Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 20. Januar 2020 - 21:33:39
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker  (Gelesen 54594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Warhammer World Miniaturenausstellung
« Antwort #600 am: 10. Januar 2020 - 08:05:02 »

Ein Teil des Warhammer World Erlebnis ist das Exhibition Centre, mit seiner großen Miniaturenausstellung, in der Einzelfiguren, Dioramen und große Schlachten zu sehen sind, aufgeteilt ĂŒber mehrere RĂ€ume und Ebenen. Ein Teil der Ausstellung wird mehrfach pro Jahr aktualisiert, darunter auch Gastausstellungen. Das war Grund genug noch einmal durch die Ausstellung zu gehen und ein paar weitere Bilder zu schießen. Um weitere Bilder dieser und Ă€lterer Ausstellungsinhalte zu sehen, schaut auch mal in den Bericht von 2018 hinein.  Wie bisher auch startet die Ausstellung mit den sehr frĂŒhen Tagen von Citadel und Games Workshop in der ersten Ecke der Ausstellung. darunter sind auch ein paar der frĂŒhen Miniaturen und Regelwerken aus den 80ern und ikonische Dioramen der frĂŒhen 90er Jahre.
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Die Vingette des bretonischen Ritterturnies wurde von Dave Andrews 1996 gebaut und gewann einen Golden Demon. Dazu verwendete er unter anderem Miniaturen aus dem alten Bretonensortiment, modelliert von Michael und Alan Perry. Ein paar der Zuschauer stammen sogar aus den Ă€lteren CitadelbestĂ€nden der frĂŒhen 1980er.
 Daneben gab es dann klassische Champions des Chaos / Chaos Warriors zu sehen, sowie die Heroic Fighters of the Old World (1988, modelliert von Jes Goodwin). Und weitere Dioramen und Vignetten, wie Azrael in der Ordensfestung und eine sehr klassische Schlachtenszene zwischen Waldelfen und Untoten, die es auch auf der RĂŒckseite eines White Dwarfs in den 90ern zu sehen gab.
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Eine weitere fantastische Vignette ist diese Szene, in der Tileanische oder Estalische Konquistadoren einen Slann-Tempel angreifen um einen Gefangenen zu befreien. Die Miniaturen stammen aus dem frĂŒhen Imperiums- (Pistoliere, umgebaute Fußsoldaten, umgebaute Reichsgardisten) und Echsenmenschensortiment (Slann Magier mit Tempelwache), mit passenden, umfangreichen Green-Stuff und GelĂ€ndeumbauten.
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Da insgesamt ĂŒber 70 Bilder in diesem Beitrag sind, geht es hier mit dem kompletten Post weiter: https://www.chaosbunker.de/de/2020/01/10/warhammer-world-2020-exhibition-centre-teil-1/

waterproof

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 374
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #601 am: 10. Januar 2020 - 14:08:07 »

Eieieiei, das sind ja richtige Klassiker, zu finden in den alten White Dwarf aus den 80er und 90er Jahren.
Sehr schön hier sie zu sehen.
 :D
Gespeichert

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #602 am: 11. Januar 2020 - 11:01:32 »

Dritter Teil zum Besuchsbericht, nach dem der Spielbereich, die Bugmans Bar und der erste Teil der Miniaturenausstellung vorgestellt wurde, geht es heute dann in die dĂŒstere Zukunft von Warhammer 40.000. Ähnlich wie beim ersten Teil, sind es hier ergĂ€nzende und aktuellere Bilder zum Besuch von 2018, weshalb ihr dort noch mehr zu diesen und Ă€lteren AusstellungsstĂŒcken findet.  Und auch wie der Fantasy-Teil der Ausstellung beginnt 40.000 frĂŒh, mit einigen SchĂ€tzen aus der Rogue Trader Ära und dem was kurz danach kam! Wir haben die RTB01 Imperial Space Marines, gebaut und auf dem Gussrahmen, dazu ein paar tolle Eigenbauten in den Vitrinen, wie z.B. dem finalen Kampf zwischen Horus und dem Imperator, bei dem Sanguinus erschlagen wurde (dazu gibt es von Adrian Smith eine großartige Zeichnung von 1990), sowie einen Hangar der Imperialen Luftwaffe.
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Eine gemischte Vitrine zeigte Modelle aus Rogue Trader Zeiten sowie der 2. Edition von Warhammer 40.000. So viele BaserÀnder in Goblin Green!
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Ich habe natĂŒrlich auch ein paar SchnappschĂŒsse von den klassischen Chaos Space Marines gemacht, die wir hier schon als Teil der Old-/Middlehammer Projekte u.a. bei Abaddons Black Legion gesehen haben.
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Wie beim vorherigen Post, 70+ Bilder, daher geht es hier weiter: https://www.chaosbunker.de/de/2020/01/11/warhammer-world-2020-exhibition-centre-teil-2/

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #603 am: 12. Januar 2020 - 15:35:11 »

  Ganz schöne Woche, nicht war? Mein Nottingham-Familienausflug 2020 ist hier auch schon komplett abgedeckt und hat bisschen was an Aufmerksamkeit erzeugt. Danke fĂŒr das tolle Feedback und die nĂ€chste "Schwelle" auf Facebook! FĂŒr den Fall dass ihr's verpasst habt;
  Ich bin recht zufrieden mit den Bildern aus der Miniaturenausstellung, da ich noch ein neues Gadget ausprobiert habe, dass ich mir vor ein paar Wochen besorgt habe. Eine flexible Gegenlichtblende. Erstanden auf Kickstarter, das Ultimate Lens Hood 2.0, und habe mir das Doppelpledge besorgt, dass auch einen Aufsatz fĂŒr das Smartphone enthĂ€lt.
   
Ultimate Lens Hood Ultimate Lens Hood
   
WofĂŒr braucht man das? Eine Gegenlichtblende soll die Linse vor Streu- und Gegenlicht schĂŒtzen, was Reflektionen und Lichtpunkte auf den Bildern erzeugt. Das ist hĂ€ufig ein Problem, wenn man Objekte hinter Glas oder in Vitrinen ablichten möchte. Die Blende hilft dabei auch den Fokus zu halten. Um mal einen Direktvergleich aufzuzeigen, unten ein Bild unseres Barschranks, durch die Glasfront, einmal ohne und einmal mit Blende. Deutlich besseres Ergebnis.
 Das einzige was störrt, ist die Gummihutze und fĂŒr mehrere GrĂ¶ĂŸen ausgelegt ist. Bei meinem 18-135er Objektive rutscht die Blende daher in die LĂŒcke und verhindert ein komplettes herauszoomen, oder rutscht auf den Fokusring. Aber darĂŒber hinaus, erfĂŒllt seinen Zweck und lĂ€sst sich leicht transportieren. Es gibt ein paar weitere Gadgets, die ich mir zulegen werde, primĂ€r fĂŒr portables Licht und um mein Smartphone besser einsetzen zu können.
   
