Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 07. Februar 2023 - 08:56:51
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic  (Gelesen 3546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #15 am: 13. November 2022 - 09:05:19 »

Fackeln im Sturm, da muss man auch erstmal darauf kommen aber schön wie schnell du die Truppen zum Einsatzt gebracht hast.

 ;D Die Serie gefĂ€llt mir einfach und mein Sohn fand sie sowas von retro und schmonzettig, aber eben klasse zum Spielen  :D Da kam dann Eins auf das Andere,wenn auch mit ewig langem Vorlauf

Mal rasch und gut aus dem Boden gestampft. Respekt mein Herr😎👍

Danke dir :)
Es ist aber auch schnell dahingeschlonzt worden  ;)

Heute geht es mit der Schlacht weiter :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #16 am: 13. November 2022 - 20:05:19 »

Ja, cool, dass es hier losgeht!

Fackeln im Sturm: D.J. hat das auch sicher frĂŒh gesehen, also nicht Jahrzehnte im Nachhinein. Ich bin zwar ein deutliches StĂŒck jĂŒnger, aber als Kind wurde ich mit Vom Winde verweht und Fackeln im Sturm quasi in das Filmthema ACW eingefĂŒhrt, als es Gettysburg, Gods and Generals, Glory und dergleichen lĂ€ngst noch nicht gab. Fackeln ist dann einfach ein Epos aus zwölf Spielfilmen (Teil 13-15 ohne Patrick S. und ohne ACW sollte man ignorieren), wo man schon detaillierter erzĂ€hlten Hauptpersonen von Jugend bis zum gestandenen Mannesalter folgen kann. Von Plantage und Westpoint, Krieg mit Mexiko bis hin zu den blutigen Gemetzeln des BĂŒrgerkriegs.
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #17 am: 14. November 2022 - 06:51:47 »

Ja, cool, dass es hier losgeht!

Danke dir :) Die Schlacht ist geschlagen, es war sehr lehrreich im Bezug auf Epic und SpielfeldgrĂ¶ĂŸe, hat vor allem riesigen Spaß gemacht :D  50 Bilder sind es geworden, auch auf Wunsch meines Sohnes) und die muss ich erst sichten und bearbeiten, damit sie das Forum nicht sprengen ;)

Fackeln im Sturm: D.J. hat das auch sicher frĂŒh gesehen, also nicht Jahrzehnte im Nachhinein. Ich bin zwar ein deutliches StĂŒck jĂŒnger, aber als Kind wurde ich mit Vom Winde verweht und Fackeln im Sturm quasi in das Filmthema ACW eingefĂŒhrt, als es Gettysburg, Gods and Generals, Glory und dergleichen lĂ€ngst noch nicht gab. Fackeln ist dann einfach ein Epos aus zwölf Spielfilmen (Teil 13-15 ohne Patrick S. und ohne ACW sollte man ignorieren), wo man schon detaillierter erzĂ€hlten Hauptpersonen von Jugend bis zum gestandenen Mannesalter folgen kann. Von Plantage und Westpoint, Krieg mit Mexiko bis hin zu den blutigen Gemetzeln des BĂŒrgerkriegs.

Ja, genau so ist es. Bis dahin war der ACW grob gesagt einfach nur Blau gegen Grau. Und alles drumherum, das Politische und die Schicksale, fanden nicht in meinem Kopf statt. Durch diese doch recht neue ErzĂ€hlweise bin ich erst halbwegs dahintergestiegen, wie verbittert er gefĂŒhrt wurde und welche Folgen er hatte. Das hatte mich schon nachhaltig beeindruckt, damals konnte jedoch der ACW schon nicht mehr gegen die bunten Uniformen der napoleonischen Epoche ankommen, die mich schon fest im (zumeist optischen) Griff hatte, was sich aber bis dahin nie in richtigen Spielen oder gar Recherchen zu diesem Thema niederschlug.
Mich fazinierten damals in erster Linie die Uniformen, die Schlachtfeldformationen (Rasenschach nannte ich das damals respektlos) und wie es ein einzelner Mann mit der - fĂŒr mein damaliges Denken - kruden AusrĂŒstung dieser Zeit schaffte, halb Euorpa unter seine Knute zu zwingen. Paradoxerweise war ich mir der Folgen dort (Flucht der Bevölkerung, PlĂŒndern, miese medizinische Versorgung der Verwundeten, wenn ĂŒberhaupt usw.usf.) viel bewusster.
Diese Faszination ist bis heute geblieben und der ACW wird daher fĂŒr mich immer Orry vs. George bleiben ;) 
Oder wie mein Sohn es lauthals lachend ausdrĂŒckte:
"Eine Liebesschmonzette mit interessantem Geballer"  ;D
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #18 am: 15. November 2022 - 06:36:17 »

