Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 19. April 2019 - 17:23:51
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne  (Gelesen 877 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #15 am: 03. Februar 2019 - 10:27:55 »

Der Aufbau des kommenden Schlachtfeldes beginnt ;)
Wie oben gezeigt, wurde ein 3x2 gro├čes Kampffeld auf der Kampagnenkarte ausgew├Ąhlt.Hier nochmal der Kampagnenkartenausschnitt ohne Einheiten.


Diese Situation wird jetzt auf dem TT-Schlachtfeld nachgebaut, sprich alle auf der Kampagnenkarte gezeigten Hauptgel├Ąndest├╝cke wie die beiden St├Ądte,Stra├čen/Bahnlinien (Bahnlinie = gleichbedeutend mit Stra├če), sowie das Flu├čst├╝ck im Norden.

Somit schaut das vereinfachte Schlachtfeld so aus. Auch die ben├Âtigten Einheiten (Counter) wurden vorbereitet.
Dieses vereinfachte Schlachtfeld kann nun im beiderseitigen Einvernehmen noch etwas mit mehr passenden Gel├Ąnde versehen werden,wobei das Regelwerk da den Spielern gro├če Freiheiten l├Ą├čt, sprich nicht bis ins Detail vorschreibt, wo welcher Baum und wo welche Kanone zu stehen hat.
Das Regelwerk ist eher f├╝r die ambitionierten "Szenario-Spieler" gemacht, die wissen was sie tun, selbst wenn ein Szenario "asynchron" ist.

Bez├╝glich zus. Gel├Ąndeaustattung werde ich mich noch mit Junior absprechen was Sinn macht (Im Zweifel hat der Verteidiger n├Ąmlich das letzte Wort).Das h├Ąngt dann auch davon ab, wie ich die finalen Siegbedingungen festlege.

Normalerweise sind die Siegbedingungen wieder (f├╝r den Otto Normalverbraucher) 25% gebrochene Einheiten, aber ich bin als "Szenario-Freak" ein absoluter Gegner von (ausschlie├člich) solchen "allerwelts" Siegbedingungen.

Wahrscheinlich wird die Siegbedingung grob in der Art lauten:
Die in Unterzahl befindlichen US Truppen m├╝ssen bis zum Ende der Schlacht den Stra├čenknotenpunkt "Gettysburg" frei von gegnerischen Einheiten halten.
Und davon abh├Ąngig werden wir dann bestimmt auch noch den einen oder anderen H├╝gel und/oder W├Ąldchen rund um Gettysburg platzieren.

« Letzte ├änderung: 03. Februar 2019 - 10:34:00 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #16 am: 07. Februar 2019 - 18:10:22 »

Heute wurde also die erste TT-Schlacht geschlagen.

Hier das Setup, wobei wir die H├╝gel im beiderseitigen Einvernehmen hinzugef├╝gt hatten.Das waren die beiden Initial-Einheiten, die direkt im festgelegten Kampffeld drinnen waren (s.o.).

Doubleday┬┤s Division stellte sich auf den H├╝gel bei Gettysburg auf, w├Ąhrend die CS Division (Pendler) aus dem Kampagnenfeld aufmarschierte, wo er angegriffen hatte.

Festlegen der Siegbedingungen:
Das w├Ąre normalerweise, 25% gebrochene Einheiten, was 3 auf US und 4 auf CS Seite ergeben h├Ątte.Wir beschlossen aber, als Siegbedingung f├╝r die US Truppen, das Halten des mittleren H├╝gels vor Gettysburg festzulegen.



Reserven:
Danach wurde aber erstmal festgelegt, von wo und wann die Reserven eintreffen.