Ultimate Lens Hood Ultimate Lens Hood
   
Zu den Sachen die ich mir selbst gegönnt habe in der Warhammer World, gehören die Nachdrucke der Realm of Chaos BĂŒcher. Tolle BĂŒcher, interessanter Inhalt und Ressourcen. Ich muss das zwingend in der Oldhammer Reihe einbinden.
   
Games Workshop - Warhammer World Games Workshop - Warhammer World
   
Ein weiteres Mitbringsel aus Nottingham war die zweite Auflage des Warhammer World Diorama Buch. Denn selbst mit den besseren Bildern, sind die professionellen Bilder hier drin immer noch deutlich qualitativ wertiger. Dazu eben auch die zusĂ€tzlichen Informationen zu den grĂ¶ĂŸeren Dioramen.
   
Warhammer World - Diorama Book Second Edition Warhammer World - Diorama Book Second Edition Warhammer World - Diorama Book Second Edition Warhammer World - Diorama Book Second Edition Warhammer World - Diorama Book Second Edition
   
Ich habe zwei Blood Bowl Booster fĂŒr Dino mitgebracht, der Ogre Blister auf Lager, die Orks nicht und daher wurden diese nachgeschickt. Und was war am Donnerstag schon im Briefkasten? Der Ork Blister! Gerade rechtzeitig, dass Dino ihn gestern mitnehmen konnte. Daher vielen Dank fĂŒr die zĂŒgige Lieferung.
   
Forge World - Blood Bowl Booster Blisters Forge World - Blood Bowl Booster Blisters
   
Apropos schnelle Lieferung. Westfalia Miniatures hatte ein besonderes Angebot zwischen den Feiertagen zu ihrem Das Schwarze Auge Kickstarter, und das ist sogar schon am Dienstag angekommen - und zwar aus Kanada inkl. Zollabfertigung! Sehr wertige ResingĂŒsse, 14 zufĂ€llige Modelle fĂŒr nur 20 GBP. Ich habe ein paar TavernengĂ€ste bekommen, dazu auch das sehr bekannte DSA Artwork als Modell und bin echt glĂŒcklich mit dem Mix. Ich muss mir noch ein paar der anderen Posen besorgen.
   
Westfalia Miniatures - The Dark Eye Westfalia Miniatures - The Dark Eye Westfalia Miniatures - The Dark Eye
   
Dino kam gestern auch rum, um die Blood Bowl Blister abzuholen und brachte ein paar Modelle rum, die abgelichtet werden sollten. Wir haben die Zeit dann auch genutzt um bisschen zu quatschen und PlĂ€ne fĂŒr 2020 abzustimmen.
   
Blood Bowl - Journey of the Maulers / Dino Blood Bowl - Journey of the Maulers
   
Ich habe mir außerdem den Lego Technic 42075 First Responder gekauft, der gerade aus der Produktion genommen wurde, da ich einen interessanten MOC von M1Longer entdeckt habe, der super mit dem MACK Truck funktioniert. FĂŒr einen Eigenentwurf erstaunlich stabil und ich freue ich schon auf den MOC zum 42098 Autotransporter.
   
Lego Technic 42075 - First Responder Lego Technic 42075 - Terminal Truck Lego Technic 42075 - Terminal Truck
   
Der Weekender wird wieder mit etwas Serien und Filmen abgeschlossen. Ich bin mit Deadwood durch, die Serie endete ein wenig Abrupt mit der 3. Staffel (es gab PlĂ€ne fĂŒr eine 4., hier hat HBO damals aber kein grĂŒnes Licht erteilt) und als Fanservice gab es dann im letzten Jahr - 13 Jahre spĂ€ter noch den Deadwood Film um die Story abzuschließen. War ein etwas weniger aufregend, als ich es erwartet hĂ€tte. Das Finale könnte auch klarer sein, aber liefert zumindest etwas mentalen Schlussstrich fĂŒr ein paar der Storybögen. FĂŒr ein Finale aber immer noch angemessen und unterhaltsam. HBO hat da schon deutlich schlimmeres verbrochen.
 Auf der Englandreise bin ich auf Dracula von BBC gestolpert, dass in Deutschland auf Netflix lĂ€uft. Das habe ich dann auch noch aufgeholt. Die Miniserie fĂ€ngt stark an und lĂ€sst dann stark nach - und das bei nur 3 Folgen. Da hĂ€tte man mehr draus machen können. Ähnlich war es mit Rotten Romans auf Amazon, also die Stunde kriege ich nie wieder, definitiv keine Empfehlung.
 

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #604 am: 15. Januar 2020 - 07:48:06 »

Wie versprochen, anstelle das alte Jahr mit einem RĂŒckblick abzuschließen, ich möchte nach vorne schauen und mit einem anstĂ€ndigen Kick-Off ins neue Jahr 2020 starten.  Ich könnte hier jetzt die ĂŒblichen NeujahrsvorsĂ€tze platzieren, mit den unrealistischen Zielen wie keine neuen Miniaturen mehr zu kaufen, bevor man die anderen bereits bemalt hat usw. Aber ich möchte den Fokus auf AktivitĂ€ten legen, die unterhalten, die pro-aktiv sind. Und als solches möchte 2020 eine gute Zeit haben. Das Ziel ist dabei nicht zwingend eine bessere Zeit zu haben als im letzten Jahr, aber an der guten Zeit mit und innerhalb des Hobbies anzuknĂŒpfen. Aber Bilder sprechen hier mehr als Worte, daher in vor allem mehr hiervon:
   
Warhammer Fest Europe 2018 Kick Off - 2020 Hamburger Tactica 2019
Painting Get Together Brunnenfest Oberursel Kick Off - 2020
   
   
Also beantworten wir mal ein paar Fragen.

