Kaserne > Projekte

Eine kleine britische Armee 1743-48

(1/29) > >>

Pappenheimer:
Vielleicht habe ich schonmal gesagt, ich würde nie Briten bemalen. Das war so auch richtig bis mir klar wurde, dass Dettingen ohne Briten irgendwie Quatsch ist und da keiner unserer Mitspieler aus der Runde britische Kavallerie malen wollte, habe ich mich mal der Sache angenommen.

Britische Armee
Kavallerie:
Major-General (Howard)

Inniskilling (6th) Dragoons
Queen's Own (7th) Dragoons
Bland's dragoons - King's own
Rich's (4th) Dragoons

King's own Horse
Ligonier's / Black Horse

Infanterie:
Major-General (Pulteney)

Pulteney\'s Regiment (13th) Infantry
King\'s Regiment (8th) Infantry
Sempell's Highlanders (42nd) Infantry
Howard's Regiment (19th) Infantry
Skelton's regiment (12th) infantry
Royal Welsh fusiliers (23rd) infantry
1st foot guards

Artillerie:
1 3-Pfünder
1 6-Pfünder
1 12-Pfünder

Hier also die erste Einheit einer kleinen britischen Streitmacht.

Die Inniskilling Dragoons.
Das Regiment ist besonders interessant für mich, da es faktisch an fast allen größeren Gefechten des Krieges teilgenommen hat. Selbst bei Rocoux war es als eines der nur drei berittenen britischen Regimenter anwesend.

20170407_185108[1] by Mme. du Jard, auf Flickr

20170407_185129[1] by Mme. du Jard, auf Flickr

Der Trommler hat im Eifer des Gefechts seine Mütze verloren und einen Dreispitz der normalen Mannschaften aufgesetzt.  8)

tattergreis:

--- Zitat von: \'Pappenheimer\',\'index.php?page=Thread&postID=247634#post247634 ---Der Trommler hat im Eifer des Gefechts seine Mütze verloren und einen Dreispitz der normalen Mannschaften aufgesetzt.
--- Ende Zitat ---
Schäm Dich!  Aber ansonsten sehr schöne Fitzelarbeit  :thumbup:

Pappenheimer:
Danke, Tattergreis. War mir auch garnicht bewusst, dass die so aufwändige Uniformen haben...

Ab jetzt werde ich fast keine Zeit mehr zum Malen haben bis zum Mai.

Dafür gibt es jetzt noch ein Schmankerl hier.

Ich habe zwei Brigadebefehlshaber gemalt.

20170407_185259[1] by Mme. du Jard, auf Flickr

Bei der linken Figur handelt es sich um einen General. Ich habe mich an einem Porträt des Major-General Charles Howard orientiert.
Die linke Figur zeigt einen höheren Offizier in der Uniform vom Pulteney\'s Regiment. Eigentlich müsste es daher Harry Pulteney selber sein. Pulteney selbst wurde 1743 Major-General. Sein Regiment war bei Dettingen, Fontenoy, Culloden, Rocoux und Lauffeldt - also allen bedeutenden Schlachten des Krieges mit britischer Beteiligung dabei.
Für Howard habe ich ein Zvezda-Pferd genommen und einen Revell-Offizier der Österr. Infanterie drauf gesetzt. Für Pulteney diente erstmals eine Zinnfigur von Schmäling. Ich muss schon sagen, dass die Zinnfigur deutlich schwieriger zu bemalen war und von den Proportionen her nicht wirklich zu den filigranen Miniaturen von Revell oder sogar zu den stämmigeren von Zvezda passt.

20170407_185327[1] by Mme. du Jard, auf Flickr

Bei den Gäulen ist der Unterschied noch frappierender.

Als einzelne Modelle kann man sie wohl verwenden, in einer Einheit sähe es schon ulkiger aus.

Pappenheimer:
Nun ist meine letzte Einheit der anglo-hannoveranischen Kavallerie für Rocoux und Dettingen fertig: Queen\'s Own Dragoons.





Ich finde die weißen Aufschläge, Westen etc. etwas arg langweilig. Vor 1751 waren obendrein auch die Hosen weiß. Da mich das störte, habe ich wenigstens dem Offizier eine lederfarbene Hose verpasst.  8)

Bayernkini:
Entweder es liegt an der Perspektive oder sind die beiden rechten Reiter/Pferde tatsächlich etwas mehr genährt als der Rest?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln