Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 17. Januar 2021 - 12:57:59
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment  (Gelesen 355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

khde

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 474
    • 0
Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« am: 06. Dezember 2020 - 11:58:52 »

Tach,

das 28. war ja ein ehemaliges Klever Berg Regiment. Zuvor hat es ja französiche Uniformen und AusrĂŒstung gehabt. Dei AusrĂŒstung wurde zum Teil ja noch bei Waterloo genutzt.

Jetzt möchte ich eben gerne das Regiment fĂŒr Waterloo fertig machen und ĂŒberlege welche Minis da am Besten sind.

Kann ich französische nehmen und einfach ummalen? Andererseits gibt es Abbildungen mit einer einreihig geknöpften Uniform wie hier bei Centjours-Mont-Saint-Jean.


Welche Modelle wÀre hier zu empfehlen?

LG Karl



« Letzte Änderung: 06. Dezember 2020 - 12:32:30 von khde »
Gespeichert
Hail, Hail, Freedonia, land of the brave and free.

They got guns, We got guns, All God’s chillun got guns!
I’m gonna walk all over the battlefield, ‘Cause all God’s chillun got guns!

emigholz

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.064
  • Der dritte Zwilling
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2020 - 12:16:41 »

Evtl Kommando Preußen (incl Unteroffizier) und Rest französische Uniform mit preußischen Shako. Weil so könntest evtl ĂŒber Bitz an  Shakos bekommen da immer paar mehr drinne sind und nem separaten Kommandogußrahmen und mĂŒsstest nicht gleich 2 Boxen aufbrauchen fĂŒr eine Einheit. WĂ€re Ă€hnlich den Reservisten da ist das KOmmando auch in regulĂ€rer Uniform und es wĂŒrde auch Sinn machen da das am kostengĂŒnstigsten und schnellsten getauscht wurde bzw nur Abdeckung drĂŒber.
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.851
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2020 - 14:11:29 »

Ja, die Offiziere hatten preußische Uniformen.

Eigentlich passt die französische Uniform nicht, da sie sie seit der Übernahme schon etwas den Preußen angeglichen hatten, weshalb es dann Einreiher waren. Das Vorher und nachher sieht man gut auf zwei Tafeln von Knötel. Aber nachdem sie mit französischen Truppen verwechselt und beschossen worden waren, trugen sie meist die MĂ€ntel. Die preußischen Tschakos sind natĂŒrlich Mangelware, aber da sie mit Überzug getragen wurden, kann man auch andere angleichen.

Preußen wollte ja im FrĂŒhjahr 1815 neue Uniformen ausgeben, wurde dann aber vom Feldzug ĂŒberrascht. Es gab sogar Regimenter, die ohne Kragen loszogen, weil die noch ĂŒberarbeitet wurden. Eine Nebenwirkung ist auch, dass Offiziere teils die Uniform ihres Herkunftsregiments, teils die ihres neuen Regiments trugen. Dazu finden sich aber Anmerkungen auf den Tafeln der Mont St. Jean Seite, die du ja schon hast.

Hier ein Bild wie sich einige MÀnner des Schwester-Regiment Nr. 29, das dieselben Uniformprobleme hatte zum JubilÀum 1913 herausgeputzt haben, allerdings sahen die Uniformen so wohl nie aus, die bunten Rabatten fehlen:



Edit: Die Knötel-Tafeln finde ich gerade nicht, ich habe heute wieder Fieber. Wenn also etwas unklar geschrieben ist, also bitte nachfragen.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2020 - 14:16:47 von Riothamus »
Gespeichert
Gruß

Riothamus

khde

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 474
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #3 am: 06. Dezember 2020 - 17:20:11 »

Danke schon mal fĂŒr die Antworten. Mantel war auch ein guter Tip. Da gibt es Sets von den Perrys. Das sind dann nicht ganz so hĂŒbsch wie die weißen Uniformen aber es wĂ€re dafĂŒr schneller zu bemalen.
Gespeichert
Hail, Hail, Freedonia, land of the brave and free.

They got guns, We got guns, All God’s chillun got guns!
I’m gonna walk all over the battlefield, ‘Cause all God’s chillun got guns!

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.851
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2020 - 21:56:06 »

Ich suche da ja selbst noch nach einer Lösung, die schönen weißen Uniformen zwischen die ganzen Blauen Stellen zu können. Nur ist mir bisher fĂŒr meine doch eingeschrĂ€nkten Umbau-FĂ€higkeiten nichts eingefallen. Ich habe sogar schon ĂŒberlegt, einfach Preußen weiß zu bemalen und mal zu schauen, wie das mit dem Schnitt auffĂ€llt.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Sens/)

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 303
  • TotengrĂ€ber forever!
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2020 - 00:18:10 »

Auf Spielentfernung wird das kaum auffallen und das zĂ€hlt  8)
Gespeichert

waterproof

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 449
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2020 - 08:17:55 »