 Was war die grĂ¶ĂŸte Herausforderung 2019?
 Mit ziemlicher Sicherheit das Zeitmanagement. Ich hatte dabei nicht die "Zeitreduzierung" unterschĂ€tzt, die ein Kind mit sich bringt, aber ich dachte ich könnte das besser verwalten. Denn Schlaf hat eine unerwartete Wichtigkeit in meinem Tagesablauf bekommen, und daher möchte ich die verbleibende Freizeit und den Teil davon, denn ich mit Tabletop verbringen kann und möchte, so gut wie möglich nutzen. Daher ist das Kombinieren von mehreren Sachen eine Möglichkeit effizienter zu sein. Meine Eltern haben das so hĂ€ufig wie möglich umgesetzt. Mein Vater ist mit einem Handelsunternehmen selbststĂ€ndig, war viel unterwegs, auch an den Wochenenden und hat das nach Möglichkeit mit der Familienzeit kombiniert. Manchmal nur er und ich, manchmal alle vier. Eine Messe in MĂŒnchen? Am Vorabend angereist, ein Eishockeyspiel gesehen, auf die Messe gegangen und vor dem RĂŒckweg noch ein Fussballspiel im Olympiastadion gesehen. Eine drei-tĂ€gige Dienstreise durch Belgien und die Niederlande? Da wurde auf dem RĂŒckweg auch schon mal ein Freizeitpark eingeplant.
 Unsere Kleine ist aber fĂŒr vieles davon noch zu klein, weshalb ich hoffe den einen oder anderen StĂ€dteausflug mit Museumsbuch in meinem Terminkalender fĂŒr dieses Jahr unterzubringen. Das bringt uns auch zur nĂ€chsten Frage - Termine und PlĂ€ne fĂŒr 2020? Neben ein paar Terminen die gesetzt sind, wie z.B. das Rhein Main Multiversum oder die Crisis, möchte ich noch ein paar Museen im Veranstaltungsreiter sammeln. Z.B. das Senkenberg in Frankfurt, und ein paar SehenswĂŒrdigkeiten, wie dem Hermannsdenkmal oder dem Völkerschlachtdenkmal in diesem Jahr. In ein paar Tagen gibt es auch den Terminplaner fĂŒr 2020.
   
Te Papa Gallipoli - The Scale of our War Deutsches Panzermuseum Munster - Stahl auf der Heide 2016 MUPAC - Museo de Prehistoria y ArqueologĂ­a de Cantabria
   
Wer war dein Favorit unter den "großen" Tabletop-Firmen in 2019?
 Ich bin ein großer Fan von PlastikbausĂ€tzen und in der Kategorie haben mich zwei Firmen ziemlich beeindruckt. Games Workshop ist einfach fĂŒhrend, insbesondere bei den GroßbausĂ€tzen. Da ist ziemlich viel Abstand zu den anderen Anbietern. Und einer der letzten BausĂ€tze aus dem alten Jahr zeigt die ModularitĂ€t und das Vorausdenken in imposanten Umfang, das neue Rohan GelĂ€nde, welches ich noch vorstellen werde. Und im historischen Bereich ist es ohne Frage Warlord Games. Durch ihre GrĂ¶ĂŸe haben wir hier Sachen am Markt gesehen, die es sonst gar nicht aus Kunststoff geben wĂŒrde. Ich habe die ersten Bolt Action Plastikmodelle gebaut, die deutsche Infanterie und miterlebt wie sich das Sortiment ungemein weiterentwickelt hat, z.B. bei den jĂŒngsten Produkten wie den Afrikakorps Panzergrenadieren oder Amerikanischen GIs. DarĂŒber hinaus bin ich auch echt froh darĂŒber, dass wir solche Nischensachen bekommen haben wie die Schiffe fĂŒr Black Seas oder Cruel Seas ebenfalls in Kunststoff.
   
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Bolt Action - Deutsches Afrika Korps German Grenadiers Black Seas - 3rd Rates Squadron
   
Und dein Favorit unter den "kleinen" Firmen 2019?
 Da es einfach unfair wĂ€re hier alle in einen Pott zu werfen, habe ich die Frage geteilt in Groß und Klein. Die Modelle von Westfalia Miniatures und die GussqualitĂ€t die sie liefern hat mich ziemlich beeindruckt. Ich habe mir die Halblingsritter auf Ziegen gegönnt, tolle Modelle, und wie gesagt hervorragende GussqualitĂ€t. Der Das Schwarze Auge Kickstarter war ĂŒberraschend, Meilenweit ĂŒber der QualitĂ€t von Schicksalspfade. Dann noch die weiteren Halblingsprojekte, und sehr gelungenen Arbeiten von Michael Anderson und Paul Hicks. Die zweite Firma die einen ziemlichen Sprung nach vorne gemacht hat, was die QualitĂ€t der Modelle anbelangt ist Claymore Castings. Die Hicks Modelle waren bei weitem nicht schlecht, wurden zu großen Teilen aber an Antediluvian Miniatures verkauft, und durch ein paar neue, sehr dynamische Posen ersetzt, die aus den fĂ€higen HĂ€nden von Matthew Bickley stammen.
   
Westfalia Miniatures - The Dark Eye Claymore Castings Claymore Castings
   
Welche Spiele hast du 2019 angespielt und worauf freust du dich 2020?
 Nur ein paar. Ich hatte die Gelegenheit mit Gregor das amerikanische BĂŒrgerkriegssystem Longstreet von Sam Mustafa beim Games n Dice in DĂŒsseldorf anzuspielen. Auf dem Rhein Main Multiversum haben Dino und ich eine Runde Shootout in Dingstown gespielt, die vom Regelautor selbst, Axel, betreut wurde. Und ich hatte noch die Gelegenheit Cruel Seas mit Dino und ein paar Arbeitskollegen zu spielen.
 Ich bereits zur Zeit ein paar Testrunden Black Seas vor und Holger und ich versuchen den Regeln des alten Rogue Trader (also Warhammer 40.000 1. Edition) eine Chance zu geben. Das könnte aber evtl. durch eine "regulĂ€re" 2. Editionsschlacht verdrĂ€ngt werden, falls sich das als nicht abbildbar herausstellt.
   
