Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 06. Dezember 2019 - 14:03:47
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn  (Gelesen 2635 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #30 am: 28. April 2019 - 09:16:12 »

Vielen Dank  für die Kommentare!  :)
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #31 am: 19. August 2019 - 00:50:16 »

Hier wird berichtet über Bjørns drittes Abenteuer. Zu Bjørns großer Freude waren 2 bekannte Heroen mit von der Partie. Der Zauberer begleitete ihn bereits in die Kanalisation von Nuln. Ganz besonders freute Bjørn sich aber natürlich über die Barbarin, mit der er in der Galerie der Könige bereits Seite an Seite gekämpft hatte. Leider hatte die gute Frau ihre komplette Garderobe vergessen und musste notgedrungen in Unterwäsche kämpfen (Die Spielerin hatte ihre Mini vergessen und musste sich durch eine leicht bekleidete Amazone proxen). Ganz zur Freude von Bjørn, der ohnehin gefallen an der wilden Kriegerin gefunden hatte. Irgendwie erinnerte sie ihn an seine Bärenmutter. Das durfte die Barbarin aber natürlich nie erfahren.
Vor beginn des Abenteuers investierte Bjørn etwas seines Goldes in 2 Heiltränke, während er einen großen Teil seines bescheidenen Vermögens sparte um sich eine Rüstung kaufen zu können.

Morcars Magier

Prolog

Müde und geschunden durchlauft ihr bereits seit Stunden die verwinkelten Flure und Gemächer der Zitadelle „Kaltrac“, in der sich euren Informanten zu Folge die vier Magier Morcars aufhalten. Sie sind die vier mächtigsten Zauberer der dunklen Seite, jeder ausgestattet mit 6 üblen Zaubersprüchen. Ihr habt die Zitadelle durch einen verborgenen Geheimgang betreten und seid bislang lediglich auf wenige Wachen gestoßen, die sich problemlos ausschalten ließen. Eure Aufgabe ist es, die Leiber dieser 4 Magier dem Kaiser zu Füßen zu bringen. Aber dann sollen sie lebend sein, auf dass sie dem gerechten Urteil des richterlichen Hofes bei vollem Bewusstsein zugegen sind. Um einen Magier lebend zu fangen, gilt es, ihn während des Kampfes in die Bewusstlosigkeit zu treiben. Denn nur in diesem Zustand lässt er sich widerstandslos fesseln. Seid euch bei Erfolg einer Belohnung von 1000 Goldmünzen für jeden gefangenen Magier bewusst.

Doch seid gewarnt und plant eure Züge wohlüberlegt, denn zuvor gescheiterte Abenteurer berichteten, die Magier hätten einen großen Überlebensinstinkt und würden keine unrühmliche Tat scheuen, sich ihrer Festnahme zu widersetzen.


Plötzlich steht ihr vor einer großen Tür, hinter der orkische Laute einer größeren Gruppe zu vernehmen sind. Dies könnte das Lager von Grawshak, dem Ork Schamanen sein. Der Ork Magier wäre sogleich die Nummer 1 von 4 auf eurer Liste. Zeit für eine Angriffsstrategie!


(von Zombie)


Bjørn stürmt zusammen mit dem Zauberer in die großzügige Eingangshalle.


Hier tummelten sich bereits der stinkende Orkschamane mit einigen seiner Fanboys.


Ohne große Worte und viel Zeit zu verlieren stürmte
Bjørn die Treppe runter und schickte den ersten Goblin zu Gork.


Die junge Barbarin folgte ihm auf dem Fuße, während Bjørns Schild von Orkpfeilen gespickt wurde.


Grawshak und seine Jungz am Tisch waren ziemlich überrumpelt und ließen hektisch die Humpen mit psychoaktiven Pilzgebräu fallen um sich der drohenden Gefahr zu stellen.


Während der Zwerg die Treppe runterstolperte, torkelte der erste Ork vom Tisch gegen die Barbarin.


Der letzte Goblin wurde von Bjørns Langschwert aufgespießt und die benebelten Orks kamen heran um auch zugleich von dem wütenden Barbarenduo niedergemacht zu werden.


Der mit Orkblut befleckte Nordmann brach sogleich durch die Bresche auf den den krakelenden Orkschamenen zu.


Nur Augenblicke später entwickelte sich ein dichtes Handgemenge als die Grünhäute ihrem Häuptling zu Hilfe eilten und Bjørns Gefährten ebenfalls in den Kampf eingriffen.


Die Heroen machten kurzen Prozess mit den Orks. Grawskak machte unterdessen Bekanntschaft mit Bjørns gefürchteter Stirn und sank nach der brutalen Kopfnuss bewußtlos zu Boden.