ACW - Epic - Die Schlacht am Little big Rock (Spielbericht)
Samstag und Sonntag Wurde (neben einer Runde Mittelerde, zu der ich leider keine Bilder gemacht habe ? ) die Schlacht am Little big Rock gespielt

Die Sonderregeln
Es wurde nach Kugelhagel gespielt und folgende Anpassungen vorgenommen:
- Jede Einheit darf sich pro Runde maximal zwei Aktionen / Bewegungen weit bewegen. Sprints quer ĂŒber das Schlachtfeld sind also hinfĂ€llig.
- Die Reichweiten fĂŒr Bewegung und Beschuss werden halbiert
- Es gibt fĂŒr jeden General nur einen Joker und es wird dabei nicht in Brigade oder Korps unterteilt.
- Pro beteiligter Einheit wird nur eine Aktivierungskarte in den Stapel gemischt. es sind also nur 14 Karten im Spiel (Ausnahme die Joker) und man sollte sich ĂŒberlegen, welche Einheit man aktiviert
- Um eine EInheit auf das Feld zu fĂŒhren ist eine Karte mit drei Aktionen notwendig. Die Einheit wird mit der hintersten Base auf den Rahmen aufgestellt, hat damit eine Bewegung und alle Aktionen verbraucht
- Wenn eine frische EInheit auf das Feld kommt, darf kostenlos ein General mit auf das Feld kommen und erst dann seinen Joker einsetzen
 
Die Mission
Die Union versucht die vorrĂŒckenden Truppen der SĂŒdstaaten aufzuhalten und will einen strategisch wichtigen Punkt halten. Doch die Spione der Konföderierten waren besser als befĂŒrchtet und so marschieren auch deren Truppen auf, um die Union aufzuhalten.

Aufstellung
Die Regimenter beider Seiten wurden eilligst aktiviert und bilden zu Beginn keine einheitlichen Armeen. Sie kommen nach und nach auf das Schachtfeld. Jede Seite betritt mit zwei Regimentern das Schlachtfeld, wobei nur die vorderste Reihe aufgestellt wird. Um diese Startregimenter vollends auf das Feld zu bringen benötigt es eine Bewegungsaktivierung. Um die nachrĂŒckenden Truppen hernazuholen ist eine Dreier-Aktivierung nötig, die das jeweils nachrĂŒckende Regiment in voll StĂ€rke an einem beliebigen Punkt auf der eigenen, langen Seite aufmarschieren lĂ€sst. Dies zĂ€hlt als eine Bewegung.
 
Auf in den Kampf! Yeeehaaaa   
Der Anfang war verhalten. Die Konföderierten unter D.J. Junior ließen ein Regiment direkt in Linie gehen, wĂ€hrend das zweite in Marschformation blieb. General D.J. Custer hielt seine Truppen in Marschformation


Recht schnell holten beide GenerĂ€le ihre Truppen auf das Feld. Die Union ging gestaffelt in Linie und hielt an ihren Flanken die HĂŒgel. Die Konföderierten bildeten eine lange Linie und rĂŒckten konzentriert nach


Hier ein Beispiel fĂŒr das auf das Feld fĂŒhren frischer Truppen. Eine 3-Aktionen Karte wird benötigt, um eine Truppe auf das Feld zu fĂŒhren, wobei diese direkt eine Bewegung verbraucht

 
Hier habe ich einen blöden Fehler gemacht. Statt das Ass fĂŒr weitere Truppen wie zum Beispiel die Artillerie zu nutzen, ließ ich die frisch eingetroffene Truppe ihre letzte Bewegung nutzen und die beiden anderen Aktionen verfallen. Ein veritabler Hirnfurz an Befehl, wie ich spĂ€ter merken sollte

 
Die SĂŒdstaaten machten es Ă€hnlich, konnten aber so eine bessere Linie bilden

 
Dann ging der Kampf endlich los!
Ich fĂŒhrte eine neue Truppe nebst General auf das Feld. Die Konföderierten schossen zwei meiner Einheiten im Zentrum in Unordnung und ermĂŒdeten sie schwer.
An meiner rechten Flanke zogen sie ebenfalls vor, konnten aber nichts erreichen. Bevor meine Truppe dort in Unordnung geriet, konnte sie aber ihrerseits die SĂŒdstaalter in Unordnung versetzen. Ich fĂŒhrte am Zentrum und am HĂŒgel meine Truppen herab, wĂ€hrend die Konföderation auf den HĂŒgel an meiner linken Flanke zuhielt

 


Kaum hatte ich meine Einheit im Zentrum wieder auf Linie gebracht ...