Sam Mustafa - Longstreet 7. Rhein Main Multiversum 2019 Cruel Seas - Battle Report Game 1
   
Welche Vlogs oder Podcast hast du 2019 konsumiert?
 Um ehrlich zu sein verfolge ich gar nicht soviele Vlogs oder Podcast mit Tabletop-Bezug. Das meiste ist eher Geschichte oder Kochen. Auf Youtube schaue ich ab und an bei Miniac (Paint more Minis!) und Mel, the Terrain Tutor (der aber recht frĂŒh schon ziemlich die Messlatte hoch angesetzt hat, weshalb es schwer fĂŒr ihn ist, das Niveau zu halten) rein und bin im letzten Jahr noch ĂŒber Little Wars TV gestolpert. In Sachen Podcasts vereinzelte Episoden von der Joe Rogan Experience, insbesondere wenn ich lĂ€ngere Autofahrten vor mir habe und eben den Krauthorn podcast.
 Aber wie gesagt, auf Youtube ist es bei mir meistens Kochen und ab und an Geschichte fĂŒr mich. Ich kann da BonAppetit, Binging with Babish und Sam the Cooking Guy empfehlen, da ich einige der Anregungen fĂŒr's Kochen daher bekomme. Mir macht Kochen Spaß, insbesondere wenn ich fĂŒr meine Familie und Freunde koche und daher wird es hĂ€ufig bei unseren (Spiel)treffen kombiniert. Um mich in bestimmte Epochen oder Konflikte einzulesen, schaue ich in die Ă€lteren Crash Course History Folgen und den Alternate History Hub herein. FĂŒr das kommende Bolt Action Korea Review werde ich dort wahrscheinlich auch eines der Videos einbinden, da der Konflikt doch eher unbekannt ist und es so ein einfacherer Einstieg fĂŒr die Leser ist.
   
Korean BBQ Style Pulled Pork Black Ops - Battle Report Deer Stew
   
Möchtest du den Chaosbunker als Vlog oder Podcast erweitern?
 Das hat man mir jetzt schon ein paar mal vorgeschlagen, dass ich die Videos doch als Twitch-Stream herausbringen könnte oder in Podcast darĂŒber sprechen sollte. Ich habe mich mit Videos mal zu BrĂŒckenkopf-Zeiten befasst, aber die Arbeitslast und der Mangel am entsprechendem Equipment (das ist immerhin fast 10 Jahre her, da war noch nix mit Full-HD als Standard und gĂŒnstig), habe ich das nicht weiter verfolgt. Mir gefĂ€llt der One-Take Ansatz vom Held der Steine und ich könnte mir vorstellen, sowas evtl. mal fĂŒr die WochenrĂŒckblicke zu probieren. Einfach am Ende der Woche mal ein kurzes, 10-minĂŒtiges Video. Das ist aber was wenn der neue Hobbyraum fertig ist und als Studio taugt.
 Zum Podcast, ich habe ja schon gesagt, Zeit ist ein knappes gut. Daher sehe ich das nicht so als wirkliche Option. Falls, und das ist wirklich ein starkes falls, sich das doch mal ergebe wĂŒrde, wĂ€re es wahrscheinlich was im JRE Format aber eben mit Interviews bzw. GesprĂ€chspartnern aus dem Hobby, und wir wĂŒrden ĂŒber ihren Einstieg ins Hobby, was sie daran begeistert usw. reden.

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #605 am: 15. Januar 2020 - 07:48:32 »

 Was war deine grĂ¶ĂŸte Überraschung 2019?
 Schwierige Frage. Ich denke die AnkĂŒndigung von Warhammer The Old World, aber ich bin hier noch sehr skeptisch, was ĂŒberhaupt kommt. Es gibt ein gewisses Muster fĂŒr die Produktpolitik von Forge World zu sehen an der Horus Heresy. Diese profitiert eben stark von der PrĂ€senz von Space Marines innerhalb der Spielerschaft und der starken Marke 40k (ggĂŒ. Fantasy). Die alten Fantasy-Völker sind weniger stark vertreten als Space Marines und daher bin ich ĂŒber die Nachfrage / den Markt nicht wirklich sicher, wie sich das abbilden lassen wird. Games Workshop hat den Ansatz Forge World fĂŒr Fantasy mit Warhammer Forge schon ein mal probiert und es lief solala. Daher außer der Sicherheit dass es nicht gĂŒnstig wird, gibt es da eigentlich noch nichts festes.
 Ansonsten war ich ĂŒberrascht, dass wir zwei Seeschlachtensysteme, Cruel und Black Seas mit anstĂ€ndigem Sortiment erhalten haben, das sogar eigene Kunststoffgussrahmen bekommen hat und nicht einfach nur neuverpackte bestehende BausĂ€tze waren wie bei Blood Red Skies (hier stammt eine Menge aus dem Zvezda Sortiment). Ohne Crowdfunding auf die Beine gestellt. Keine halben Sachen. Toll.
   
Warhammer The Old World - Dan Tunbridge's Goblin Raiding Force Black Seas - Master & Commander Starter Set Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
   