Zuerst legen die Spieler fest, auf welchen Weg (bis zu drei erlaubte Berwegungsfelder) ihre Einheiten eintreffen und in welchen Sektor. Einheiten die hierbei durchgehend auf einer Stra├če bleiben, k├Ânnen bei ihren folgenden Reservewurf +1 addieren.
Wie man sieht, Andersons und Wadsworth Divisionen entschlossen sich f├╝r den k├╝rzesten Weg (1 Feld), Robinson brauchte mind. zwei und Heth hatte eh nur die M├Âglichkeit das Gebirge ├╝ber die Stra├če zu ├╝berqueren und brauchte drei Felder (aber +1 f├╝r Stra├če).
Die Wurfergebnisse ergaben laut Reservetabelle:

Anderson "4" = Turn 2
Wadsworth "1" = Turn 3Robinson "3" = Turn 3
Heth "4" +1 Stra├če = Turn 3

Danach wurde das wichtigste ausgew├╝rfelt, wie lange dauert die Schlacht.
M├Âglich waren zwischen 7 Turns/Stunden - 12 Turns/Stunden, wobei je k├╝rzer desto besser f├╝r die unterlegenen US Einheiten (sollte man meinen).
Junior w├╝rfelte eine "1" was 12 Stunden/Turns ergab und somit eigentlich genug Zeit f├╝r die CS, ihre Truppen rechtzeitig ins Feld zu f├╝hren.

Hier sieht man gerade "Andersons" Division als Reserve Ende des zweiten Turns (09.00 Uhr) eintreffen



im Folgeturn (10.00 Uhr) dann u.a. Heth┬┤s Division, der die Stra├če nutzte um eine erweiterte Stra├čenbewegung mit anschlie├čender Zusatzbewegung nutzte, um schnell ins Geschehen einzugreifen.



Das Ergebnis der Schlacht verk├╝rze ich mal (zumal das Spielen und gleichzeitig fotografieren/notieren ├Ątzend ist).

Die CS Truppen konnten bis Turn 7/8 beide gegnerische Gener├Ąle ausschalten, was bis dahin f├╝r einen Sieg gereicht h├Ątte, wenn wir nach den Standardsiegregeln gespielt h├Ątten, da ausgeschaltete Gener├Ąle zu den "Broken Units" dazu z├Ąhlen.

Aber wir hatten ja eine andere Siegbedingung festgelegt. Und da gelang es den CS Truppen letztlich nicht, trotz 12 Spielz├╝gen, die US Truppen vom H├╝gel zu vertreiben, da die US Truppen zwar viel einstecken mu├čten, aber die CS miserable Kampfw├╝rfe mit ebensolchen "Rally-W├╝rfen" hinlegten, und pl├Âtzlichdie CS Truppen, vor allem im letzten Spieldrittel, im wahrsten Sinne des Wortes "wegbrachen".

Ich habe die finalen gebrochenen Einheiten nicht mehr gez├Ąhlt, aber nach 12 Turns glaube ich, hatten die CS mehr gebrochene Einheiten als die Union, somit ging der Sieg der Union in v├Âllig Ordnung.

Die geschlagenen CS Einheiten ziehen sich auf der Kampagnenkarte W6 Felder in Richtung ihres n├Ąchstes Supply Depots - Chambersburg, zur├╝ck.


Kampagnensiegpunkte:Auch hier w├╝rfelte Junior wieder ├╝berragenend sprich eine "6" und somit bekam er W6+6 = 12 Kampagnensiegpunkte gut geschrieben.

Punktestand: CS 8 : 12 US

Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #17 am: 03. M├Ąrz 2019 - 10:37:59 »

Nochmal die Gelegenheit mit Junior genutzt, den 3. Turn in der Kampagne zu spielen.
 
 Hier erstmal noch das Ende des zweiten Turns als Nachtrag, nach der Tabletop Schlacht. Da die Rebellen ja die TT-Schlacht verloren hatten, m├╝ssen sich alle beteiligten Divisonen vom Schlachtfeld (ich habe das Initialfeld, d.h. das Feld von "Doubleday" genutzt, da es nicht genau beschrieben war) W6 Felder in Richtung des n├Ąchsten eigenen Supply Depot zur├╝ckziehen.
 Hierbei darf man durch eigene Divisionen hindurch. Ansonsten sind die R├╝ckzugregeln wieder relativ gro├čz├╝gig/frei zu handhaben (gesunder Menschenverstand), nur wenn es absolut keine sinnvollen R├╝ckzugsm├Âglichkeiten g├Ąbe (unpassierbares Gel├Ąnde, feindliche Truppen) w├Ąre die Division inkl. aller dortigen Brigaden "gebrochen".
 
