Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 08. Dezember 2019 - 19:49:17
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Angels of Mortis - Aufbau und Hintergrund meiner Space Marines  (Gelesen 236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sharku

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.624
    • 0

Hallo liebes Sweetwater,

seit ewigkeiten habe ich nicht wirklich mehr etwas gezeigt hier im Forum. NatĂŒrlich war man nicht Tatenlos.
Schon eine ganze weile spielte ich mit dem Gedanken endlich mal wieder etwas in Richtung SciFi zu machen, 40k!, zu bemalen wie man möchte, seiner Phantasie mal richtig freien lauf lassen nachdem man Jahrelang nur historisches bemalt hatte.
Erst dachte ich das was neues her muss, du bemalst einfach die Minis die dir gefallen und danach dann schreibst du an einem regelsystem das die gefĂ€llt rum und machst das passend fĂŒr deinen Geschmack.
Dann kam allerdings alles anders und Armageddon Shadow Wars erschien und die neue Edition von 40k wurde angekĂŒndigt. Das Ă€nderte natĂŒrlich alles ;-)

Seit dem habe ich schon ein paar spiele mit der neuen Edition gehabt und muss sagen das sie mir wirklich spaß gemacht hat. Denke das waren die ersten 40k spiele seit fast 10 jahren, Fan des Hintergrund war ich allerdings auch in den jahren ohne des Spielens von 40k.
Da ich Spiele mit einem Hintergrund schöner finde und es einfach klasse ist wenn man spielerisch eine Geschichte erzĂ€hlen kann denke ich mir gerade nach und nach alles ĂŒber meinen eigenen Space Marine Orden, das passende Sonnensystem bzw einen ganzen Sektor usw aus.

Als Anfang schreibe ich gerade eine kleine Geschichte um den Hintergrund fĂŒr mehrere Spiele liefern zu können und nebenbei meinem eigenen orden eine Geschichte und den Charaktern auf dem Spielfeld Namen zu geben.

Nach und nach werde ich hier Bilder der fertigen Modelle posten und die Story weiterschreiben.

Konstruktive Kritik ist gerne gesehen und VorschlĂ€ge und Ideen natĂŒrlich auch sehr gerne.

_____________________________________________________________________________

Die Besprechung
Der Staub und Dreck von Rewan 4 an der ServorrĂŒstung des Captains war noch frisch als er durch die GĂ€nge des Schlachtkreuzers schritt. Er war auf dem Weg in die Kommandozentrale des Schiffes und wurde von einem Scout Seargent begleitet, dessen AusrĂŒstung auch eine grĂŒndlichere Reinigung eines Servitors des Ordens gebraucht hĂ€tte. Aber dafĂŒr war keine Zeit geblieben als der Befehl kam auf das Flaggschiff zu kommen und an einer Besprechung der KompaniefĂŒhrer teilzunehmen.
„Ich war zufrieden mit der Leistung der Kompanie Seargent, allerdings sollten die MĂ€nner noch weiter im Zusammenspiel der verschiedenen Einheiten ĂŒben. Da gibt es noch Verbesserungspotential.“
 Seargent Marod kratzte sich verlegen am Hinterkopf als er dem Captain recht gab, dies war typisch fĂŒr seinen Vorgesetzten. Als erstes kam ein einfaches Lob ĂŒber die Leistung der Aspiranten und gleich darauf Kritik. Marod war dies seit Jahren gewohnt und machte sich nicht mehr viel daraus, dass kratzen am Hinterkopf war eine alte Angewohnheit aus Zeiten lange vor den Tagen des Ordens an denen er sich nicht mehr wirklich erinnern konnte. Sie brauchten beide noch eine geraume Zeit bis Sie endlich vor der Kommandozentrale standen. Diese vertrieben sie sich damit, weiter ĂŒber Details und Verbesserungen des gerade auf der OberflĂ€che des Planeten stattfindenden Kompaniemanövers zu sprechen.
Als der Befehl ĂŒber das Vox kam standen Sie gerade neben einem Kommandorhino in einer der weiten und trostlosen WĂŒsten des Planeten und beobachteten die 10. Kompanie der Angels of Mortis bei einem ihrer andauernden Manövern. Nun nach 3 Std Flug und einer gefĂŒhlten Ewigkeit des Weges durch dieses riesige Schiff standen Sie aber endlich vor dem Eingang zur Zentrale des Schlachtkreuzers und wurden von Zwei BrĂŒdern der Leibgarde des Meisters begrĂŒĂŸt, die mit Ihren Boltern salutierten und den beiden Neuankömmlingen die gepanzerte TĂŒr öffneten.
Ein lautes Zischen erklang als die Tonnenschweren TĂŒren aus Ceramitstahl aufgingen und seitlich in den WĂ€nden verschwanden. Die beiden Space Marines betraten einen großen Raum in deren Mitte mehrere andere Hochgestellte OrdensbrĂŒder standen. Dort war ein Tisch mit einem Lageplan aufgebaut dessen Licht einer Holografischen Projektion die MĂ€nner in helles Licht tauchte in diesem ansonsten nur von Kerzen beleuchteten Raumes. Auf dem Weg kam ihnen ein Ordensdiener entgegen der es anscheinend sehr eilig hatte den Raum zu verlassen, nachdem er die Kerzen angezĂŒndet hatte.
„Captain Lando, Seargent Marod“ erklang die tiefe Stimme des Ordensmeisters Baldur und winkte die beiden heran. „Es ist schön das Ihr hier seit, kommt nĂ€her, wir haben keine Zeit zu verlieren.“
Neben dem Ordensmeister standen noch weitere Captains des Ordens am Tisch, Farold, die rechte Hand des Ordensmeisters und AnfĂŒhrer des Veteranenkompanie., Hakon und Geranus die Captains der 2. Und der 3. Kompanie. Sowie etwas weiter abseits im Schatten des großen Raums, auch der Meister der Reinheit Helmar, seines Zeichens der oberste Ordenspriester des ganzen Ordens und einer der Engsten Berater des Meisters. WĂ€re Marod nur ein normaler Mensch gewesen und nicht ein Astartes hĂ€tte er den Meister der Reinheit vermutlich erst entdeckt wenn dieser seine Stimme aus dem dunklen ertönen lassen hĂ€tte. Er stand einige Meter abseits und wurde von den Dunkelheit des großen Raumes gĂ€nzlich verschluckt. Irgendetwas musste ziemlich schiefgelaufen sein wenn man sie aus einer laufenden Übung extra hier auf das Flaggschiff beordert hatte und Sie sich nun hier unter den wichtigsten FĂŒhrern des Ordens zusammen fanden.
Gespeichert