... taten es die SĂŒdstaaten mir gleich. Ein Angriff in der nĂ€chsten Runde war sinnlos geworden


Unentwegt nutzte Junior seien Drei-Aktionen Karten, um frische Truppen heranzufĂŒhren


Und dann setzte er einen seiner Joker ein, um meine rechte Flanke anzugreifen!


Ich konnte seine Truppe zwar im Nahkampf ebenfalls in unordnung bringen ...

 
... aber das half nicht. Meine Truppe wurde aufgerieben!

 
Jetzt wollte ich es wissen und ließ meine Artillerie anrollen!

 
Und der Kampf auf dem kleinen Schlachtfeld wurde hÀrter

 
Meine Kanonen richteten im Zentrum nicht viel aus. DafĂŒr rĂŒckten die Konföderierten am HĂŒgel vor und schossen meine Truppe in Unordnung

 
Weitere frische Einheiten meines Sohnes. HĂ€tte ich das gewusst, hĂ€tte ich die weniger schnell bemalt  ;D

 
Ich gab alles ...

 
... musste mich aber im Zentrum zurĂŒckziehen. Am HĂŒgel rĂŒckten die BaumwollgĂ€rtner weiter vor ...

 
... griffen an ...

 
... und ließen meine Artillerie schutzlos zurĂŒck!

 
Durch den Sieg im Rausch rĂŒckten sie weiter vor und beschossen meine Artillerie. Die Besatzungen gerieten in Panik!

 
Und die GeschĂŒtze fielen in die HĂ€nde des Feindes! Noch schlimmer aber war, dass sie einen General gefangen nehmen konnten!

 
Ich holte eine frische Truppe auf das Feld und ließ sie direkt vorstĂŒrmen!

 
Aber die SĂŒdstaatler wearen verflucht zĂ€h! Sie zogen sich nur zurĂŒck

 
DafĂŒr gelang ihnen im Zentrum eine Flankenbewegung! Ihr Feuer verunsicherte meien Truppe und traf sie schwer

 
Die Konföderierten setzten nach ...

 
... und vernichteten die Einheit. Und ein weitere General wurde ihr Gefangener!

 
Nach und nach wurde ich zuerst "weich geschossen" ... (Der WĂŒrfel der Konföderierten liegt falsch, da war nur eine Erschöpfung (1) )

 
... mit Gejohle angegriffen ...

 
... und konnte mich nur mit GlĂŒck retten und selber eine Einheit vernichten

 
Ich ließ herumschwenken, um meine bedrohte rechte Flanke zu sichern

 
... und versuchte auf der anderen Seite des Zentrums das Blatt mit der gleichen Taktik zu wenden, die mein Sohn gegen mich anwandte. Weich schießen ...

 
... in den Nahkampf gehen ...

 
... und der Kerl schafft den Moraltest mit Bravour! Zwei Bewegungen RĂŒckzug und in Unordnung geraten, aber das war es auch schon!

 
Also noch einmal nachsetzen ...

 
... und endlich klappte es!

 
Hier belauerten wir uns nur ...

 
... denn auf dem Schlachtfeld sah es mies aus fĂŒr mich

 
Meine Verluste waren immens

 
WĂ€hrend er nur zwei Einheiten verloren hatte.
Sieg fĂŒr die Konföderation.


Fazit:
Der Epic-Maßstab macht Laune und wird meine 1/72er Sammlung nach und nach ergĂ€nzen, aber eben niemals gĂ€nzlich ersetzen. Er sieht auch bei kleinen Einheiten nach mehr aus, was mir optisch super gefĂ€llt, und lĂ€sst sich gerade auf dem kleinen Feld prima spielen, sofern man die Logistik wie Bewegung und Aufstellung ein wenig regelt.
Die drei Bases pro Einheit waren auf dem kleinen Feld doch schon arg viel. Daher werde ich fĂŒr die Napo-Spiele die Streifen doch halbieren und mit Einheiten spielen, die mit halber MannstĂ€rke und halben Bases stehen.
Die lange Spielpause habe ich bemerkt, wÀhrend mein Sohn wie einst General Lee aufspielte. Er hat verdient gewonnen ;)

Off Topic zur neuen, transportablen Spielplatte
Ein Mittelerde Spiel gegen meine Frau etwas spĂ€ter am Sonntag verlor ich grandios mit meinen Uruk Hai Kundschaftern gegen ihre Elben aus Bruchtal. Auch dieses Spiel haben wir auf der kleinen Platte ausgetragen und es hat mit KriegerbandengrĂ¶ĂŸe und kleinem Nachschub an Truppen perfekt geklappt.
GlĂŒcklicherweise habe ich da keine Bilder gemacht :D
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #19 am: 15. November 2022 - 11:54:44 »

Schöner und launiger Spielbericht - danke!