Was sind deine "realistischen" Zeiel fĂŒr 2020 und wie gedenkst du diese umzusetzen?
 Ich möchte den Bestand (Berg der Schande, Pile of Shame) herunterfahren. So oder so. Mir macht die Arbeit an den Reviews - meistens - Spaß. Insbesondere da ich hier ein persönliches Hobbyblog betreibe und eben kein Newsportal mehr. Das sorgt fĂŒr einen deutlich höheren Freiheitsgrad in dem was ich abdecke. Daher sind auch die Fazite im Durchschnitt recht positiv. Ich habe ĂŒber die Zeit ein ganz gutes Auge fĂŒr die Produkte entwickelt. Und da ich weder die Zeit noch die Lust habe, mich mit einem Bausatz auseinander zu setzen der mir keine Freude machen wird, frage ich diese dann gar nicht erst an oder lehne die Angebote ab.
 Durch meinen persönlichen Anspruch an das Niveau meiner Reviews fließen etwa 6 bis 20 Stunden Arbeit in eine Review. Der Zusammenbau dauert durch die vielen Unterbrechungen fĂŒr Bilder deutlich lĂ€nger. Etwas was mir kĂŒrzlich beim Zusammenbau von ein paar Rubicon BausĂ€tzen nochmal stark aufgefallen ist, da ich diese nicht fĂŒr Reviews gebaut habe. Dann noch die Auswahl und das Nachbarbeiten der Bilder, sowie die Recherche und das Schreiben der Texte - in inkl. Übersetzung - frisst ganz schön Zeit. Aber mir macht insbesondere die Bauphase viel Spaß (und das ist wahrscheinlich auch der Grund warum Lego mich so abholt), weshalb es zwar Arbeit ist aber nicht so unangenehm. Dennoch recht zeitintensiv. Und eben auch Zeit die mit Malen und/oder Spielen verbracht werden kann. Außerdem lĂ€uft ein stetiger Zufluss von Neuheiten entgegen dem Vorhaben den Berg der Schande abzubauen bzw. ĂŒbersichtlicher zu gestalten.
 Wir sind mittendrin in der Hausplanung fĂŒr 2020 und ich möchte hier auch kein totes Gewicht mit in das neue Heim schleppen (mir ist natĂŒrlich auch bewusst, dass dieses Projekt definitiv nicht fĂŒr mehr Freizeit im laufendem Jahr sorgen wird). Daher sollen die Sachen die ins neue "Studio" mit umziehen, auch wirklich die Sachen sein, mit denen ich mich befassen möchte. Das ist auch der Grund warum aktuell ein nicht gerade kleiner Teil meiner Freizeit auf das Aussortieren von Modellen und Projekten drauf geht. Ich möchte die breite Auswahl behalten, dabei aber auf unterschiedliche Unterhaltung setzen, Dopplungen reduzieren. Ich brauche beispielsweise keine 3 deutschen Armeen fĂŒr Bolt Action, das Afrikakorps ist gesetzt und der Rest wird auf eine Herbst-Winter Truppe der spĂ€ten Kriegsjahre bzw. Bastogne eingekocht. Alles andere muss gehen. Das Konzept wird dann auf Saga und weitere Systeme ĂŒbertragen. Bei den Games Workshop Systemen wird hier auch fĂŒr die Hauptsortimente gerade der jĂŒngere Bestand reduziert.
   
Stock Inventory Stock Inventory Bolt Action - Panther M10 Ersatz & Ford M8(a) Greyhound
   
Änderungen fĂŒr den Bunker im neuen Jahr geplant?
 Nicht wirklich. Mir gefĂ€llt das Theme. Ich bin froh ĂŒber die UnterstĂŒtzung der regulĂ€ren und Gastautoren. Vielleicht werden mehr der Artikel von den Reviews und Vorzeigen gebauter/auf Bases gesetzte Modelle in Richtung Interaktion mit anderen Spielern/Hobbyisten gehen, abhĂ€ngig davon was sich abbilden lĂ€sst. Wie ganz am Anfang geschrieben, es geht darum eine gute Zeit zu haben. Oldhammer wird dieses Jahr ein wichtiges Thema sein. Hier ist einfach die emotionale Komponente etwas das mich unterhĂ€lt und ich hoffe mehr Zeit auf die Projekte aufwenden zu können.
 Abschließende Worte?
 Gebt auf euch selbst acht und auf die Leute, die euch am Herzen liegen. Das Leben ist kurz, zu kurz um sich mit Sachen zu befassen die eigentlich Egal sind oder keinen Mehrwert stiften. Wem es gefĂ€llt auf dem Spieltisch die harten Bandagen aufzufahren, als Ausgleich zum Alltag, dann macht es so. Ich bin im Vertrieb tĂ€tig, daher habe ich dort alltĂ€glich mit Wettbewerbsverhalten zu tun, und genieße eher den Abstand beim Basteln von BausĂ€tzen oder einem entspannten, erzĂ€hlerischen Szenario.
 Und ich meine das ernst, wenn ich sage achtet auf euch. Genießt die kleinen Dinge im Leben (ist es nicht hervorragend sowas in einem Miniaturenhobby zu sagen). Gebt euch nicht mit schlechtem Essen, schlechter Gesellschaft oder schlechten Entscheidung zufrieden. Geht auch zur Vorsorge und lasst euch durchchecken, denn ein halbwegs gesunder Lebensstil ist recht wichtig um auch nur der HĂ€lfte der Projekte umzusetzen, die ihr euch vorgenommen habt 😉
   
Kick Off - 2020 De Panne - La Plage
   
Euch und euren Liebsten SlĂĄinte, ÂĄSalud! und Prosit!
 

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Re: Siamtigers WochenrĂŒckblick
« Antwort #606 am: 19. Januar 2020 - 10:30:53 »

Der Urlaub ist rum, die Arbeit hat mich wieder, daher ist die Woche etwas ruhiger gewesen hier auf dem Blog als die Woche davor. Letztes Jahr, als die neuen Rohan BausĂ€tze frisch rauskamen, hatte ich mich mit Games Workshop abgestimmt und wir wollten eine grĂ¶ĂŸere Review zu den neuen GebĂ€uden machen. Leider war die Nachfrage nach dem Stronghold dann doch so groß, dass es unerwartet schnell ausverkauft war und wir dann ein bisschen schauen mussten, wir wir da eine Alternative abstimmen. Um es kurz zu machen, zu dem Rohan Haus und dem Palisade & Wachtturm-Bausatz haben sich dank Radaddel noch ein paar HĂ€user gesellt. An der Stelle danke an beide, jetzt kann es losgehen!   
The Lord of the Rings - Rohan Houses
   
Die Verzögerung war auch der Grund warum die Review noch nicht online war. Ich wollte soviel von der Vielseitigkeit des Bausatzes zeigen, wie ich glaube dass er bietet, und da wÀre einfach ein einzelnes Haus nicht ausreichend gewesen. Jetzt stehe ich halt vor dem Problem, dass ich die vielen Anreize und Ideen konsolidieren muss und schaue was ich aus den Teilen bauen werde.
 Und das ist nicht das Einzige, wo eine kreative Entscheidung von mir gefordert wird. Ich hatte mir einen Krupp Protze und Sd.Kfz. 7 mit dem Flakvierling gekauft. Die Krupp Protze war schon klar gesetzt, als Sd.Kfz. 69, also Zugmaschine fĂŒr eine PaK 36 in meiner spanischen BĂŒrgerkriegstruppe. Aber beim Sd.Kfz. 7, der könnte normaler Mannschaftstransporter werden, natĂŒrlich mit der angebundenen Rolle als Zugmaschine fĂŒr die 88er Flak. Aber es gibt Varianten vom Sd.Kfz. 7, wie den 7/1 und 7/2 als Selbstfahrlafette. Ich könnte den Sd.Kfz. 7 einfach als 7 bauen, als Zugmaschine fĂŒr diverse GeschĂŒtze, oder eben als Flachbett und dort die Auffassungen fĂŒr die Flaks (36 und 38) abbilden. Aber dann habe ich noch gesehen, dass es eine gepanzerte Kabine fĂŒr manche 7er Variante gibt. Viele Möglichkeiten. Ich glaube ich binde das einfach in die Vorstellung des Bausatz ein, stelle die Optionen vor und frage euch, die Leser hier auf dem Blog oder in den Foren, um euer Feedback.
 Als wenn das nicht genug wĂ€re, habe ich dann noch von "Diana" erfahren. Einer eher seltenen Feldumbaute, die erbeutete russische 76,2mm PaKs verwendete und auf einem Sd.Kfz. 6 verbaute. Was ist der Unterschied zwischen 6 und 7? Auf dem Papier die Zugleistung von 5 bzw. 8 Tonnen, das Design Ă€hnelt sich sehr stark. Meiner Meinung nach sogar so sehr, dass man vom Sd.Kfz. 7 Chassis eine Diana bauen könnte. Falls ihr mehr zu den Unterschieden der beiden Sd.Kfz. wisst, immer raus damit, ich freue mich ĂŒber das Feedback.
   
