Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 02. Dezember 2021 - 23:18:47
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)  (Gelesen 1414 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riothamus

  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.703
    • 0
Re: 3mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #15 am: 12. Oktober 2021 - 19:14:05 »

Einfach super. Ich drück' die Daumen wegen des Durchhaltens und des Spaßes.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

steffen1988

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 558
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #16 am: 16. Oktober 2021 - 08:37:47 »

Die Reihe "Late Romans" wird folgende Steifen enthalten (jeweils auch mit Kommando-Option, Code um ein "C" ergänzt). *in Arbeit

LRC10 Late Roman Cataphract Cavalry (Berkasovo)
LRC11 Late Roman Cataphract Cavalry (Spangenhelm)
LRC20 Late Roman Cavalry (Berkasovo)
LRC21 Late Roman Cavalry (Intercisa)
LRC22 Late Roman Cavalry (Spangenhelm)
LRC30 Late Roman Cavalry Unarmoured
LRC31 Late Roman Cavalry Unarmoured (Roundshield)
LRC32 Late Roman Cavalry Unarmoured (Bow)
LRC33 Late Roman Cavalry Unarmoured (Javelin)

LRI10 Late Roman Infantry (Intercisa)
LRI11 Late Roman Infantry (Intercisa, Bow)
LRI12 Late Roman Infantry (Spangenhelm)
LRI13 Late Roman Infantry (Spangenhelm, Bow)
LRI20 Late Roman Infantry Unarmoured
LRI21 Late Roman Infantry Unarmoured (Roundshield)

LRS10 Late Roman Skimisher (Bow)
LRS11 Late Roman Skimisher (Javelin)

*LRA01 Late Roman Onager
*LRA02 Late Roman Ballistae
*LRA03 Late Roman Scorpion

LRG10 Late Roman Generals A
LRG11 Late Roman Generals B (Belisarius, Aetius, Stilicho, Rex Britannorum, Late Roman Emperor)

Diese Auswahl an Modellen sollte ausreichen um alles römische um 284-565 darstellen zu können. Für Foederaten kann dann auf den Modellpool der Germanen, sowie der Steppenvölker zurückgegriffen werden.

Aufgrund "Technischer Probleme" wird das Projekt auf 6mm umgestellt.
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2021 - 14:13:32 von steffen1988 »
Gespeichert

chris6

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 786
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #17 am: 16. Oktober 2021 - 09:35:06 »

 ;D Ehrlich gesagt, da freue ich mich sogar über die technischen Probleme, da mir 6mm mehr liegen als 3mm. Aber ich finde es richtig gut wie sehr Du Dich hier rein hängst! Weiter so....
Gespeichert

Brummbär

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.015
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #18 am: 16. Oktober 2021 - 12:39:32 »

Ich mich auch - bin historisch mittlerweile vor allen Dingen in 10mm unterwegs. Meinst Du die Figuren kann man nachher auf 10mm hochskalieren?
Jedenfalls jetzt schon mal „Hut ab“ und „Vielen Dank“ für das, was Du hier machst!!!
Gespeichert
----------------------------------------------------------
Suchen immer Mitspieler im Raum 35619 Braunfels!
----------------------------------------------------------

steffen1988

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 558
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #19 am: 17. Oktober 2021 - 17:25:30 »

Gute Nachrichten!

Das erste Paket "Late Romans" ist offiziell Online!

Late Romans

Das Gesamtpaket enthält insgesamt 40 verschiedene Streifen und wiegt knapp über 700 MB. Das ganze eignet sich neben Späten Römern auch dafür das Ostgotenreich in Italien oder das Vandalenreichs in Nordafrika, Odoakers Reich, das Gallo-Römische Reich des Syagrius, Romano-Briten oder Romano-Mauren darzustellen.

Hier das neue Logo:


Meinst Du die Figuren kann man nachher auf 10mm hochskalieren?

