Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 24. Januar 2019 - 08:45:54
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Frage zu Befreiungskriegen - Köln - 1814  (Gelesen 68 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 299
    • Profil anzeigen
    • 0
Frage zu Befreiungskriegen - Köln - 1814
« am: 21. Dezember 2018 - 16:06:51 »

Ich habe eine Recherchefrage, die mich schon seit Wochen umtreibt und hoffe, mir kann vielleicht jemand aushelfen:
Ich suche zeitgenössische Bilder oder Beschreibungen des Kölner Ufers auf Höhe des Stadtteils Niehl um 1814 herum.

Hintergrund:
Dort, direkt gegenüber des Stadtteils Mühlheim, muss auf relativ freiem Feld (?) eine französische Schanze gestanden haben, die am 3.1.1814 von Ferdinand Wilhelm Franz Boltenstern und einer Landwehr aus 150 bergischen Rekruten, einem unter seinem Komnando stehenden Bataillon preußischer Gardejäger und etwa 20 russischen Dragonern erstürmt wurde.
Letztere gelangten sogar bis an die Eigelsteintorburg in der damaligen Stadtmauer von Köln, bevor sie sich aufgrund der heftigen Gegenwehr der dort stationierten Franzosen zurückziehen mussten. Boltenstern wurde bei diesem Rückzug über den Rhein tödlich verwundet.

Ich wäre für jede Hilfe dankbar.
Das Kölner Stadtarchiv fällt ja leider aus bekannten Gründen für längere Zeit als Recherchehilfe aus. Ich weiß, dass dort Pläne der französischen Besatzungs- und späteren Regierungsmacht liegen, die sich mit diesem Teil von Kölns Verteidigung befassen. Aber da ist wie gesagt auf unabsehbare Zeit kein rankommen möglich. Andere Hilfen habe ich in den letzten drei Monaten nicht gefunden, daher hier jetzt die Frage in die Runde, ob da jemand Kartenmaterial oder Lesestoff (online oder zur Ausleihe) zur näheren Umgebung der Schanze bzw. des Riehler Ufers zu dieser Zeit für mich hat.
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

D.J.

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 299
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Frage zu Befreiungskriegen - Köln - 1814
« Antwort #1 am: 21. Dezember 2018 - 17:24:50 »

Ich habe Hilfe bekommen.

Das Mülheimer Häuschen (mir bisher nur aus ein paar Erzählungen meines Großvaters noch ansatzweise im Gedächtnis), spielte bei dem Versuch des preußischen Offiziers Boltenstern die Franzosen aus Köln zu vertrieben, wohl eine wichtige Rolle.
Dort waren offenbar einige Franzosen stationiert, die aber ohne Gegenwehr aufgaben. Die Schanze muss also recht einfach einzunehmen gewesen sein, was aber im späteren Verlauf der Geschichte auf typisch kölsche Art hochstilisiert wurde.
Das Gelände ist auch heute noch begehbar (Rheinpark an der Mülheimer Brücke, neben der DJH Jugendherberge am Niederländer Ufer) Außer dem "Mülheimer Häuschen" muss sich dort wohl noch ein kleiner Exerzierplatz befunden haben (evtl. angeschlossen an das Häuschen?), aber ansonsten war das Ufergelände offenbar neben einem kurzen Strand aus Sand und kleinen Steinen fast wie heute stark mit Gras und einigen sehr alten Bäumen bepflanzt.
Ein Diorama wäre also keine große Herausforderung in Sachen Geländebau.
Danke an alle, die sich vielleicht parallel auch umgesehen haben, ich kann trotz dieser ersten Hilfen immer noch Bilder oder Lesetipps brauchen!
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D