Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 18. Oktober 2019 - 12:01:15
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: \"Stalingrader StuG\"  (Gelesen 1378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alfadas Mandredson

  • Leinwandweber
  • **
  • Beitr├Ąge: 191
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« am: 07. Oktober 2016 - 13:22:32 »

Moin allerseits

Derzeit besch├Ąftige ich mich intensiv mit dem Thema Stalingrad und bemale auch meine BA Armee entsprechend. Mittlerweile bin ich bereits einige male ├╝ber folgendes Bild gestolpert:

StuG III, photo by Hans Eckle, Oct., 1942
Link dazu

Hier ist das gute Ding noch aus einer anderen Perspektive:


Meine Frage; was f├╝r ein Tarn war auf dem Panzer aufgemalt? Rohr Panzergrau, Rest?
Weiss zuf├Ąlligerweise auch jemand von welcher Div der Wagen ist?

Merci und Gr├╝sse
Alfadas
Gespeichert
Die Geschichte hat bewiesen, dass es keine unbesiegbaren Armeen gibt.

Pedivere

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.125
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2016 - 16:35:32 »

Wenn ich das noch richtig zusammenbekomme:

\"Tarn\" eher weniger, k├Ânnt schon das Graugelb sein was auftragen wurde bevor die in diesem standard-dunkelgelb vom Band gerollt sind, m├Âglicherweise die Umr├╝stung der Ausf. F von L43 auf L48 sein.
Kann aber nicht sehen ob da schon die Zusatzpanzerung vormne drauf ist.

und was die Einheit angeht, ich meine das die damals noch keine in den Divisonen hatten, sondern
die Sturmgesch├╝tz-Abteilung 177 und Teile der Sturmgesch├╝tz-Abteilungen 243, 244 und 245

oder es wei├č jemand besser
Gespeichert
ach was!

wolflord

  • Schuster
  • ***
  • Beitr├Ąge: 391
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2016 - 00:07:18 »

Defenitiv ein StuG III F, wahrscheinlich ohne die Zusatzpanzerung, zumindest kann ich keine auf dem Foto erkennen. Die Grundfarbe ist vermutlich Braun (RAL 8020), eigentlich f├╝r Nord Afrika gedacht. Dunkelgelb wurde ja erst Afang 1943 eingef├╝hrt. Das Rohr ist in einer dunkelgrauen, hitzebest├Ąndigen Grundierung gehalten.

Dieser Bildunterschrift nach ist das StuG von der StuG Abt. 244, was auch in diesem Forum-Threaderw├Ąhnt wird. Kann ich aber leider auf die schnelle nicht weiter verifizieren.

Hier noch einige Infos zu den begleitenden Infanteristen.


Viele Gr├╝├če
Wolflord
« Letzte ├änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1475878399 »
Gespeichert
\"The army doesn\'t like more than one disaster in a day. Looks bad in the newspapers and upsets civilians at their breakfast.\"  :whistling_1:

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.963
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2016 - 01:42:46 »

Beachtet das Haus im Hintergrund. Vielleicht war die Bemalung ja auch von der Situation beeinflusst. Kann nat├╝rlich auch Zufall sein.

Ohne das Haus, w├╝rde ich wolflord zustimmen.
Gespeichert
Gru├č

Riothamus

Makulator

  • Leinwandweber
  • **
  • Beitr├Ąge: 204
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2016 - 12:48:00 »

Ich glaube eher nicht das das Haus im Hintergrund etwas mit der Tarnbemalung zu tun hatte.
Ich hatte mal in einem Buch gelesen das einige f├╝r Afrika bestimmte Fahrzeuge eilig an die Ostfront geschickt wurden.
Ich denke das Wolflord recht hat.
Gespeichert
Mors Tua Vita Mea

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.963
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2016 - 17:11:18 »

Vergiss nicht, dass die Kommandeure aufgefordert waren, die Bemalung an Jahreszeit und Umgebung anzupassen.

Aber ja, da m├╝sste es dann schon viele solcher H├Ąuser gegeben haben.
Gespeichert
Gru├č

Riothamus

Kniva

  • Fischersmann
  • ***
  • Beitr├Ąge: 538
    • 0
@Riothamus
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2016 - 09:42:52 »

Zitat
Vergiss nicht, dass die Kommandeure aufgefordert waren, die Bemalung an Jahreszeit und Umgebung anzupassen.

Das kam doch aber - abgesehen vom Winteranstrich - erst ab Einf├╝hrung des dunkelgelben Anstrichs zum Tragen, als die Panzerbesatzungen durch das Auftragen gr├╝ner und/oder rotbrauner Farbpasten eine M├Âglichkeit hatten, ihre Fahrzeuge der Umgebung anzupassen. Bei den dunkelgrauen Fahrzeugen davor (und auch noch danach) war das schlecht m├Âglich.

Ich kenne lediglich Abbildungen von dunkelgrauen Fahrzeugen, bei denen man gr├╝ne Streifen/Flecken aufgetragen hat. Die Fotos stammten aus dem Jahr 1942. Sah insgesamt aber nicht sehr wirkungsvoll aus ...

Eine andere M├Âglichkeit, die h├Ąufig praktiziert wurde, war, dass man Lehm auf dem dunkelgrauen Panzer verschmiert hat. Ob das aber bei dem hier abgebildeten Sturmgesch├╝tz der Fall war, bezweifel ich. Ich tippe auch eher auf die Afrika-Version.

Gru├č

Kniva
Gespeichert

Alfadas Mandredson

  • Leinwandweber
  • **
  • Beitr├Ąge: 191
    • 0
\"Stalingrader StuG\"
« Antwort #7 am: 14. Oktober 2016 - 11:52:35 »

Besten dank f├╝r all die Infos!   :thumbsup:

Gruss
Gespeichert
Die Geschichte hat bewiesen, dass es keine unbesiegbaren Armeen gibt.