 Hier sieht man also die gew├╝rfelten R├╝ckzugsfelder und die Endst├Ąnde des II Corps der Konf├Âderierten.

 yBGB-XXa-LFGWqEbsHeau0lBqIrdnBYnXnNmSp29
 
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #18 am: 03. M├Ąrz 2019 - 10:39:34 »

 TURN 3:
 
 Event Card:
 Diesmal "Ewell Extorts". Damit gibs diesen Turn +1 "Staff W├╝rfel" f├╝r jede Division von Ewell, die sich in Pensylvania befinden, sprich alle drei Divisionen = +3 Staff W├╝rfel.
 

Staff Dice (Befehlsw├╝rfel):
 Dann wurden jeder Armee wieder die Anzahl der Befehlsw├╝rfel zugeteilt, die sie anhand der Startdepots haben.
 Die Verteilung diesmal:
 CS = 8 +3 f├╝r die Eventkarte = 11,
 US = 10
 
Startbewegung Baggage Train:
 Dann wurde wieder der Baggage Train bewegt, diesem teilte ich einen Befehlsw├╝rfel zu der "5" ergab, somit bewegte sich der Train die "freien" 4 + 5 Felder (solange komplett auf Stra├če/Schiene) und landete s├╝dlich von Chambersburg.
 
 mv9YwpM_wmU97K7anU1kPiK1Zy13q2tNqa4UAC03
 
 
 Bewegung 1a/CS:
 Diesmal wurde das II Corps zuerst bewegt. Hier startete ich mit der Division von Rodes, die ich mit Befehlsw├╝rfel (+4) in das Feld von der US CAV Division "Gregg" bewegte und somit wieder einen Angriff initierte. Der Verteidiger legte wieder das 2x2 Schlachfeld fest, dann wurde wieder geguckt, ob beide Seiten mind. 3 Divisionen innerhalb des Schlachtfeldes +3 Felder haben.
 Da dies diesmal nicht der Fall war, konnte somit keine TT-Schlacht gew├Ąhlt werden, sondern nur "Skirmish" oder "Retreat". Aus "erkl├Ąrspieltechnischen" Gr├╝nden haben wir nun beide mal "Skirmish" gew├Ąhlt.
 Jeder wirft dann einen W6 + die Anzahl der Brigaden in der Division.
 CS Rodes: 1 + 6 Brigaden = 7
 US Gregg: 5 + 4 Brigaden = 9
 
 Sieger des Skirmish also die Union. Ausserdem haben die CS eine "1" gew├╝rfelt, was bedeutet, sie m├╝ssen einen Brigade als "broken" markieren/entfernen.
 Da habe ich dann die Brigade "Ramseur" gew├Ąhlt, da diese mit Kampffaktor -2 die schlechteste in der Division war.

 wMZ-gxvln7TcSTZUdPSeFF9zdZ1AtTj06Vte0Utx
 
 
 Der Verlierer des Skirmish, als die Konf├Âderierten, ziehen sich W3 Felder zur├╝ck, was 3 Felder Richtung Harrisburg ergab und sie neben Buford platzierte.
 Ausserdem bekam die Union W3 Siegpunkte f├╝r die Kampagen was "2" ergab und das Scoreboard
 lautete nun:
 Union 14 : Confederate 8

 krTBf5rEYYmkUBm64C8pqa8QkK_XRiJoPaUW9B6C
 
 
 Als n├Ąchstes bewegte ich noch "Johnsons" Division 1 Feld s├╝dlich von Harrisburg, damit blieb ich zumindest vorl├Ąufig im/um 1 Feld um Harrisburg, was den jeweiligen US Turn-Siegpunkt bis auf weiteres verhindert.
 Early hingegen griff die "Pickets" bei Columbia an, um ggf. bald in Lancaster einzumarschieren und der Union diese Supply-Punkte zu nehmen.
 Die Pickets machen im Gegensatz zu den regul├Ąren Truppen keine Skirmish Battles, sondern ziehen sich einfach W3 zur├╝ck, hier 3 Felder.