Sd.Kfz. 7 with 8,8 cm Flak Sd.Kfz. 7/2 with Flak 36 Sd.Kfz. 6/3 Diana
   
Beide Themen, die Herr der Ringe und Rubicon BausĂ€tze hatte ich bereits im letzten WochenrĂŒckblick des letzten Jahrs abgebildet. Also schauen wir einmal in den Januar, mit der neuen White Dwarf Ausgabe. Ich habe hier die Abo-Ausgabe vorliegen, mit dem Sonderdeckblatt, welches ein vollflĂ€chiges Artwork zeigt. Das greift auch das Himmel des Todes Thema auf, welches wir schon in der Dezember Ausgabe hatten (drittes Bild). Der 2. Teil zu Himmel des Todes erweitert die Regeln beachtlich um neue Szenarien, Kampgnenregeln und War Scrolls.
   
White Dwarf - January 2020 White Dwarf - January 2020 White Dwarf - December 2019
   
Auch Kill Team darf sich ĂŒber viel Aufmerksamkeit freuen, es gibt neue Anordnungen fĂŒr die Kill Teams, wie Guerillas und KopfjĂ€ger. Das Artwork gefĂ€llt mir sehr, schöne Anregungen fĂŒr Inq28 oder besondere Regimenter des Astra Militarum / Imperialen Armee. Oben drein gibt es auch noch 6 neue Szenarien fĂŒr Kill Team.
 Nach WĂŒsten- und Wintertarnung in den letzten Ausgaben, geht es im Januar in die urbane KriegsfĂŒhrung. Also viel Grau und Blau. Mir gefallen die subtilen Umbauten an den Cadianern und auch das Tarnschema der alten Schule, in dem sie gezeigt werden.
   
White Dwarf - January 2020 White Dwarf - January 2020 White Dwarf - January 2020
Es gibt einen Spielbericht zwischen den Ossiarch Bonereapers und den Ogor Mawtribes. Mir gefĂ€llt das GelĂ€nde, da ich Teile davon auch schon in dem Necropolis Display in der Warhammer World gesehen habe. Ich habe nur keine Ahnung, von welchen BausĂ€tzen die großen Teile stammen. Manche sind wohl von den Gothizzar Harvester und Mortek Crawler - vermute ich zumindest, aber bei den GrĂ¶ĂŸeren bin ich mir unsicher.
   
White Dwarf - January 2020 Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Es gibt auch ein Basegestaltungs-Tutorial, welches verschiedene Techniken abdeckt, von anspruchsvollerer Bemalung bis hin zu Umbauten. Danach gib es dann noch ein "Neues Jahr, neue Armee" Projekt. Darunter werden u.a. auch diese Red Scorpions von Edd Barfield vorgestellt. Sehr interessant zusehen, wie der Ordern mit den neuen Einheiten und Primaris aussieht. Die Red Scorpions gehen schließlich auf die erste Edition zurĂŒck, mit verrĂŒckten Tarnschema und haben von Forge World ein sehr umfangreiches Update erhalten ĂŒber die Imperial Armour BĂŒcher, insbesondere den Badabkrieg.
   
White Dwarf - January 2020 White Dwarf - January 2020
   
Unerwartet ĂŒberrascht hat mich der zusĂ€tzliche Inhalt zu den Rohan-GebĂ€uden. Ich hatte ja schon die Siedlung im Rahmen meiner Warhammer World Exhibition Centre Tour gezeigt (zweites und drittes Bild), und es ist sehr interessant zu sehen, was man bauen kann, wenn man genĂŒgend Gussrahmen hat und damit herumspielen kann. Also noch mehr Input, der auf meine Entscheidung in der Review einwirkt.
   
