Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 21. Oktober 2020 - 15:03:14
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: l'Art de la Guerre Spielbericht Schweizer gegen Mittelalterliche Deutsche  (Gelesen 503 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Yogsothoth

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 73
    • 0

Hallo!

Wir haben einen ADLG Spielbericht zum SpÀtmittelalter auf unseren Blog gestellt:

https://muenster-wargaming.blogspot.com/2020/07/lart-de-la-guerre-spielbericht.html

Leider sind wir mit dem Spiel nicht ganz zu einer Entscheidung gekommen, wir werden die Paarung also sicherlich noch einmal spielen.

Gruß,
Yogsothoth
Gespeichert
Es ist nicht tot was ewig liegt

bis dass die Zeit den Tod besiegt!

BrummbÀr

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 972
    • 0

Super - danke fĂŒr den Bericht!
Immer wieder schön zu sehen, dass noch AdlG gespielt wird!!!
Gespeichert

----------------------------------------------------------
Suchen immer Mitspieler im Raum 35619 Braunfels!
----------------------------------------------------------

Yogsothoth

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 73
    • 0

Danke, BrummbĂ€r, fĂŒr das positive Feedback!

Ich habe die Bilder nochmal nachbearbeitet, der Übersichtlichkeit halber mit verschiedenfarbigen Pfeilen.
Gespeichert
Es ist nicht tot was ewig liegt

bis dass die Zeit den Tod besiegt!

bodoli

  • Schneider
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 269
    • KOMICON

Dann schaue ich es mir auch noch einmal an. :)
Gespeichert
"DBA was aimed at intelligent eight-year olds and players who had visited the bar, but proved challenging to 40 year old sober American
lawyers." - Phil Barker, Slingshot 281

KOMICON - \"Ganz schön schick, was ihr hier so auffahrt!\"

BrummbÀr

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 972
    • 0

Sag mal tĂ€uscht das in den Bildern oder steht einer der schweizer Pikenblöcke eine ganze Zeitlang mit dem RĂŒcken zu den deutschen Rittern?
Wenn ja, warum erfolgte hier kein Angriff? Schöner kann man einen Pikenblock doch gar nicht prÀsentiert bekommen, oder?
Gespeichert

----------------------------------------------------------
Suchen immer Mitspieler im Raum 35619 Braunfels!
----------------------------------------------------------

Graf Aujeszky

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 53
    • 0

Sehr schön und motivierend!
Gespeichert

Yogsothoth

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 73
    • 0

Hallo!

Nochmal danke allen fĂŒr die Antworten!

BrummbĂ€r, das hast Du richtig gesehen, tatsĂ€chlich stand ein Pikenblock eine Zeit lang mit dem RĂŒcken zu den Rittern, allerdings leider außerhalb von deren Angriffsreichweite. Ich fand das Manöver auch etwas riskant und hatte sehr gehofft, dass am ende die CPs fehlen wĂŒrden, um sich rechtzeitig zudrehen zu können (da Piken "unmanouvreable" sind, kostet eine Drehung ja auch 2 CPs), aber es hat nicht sollen sein...
So wie es lief, hat sich das zuweilen riskante Manövrieren fĂŒr den Schweizer ausgezahlt. Auch die Einstufung des inkludierten schweizer Rittergenerals hĂ€tte bei der Aufstellung mit etwas WĂŒrfelpech arg ins Auge gehen können.

Gruß,

Yogsothoth
Gespeichert
Es ist nicht tot was ewig liegt

bis dass die Zeit den Tod besiegt!

Frank Bauer

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.606
    • 0

Hallo Yogsothoth,
Sehr interessant. Und diesmal versteht man auch sehr gut, was auf dem Feld passiert.
Sind die Schweizer Hellebardiere Medium Infanterie, oder warum können die den schweren HĂŒgel besetzen? Die Auflösung der Armeelisten ist leider nicht gut genug, um das zu entziffern.
Wir haben auch eine Partie AdlG im SpÀtmittelalter gefochten und hier dokumentiert:
https://sweetwater-forum.net/index.php/topic,24970.0.html
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Yogsothoth

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 73
    • 0

Hallo Frank,

ja, die schweizer Hellebardiere sind Medium Swordsmen, ohne Elite Einstufung. Hast Du mal versucht, die Bilder anzuklicken? Dann mĂŒsste eine vergrĂ¶ĂŸerte Ansicht erscheinen und die Auflösung gut genug sein.

Euren bericht schaue ich mir heute mal an, prima!

Viele GrĂŒĂŸe,

Yogsothoth
Gespeichert
Es ist nicht tot was ewig liegt

bis dass die Zeit den Tod besiegt!

Killerhobbit

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 189
    • 0

Ich spiele die Schweizer auch nach ADLG allerdings bisher nur gegen Burgunder.

Meine schweizer Standardarmee besteht inzwischen ĂŒbrigens aus 11 Piken 2 Ritter 2 med Swordsmen elite und 2 Li
Ich verzichte auf die LC und halte die 2 Kn meist in der zentralen Reserve. 

ausserdem sind grundsÀtzlich alle meine Li, med Swordmen und Kn in einem Korps.
Dann hast du die Wahl im Zentrum entweder mit der LI + Ritter oder mit den Med Swordmen + Li (als verlorener Haufen) vorzurĂŒcken.

Die Aufstellung von jeweils 4 Piken im Block (also 2 hinten) mache ich auch so und die kann man dann ja jederzeit zu 4 Mann Frontbreite verbreitern indem man nach rechts und links shiftet.

Wenn du mit den Piken frontal in die ZOC der feindlichen impact Ritter vorrĂŒckst können die Ritter dir nicht mehr entkommen.

Greif die deutschen Ritter also ruhig mal frontal an und ignorier stattdessen die Landsknechte  ;D

« Letzte Änderung: 29. Juli 2020 - 19:43:46 von Killerhobbit »
Gespeichert