 2-JcfPUSt6kl961nepyOv5b83OlHg8Ve_Cz7Wyzh
 
 
 Bewegung 1a/US:
 Hier hat Junior falsch gedacht, weil er meinte, da├č bei einem reinem Skirmisch auch die angrenzenden unterst├╝tzen, was aber nicht der Fall ist.
 Sonst h├Ątte er sich mit seiner Kavallerie (zumindest Gregg┬┤s Divison) Richtung Lancaster bewegt, zum einen um die Br├╝cken vor Zerst├Ârung durch die CS Truppen zu sch├╝tzen (was Siegpunktabzug f├╝r die Union gibt), ggf. Lancaster wieder zur├╝ckzuerobern usw.
 Er bewegte seine Kavalleriedivisionen stattdessen Richtung Harrisburg und Buford┬┤s Divison initierte wieder eine Schlacht.
 
 OuvkSN8SfXhvQT68FHzXpol1ZdwQLQGlcV1hzSEb
 
 
 Da wieder keine der beiden Seiten mind. 3 Divisionen innerhalb des Schlachtfeldes +3 Felder hatten, gabs wieder nur die Option
 "Skirmish" oder "Retreat". Und wieder haben wir beide "Skirmish" gew├Ąhlt.
 Jeder wirft dann einen W6 + die Anzahl der Brigaden in der Division.
 CS Johnson: 5 + 5 Brigaden = 10
 US Buford: 3 + 3 Brigaden = 6
 
 Die Union verliert das Skirmish und Buford zieht sich zur├╝ck und die CS bekommen W3 Siegpunkte, was "3" ergab.
 Scoreboard: Union 14 : Confederate 11
 
 xWEYRHayQv2t6G8d8hgfLplP5JpvRzueRRzD4E0e
 

 Bewegung 2a/CS:
 Diesmal bewegte ich das I Corps s├╝dich von Hagerstown und initierte mit einem Angriff von "Pickett┬┤s" Division in das Feld von Crawford wieder eine Schlacht.
 Da es sich ja um ein Ekl├Ąrszenario handelt, beschlossen wir, da├č wir beide wieder eine TT-Schlacht ausf├╝hren, ist ja wieder m├Âglich, da beide Seiten mind. 3 Einheiten im "3-Feld-Umkreis" um das skizzierte Schlachtfeld haben.
 
 LOEFrgwlJCpKpTR-ayl320r0QAr5ynyHAzLIl0Cq
 
 tO1Erssd_HTX49_PMeig8cAje1ei8P8EEmfHNAEA
 Das ganze wird aber dauern, aber vielleicht findet dann diese TT-Schlacht ja schon komplett mit 2mm Fig├╝rchen statt wie bisher mit "Pappcountern" statt.
« Letzte ├änderung: 04. M├Ąrz 2019 - 10:43:21 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #19 am: 03. M├Ąrz 2019 - 11:45:43 »

So, der Turn 3 der Kampagne ist soweit wieder fertig, als da├č er wieder in eine TT-Schlacht m├╝nden wird. Das wird aber dauern, aber vielleicht dann ja schon komplett mit 2mm Fig├╝rchen statt Pappcountern.
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #20 am: 03. April 2019 - 10:47:53 »

Da sich mein "Vicksburg" Projekt

https://sweetwater-forum.net/index.php/topic,23535.0.html

dem Ende naht (ja alle Fig├╝rchen sind bemalt, Bilder der ganzen Vicksburg-Platte und Einheiten folgen die Tage), wei├č ich schon wie es weitergeht.

