Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 20. August 2019 - 01:45:18
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Der Berg an Minis ist zu groß um sie zu bemalen :( Verkaufen um wieder Land zu sehen??  (Gelesen 2112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.963
    • 0

Auf jeden Fall. Nur ist es bei mir so, dass ich erst mal mit dem Malen beginnen muss. Danach ist es entspannend.

Es gibt eben immer viel Anderes zu tun. Daher habe ich mir jetzt auch eine Motivations-Signatur zugelegt. Die schon wieder deprimiert, weil ich seit der Reisgrundierung erst jetzt noch ein Stündchen malen kann...
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Legendenschmied

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 26
    • 0

Für mich war es erstmal wichtig einen Teil der Minis fertig zu bekommen. Bei einigen habe ich ganz klar auf Geschwindigkeit gemalt und bin trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden. Andere habe ich dann in meinem normalen Standart bemalt. Ich bin froh, bald zwei weitere Saga-Banden fertig zu haben (eine davon, die ich aktuell gar nicht spiele). Das zeigt mir zumindest erstmal, dass es möglich ist kontinuierlich zu malen. Darauf kommt es mir auch vor allem an, Kontinuität, nicht Schnelligkeit an sich. Was die Qualität der Modelle angeht, ist es denke ich recht schwer merkbar besser zu werden, da ich eher durchschnittlich talentiert bin und mir das im Grunde erstmal reicht. Unabhängig von den letzten Beiträgen hier hatte ich erstmal eine Pause eingeplant und möchte erstmal nur die aktuellen Banden fertig machen und danach dann vielleicht wirklich mal versuchen bessere Ergebnisse zu erzielen. Zumindest bei der Bemalung von Pferden sehe ich noch Luft nach oben.
Gespeichert

silandi

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 154
    • 0

Ich kann einigen hier nur zustimmen.2-300 Figuren liegen doch bei vielen so unangemalt herum.
Da muss man den Kopf nicht in den Sand stecken und einfach weiter machen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1490671320 »
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.963
    • 0

Das ist ein mittleres Projekt. Und mit der Osteroffensive gibt es eine gute Möglichkeit zum Abbau. Zählt nicht, malt!
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Legendenschmied

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 26
    • 0

Ein wenig ist dieser Beitrag zu so etwas wie einem kleinen Blog geworden :)
Vielleicht kann dadurch ja der eine oder andere motiviert werden, etwas öfter zum Pinsel zu greifen.

Zum Thema Standard und Niveau der Bemalung:
Dadurch, dass ich noch einiges zu lernen habe, zum Beispiel wie man Washes richtig einsetzt und wie man richtig Akzente setzt, ist der Anspruch besonders gut zu malen eine neue Schwierigkeit in Sachen Motivation. Vielleicht habe ich mir das zu sehr zu Herzen genommen.
Aktuell plane ich meine Projekte in der Art abzuschließen, wie ich es gut kann, da es anders keinen Sinn macht. In den letzten Wochen gab es leider auch die eine oder andere Woche, in der ich die eine Stunde pro Woche die ich mir vorgenommen habe, nicht eingehalten habe. In der Statistik seit September 16 komme ich noch knapp auf einen Schnitt von über 3 Stunden pro Woche, aber mit sinkender Tendenz. Es wird Zeit wieder durchzustarten.

Ein guter Freund meinte, es macht keinen Sinn sich unter Druck zu setzen und man sollte nur dann malen, wenn man Lust dazu hat. Es sei auch ok, mal keine Lust zu haben oder Figuren weniger gut zu bemalen.
Dem Stimme ich im Grunde zu, habe aber die Erfahrung gemacht, dass der Spaß am malen auch oft erst dann kommt, wenn man erstmal angefangen hat. Man muss sich also zuerst überwinden und diesen Schritt möglichst leicht gestalten. Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich schon Lust auf\'s Malen bekomme, wenn ich einen Podcast höre, da ich das sonst immer beim Malen mache. Ein klassischer Fall von Konditionierung würde ich sagen, aber es klappt.
Sehr hilfreich ist auch, sich nicht zu viel vorzunehmen. Sowohl was die Menge als auch was die Qualität angeht, was mich zuletzt abgehalten hat mich dran zu setzen.