Das ist kein Problem. Die meisten Slicer-Programme bietet eine Funktion zum skalieren der Druckaufträge, von daher ist es kein Problem das ganze in 10mm auszudrucken. Für 10mm einfach die Größe von 100% auf etwa 140% stellen.
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2021 - 17:29:37 von steffen1988 »
Gespeichert

steffen1988

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 558
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #20 am: 19. Oktober 2021 - 21:30:28 »

Kleine Vorschau auf die Germanen

Verschiedene Ausrüstungsgrade für Fusstruppen und Reiter


- Plänkler mit Wurspeer
- Infanterie ungerüstet
- Infanterie mit germanischem Bandhelm
- Infanterie mit Spangenhelm Typ Baldenheim
- Infanterie mit Spangenhelm Typ Baldenheim mit Roßhaar und Umhang (Adlige/Oberschicht bzw Gefolge des Heerführers)


- Leichte Kavallerie mit Wurfspeer
- Kavallerie mit germanischem Bandhelm
- Kavallerie mit Spangenhelm vom Typ Baldenheim
- Schwere (Gotische bzw Ostgermanische "Sarmatisierte") Kavallerie mit Spangenhelm vom Typ Baldenheim mit Roßhaar und Umhang (Adlige/Oberschicht bzw Gefolge des Heerführers) - man beachte die schwere Panzerung von Ross und Reiter

Je nach Gruppe wird es Heerführer zu Fuss und Beritten geben. Die Schwer gepanzerte Kavallerie der Goten mit Rossharnisch ist umstritten aber aufgrund der nachgewissenden Kultureinflüsse der Sarmaten auf Teile der Ostgermanen warscheinlich.

Es wird verschiedene Konstellationen der Helme für die verschiedene Völkerschaften geben:

Bei Sachsen war der Bandhelm quasi der einzige nachgewiesene Helmtyp bis zu Zeit der Invasion Britanniens.

Für Franken und andere Westgermanische Stämme wie Alemannen und Sueben bietet sich ein mix aus Bandhelm und Intercisa an sovie seltener Spangenhelme. Für Sachsen in Britanien nach 410 auch geeignet.

Ostgermanen wie Goten oder Vandalen werden häufig mit dem Spangenhelmen des Typ Baldenheim in Verbindung gebracht (beliebt auch die Variante mit Rosshaar) sowie häufiger auch römische Helmtypen. Der Typ Baldenheim ist quasi der Helmtyp der Ostgermanischen Völker, taucht aber nach 500 auch bei den meisten Westgermanischen Völkern (außer in Britannien) auf.

---

Der ein oder andere hat sich sicherlich schon über die geringe Detailierung gewundert. Die ist mit Absicht und ist nicht meinen eingeschränkten Designfähigkeiten geschuldet, sondern dient dazu die Modelle einfach und schnell bemalen zu können - auch für Leute mit geringeren Malfähigkeiten oder mit nicht (mehr) ganz so guten Augen.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2021 - 21:52:59 von steffen1988 »
Gespeichert

Sens/)

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 505
  • Totengräber forever!
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #21 am: 20. Oktober 2021 - 01:19:13 »

Die Idee, dass sie schnell bemalbar sein sollen finde ich gut 👍
Gespeichert

Riothamus

  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.703
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #22 am: 20. Oktober 2021 - 08:05:11 »

Genau das ist nicht nur ein weiterer Pluspunkt, sondern auch ein wichtiger. Immer mehr Details sind für begeisterte Maler gut. Leider finden sich einfachere Figuren für weniger begeisterte Maler immer seltener, was eine Zugangshürde zum Hobby gewaltig verstärkt.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

steffen1988

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 558
    • 0
Re: 6mm "End of Empires" Spätantike Miniaturen (zum selber Drucken)
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2021 - 19:12:38 »

Noch eine kleine Design(er)annmerkung von mir.

Entsprechend der Zeit eignen sich die Modelle bzw Streifen auch dazu andere Fraktionen der Spätantike darzustellen. Dazu gehören Romano-Britonen, das Romano-Maurische Reich Altava sowie die Herrschaftsgebiete von Syagrius in Gallien und Odoaker in Italien - die Armeen dürften sich optisch kaum unterschieden haben, waren das alles doch Rumpfstaaten des Weströmischen Reiches nach 395.

Die Modelle eigenen sich auch für die späten germansichen Reiche wie das der Ostgoten in Italien oder das der Vandalen in Nordafrika.

Auch das Heer des Bosporanischen Reichs auf der Krim in seiner späten Phase unterschied sich optisch kaum von den Späten Römern, da sarmartische Spangenhelme dort aber schon vermutlich weit früher eingeführt wurden als bei den Römern dürften sich die Modelle im Falle der Bosporaner auch für die Zeit lange vor 284 eignen.

Auch Auxilliartruppen aus dem Ostteil des Römischen Reiches trugen zum Teil Spangenhelme schon zu Zeiten der Reichskrise.

---

Besteht eigentlich auch Interesse an Gebäuden?
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2021 - 19:24:48 von steffen1988 »
Gespeichert