Als erstes nat├╝rlich mit der ausstehenden AoF-TT-Schlacht hier in der Gettysburg-Kampagne, dann endlich mit 2mm Fig├╝rchen statt wie bislang Pappcountern  ;)

Und dann werde ich bis n├Ąchstes Jahr die "Vicksburg"-Einheiten mehr als verdoppeln, da├č genug f├╝r Gettysburg zur Verf├╝gung stehen.
Au├čerdem steht dann nat├╝rlich auch ein Szenario an, welches ich nat├╝rlich auch auf CON┬┤s zeigen will, und da werde ich, wenn schon Gettysburg-Kampagne, auch das Gettysburg aus dem AoF-Szenarienb├╝chlein, nehmen.

Zur Vereinfachung werde ich das dortige Schlachtfeld nicht (komplett) in 3D nachbauen/darstellen, sondern werde mir wieder eine Spielmatte erstellen lassen, die ich dann ja mit zus. 3D-Geb├Ąuden, Wald usw., versch├Ânern kann.

Als erstes geguckt, gibts schon was "Gettysburg"-artiges und f├╝ndig geworden.

https://www.tinywargames.co.uk/online-store/Gettysburg-6x4-feet-p127100304


Da ich davon ausging (und Recht hatte), da├č es sich um eine 6mm scale Matte/Vorlage handelt,
Tinywargames angemailt, ob sie mir das Teil auch 50% scaliert, also 3x2 Fu├č liefern k├Ânnen,
weil ich es ja f├╝r 2/3mm nutzen will.
Leider war das nicht m├Âglich. Aber da ich ja weiterhin vermutete, da├č die Matte wieder von Ivan Golyjenkov
http://wars175x.narod.ru/wargameprint/designe.html

erstellt wurde,
der ja auch schon diverse customized Vorlagen f├╝r mich (Basques Road, Borodino z.B) gemacht hat,
diesen wieder direkt kontaktiert.

Und ja, ich kriege nun diese digitale Mattenvorlage (nach wie vor in 6mm scale und 6x4 Fu├č) und lasse mir sie dann nach Bedarf,
zun├Ąchst 50% skaliert, wieder selber drucken.
Diesmal werde ich wahrscheinlich mal DeepcutStudio
https://www.deepcutstudio.com/

in Anspruch nehmen.
Sobald die Matte dann da ist, gibts erste Bilder mit meinen 2mm-Fig├╝rchen. Dann wird wie gesagt, langsam aufgestockt und die Matte auch mit 3D-Geb├Ąuden im passenden Ma├čstab versehen.






 


« Letzte ├änderung: 03. April 2019 - 11:16:53 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • Beitr├Ąge: 718
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #21 am: 03. April 2019 - 13:16:02 »

Meine absolute Hochachtung wie Du Dich in Deine Projekte reinh├Ąngst.

Was Du alles "anstellst" um an gew├╝nschtes oder ben├Âtigtes ran zu kommen ist klasse.
Ebenso die Ausdauer.

Nochmal vielen Dank daf├╝r.
Gespeichert

Sorandir

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.441
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #22 am: 03. April 2019 - 13:23:41 »

Sieht sehr interessant aus das ganze. Vor allem, dass und wie strategische Kartenbewegungen zu Skirmishes und Feldschlachten (Wargames) f├╝hren, ist etwas, was ich auch gerne ├Âfters in meinen Spielen haben wollen w├╝rde. Man spielt ja eigentlich immer nur das Gefecht an sich und k├╝mmert sich kaum darum, wie es dazu kam bzw. wie es danach weitergeht.
ACW ist jetzt nicht so mein Ding, aber wenn┬┤s sowas f├╝r den 30jK oder generell das 17./18.Jahrhundert g├Ąbe, w├Ąr ich sofort dabei ...
... bzw. gibt es solche (├Ąhnliche) Regeln f├╝r den genannten Zeitraum und ich kenne sie nur nicht ? 
... mir f├Ąllt dazu nur das Bl├╝cher-Anh├Ąngsel (Scharnhorst ?) ein, aber Napo ist mir auch bissl zu sp├Ąt bzw. war sowei ich es mitbekommen habe, nicht so detailliert wie das gezeigte Gettyburg-Ding.
Wieauchimmer: mir gef├Ąllts und ich werd das hier weiterverfolgen.
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #23 am: 03. April 2019 - 13:33:51 »

