebst immer neuen Armeebüchern mit sehr schlecht blancierten Gegenständen kann nicht die Rede sein :) .

 @ thrifles

Hmm warst wohl schneller als ich, was mal wieder bestättigst das telefonieren und schreiben eindeutig suboptimal ist :D .
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1211569560 »
Gespeichert

Scipio

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 66
    • Movieminis.de
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #17 am: 24. Mai 2008 - 00:07:42 »

Na das hört sich ja nicht schlecht an. Danke für die Einweisung  :thumbsup:
Dann will ich mal nicht weiter von den Gerüchten ablenken
Gespeichert
Aktuelles Projekt: www.movieminis.de

agrivain

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 441
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #18 am: 24. Mai 2008 - 00:15:40 »

Mal eine ganz dämliche Frage: Was versteht ihr eigentlich unter \'Kerngeschäft\'? Ich denke Griechen und Perser und insbesondere \'Successors\' sprechen nur einen geringeren Teil der Community an und gerade bei letztgenannten kann man mit Alexander doch schon was anfangen (kenne ich jetzt zwar nicht persönlich; ist definitiv nicht mein Primärinteresse) während Römer doch eine sehr breite Masse begeistern. Insbesondere wurde auch hier schon die ganze Zeit genölt, dass es ja bisher trotz bislang 4 Listen bisher keine vernünftige Römerliste gibt; von entsprechenden Gegnern ganz zu schweigen. Ich denke insofern kann man die Pläne nur begrüßen... Auch mir passt vieles an der Release-Politik von WAB nicht (siehe \'Divine Wind, ich seh schon, dass ich meine Samurai-Armee vor dem Armeebuch fertig bemalt habe, und das würde schon was heißen), und auch für mich kommt eine Menge unnützes Zeug vorher raus, wie Piraten, WK1 und ggf auch Griechen; ich sehe aber auch. dass andere genau darauf sehnsüchtig gewartet haben. Jeder halt nach seinem Geschmack.
Ich werde jedenfalls weiterhin bei WAB bleiben und mich weiterhin in geduld für \'DW\' üben da es für mich bisher das historische System ist, welches mich am stärksten ansprach; jedem anderen sei natürlich eine andere Meinung und auch Konsequenz unbenommen

Cheers,
agri
Gespeichert
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

Antipater

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.455
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #19 am: 24. Mai 2008 - 01:06:09 »

Das Problem liegt nicht darin, dass die Geschmäcker verschieden sind. Klar wird es immer Leute geben, die sich für eine Epoche/Armee mehr begeistern können als für anderes und deshalb auch glücklich sind, wenn ihr Interessensgebiet mit mind. einem Supplement abgedeckt wird. Das stellt niemand in Frage, das kritisiert niemand.
Das Problem liegt für meine Begriffe eher in der Abhängigkeit des Systems von den Supplementen begründet. Es würde reichen, ein paar grundlegendere Anpassungen (damit meine ich nicht irgendwelche Punktkorrekturen) an den Basislisten aus dem alten Armies of Antiquity vorzunehmen, damit die darin enthaltenen Armeen ohne Supplement wenigstens spielbar blieben. So aber warten viele durch WAB ja explizit angesprochene \"Ancients\"-Spieler weiter auf Grundlagenarbeit. Derweil steckt WH Historical laufend weitere Baustellen ab, so dass, gerade angesichts der begrenzten Kapazitäten des \"Produktionsteams\", man sich schon fragen kann, ob man weiter im Regen stehen gelassen werden soll.
Gespeichert
Conquering Lead Mountain – meine Hobbyvitrine.

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.213
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #20 am: 24. Mai 2008 - 10:50:32 »

El Cid !

WW1 und 100 YW haben für die Briten auch heute noch eine sehr starke Bedeutung. Insbesondere WK 1. Wahrscheinlich weil England das erste mal mit fast 900.000 Toten einen sehr hohen Blutzoll zahlen mußte. Ich weiß noch mein erstest mal in England als Austauschschüler in Coventry. Im Memorialpark bekam jeder gefallene Sohn der Stadt einen eigen Baum gepflanzt.
http://www.coventry.gov.uk/ccm/content/city-development-directorate/culture-%26-leisure/parks-services/memorial-park-info/history-of-the-war-memorial-park.en

Vielleicht liegt es aber auch daran, daß nach dem WK1 für England ein neues Zeitalter anbrach.

Die Historiker hier können das bestimmt noch viel besser erläutern.

Grüße
Björn
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Koppi (thrifles)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.505
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #21 am: 24. Mai 2008 - 15:16:37 »

Der Hinweis von Björn ist absolut richtig. Der WW I hatte auch in England einen riesigen Schock hinterlassen. Verluste, die in einer solchen Form bis dato nicht bekannt waren. Hinzu kam die Zusammensetzug der britischen Armee zu dieser Zeit.
Die Regimenter wurden aus bestimmten Militärbezirken rekrutiert, die relativ klein waren. Die Folge davon war, daß besipielsweise an der Somme, bei den riesigen Verlusten, ganze Regimenter vernichtet wurden, und somit der Verlust der männlichen Bevölkerung in einer bestimmten Region exponential hoch war (so genannte Territorial Divisionen).
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Poliorketes

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.966
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #22 am: 24. Mai 2008 - 15:28:45 »

Zitat von: \'agrivain\',index.php?page=Thread&postID=1937#post1937
Mal eine ganz dämliche Frage: Was versteht ihr eigentlich unter \'Kerngeschäft\'? Ich denke Griechen und Perser und insbesondere \'Successors\' sprechen nur einen geringeren Teil der Community an und gerade bei letztgenannten kann man mit Alexander doch schon was anfangen (kenne ich jetzt zwar nicht persönlich; ist definitiv nicht mein Primärinteresse) während Römer doch eine sehr breite Masse begeistern. Insbesondere wurde auch hier schon die ganze Zeit genölt, dass es ja bisher trotz bislang 4 Listen bisher keine vernünftige Römerliste gibt; von entsprechenden Gegnern ganz zu schweigen.