Ich wĂŒrde in diesem Fall auch die preußische Box nehmen. Der einreihig geknöpfte Uniformrock fĂ€llt unter der Mantelrolle nicht auf. Ansonsten sind Kragen und ÄrmelaufschlĂ€ge identisch. Ok, bei den Hosen wĂŒrde Dir die Variante ĂŒber den Gamaschen fehlen. Aber das kann mit unterschiedlichen Farbtönen bei den Hosen wieder ausgleichen. Die französische Infanterie eignet sich nach meinem VerstĂ€ndnis hier weniger, der Mantel wird bei denen auf dem Tornister getragen und die Tschakos haben alle einen Pompon.
Die Modelle im Mantel mit preußischem Kopf sind natĂŒrlich eine weitere Option.
Gespeichert

von Krafft

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 38
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2020 - 18:14:22 »

das Regiment musste MĂ€ntel tragen, da es 1815 schon von der eigenen Seite als Feind beschossen wurde.
Gespeichert

khde

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 474
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2020 - 18:50:31 »

Zwei Varianten habe ich jetzt im Kopf.

a) Front Rank Preußen, wobei ich hier dann die Kopfleiste von zwei- auf einreihig verĂ€ndern wĂŒrde und ggf. die Schulterklappen etwas anpassen wĂŒrde. Der Vorteil wĂ€ren hier gegenĂŒber den Perrys wĂ€ren hier die Gamaschen.


b) Perry Prussian Musketeers in Greatcoats


Sicherlich gab es das Risiko des Friendly Fires auf dem Schlachtfeld. Da das auf der Spielplatte seltener passiert, tendiere ich im Moment zur weißen Uniform, einfach der Optik wegen. Andererseits mal-oekonomisch sind natĂŒrlich MĂ€ntel top. Ich werde berichten wenn ich die dann mal fertig sind. Wobei ... da kommt dann noch das Problem mit der Fahne. Mein momentaner Kenntnisstand ist der, das die nach 1813 praktisch keine Fahne mehr hatten. Was ich fĂŒr das Wargaming immer schade finde. Weiß jemand mehr?
Gespeichert
Hail, Hail, Freedonia, land of the brave and free.

They got guns, We got guns, All God’s chillun got guns!
I’m gonna walk all over the battlefield, ‘Cause all God’s chillun got guns!

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.851
    • 0
Re: Preussen 1815, 28. Infantrie Regiment
« Antwort #9 am: 07. Dezember 2020 - 19:31:06 »

Ja. Und ich habe nochmal nachgesehen: Ich finde sie immer nur mit GepĂ€ck auf französische Art, will sagen Tornister und Mantel darĂŒber, abgebildet. Die preussische Mantelrolle wĂŒrde also auch nicht passen. Und auch der SĂ€bel und seine AufhĂ€ngung fehlen auf der Knöteltafel, aber der SĂ€bel mag ja 1815 schon ausgegeben worden sein. Es handelt sich schließlich um Preußen, wo das Fehlen des SĂ€bels als Zeichen mangelnder Ehre galt. Und die Gamaschen sind natĂŒrlich kĂŒrzer als die Preussischen.

Das Bergische MilitĂ€r war 1813/14 nach und nach ĂŒbergelaufen. Aber es musste dringend aufgefĂŒllt werden. Es bekam anscheinend -das habe ich jetzt indirekt erschlossen- umgearbeitete Uniformen aus den Magazinen, die Preußen einnahm. Es wurden also nicht die getragenen Uniformen umgearbeitet, sondern neue aus den Magazinen. Ich werde es nochmal genauer nachsehen, weil ich gerade nicht an alle meine Aufzeichnungen komme. Die hauptsĂ€chlichen Unterschiede zur preussischen Uniformjacke beim spĂ€teren 28. Linieninfanterieregiment war, dass die Schulterklappen nach außen dreieckig ausliefen und die Patten auf den ÄrmelaufschlĂ€gen nach hinten drei Spitzen hatten. Das erste dĂŒrfte leicht zu ergĂ€nzen sei, beim zweiten weiß ich nicht, ob es mir gelĂ€nge.

Die Knöteltafel dazu gibt es hier: https://web.archive.org/web/20070111032014/http://www.grosser-generalstab.de/tafeln/knoetel.html

(Die Tschakos waren im Feld natĂŒrlich des Zierrats entkleidet und unter dem Wetterschutz verborgen.)

Franzosen im Mantel mit preußischen Tschakos wĂ€re natĂŒrlich zu machen. Aber es ist eben die Frage, ob man die Uniform darstellen will oder wie sie in den MĂ€nteln wirklich auftraten.

Zur Fahne: Die bekamen sie erst nach dem Feldzug 1815. Alle Fahnen, die nicht der preussische König verliehen hatte, wurden 1814 entfernt. Daher gab es nur bei den alten 12 Linieninfanterieregimentern Fahnen. Und zwar nur bei den Musketieren. Die FĂŒsiliere hatten keine Fahne. Bei der Garde wird es Fahnen gegeben haben, aber die blieb 1815 daheim. Auch die Landwehrfahnen durften nicht mehr gezeigt werden. Da einige ĂŒberlebten, sind sie wohl nicht eingesammelt worden, sondern durften nur nicht mehr gefĂŒhrt werden. Die Fahne des LĂŒtzowschen Freikorps soll nach einer Legende Turnvater Jahn bei Waterloo unter dem Rock getragen haben. Das kann so nicht stimmen, zeigt aber, dass sich an die Anweisung gehalten wurde.
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2020 - 19:39:51 von Riothamus »
Gespeichert
Gruß

Riothamus