Zitat
ACW ist jetzt nicht so mein Ding, aber wenn┬┤s sowas f├╝r den 30jK oder generell das 17./18.Jahrhundert g├Ąbe, w├Ąr ich sofort dabei ...
Zitat

@Sorandir: Die Regeln sind wirklich so einfach, da├č du sie als erfahrener TT┬┤ler bestimmt f├╝r deine Epoche/Feldzug verwenden und notfalls minimal anpassen kannst.
Du brauchst im Prinzip nur eine passende Karte mit einen Gitternetz belegen und dir die Siegbedingungen ├╝berlegen.
Alles andere, wie Bewegungsregeln usw. w├╝rde ich jetzt auch (ohne gro├če ├änderung) f├╝r andere Epochen verwenden.

Ich finde diese Kampagnenregeln wirklich so einfach und "universell" einsetzbar, fast wie DBA f├╝r alle Epochen  ;)

« Letzte ├änderung: 03. April 2019 - 13:37:55 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #24 am: 07. April 2019 - 11:02:28 »

Die Nachricht von "Deepcutstudio" bzw. UPS bekommen, da├č die bestellte Matte am Dienstag eintrifft.
Sollte das tats├Ąchlich sein, w├Ąren es nur 7 Tage von Bestellung bis zur Lieferung gewesen!
 
Da ich ja angedeutet habe, da├č man/ich die Matte ja mit zus. 3D-Geb├Ąuden/Gel├Ąnde aufwerten kann, gleich geguckt, was ich noch an H├Ąuschen usw. rumliegen habe, die ich ggf. daf├╝r verwenden kann.
 
Zuerst also mal die Szenariokarte angeschaut, was brauche ich ev. an Geb├Ąuden

 Z1veZBmOUUGtas2hzWDNt-2O6IIz4whjkJdZoBR-
 
Dann eben in  meinen Fundus gesucht (wobei eine aktuelle Lieferung gerade unterwegs ist), welche H├Ąuschen ich ggf. daf├╝r verwenden kann.
Verwenden kann hei├čt f├╝r mich immer keine 1:1 Dioramenvorlage, sondern pragmatisch, was habe ich.
 
Damit ich dann ungef├Ąr wei├č, wie gro├č die Gel├Ąndest├╝cke werden sollen, spiele ich dann immer den Vorteil aus, wenn man eben die Mattenvorlage selber als digitales File besitzt.
Sprich das File in ein Posterprogramm geladen, die Gr├Â├če eingegeben, wie die gelieferte Matte dann sein wird und die Teile dann ausgedruckt, wo eben Gel├Ąnde platziert wird.

Diese Ausdrucke werden dann auch gleich als "Basevorlage" genutzt.

 nZLsdhgwBBjuI5pi9jTk8_ET6lrgh-Q3mLaelOuN
 
Hier also mal Gettysburg, wobei ich erstmal/haupts├Ąchlich H├Ąuschen hingestellt habe (ausser Bahnhofsbereich), die schon in meinen Fundus sind. Wie gesagt, teilweise nutze ich sie auch, und ein anderer Teil wird dann mit "passenderen" ersetzt.

 8RUayfoluFYxf-3ATpEULiTXKct2kYoIWKqgrDzK
 
Hier der Bereich der "Rose" Farm.
Das mit Hecken umrandete "Feldst├╝ck" ist ein Fertigteil von Irregular Miniatures. Kann nat├╝rlich noch weiter aufgepeppt werden.