Den Vitrinenstandart den manche Zauberer hier hinbekommen, kann ich nicht so schnell erreichen. Lt.Hazel hat mir angeboten mal zusammen zu malen und er meinte da ich sauber male kann er mir einfache Techniken und Tricks zeigen, wie ich auch gute Ergebnisse erzielen kann. Trotzdem nehme ich mir dafür für den Anfang ein paar Modelle vor die ich noch rumliegen habe (Schotten von GB), die dann Mini für Mini bemalt werden sollen, wenn wir uns treffen. Wenn die mal ausgehen sollten, kommen noch Schotten von Footsore als Verstärkung dazu.
Zuhause alleine male ich dann wie gewohnt weiter.
Die Wikinger an denen ich gerade arbeite werde ich versuchen noch etwas zu pimpen, aber um sie von Grund auf gut zu bemalen, müsste ich sie entfärben. Daher stelle ich sie nun so fertig, wie ich sie begonnen habe.

Niko aus unserer Gruppe definiert den guten Tabletopstandart so: „Grundfarben, Wash und harte Akzente/Highlights. Sieht auf dem Tisch gut aus und geht abnorm schnell, wenn man erstmal den Bogen raus hat.“
Das ist auch mein Ziel.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1494837286 »
Gespeichert

Plastikgeneral

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 158
    • 0

Ich habe über die Jahre ovp Minis von Battlefront im Wert von ca. 1,5K im Schrank liegen. Ist halt so, wenn man sich bei jedem Release etwas eindeckt hier und da ein paar oop Sachen bei ebay ersteigert (Jäger&Sammler). Wenn man merkt, dass es zuviel ist, ist der wichtigste Schritt nichts neues zu kaufen.
Das gute ist, die Minis werden nicht schlecht und in der Regel nie komplett wertlos. Verpackte Sachen packe ich nicht mehr aus Neugierde aus, bis ich sie bemale.
Dann muss man abwägen, ob man die Minis nur zum Spielen braucht oder einfach Spaß am Malen und Sammeln hat.
Womit man nämlich wirklich spielt, kann eine sehr kleine Teilmenge des Zinnberges sein. Neben Platz und Budget kann man mit manchem Verkauf auch einen Menschen glücklich machen, der damit dann wirklich spielt. Okay, die Chancen sind groß, dass es nur auf einem anderen Berg landet :)
Gespeichert

Majakana

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 259
    • 0

Ach Jens... seufz. Wie schön, das es andren auch so geht. Auf mich warten noch haufenweise Dark Angels nebst Landspeeder und Co, Wikinger für Saga etc. pp. Ich habe da genau dasselbe Problem. Komme kaum hinterher, es demotiviert..... Mein Problem ist dann noch, das alles unterzubringen 8|
Die Tipps hier sind nicht schlecht. Ich habe meine Figuren nun erstmal aus den Augen geschafft und bemale nun konsequent meine Briten für Bolt Action. Um mal etwas fertig zu bekommen, habe ich meine Tankspanzer in Standard bemalt, es fehlen nur noch ein paar Decals usw. So halte ich es mit allen zukünftig zu bemalenden Figuren. Das Problem mit dem Bemalen kenn ich auch. Ich will lieber spielen, finde nur das es schei... aussieht so gänzlich unbemalt oder nur grundiert. Macht zumindest mir keinen Spaß.

Also, ran an die Pinsel und machs wie ich oder die andren. Ich schau z.B. auch gern nen Kriegsfilm dabei. Vor Allem die Brücke von Arnheim  Dann läufts meist gleich besser...
Heute z.B. hab ich mich mit meinem Mann hingesetzt. Wollten ein paar Battlereports gucken, aber das kann ich nicht empfehlen... vermal mich dann immer 

Schöne Grüße von der verregneten Ostsee :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1501429572 »
Gespeichert
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen
der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen,
z.B. der Relativitätstheorie... :D
Love the Hobbit und Herr der Ringe :love:

Majakana

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 259
    • 0

Es gibt natürlich noch die Variante bemalen lassen, aber ehrlich gesagt finde ich, das wenn man seine Minis selbst bemalt, naja zum Einen hat man etwas geschafft, dann gehört es nunmal zum Hobby dazu und, und das finde ich besonders wichtig: man haucht ihnen individuelles und eigenes Leben ein. Wenn Ihr wißt, was ich meine. Vielleicht empfinde ich es auch nur so, weil ich eine Frau bin, aber ich finde, hm wie soll ich das sagen, die Minis werden zu einem Teil von einem selbst... Das klingt jetzt irgendwie freekig :blush2: :D
Gespeichert
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen
der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen,
z.B. der Relativitätstheorie... :D
Love the Hobbit und Herr der Ringe :love:

Pedivere

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.125
    • 0

dann bin ich aber auch eine Frau  ;)

als \"Teil von mir selbst\" würde ich es nicht gerade nennen, aber ein bißchen Bindung baut man schon auf wenn man die selber bepinselt hat.