Im Anschluss schlachteten die Heroen die restlichen verängstigten Orks nieder.


Beflügelt vom Schlachtrausch und Siegestaumel durchsuchte Bjørn das grobschlächtige Möbiliar der Orks.


Auch der Zwerg beteiligte sich an der Schatzsuche, während der Zauberer sich bereits an der nächsten Tür zu schaffen machte.


Die Tür war nicht verschlossen und der neugierige Magier riskierte einen Blick in den nächsten Raum.


Dem kundigen Gelehrten war sofort klar, dass es sich dabei um ein arkanes Labor handeln musste.


Die aufgeschreckten Zauberlehrlinge stürmten sogleich in Richtung der aufgestoßenen Tür.


Nur um mit der Axt des wütenden Zwerges Bekanntschaft zu machen.


Auch die Barbarin stürzte sich in das Laboratorium und streckte einen weiteren kreischenden Zauberlehrling nieder.


Bjørn ließ sich unterdessen nicht vom Kampfeslärm aus der Ruhe bringen und begutachtete die rostigen Eisentüren.


Voller Entzücken stellte der Nordmann fest, dass ein Zwerg dahinter eingekerkert war. Ohne große Mühe befreite er den kleinen wütenden Gesellen und taufte ihn sogleich liebevoll "lit'n Bjørn".


Lit'n Bjørn berichtete Bjørn, dass noch weitere seiner Art hier gefangen halten wurden, doch war keiner der armen Zwerge mehr am Leben.


Die teuflischen Laboranten kochten die Zwerge, um aus ihnen einen Tapferkeitstrank zu extrahieren. Dieser Zusammenhang war allerdings etwas zu komplex für unseren großen Nordmann.


Trotzdem war Bjørn stinksauer, denn er mag Zwerge. In der Hoffnung noch mehr Zwerge zu befreien durchsuchte er den nächsten Kerker. Darin befand sich aber "nur" ein menschlicher Druide, den Bjørn sogleich "Kräuter-Bjørn" taufte.


Kräuter-Bjørn entfachte zum Dank für seine Befreiung einige seiner mitgeführten Kräuter und dichter weißer Rauch erfüllte den Raum, welcher die gesamte Heldengruppe mit einer innerlichen Zufriedenheit erfüllte und sie die erlittenen Schmerzen vergessen ließ.


Bjørn fühlte sich gut, hatte allerdings im Nachgang leichte Anflüge von Paranoia und warf lieber nochmal einen Blick in den tiefen Brunnen bevor er diesem den Rücken zukehrte.


Die Barbarin konnte sich als erstes aus der Lethargie lösen und schritt in den nächsten Raum.


Eine uralte Mumie stand in einer kleiner Kammer, deren Wände von unheilvoll grün leuchtender Magie pulsierten.


Als weitere Heroen in die Kammer stürmten um ihrer Gefährtin gegen die Mumie beizustehen...


...verschoben sich die magischen Wände und gaben den Blick auf weitere der mächtigen Untoten frei.


Erbitterte Kämpfe entbrannten, als sich die Gefährten gegen die neue Bedrohung erwehrten.


Lit'n Bjørn und Bjørn hackten in wilder Raserei auf die Mumien ein.


Doch nachdem Bjørn einen der balsamierten Könige zurück in den Staub schickte wurde Lit'n Bjørn von seinem Gegner getötet!


Der große Nordmann tobte vor Zorn, doch die magische Barriere änderte erneut ihre Konfiguration und hinderte Bjørn daran seinen getöteten Begleiter zu rächen.


Ein nahe stehendes Skelett musste herhalten, und Bjørns Breitschwert kanalisierte dessen blinde Wut.


Das Verwirrspiel der magischen Wände ging weiter und diesmal formten sie einen langen Korridor.


Die Helden eilten den Korridor hinauf, in der Hoffnung aus dem verhexten Kabinett zu entkommen.


Doch während sich der Zusammenhalt der Gruppe durch den Eilschritt auflöste öffnete sich direkt neben Kräuter-Bjørn erneut eine magische Wand.


Bjørn schrie wütend auf um Kräuter-Bjørn zu warnen, doch stand er selbst im Kampf mit einer Mumie und konnte seinem neuen Freund nicht zu Hilfe eilen.


Der gutmütige Kräuter-Bjørn wurde von der seelenlosen Mumie getötet!


Bjørn tobte vor blinder Wut und drosch alle Gegner in Reichweite nieder.


Über die zerhackten Überreste der Untoten hinweg stürmte er zur nächstgelegenen Tür.