 8ci4C6TtftK080U-frikm5_Ar8gaw7PmCB5cp0r5
 
So und jetzt warte ich mal auf Dienstag dann schauen wir mal, wie die Originalmatte dann ausschaut, mit Gel├Ąnde und Fig├╝rchen drauf  ;)
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #25 am: 15. April 2019 - 13:52:09 »

Die "Gettysburg" Matte von Deepcutstudio ist da!
 
1) Lieferung:
von Bestellung bis Lieferung = 13 Tage. Absolut top. Wobei mich die urspr├╝ngliche Nachricht von UPS, das sie die Matte schon nach 7 Tagen liefern wollen, doch sehr erstaunt hat.
 
2) Qualit├Ąt der Matte:
War die erste Bestellung bei Deepcutstudio und die erste "Mauspad" Matte.
Kurz gesagt, auch wenn das die teuerste Mattenqualit├Ąt ist, aber wenn wieder Matte, dann werd ich werd nix anderes mehr bestellen!
 
3) Bestellablauf/Support:
Der "Print-O-mat" von DCS verlangt gleich ein File, da├č die richtigen Abmessungen hat und dabei auch die passende DPI Zahl.
Da zeigte es mir zun├Ąchst dauernd Fehlermeldung, als ich das Digitalfile hochgeladen hatte, weil sich beim Verkleinern der Vorlage auch immer wieder die DPI Zahl ver├Ąndert hat, was mir zun├Ąchst nicht bewu├čt war.
Aber eine Emailanfrage bei DCX hat mir (nach ein paar Stunden) auch geholfen.
Nix desto trotz sollten sie ihren Print-O-mat so ausstatten, da├č man unabh├Ąngig vom hochgeladenen File, die Druckabmessungen online eingeben kann, ohne das sich die DPI ver├Ąndert.
Das w├Ąre deutlich vereinfacht.
 
 
Nun aber ein paar Bilder, wie gesagt, kann man Matten ja mit 3D Gel├Ąnde pimpen  ;)
 
Hier also die komplette Matte, da ich ja 2mm spiele und entsprechend skaliert hab, ist die Matte/Spielfeld bei mir dann halt 90x60 (statt der 180x120) gro├č und pa├čt so wunderbar auf den Standard-E├čzimmertisch (aber nur wenn der "Chef" nicht da ist).

Das w├╝rde die Anfangsaufstellung am Tag 1 zeigen.
Der Rest der Truppen kommt nach und nach und das Szenario k├Ânnte man ├╝ber "drei" Tage spielen.

0DRZEtqwhu5eBrTAL7FQa0hGyd6v1I1h57jrt6jd
 
Ein Blick von der Codori Farm auf das anr├╝ckende Corps von Reynolds

QnwM51SQVsmu6TeSjq4bmMpzAlWkoFGeoeNyWnuE
 
Und hier die anr├╝ckende Marschkolonne von Howard┬┤s Corps

UeDJ-UTES2RwixoVp1h3hS86ifIJUu850_QtaN3d
 
Ein Blick aus Richtung Gettysburg auf die Unionstruppen. Man sieht auch die Gleise/Zug von Brigade Games.
 
uw_J4_T1h9Bqd18YzUEMxi_xxCz7j4Ucje5vDiX1
 
 
Hier die ersten CS Truppen, Heth┬┤s Division, die auf die Kavallerie von Buford trifft.
Momentan habe ich nur eine US Kavallerie fertig (weil f├╝r Vicksburg nicht mehr gebraucht),
somit habe ich bei zwei der Basen halt mit INF ausgeholfen. Aber wenn ich mal alle GB Truppen n├Ąchstes Jahr fertig hab, dann gibts nat├╝rlich nur CAV.

Ev. ├╝berleg ich sogar, spezielle f├╝r das Szenario, statt berittener CAV, Basen mit abgesessener zu machen.