Spielfertig kaufen tue ich nur Dinge die ich selbst besser nicht machen kann. Jeder hat bestimmt seine persönlichen Schwerpunkte, aber ich glaube für die meisten ist das Hobby die ganze Packung. Wenn man nun partout zwei linke Hände hat, kann man gegen bemalen lassen nichts einwenden. Aber ansonsten finde ich schmeckt es ein bißchen nach Schummeln, besonders wenn ich sehe wie bei Cons Clubs Preise gewinnen und ich weiß daß über die Hälfte des Tisches auftragsbemalt ist...

Ich kannte mal einen der immer erzählt hat daß er gegen Acrylfarben allergisch ist. Wir haben ihm mal ein schönes Set Gouache Farben geschenkt, ist aber auch das falsche Mittel gegen Faulheit.
Wenn man es noch nichtmal versucht muß man finde ich das auch ertragen können daß man keine bemalten Figuren hat.
Gespeichert
ach was!

Majakana

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 259
    • 0

Ja, Pedivere, ich kann es grad nicht anders beschreiben... Jeder hat halt seinen Stil und den erkennt man auf die Menge gesehn. Man wird besser, wächst an den Aufgaben und hat dann eben eine eigene Armee aufgebaut und ihr irgendwie Leben eingehaucht. Vielleicht wisst Ihr jetzt, was ich meine ;)
Aber ansonsten gebe ich Dir recht: wenn jemand anderes die Figuren bemalt, sollte man es auch sagen. Mache ich auch. Und wenn man es selbst geschafft hat, hat man allen Grund stolz zu sein, egal, ob Standardbemalung oder Profi. Dazu gehört nicht nur Talent, sondern auch sehr viel Disziplin.
Versuchen sollte man es und auch damit hast Du recht: wer es wirklich nicht kann, kann gern können lassen... also bemalen lassen ;)
Gespeichert
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen
der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen,
z.B. der Relativitätstheorie... :D
Love the Hobbit und Herr der Ringe :love:

Pedivere

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.125
    • 0

hab Dich nicht veräppelt, ich habe auch ein persönliches Verhältnis zu Figuren die ich selbst bemalt habe, als würde ich sie kennen. Liegt auch daran daß ich mir Gedanken dazu gemacht habe wie ich sie bemale und wie ich das hinkriege. Und so entsteht auch der Wunsch besser zu werden mit basteln und bemalen.
Gespeichert
ach was!

Majakana

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 259
    • 0

Hab mich auch nicht veräppelt gefühlt ;)
Gespeichert
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen
der Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen,
z.B. der Relativitätstheorie... :D
Love the Hobbit und Herr der Ringe :love:

Legendenschmied

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 26
    • 0

8 Punkte Wikinger sind bemalt.
Außerdem sind 1500Pkt Night Stalker für KoW fertig.
Nun fehlt noch die Hearthguard für die Spanier.
Die sollte noch bis Ende des Jahres fertig werden.
Danach noch Kleinkram und ein D&D-Dungeoncrawl Projekt.
Dann wäre wieder Zeit für neue Projekte.
Gespeichert

Legendenschmied

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 26
    • 0

Jetzt sind auch die 6 Punkte Spanier für Saga fertig.
Die Night Stalker für KoW habe ich etwas ausgebaut.

Seit dem Eröffnen des Beitrags hat sich was getan und 125 Modelle sind seit dem bemalt worden, davon 45 Kavallerie und 10 Monster.
Außerdem ist das Hügelchen kleiner geworden, da ich 110 Minis verkauft habe und nur 48 neue dazu gekommen sind.

Damit sind 2/5 meiner Modelle bemalt und es bleiben noch ca. 180 unbemalte Saga Modelle, davon einige aus Zinn die meine Erstlingswerke der Sachsen aus Plastik ersetzen sollen. 1/3 der 180 ist schon zusammen gebaut, gebased und grundiert.
Das D&D1-Dungeonprojekt umfasst ca. 160 unbemalte Modelle.
Alle dieser Modelle will ich gar nicht bemalen, da manche Modelle nicht mehr dem Qualitätsstandart entsprechen, den ich gerne hätte.
Neue sollen erstmal nicht dazu kommen, da ich leider zu selten zum Spielen komme und erstmal die bisher fertigen Modelle nutzen will.
Gespeichert

Warboss Nick

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 773
    • 0

Das ist doch eine Ordentliche Bilanz aus malen, kaufen und verkaufen. Freut mich, dass du einen Weg gefunden hast, der für dich funktioniert!
Gespeichert
\"I want night or Blucher!\" - Wellington

212/200 Bemalpunkte in 2018, davon 43 Gelände

Napo Franzosen
Schwyzer
[url=http:/