Bei den Diadochen hast Du wohl recht, aber Griechen und Perser gehören schon zu den Klassikern. Bei den imperialen Römern gibt es halt das Problem, daß es kaum vernünftige Gegner gibt außer barbaren und - imperialen Römern. Parther gegen Infanterie machen nicht wirklich viel Spaß.

Schau Dir mal die Ergänzungsbände zu Fields of Glory an, da sieht man ziemlich gut, was \"Kerngeschäft\" ist: Perserkriege, römische Republik von Pyrrhos bis Pydna, EIR, Dark Ages, Kreuzzüge, 100jähriger Krieg und Rosenkriege. Es fehlen eigentlich nur Kadesch und Völkerwanderung. So gesehen sind das einzige, was bei WAB zum Kerngeschäft fehlt, eben Perserkriege und (als Gegner für Rom) Diadochen.
Gespeichert
Beim Aussteigen stolpert man schon mal über das Dach des nebenan geparkten Autos. Von Parkhäusern reden wir hier lieber nicht. Sagen wir, der Wendekreis ist groß. (Aus einem Test des Ford Ranger)

el cid

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 649
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #23 am: 24. Mai 2008 - 21:10:37 »

Driscoles - trotzdem wird´s immer wieder nur ein Regelset, in welchem die Briten featuren.

Der 1. Weltkrieg hätte spieltechnisch weitaus mehr zu bieten, als Schlammschlachten an der Westfront.

Italien z.B. - mein Großvater war dort im Einsatz und hat viel erzählt.

Und ich bin schon in den Kavernen der \"Riparta Zapatori\" herumgekrochen und habe Granatsplitter gesucht (und gefunden).

Schaut euch nur mal Filme wie \"Batailon der Verlorenen\" an - Wahnsinn.



Kavallerieangriffe auf den Hochebenen der Dolomiten, Bajonettattacken der Tiroler Standschützen und der Alpini, u.v.a.m.

Aber vielleicht wird´s ja diesmal was mit der Alpen- und Isonzofront.

 

Und wenn ich selbst mitarbeiten müßte. :grumble:
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.213
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #24 am: 24. Mai 2008 - 21:18:28 »

El Cid,

ich wollte GW Historical nun auch nicht verteidigen. Ich versteh` schon was du meinst und du hast auch wirklich recht mit deinem Beispiel.
Gerade das was du sagst wurde auch in verschiedenen anderen Foren kritisiert. Aber wer weiß was da alles noch kommt. Ich denke mal, daß Spiel wird sich super verkaufen ( bestimmt auch wegen dem West Font Briten thema ), denn die Aufmachung ist wohl klasse und dann zieht das Spiel bestimmt mehrere Supplements nach sich. Siehe die Legends Wild West Reihe.

Grüße
Björn
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

NurgleHH

  • Gast
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #25 am: 26. Mai 2008 - 14:19:27 »

Hallo,
bevor ihr hier wilde Wortgefechte beginnt: GreatWar ist doch erst der Anfang. Da ist der Mainstream drin. Grabenkrieg. Gallipoli und solche Sachen sollen noch kommen. Außerdem sind hier alle mit so viel Erfahrung und Regelkenntnis ausgestattet um selber mal ein Band zu gestalten. Nur es sollte auch mal passieren. Wie wäre es denn mit dem Alpenband??? Bei WAB 2.0 bin ich gespannt. Eine Sache ist auch mir klar: Wenn Warhammer drauf steht, dann wird auch nur Warhammer drin sein...
Gespeichert

Scipio

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 66
    • Movieminis.de
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #26 am: 01. Juni 2008 - 14:40:29 »

Habe ich jetzt irgendwo übersehen für wann 2.0 angekündigt ist?
Ich hab hier noch das alte WAB-Buch rumliegen, bevor ich mir dann 1.5 hole, ists doch bestimmt sinnvoller auf 2.0 zu warten, oder? Zumal die Änderungen ja sowieso nicht gravierend erscheinen...
Gespeichert
Aktuelles Projekt: www.movieminis.de

Diomedes

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 2.913
    • 0
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #27 am: 01. Juni 2008 - 14:56:43 »

Zitat von: \'Scipio\',index.php?page=Thread&postID=2663#post2663
Habe ich jetzt irgendwo übersehen für wann 2.0 angekündigt ist?
Ich hab hier noch das alte WAB-Buch rumliegen, bevor ich mir dann 1.5 hole, ists doch bestimmt sinnvoller auf 2.0 zu warten, oder? Zumal die Änderungen ja sowieso nicht gravierend erscheinen...
Du kannst dir auf der WHW Website die Updates von 1.0 zu 1.5 herunterladen. !.5 ist nichts anderes als ein reprint von 1.0 mit zusätzlichem Q&A und neuen Bildern (die du nicht zum Spielen brauchst).
Gespeichert
Inquisitor Thrax cleared his throat and dictated the last section of his report.

Scipio

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 66
    • Movieminis.de
Warhammer Historical Gerüchte und Tatsachen 2008
« Antwort #28 am: 01. Juni 2008 - 15:10:50 »

Wunderbar, dankeschön!
Gespeichert
Aktuelles Projekt: www.movieminis.de