Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 03. Dezember 2020 - 21:49:37
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?  (Gelesen 317 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.597
    • 0
Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« am: 01. November 2020 - 05:00:40 »

Fernspiele sind so eine Sache. Vielleicht ist eine Idee, einen kleinen Maßstab zu wählen, Reiskorn oder kleiner und das auf einer leicht zu fotografierenden Bühne aufzubauen, die auch zusätzlich einen Maßstab zeigen könnte. Ich bin sicher, ihr versteht, was ich meine, wenn ihr das Video vom Katzen-DM betrachtet:

https://www.youtube.com/watch?v=yMqb0wrTqL0

Das tolle ist, dass er vor allem Pappe und Karton benutzt. Ich überlege, mir -etwas abgewandelt eine solche Bühne für Fotos zu bauen. Aber auch ein Spielfeld für Fernpartien wird so sicherlich übersichtlicher, selbst wenn dann daneben ein richtiger Tisch mit richtigen Figuren steht.

Schnapsidee oder praktikabel, was meint ihr?
Gespeichert
Gruß

Riothamus

D.J.

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 634
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #1 am: 01. November 2020 - 08:02:44 »

Die Bühne ist eine nette Idee für das Fotografieren der Figuren :)
Eine kleine Mini-Platte für die Übersicht, um Befehle als Play-by-Mail (oer Whatsapp) zu geben ... da bin ich sehr unsicher. Die Perspektive der Bilder kann Entfernungen und Reichweiten verzerren, beide müssen zudem parallel einen Tisch aufgebaut halten und wie beim Fernschach die Züge des Mitspielers nachziehen ... da ist im TT viel Luft für Unregelmäßigkeiten durch das Messen der Bewegungen.
Einen Versuch wäre es bestimmt wert, aber es ist sehr aufwändig.
Dazu kommt die Würfelei.
Wie will man da Schummelei verhindern?

Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.597
    • 0
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #2 am: 01. November 2020 - 09:53:21 »

Ja, ich hatte daran gedacht, dass man auf einer Bühne ein Gitternetz anbringen kann, dass vielen auf dem Tisch nicht gefällt und sich so die Probleme für Fernpartien etwas reduzieren, auch dadurch, dass die Felder im Hintergrund dann größer und besser zu sehen sind. Quasi wie beim Zeichnen mit einem Gitter vor der Ansicht.

Aber wie gesagt, bin ich mir da selbst nicht ganz sicher, ob es nicht nur eine Schnapsidee ist.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

D.J.

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 634
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #3 am: 01. November 2020 - 10:43:49 »

Nein, das ist keine Schnapsidee. Einzig die Umsetzung ist schwieirg zu erdenken, finde ich.
Aber das sollte dich nicht aufhalten, weiter nach Lösungen zu suchen!
Wenn alles einfach wäre, bräuchte man keinen Nobelpreis oder Stipendien ;)
Gespeichert

Bil

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 551
    • 0
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #4 am: 01. November 2020 - 18:51:38 »

Ich hatte mir da vor Jahren auch schon Mal ein paar Gedanken gemacht zu Fern-Tabletop und war zu dem Schluß gekommen, daß dies nur abstrahiert via Software zu machen sei. Der Grund war ganz einfach jedes Messen von Entfernungen.
Entfernungsmessung scheint mir ein ganz zentraler Bestandteil eines jeden Regelwerks zu sein (zumindest jener, die ich kenne).

Das mit der Bühnenperspektive ist eine nette Idee und könnte vielleicht für Skirmisher mit wenigen Minis, besser vielleicht sogar noch nur in Räumen, genutzt werden. Da könnte man mal (lange, fürchte ich) drüber nachdenken. Aus diesem Grunde: nein, keine Schnapsidee, sondern ein Startpunkt. Laß mich dich anfeuern...  :)


(@Chefs: Ich beantrage hiermit die Anschaffung von Anfeuerungs-Smileys für das Forum.)
Gespeichert
"HergottnochmalkönntihrnichtaufhörenmirständighierimForumdieseFigurenunterdieNasezureiben :cursing: "
( Tellus, 15.07.08 )

D.J.