Sein animalischer Instinkt sagte ihm, dass er hier die Wurzel des unnatürlichen Bösen finden würde.


Und so erblickte Bjørn Fanrax den Geisterbeschwörer.


Umgeben von einigen seiner unheiligen Dienern hauste der Geisterbeschwörer hier in einer modrigen Gruft.


Trotzig brüllte Bjørn dem Magier eine unmissverständliche Herausforderung entgegen, während der Zwerg an Seite trat.


Offensichtlich hatte Fanrax keine große Lust sich mit einem wütenden Barbaren aus den Norsca-Landen auseinanderzusetzen und erkletterte recht hastig die große Wendeltreppe. Doch Bjørn
holte den Totenschänder ein und verpasste ihm einen schmerzhaften Hieb mit seinem Schwert, bevor Fanrax auch nur "Necronomicum" sagen konnte.
Darauf hin floh der Feigling durch eine Deckenluke am Ende der Wendeltreppe.


Nachdem sich Bjørn eine gefühlte Ewigkeit auf allen Vieren kriechend seinen Wanst und Schultern blutig gescheuert hatte, fand er sich am Ende des Tunnels auf einer noblen Galerie wieder.


Kurzzeitig waren Rachedurst und die Verfolgung des Nekromanten vergessen, als die Größe und Erhabenheit des prunkvollen Salons ihn innehalten ließen.
Dunkle Formeln murmelnd, stand dort Boroush der Herr der Stürme hinter einem steinernden Altar.


Zauberlehrlinge stimmten frenetisch in Boroushs Gemurmel ein und erfüllten den gesamten Raum mit einem bösem Kanon.


Als der Zwerg axtschwingend die Galerie heruntergepoltert kam, liefen Boroush und seine Aspiranten in den Ritualzirkel in der Mitte des großen Raumes.


Wie in Trance begannen sich die Gestalten im Kreis zu bewegen und erzeugten dabei einen Wirbel aus magischer Energie.


Der magische Wirbel steigerte sich zu einem tobenden Sturm und ein gewaltiger Blitz schoß daraus hervor in die Galerie und grillte den Zauberer.


Nur ein Heiltrank aus Bjørns Vorrat konnte den qualmenden Zauberer wieder auf die Beine bringen und die Heroen beeilten sich den Magier in einen Nahkampf zu verwickeln um weitere vernichtende Blitze zu verhindern.


Zu allem Überfluss tauchten nun plötzlich aus verborgenen Nieschen der geflüchtete Fanrax und Zanwrath der Hohepriester des Sarko auf. Glücklicherweise lag Grawshak der Orkschamane noch immer gefesselt und bewußtlos in der Eingangshalle.


Die Barbarin und der Zwerg stürzten sich in den pulsierenden magischen Wirbel und verwickelten Boroush und sein Gefolge in Nahkämpfe, während Fanrax eine Mumie erweckte und diese auch noch in den Kampf schickte.


Auch Bjørn stürmte in den Wirbel aus entfesselter Zauberkraft und kämpfenden Leibern. Am Ende des heftig tobenden Kampfes waren alle Aspiranten erschlagen und auch Boroush lag tot am Boden und sein Blut sickerte in die Steinritzen. Für diesen Magier würden die Heroen kein Kopfgeld mehr einfordern können.


Während sich Zanwrath und der Zauberer von der Galerie aus ein erbittertes magisches Duell lieferten, sprang die Barbarin auf den Nekromanten zu und schlug ihn mit dem Knauf ihres Schwertes bewußtlos.


Im nächsten Moment waren der Zwerg und Bjørn beim Hohepriester und versuchten diesen niederzuringen.


Zanwrath wehrte sich mit aller Macht gegen die beiden Heroen und der Zwerg taumelt schwer getroffen bewußtlos zu Boden. Kurz darauf packte Bjørn den verhassten Magier mit seinen großen Pranken am Kopf. Der Zorn des Nordmannes war allerdings zu stark und so zertrümmerte die folgende Kopfnuss dem Hohepriester den Schädel und er sank tot zu Boden.


Die verbliebenen erweckten Schergen des Nekromanten waren schnell erschlagen und dem angeschlagenen Zwerg konnte mit einem Heiltrank wieder auf die Beine geholfen werden.


Erschöpft aber glücklich begriffen die Heroen, dass sie die Herausforderung gemeistert hatten und jeder mit seinem Leben davon gekommen war. Leider hatten sie 2 der 4 Magier in der Hektik des Kampfes erschlagen, aber immerhin konnten Fanrax und Grawshak leben vor den Thron des Kaisers geworfen werden.