White Dwarf - January 2020 Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
   
Dann gab es natĂŒrlich Taktiken fĂŒr Beastgrave / WHU und neue Spielinhalte fĂŒr Blackstone Fortress (eine neue Quest mit 4 Szenarien), und sogar ein klassisches Blood Bowl Duell, zwischen Skaven und Echsenmenschen. Also, ja, wir haben keine kostenlosen Beigaben erhalten, wie in den letzten beiden Ausgaben, aber der Januar White Dwarf ist wirklich gut gefĂŒllt und das querbeet ĂŒber das Sortiment. Sehr solide Ausgabe. Ich glaube, sofern man nicht nur als fortgeschrittener Maler auf der Suche nach entsprechenden Anleitungen und Anregungen ist, kann man hier diesen Monat nichts falsch machen.
 FĂŒr das nĂ€chste Thema muss ich ein wenig ausholen und erklĂ€ren, wie HĂ€ndler und GroßhĂ€ndler - in diesem Fall fĂŒr Tabletopprodukte - aufgestellt sind. Üblicherweise bietet ein Hersteller den HĂ€ndlern / WiederverkĂ€ufenr an, direkt von ihm zu kaufen. Das ist dann aus organisatorischen GrĂŒnden an eine Mindestbestellmenge gebunden. Je nach GrĂ¶ĂŸe und Sortiment stellt das aber fĂŒr kleinere HĂ€ndler ein Problem da. Und in manchen FĂ€llen, z.B. bei internationalen Handelsbeziehungen kommen da noch Import, Zoll usw. oben drauf. Daher gibt es hĂ€ufig Distributionspartner / GroßhĂ€ndler, die fĂŒr bestimmte Regionen oder Produkte, die Handelsbeziehungen zwischen deinem lokalen HĂ€ndler / favorisierten Onlineshop und dem Hersteller abbilden. Der GroßhĂ€ndler platziert grĂ¶ĂŸere Bestellungen beim Hersteller, hĂ€lt Bestand fĂŒr den lokalen Markt vor und erhĂ€lt im Gegenzug eine grĂ¶ĂŸere Marge.
 Mal als Beispiel. Ihr geht zum HĂ€ndler eures Vertrauens und habt den Bedarf fĂŒr ein bestimmtes Produkt. Das kann der HĂ€ndler jetzt entweder direkt beim Hersteller ordern, sofern er eine ausreichend große Bestellung tĂ€tigt, oder bei einem seiner Lieferanten / GroßhĂ€ndler einkaufen, wo er dann die Mindestbestellmenge in der Regel mit artverwandten Produkten auffĂŒllen kann, da diese hĂ€ufig nicht nur eine Marke fĂŒhren.
 Falls ihr z.B. einen Bausatz  von Rubicon bestellen wollt, mĂŒsste der HĂ€ndler noch fĂŒr beispielsweise weitere 250 Euro Ware kaufen (Einkaufspreis) um die Mindestbestellmenge zu erfĂŒllen. Manche HĂ€ndler warten dann bis mehr Kunden Produkte vom gleichen Hersteller wollen oder der Bestand auslĂ€uft, bis sie das tun. Das kann also gerne mal ein wenig dauern und ist wenig flexibel. Gerade fĂŒr kleinere HĂ€ndler, mit weniger Umschlag/Umsatz ist es da einfach vom GroßhĂ€ndler zu kaufen, da sie die Bestellung mit anderen Produkten wie z.B. Army Painter, Mantic und so weiter, in manchen FĂ€llen sogar nicht Tabletop-Produkten auffĂŒllen können. Anfang der Woche hat Rubicon Models nun folgendes auf Facebook mitgeteilt:
   
Rubicon Models - Trade Network
   
Northstar hatte am Montag schon die Produkte aus dem Sortiment genommmen, weshalb ich hier schon etwas erwartet hatte. Aber es scheint auch so, als hĂ€tte Rubicon die AnkĂŒndigung nicht mit den betroffenen Parteien abgestimmt, wie die Kommentare auf Facebook zeigen. So waren aktuelle Vertriebspartner wie u.a. May '40 Miniatures doch recht ĂŒberrascht. Ich hatte hĂ€ufiger das Problem, wenn ich mehrere Sachen kaufen wollte, um Versand zu sparen, dass dann Produkt A und C nicht im Bestand waren, B und D schon. In einem anderen Laden waren es dann A und D, aber der Rest nicht. Da habe ich mir die Bestellung komplett geschenkt. Ich glaube auch dass diese Änderung die Versorgung / Distribution an der Stelle nicht verbessern wird, da es den Nachschub verlangsamt und auch insgesamt den Zugang zu den Produkten erschwert, insbesondere fĂŒr kleinere LĂ€den. Zum Vergleich, Warlord Games Produkte sind ĂŒber deren HĂ€ndlerbetreuer aber auch Vertriebspartner fĂŒr HĂ€ndler, parallel, erhĂ€ltlich. Bei Rubicon sind auch manche der Quartalsneuheiten recht speziell oder fĂŒr Tabletopper nur bedingt interessant, weshalb ich das Problem der HĂ€ndler verstehe, die Mindestbestellmenge zu erfĂŒllen nachvollziehen kann, insbesondere wenn man noch Bestand der sich nicht verkauft, auf Lager hat. Und dann waren wir noch gar nicht bei dem Thema Brexit, da man den neuen europĂ€ischen Vertrieb ĂŒber das Vereinigte Königreich abbilden möchte, die evtl. in ein paar Monaten gar keinen Zugriff mehr auf den Markt haben...
   
Rick & Morty - Bird Culture Meme
   
Ich stand zu dem Thema Rubicon schon vor der AnkĂŒndigung mit mehreren HĂ€ndlern in Deutschland und England in Kontakt, da gab es vorher schon Probleme mit dem Sortiment und Kommunikation und ich sehe da keine Besserung nach dieser AnkĂŒndigung. Was doch recht Schade ist, da ich Teile des Sortiments recht interessant finde. Aber hey, es ist mein Geld und da draußen gibt es genĂŒgend Angebote, wo ich es loswerden kann.
 Um den WochenrĂŒckblick abzuschließen, wieder mal in Richtung Medien und Unterhaltung. Mir haben die Joe Rogan Podcasts mit Bill Maher (#1413) und Robert Downey Jr. (#1411) letzte Nacht gut gefallen. Vergleichsweise recht kurz, um ehrlich zu sen, aber nach den vielen UFC Folgen und GĂ€sten bzw. Themen mit denen ich nichts anfangen konnte, war es wieder mal ganz unterhaltsam.
 Ich habe die Empfehlung bekommen Victoria zu sehen und das gibt es sogar auf Netflix. Also habe ich die Gelegenheit genutzt. Interessanter Ansatz mit dem One-Take durch den gesamten Film. Mehr verrate ich aber nicht, sonst wird der Inhalt gespoilert. Ist auf jeden Fall sehenswert, wenn auch die ersten 30 Minuten etwas brauchen um in Gang zu kommen. Dann habe ich Trailer zu 1917 gesehen, sehr interessant. Muss jetzt mal schauen, wo ich den Film im Kino sehe. Bei Jojo Rabbit ist das ein deutlich grĂ¶ĂŸeres Thema, da der Film hier nirgends in der NĂ€he lĂ€uft.
 Das war's soweit von mir fĂŒr heute. Habt einen großartigen Sonntag!
 

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.696
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #607 am: Heute um 08:23:33 »

  Im FrĂŒhsommer letzen Jahres, habe ich ein weiteres leichtes Fahrzeug (einen T-26) zu meinem Spanischen BĂŒrgerkrieg (SCW) Projekt hinzugefĂŒgt. Und ich habe immer meine Augen offen, nach passenden ErgĂ€nzungen fĂŒr die Armee.
 Den Krupp Protze hatte ich als Wehrmachts-Fahrzeug auf dem Schirm, primĂ€r als Sd.Kfz. 70 oder 69. Da er aber ab 1934 im Einsatz war, bis zum Ende des zweiten Weltkriegs, wĂŒrde das vom zeitlichen Rahmen zum spanischen BĂŒrgerkrieg passen. Als ich dann in der spanischen Bolt Action Gruppe dieses Bild hier gesehen habe, wie die Protze im BĂŒrgerkrieg zum Einsatz gekommen ist (als Sd.Kfz. 69, Zugmaschine fĂŒr eine PaK 36), war die Entscheidung gefallen.
   