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 634
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #5 am: 02. November 2020 - 06:03:35 »

Ich hatte gestern eine erste Idee für die Umsetzung:
Hex-Raster.
Ja, ich weiß. Ist eher Brettspielartig, hat aber in alle Richtungen die gleiche Entfernung und nachmessen hat sich in dem Sinne erledigt. Mein verstorbener Schwager und ich ahbe auf diese Weise mal eine Partie Battletech gespielt, weil unsere Arbeitszeiten (beide in Wechselschicht im öffentlichen Dienst) nicht immer so gut zusammenpassten.
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.597
    • 0
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #6 am: 02. November 2020 - 07:00:09 »

Ja, einigen Spielen ist leicht ein Raster überzustülpen. Und natürlich gibt es auch Spiele mit Gitternetzen. PBI etwa.

Und ich lande in Gedanken immer wieder dabei, dass Angaben ja Winkel und Entfernung oder Koordinaten enthalten müssen. Will man keine Übungen im Ausmessen des Spielfelds, müsste man auf Ganze, vielleicht auch halbe Zahlen beschränken. Und damit ist man ja eigentlich schon beim Gitter.

Ein anderer Ansatz wäre anhand des Geländes und der Aufstellungen angaben zu machen. Da sind dann die Ausrichtung und die Entfernung von einem bestimmten Punkt entscheidend.

Die Bühne erschien mir als Instrument, um Einigkeit zu den Ergebnissen zu erzielen, ohne einen Tisch aus der Vogelperspektive abfotografieren zu müssen. Der Denkfehler: Das geht natürlich auch mit einem Blatt Papier...
Gespeichert
Gruß

Riothamus

D.J.

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 634
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #7 am: 02. November 2020 - 10:40:05 »

Wenn beide die gleichen Matten / Spielfelder zur Verfügung haben ... wie wäre es mit altertümlichen Befehlsdepeschen?

"An den Major Grunewald, Kommandant der leichten infanterie auf dem Hügel nordwestlich des Waldes. Bringe Sie ihre Truppen in Stellung und besetzen sie den Wald.
Ich erwarte baldigsten Vollzug.
Maréchal D.J.
"

Erst wenn dann die Truppen mittles dieses Befehls bewegt wurden, können beide Spieler, die ja den gleichen Aufbau des Spielfelds haben, nachmessen und mittels eines Zufallsgenerators (kann man Excel leicht basteln und einen Screenshot mit Formel per Mail versenden) ihre Würfelergebnisse vergleichen.
Die Entfernungen müssen natürlich bei beiden gleich sein, da muss man also ein möglichst einfaches Spielfeld aufbauen, um nicht durch zu viel Gelände für Verwirrung zu sorgen.

Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.597
    • 0
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #8 am: 02. November 2020 - 11:26:51 »

Vielleicht ein System, dass Befehle nicht sofort abhandelt, sondern sie erteilt und die Truppen führen aus. Wie "In Richtung auf die Füsiliere am Waldrand vormarschieren und einen Feuerkampf mittels Salvenfeuer beginnen." Und bis ein gegenteiliger Befehl kommt oder eine Abbruchbedingung (etwa verhauener Moraltest oder Zurückweichen der feindlichen Füsiliere) erfüllt ist. Meintest du so etwas?
Gespeichert
Gruß

Riothamus

D.J.

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 634
Re: Bühne für RPG oder Corona-Fern-Spielplatte?
« Antwort #9 am: 02. November 2020 - 11:51:09 »

Ja, genau :)
Also im Grunde sollen sich die Spieler fühlen, wie ein echter General, incl. falsch verstandenen oder ausgeführten Befehlen ;)
Gespeichert