Die 2000 Goldstücke Belohnung teilten sie gerecht unter einander auf und Bjørn hatte nun genug Gold um sich für die nächste Herausforderung mit Schild und Kettenhemd zu rüsten.
Bald würde sein Name gefürchtet werden unter den Dienern der dunklen Mächte!

Vielen Dank an Mike "Zombie" für die Gastfreundschaft in diesem weiteren beeindruckenden Dungeon und auch vielen Dank an alle Helden. Es war ein wunderschöner Abend.
« Letzte Änderung: 19. August 2019 - 00:57:52 von Commissar Caos »
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime

moiterei_1984

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.222
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #32 am: 19. August 2019 - 05:33:07 »

Der absolute Hammer! Da bekommt man nur vom Anschauen richtig Bock sich selber so ein Dungeon zu zimmern.

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.495
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #33 am: 19. August 2019 - 08:58:08 »

Absolut endgeil! Das Dungeon ist schonmal DER Augenöffner schlichtweg! Dazu die Minis, das Geschehen ... absoluter Wahnsinn :)
Ja, da möchte man selber auch ein Dungeon bauen :D
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #34 am: 20. August 2019 - 07:12:21 »

Vielen Dank ihr beiden!
Jeder sollte einen Dungeon haben.  :D
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime

newood

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 953
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #35 am: 20. August 2019 - 11:01:26 »

... danke für die Fotostrecken von fantastische Kulissen
für tolle Abenteuer !

Gibt es für den Bau der Kulissen auch ein "Making of" ?

mfg
micha / newood / mr. papertiger
20.08.2019

Gespeichert

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #36 am: 23. August 2019 - 19:25:03 »

Großes Dankeschön!
Ein Making of gibt es leider nicht.
Ich Frage bei meinem Kumpel aber gerne mal nach, ob er ein paar Making of Fotos geschossen hat.
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime

**GS**

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 654
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #37 am: 29. August 2019 - 10:19:14 »

ich muss mich den anderen anschließen: Das Gelände ist unglaublich schön und durch die Bildergeschichte noch viel besser in Szene gesetzt. Vielen dank für die unglaublich gute Unterhaltung! Ich würde mich über weitere Photo-Comics freuen und beneide Euch um das Talent, so was auf die Beine zu stellen!
Gespeichert
\"You don\'t have enough magic in you to make cereals into breakfast!\" Harry Blackstone Copperfield Dresden


Sch.. Party! Wenn ich meine Hose finde, gehe ich nach hause!

Sorandir

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.514
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #38 am: 30. August 2019 - 20:30:35 »

Ich bin auch restlos begeistert  :D
Tolle Story, schön geschrieben, klasse Figuren, abnormal tolles Gelände und eine Story die wohl sehr abwechslungsreich war, was wesentlich mehr Laune macht als ein eintöniges und geradliniges Szenario. Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer vom guten Björni  :P
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.605
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #39 am: 01. September 2019 - 18:54:26 »

Gefällt mir bärenstark! Gute Story, viele klassische Modelle, genialer Dungeon - toll!!!
Gespeichert

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #40 am: 10. September 2019 - 10:20:59 »

Vielen vielen Dank für die Rückmeldungen ihr drei. Es freut mich, dass Bjørns Abenteuer auch hier Anklang finden. Das motiviert mich und ich werde euch auch vom nächsten Abenteuer des rüstigen Nordmannes Kunde bringen. Bin gespannt wie lange ihm das Schicksal wohlgesonnen ist. Wünschen wir ihm ein langes und ruhmreiches Heroenleben!
Danke.
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.639
  • Il Creativo
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #41 am: 04. Oktober 2019 - 14:33:00 »

Ich bin zwar ein bisschen spät dran, aber der Dungeon und die Präsentation sind unglaublich gut. Dazu eine tolle Schreibe....einfach großartig.
Gespeichert

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #42 am: 08. Oktober 2019 - 21:51:09 »

Vielen Dank!  :)
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime

Pinguinbär

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #43 am: 21. Oktober 2019 - 19:58:22 »

Auch ich möchte mich für die Geschichte und die Bilder bedanken. Der Dungeon ist echt fantastisch!
Gespeichert

Commissar Caos

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 189
    • 0
Re: Die Saga von Bjørn Bærenstyrn
« Antwort #44 am: 28. Oktober 2019 - 23:04:32 »

Gern geschehen! Wenn es dir gefallen hat, dann hat sich die Arbeit gelohnt.
und vielen Dank fürs Kompliment.
Grüße
Gespeichert
Cola ist gut gegen Zähne

2muchtime