6u-iV0aHZaOtnrWimpzcjRfdhXnW5AFoZqY9SzzZ
 
Hier nochmal von der anderen Seite, mit Blick auf Seminary Ridge und Luth. Bildungsanstalt.
Wenn man genau schaut, oben auf den kleinen Turm der Seminary steht Buford und guckt mit dem Fernglas auf die anr├╝ckenden Rebellen  ;)

PaHhUnTkCka4Bbac-IvnRIRst1dphw-zMy3NaQgC
 
« Letzte ├änderung: 17. April 2019 - 07:05:41 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.167
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #26 am: 15. April 2019 - 14:02:58 »

Ich denke auch, bei 2mm Minis sind Mousepad-Matten v├Âllig ausreichend. Bei gr├Â├čerem Ma├čstab (ab 15mm) ist man dann aber wieder versucht die Dreidimensionalit├Ąt wieder herzustellen und dann wirkt die flache Oberfl├Ąche wie ein Gegensatz zu Z├Ąunen oder sowas.

So aber 1 a. Tolles Teil!  :)
Gespeichert

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #27 am: 15. April 2019 - 15:52:01 »

Zitat
Bei gr├Â├čerem Ma├čstab (ab 15mm) ist man dann aber wieder versucht die Dreidimensionalit├Ąt wieder herzustellen und dann wirkt die flache Oberfl├Ąche wie ein Gegensatz zu Z├Ąunen oder sowas.
Zitat

@Papi: Da mu├č ich dir widersprechen, bei den heutigen Mattenstandards :)
Guck mal da, alles 28mm
Da kr├╝melt kein Sandk├Ârnchen


Und hier ein Beispiel mit einer Matte, was du eigentlich "auch nur" mit deinem gr├╝nen Tischtuch machst, wenn du B├╝cher drunter legst.
« Letzte ├änderung: 17. April 2019 - 07:06:56 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Sorandir

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.441
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #28 am: 16. April 2019 - 13:06:10 »

Ich muss Bayernkini recht geben. Wenn man nicht bewusst sein Spielfeld nach der old-school-Golfrasen-Optik habe m├Âchte, kommt man heutzutage (wenn es denn schon kommerzielle Matten sein sollen) an bedruckten Matten eigentlich nicht mehr vorbei.
@ Bayernkini:
Ich hab mir jetzt mal die Vicksburg-Kampagne ausgedruckt und solo angespielt. Mit wenig Transferarbeit kann man die Mechanismen tats├Ąchlich f├╝r eigentlich fast alle Landsettings bis zum 2.WK nehmen. Sehr durchdacht und spielerfreundlich das ganze.
Werde ich vielleicht mal versuchen in einer 1-Tages-Clubkampagne einzusetzen.
Danke f├╝r den Tip und die Inspiration  :)
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

Bayernkini

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.233
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Altar of Freedom - Gettysburg Kampagne
« Antwort #29 am: 16. April 2019 - 13:11:17 »

Zitat
Ich hab mir jetzt mal die Vicksburg-Kampagne ausgedruckt und solo angespielt. Mit wenig Transferarbeit kann man die Mechanismen tats├Ąchlich f├╝r eigentlich fast alle Landsettings bis zum 2.WK nehmen. Sehr durchdacht und spielerfreundlich das ganze.
Werde ich vielleicht mal versuchen in einer 1-Tages-Clubkampagne einzusetzen.
Danke f├╝r den Tip und die Inspiration  :)
Zitat


Man k├Ânnte sogar die Skirmish-Events auch mit entsprechenden Tabletops (Donnybrook, Rebels & Patriots usw.) darstellen, ist dann halt etwas mehr Aufwand.
Und vielleicht kannst du dann n├Ąchstes Jahr (Multiversum / AdArma) sogar schon eine entsprechende Variante pr├Ąsentieren  ;)
« Letzte ├änderung: 16. April 2019 - 13:34:42 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell