Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 18. Juni 2021 - 14:44:50
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Cruel Seas - Convoy Engagements oder sonstige Begegnungen  (Gelesen 328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dulgin

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 107
  • Ich bin dann mal weg um mich zu finden.

Die Deutschen habe einen britischen Konvoi aufgeklÀrt und nun eine kleine S-Boot-Flottillie losgschickt, um diesen Abzufagen.
Ein bereits auf See befindliches R-Boot hat die Order erhalten, die S-Boote zu unterstĂŒtzen.
Hauptziel war der Konvoifrachter, der Zigarren fĂŒr Churchill geladen hatte.



Nachdem die Briten die feindlichen Boote entdeckten, gingen die Eskortschiffe gleich auf Abfangkurs.
Leider konnte nicht verhindert werden, daß die S-Boote schon Torpedos auf die Reise schickten.



GlĂŒcklicherweise gelang es den Frachtern, der ersten Salve Torpedos auszuweichen.
Aber die 2. war leider schon unterwegs.



Einem der britischen Vospers gelang es, S-205 betrĂ€chtlichen Schaden zuzufĂŒgen und auch kritische Treffer.
MTB 740 schaffte es auch noch, das S-38 Boot zu versenken, aber es half alles nichts, der Angriff konnte nicht gestoppt werden.



Irgendwie war die Crew auf S-205 nach dem kritischen Treffer so konfus, daß sie noch den Rauchgenerator anschmissen.
Aber welchen Nutzen das haben sollte, ist bis heute noch ungeklÀrt.



Die Frachter schafften es auch noch, den grĂ¶ĂŸten Teil der weiteren Torpedos auszuweichen.



Was aber alles nichts half, die Deutschen schafften es die Zigarren zum Meeresgrund zu schicken.
Aber der FĂŒhrer von S-205 war so ĂŒberwĂ€ltigt von der Versenkung, daß er völlig vergaß, seinem Steuermann Anweisungen zu geben.
Und so fuhr er noch in das Wrack des Frachters und hÀtte um ein Haar sein eigenes Boot versnekt.



Tja, trauriger Tag fĂŒr Churchill. Er mußte nun vorerst auf seine Zigarren verzichten.





« Letzte Änderung: 27. Mai 2021 - 10:20:55 von Dulgin »
Gespeichert

Commissar Caos

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 443
    • 0
Re: Cruel Seas - Convoy Engagement
« Antwort #1 am: 24. Mai 2021 - 09:57:16 »

Sieht auch sehr spannend aus! Danke fĂŒr den bericht!
Gespeichert
Cola ist gut gegen ZĂ€hne

2muchtime

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.449
Re: Cruel Seas - Convoy Engagement
« Antwort #2 am: 24. Mai 2021 - 10:52:44 »

Ich bin dann auch endlich dazu gekommen, den Bericht zu genießen.
Sehr schön ge- und beschrieben und spannend dazu. Und deine Boote gefallen mir eh, mit der liebevollen und detailreichen Bemalung.
Ich lese und sehe sehr gerne mehr davon.
Viel mehr!
:D
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Dulgin

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 107
  • Ich bin dann mal weg um mich zu finden.
Re: Cruel Seas - Convoy Engagement
« Antwort #3 am: 24. Mai 2021 - 15:19:19 »

Danke Ihr Zwei. :)

Habe noch Bilder von einer 2. Partie in der Pipeline und ein neues Schiffchen ist auch fertig.
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.449
Re: Cruel Seas - Convoy Engagement
« Antwort #4 am: 25. Mai 2021 - 05:27:38 »

Screen it, or it didn't happened  ;D
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Dulgin

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 107
  • Ich bin dann mal weg um mich zu finden.
Re: Cruel Seas - Convoy Engagements oder sonstige Begegnungen
« Antwort #5 am: 27. Mai 2021 - 10:29:14 »

Meine Damen und Herren, herzlich Willkommen an diesem schönen Nachmittag, irgandwann im Mai 1940.
Oder ne, 1940 gab es noch keine Liberty Ships und den S-100 Typ.
Na gut, irgendwann im Mai 1944.
Halt warte, da gab es doch die Z-17 gar nicht mehr ... oh man. Ist das schwierig.

Na gut, also irgendwann im Mai 1939 - 1945.  ;)

Der deutsche B-Dienst hat Kenntniss ĂŒber einen auslaufenden britischen Konvoi erhalten.
Daraufhin wurde KaLeunt Dirc, S-Boot Flottillienchef, mit Teilen der 2. und 4. S-Boot-Flottille beauftragt, diesen abzufangen und möglichst viel Tonnage zu versenken.
Der britische Konvoi wurde von Capt. André, Convoy Commanding Officer, befehligt und hatte zum Ziel, die Schiffe heil an ihren Bestimmungsort zu bringen.
Eine Vosper 1 Squadron, unter Lt. Cdr. Falk, Flotilla Commanding Officer MTBs, wurde dem Konvoi als KĂŒstengeleitschutz zugeteilt.