Spanish Civil War - Krupp Protze towing PaK 36
   
Und das ist doch eine schöne ErgĂ€nzung fĂŒr das Bolt Action Projekt. Ich habe hier eine Nationalistenarmee aufgestellt, die als Early War Liste gespielt wird und der Krupp Protze ist hier ein einfaches heavy field car mit einer TransportkapazitĂ€t von 6 und / oder als Zugmaschine fĂŒr kleinere GeschĂŒtze. WĂ€re ein guter Transporter fĂŒr eine kleine Elite-Einheit und eben Zugmaschine fĂŒr eine PaK 36 wie im Bild zu sehen. Der BĂŒrgerkrieg war sogar der erste Konflikt, bei dem das GeschĂŒtz zum Einsatz kam. Passt also von den Rahmenbedingungen recht gut.
 Ich habe wĂ€hrend der Themenwoche ein paar PaKs gebaut, darunter auch ein paar Modelle von Rubicon Models, und da eben auch die PaK 36. Die befindet sich also schon im Bestand. Also brauchte es "nur" noch die Krupp Protze, Warlord Games bietet einen Resinbausatz an, aber eben nur als Sd.Kfz. 70. Rubicon bietet den Protze als Kombibausatz fĂŒr Sd.Kfz. 69 und 70 aus ABS Plastik an. Ich bevorzuge Plastik gegenĂŒber Resin und die BausĂ€tze kosten etwa das gleiche. Der Bausatz wurde 2018 abereits angekĂŒndigt und das Projekt war dann lange im WIP Status. Ich war mir also nicht sicher, ob ich dran kommen wĂŒrde. VerfĂŒgbarkeit ist nĂ€mlich ein ein Problem mit Rubicon und der Protze ist zur Zeit nicht mal als Produkt gelistet. Aber ich habe vor Weihnachten bei Fantasy In noch einen geschossen, Danke nach Hannover fĂŒr die zĂŒgige Lieferung!
   
Rubicon Models - Krupp Protze
   
Der Bausatz besteht aus 2 Gussrahmen und einem Decalbogen. Wie oben beschrieben, sind alle Teile enthalten um entweder den Mannschaftstransportwagen Sd.Kfz. 70 (sogar mit optionaler Abdeckung) oder den Zugwagen fĂŒr 3,7-cm-PaK 36 Sd.Kfz. 69 zu bauen.
   
Rubicon Models - Krupp Protze Rubicon Models - Krupp Protze
Rubicon Models - Krupp Protze Rubicon Models - Krupp Protze
   
Rubicon verwendet ABS Kunststoff, der einen speziellen Kleber benötigt und nicht anstĂ€ndig z.B. mit dem Revell Contacta verarbeitet werden kann. Was sehr schade ist, denn das ist mein bevorzugter Kunststoffkleber. Ich hatte mir den ABS Cement von Tamiya besorgt. Aber neben dem Problem, dass ein so grober Pinsel nicht wirklich fĂŒr Modellbau geeignet ist, ist der Kleber gekippt und zu einer honigartigen Konsistenz getrocknet. Kurz um nicht mehr Brauchbar. Also nach einer Alternative gesucht, die lieferbar war und auch moderat bepreist. Ich bin auf einen Spezialkleber von Pattex gestoßen, der sogar die dĂŒnne KanĂŒle bietet wie der Revell Kleber. Ich werde es mal ausprobieren
   
Tamiya ABS Cement Tamiya ABS Cement Pattex Special Glue
   
Der Krupp verwendet fĂŒr beide Varianten das gleiche Chassis. Beim Sd.Kfz. 69 sind die hinteren SitzbĂ€nke durch einem H-Förmigen Aufbau ersetzt worden, der auch Werkzeug und Munition enthĂ€lt, aber weiterhin Platz fĂŒr ein paar Soldaten bietet (2 vorne, und 2+2 auf den BĂ€nken im Fond).
   
Rubicon Models - Krupp Protze Rubicon Models - Krupp Protze
   
Zusammenbau ging recht zĂŒgig. Die Passform ist auch solide und der Kleber hat seinen Job erledigt. Die KanĂŒle ist einfach soviel praktischer und besser steuerbar als der Pinsel fĂŒr den Kleberauftrag. Ich habe eine schnelle Stellprobe mit Fahrer und aufgesetzter Besatzung gemacht, und der aufgebockten PaK.
   
Rubicon Models - Krupp Protze Rubicon Models - Krupp Protze
   
Der Bausatz erfĂŒllt seinen Zweck. Der Preis ist mit 20 EUR noch gerade so im Rahmen. Aber ich habe so meine Probleme fĂŒr etwas, was knapp die GrĂ¶ĂŸe eines Space Marine Bikes hat, mehr als 15 EUR zu bezahlen. Das liegt aber nicht allein bei Rubicon, die Preise der ResinbausĂ€tze sind da vergleichbar. Allerlindgs ist man mit Besatzung und GeschĂŒtz insgesamt 40-45 EUR los fĂŒr eine Einheit, die gerade mal 80 Punkte auf den Tisch bringt.
 Ich habe die Fahrzeugbesatzung aus der Spanish Civil War Reihe von Empress Miniatures. Der Fahrer ist also gesetzt. FĂŒr die aufgesetzten Soldaten muss ich mal schauen, was da so geht. Hier gibt es z.B. von Warlord Games die Besatzung des Opel Blitz oder einen der Codes aus der Afrikakorps Reihe der Perrys. Das sind allerdings auch nur deutsche Soldaten und mit etwas kĂŒnstlerischer Freiheit Legion Condor. Ansonsten weg lassen oder Köpfe tauschen.
 Zur Bemalung. Der Protze ist sehr wahrscheinlich einfach Standardgrau, mit spanischen Panzer / Fahrzeugabzeichen und evtl. sogar einem Graffiti. Man könnte jetzt auch schauen, welchen Tarnanstrich Fahrzeuge wie der PzKpfw I Breda hatten, und diesen auf das Fahrzeug ĂŒbertragen.