Derweil hatte die Z-17 unter KorvettenkapitÀn Ingo die Aufgabe, einen Minen-Teppich vor dem britischen Hafen zu legen.

Sowei, so gut. Und dann kam alles anders ...

Die britischen Schiffe liefen erst einmal wie geplant aus.



Dann wurden allerdings die feindlichen VerbÀnde von den Briten gesichtet.
Was auch gleich zur Folge hatte, daß die Z-17 das Feuer auf die MTB Squadron eröffnete und MTB 77 schwer beschĂ€digte.
Ja, ja, man sollte die 10,5er nicht unterschÀtzen.



Und irgendwie haperte es bei den Briten auch noch mit der Kommunikation. Die MTBs sollten eigentlich die S-Boote abwehren.
Aber anscheinend war die Z das viel schönere Ziel. Auf die Kommentare von Capt. André gehe ich hier nicht nÀher ein, Zensurgefahr.

Capt. André hatte in der Zwischenzeit aber auch alle HÀnde voll zu tun um seinen Konvoi unfallfrei aus dem Hafen zu manövrieren.



Nach der Versenkung von MTB 77 durch die Z-17 gelang es den kleinen Zecken aber letztendlich doch, 2 Torpedos zielbringed bei der Z anzubringen.
Einer war zwar ein BlindgÀnger, der 2. richtete aber doch erhebliche SchÀden an.



KaLeunt Dirc hielt sich bis jetzt recht vornehm im Hintergrund, legte mit seinen S-Booten aber weiterhin Kurs auf den Konvoi.

Die Z hat ja auch ein paar hĂŒbsche Aale an Bord und schickte diese nun mal in Richtung des Kovois. Mal sehen, was daraus wird.
GlĂŒcklicherweise gelang es ihr auch, MTB 218 so stark zu beschĂ€digen, daß dieses einen Ruderausfall hatte und seine Torpedos nicht anbringen konnte.
NĂ€here Kommentare von Lt. Cdr. Falk lassen wir auch mal außen vor.
MTB 240 wurde auch schon von der Z-17 versenkt.



Da auch KaLeunt Dirc jetzt mal in das Gefecht eingegriffen hatte und seine Torpedos, mal wieder, so ĂŒber den Tisch gespammt hat,
mußt natĂŒrlich Capt. AndrĂ© entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen, was dann in wilde Ausweichmanöver ausartete.
Jedweilige Versuche der Liberty-Crew (nun ja, eine gute Ausbildung ist halt was anderes) auch nur irgend ewas mit den 5"- und 3"-GeschĂŒtzen zu treffen, nun, reden wir nicht weiter drĂŒber.
Und immer noch schien die Kommunikation bei den Briten gestört zu sein ...
Die MTBs machten einfach nicht das, was sie sollten, zumindest aus Sicht von Capt. André.
Aber wenn man selber schon versucht, seine MTBs als TorpedofĂ€nger einzusetzen? Nur gut, daß die einfach zu flach sind und die Torpedos drunter her laufen.



Schluß endlich gelang es aber den kleinen Zecken, die Z zu versenken ... ohne Worte.
Gut das es Rettungsboote auf der Z gibt.



Aber es blieb auch nicht ohne weitere Verluste bei den Briten.
KaLeunt Dirc schaffte es mit seinen S-Booten, die 2 Frachter und ein MTB zu versenken.
Aber auch nicht, ohne mal wieder das berĂŒchtigte Ramm-Spiel anzuwenden und eigene Boote den Fluten zu ĂŒberlassen.
Nur den Rauchgenerator wollte er diesmal dann doch nicht einsetzen (warum denn nur nicht?).



Fazit: Wir stellen fest, es kam alles anders als geplant und keine Seite konnte so richtig seine Missionen erfĂŒllen, wie sie sollten.
Das bedarf fĂŒr die Zuknft dann doch einer besseren Planung und Absprache, vor allen bei den Briten.
« Letzte Änderung: 27. Mai 2021 - 12:27:32 von Dulgin »
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.449
Re: Cruel Seas - Convoy Engagements oder sonstige Begegnungen
« Antwort #6 am: 27. Mai 2021 - 11:54:48 »

Super spannender Spielbericht, der mir sehr gut gefallen hat :)
Klasse Bilder hast du auch gemacht, da konnte man dem Geschehen perfekt folgen.
Danke dir fĂŒr deine MĂŒhen :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Sens/)

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 462
  • TotengrĂ€ber forever!
    • 0
Re: Cruel Seas - Convoy Engagements oder sonstige Begegnungen
« Antwort #7 am: 05. Juni 2021 - 11:40:53 »

Eine Augenweide  8)
Gespeichert

Dulgin

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 107
  • Ich bin dann mal weg um mich zu finden.
Re: Cruel Seas - Convoy Engagements oder sonstige Begegnungen
« Antwort #8 am: 07. Juni 2021 - 10:33:07 »

Eine Augenweide  8)
Sag mir wann Du Zeit hast ....  :o
Gespeichert