Gerade bei deinen geringen Platz ist der kleine Maßstab besonders gut, sehe ich auch so.
Einheiten sollten dann auch so klein wie möglich sein. Am besten auch hier im ACW kleiner.

Schade, dass es keine Fotos gibt, aber ein Sieg Bruchtals gegen die fiesen Uruks freut mich auch! Hat deine Liebste tatsĂ€chlich wieder gewonnen 😉
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #20 am: 15. November 2022 - 14:53:14 »

Schöner und launiger Spielbericht - danke!

Danke fĂŒr das Lob :)
Es hat aber auch Spaß gemacht  :D

Gerade bei deinen geringen Platz ist der kleine Maßstab besonders gut, sehe ich auch so.
Einheiten sollten dann auch so klein wie möglich sein. Am besten auch hier im ACW kleiner.

Um es mit Max Inziniger zu sagen: "Da habe ich dann mal etwas vorbereitet."

Die erste von zwei Einheiten Grenadiere hatte ich ja schon fertig


Ebenso zwei Einheiten Elite-Voltigeure


Eben habe ich dann die PlĂ€nklerschirme fĂŒr die Grenadiere fertig gemacht. Die zweite Einheit grenadiere kommt dann spĂ€ter. Ich habe auch mal verscuht, bessere Bilder zu machen
Die Franzosen aktueller Stand


Die plÀnkelnden Greandiere gesamt ...


... und in einzelnen Einheiten nochmal





Schade, dass es keine Fotos gibt, aber ein Sieg Bruchtals gegen die fiesen Uruks freut mich auch! Hat deine Liebste tatsĂ€chlich wieder gewonnen 😉

Das Àrgert mich auch etwas, aber es kommen ja noch mehr Spiele, dann gibt es auch wieder Bilder :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Kaiww

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 187
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #21 am: 15. November 2022 - 17:41:57 »

Sehr schöner und guter Spielbericht, finde immer schön wenn man das Schlachtgeschehen nachvollziehen kann.
Auch eines meiner Lieblings-Szenarien fĂŒr die "Gunpowder" Era das "Meeting Engagement", also hast du defacto alle meine Boxen getickert.  ;D
Gespeichert
"My God, Mr. Bragg, you have quarreled with every officer in the army, and now you are quarreling with yourself."

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #22 am: 16. November 2022 - 05:42:24 »

Sehr schöner und guter Spielbericht, finde immer schön wenn man das Schlachtgeschehen nachvollziehen kann.
Auch eines meiner Lieblings-Szenarien fĂŒr die "Gunpowder" Era das "Meeting Engagement", also hast du defacto alle meine Boxen getickert.  ;D

Das freut mich  ;D
Ich finde es auch schön, wenn man bei einem Spielbericht mitfiebern oder "mitspielen" kann. Daher werden meine meist etwas bilderlastiger  :P
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #23 am: 16. November 2022 - 08:13:17 »

Napo ist fĂŒr mich immer noch toller als ACW, insofern 👍

Zwei Einheiten Grenadiere:
Bisher habe ich bei dir aber auch insgesamt den Epic- Fokus so verstanden, dass so eine mehrstreifige Einheit ein Bataillon/Regiment dargestellt.
Bei Frankreich waren die Grenadiere ja zumeist als eine Kompanie bei ihrem Bataillon im Kampf und wurden nur in Ausnahmen zu massierten Grenadierenformationen zusammen gestellt.
Was stellst du hier jetzt dar? HĂ€tte hier bei so einer Gruppe von Streifen einen oder halben fĂŒr Grenadiere, ebenso Voltigeure und die restlichen mit FĂŒsilieren erwartet.

RĂŒckansicht: wĂŒrde empfehlen, die Haare mit Tschako zusammen schwarz zu machen und nicht im Grundier/Mantelgrau zu belassen. DĂŒrfte auch Ă€hnlich schnell gehen, da man genau in der Ecke fĂŒr die Tschakos eh ran muss 😉 (dann hat man nicht nur grauhaarige Opas).
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #24 am: 16. November 2022 - 16:06:10 »

Napo ist fĂŒr mich immer noch toller als ACW, insofern 👍

 ;D So ist das :)
Der ACW wird noch a bisserl ausgebaut, genießt aber nicht die gleiche PrioritĂ€t wie Bonaparte oder Wellington ;)

Zwei Einheiten Grenadiere:
Bisher habe ich bei dir aber auch insgesamt den Epic- Fokus so verstanden, dass so eine mehrstreifige Einheit ein Bataillon/Regiment dargestellt. Bei Frankreich waren die Grenadiere ja zumeist als eine Kompanie bei ihrem Bataillon im Kampf und wurden nur in Ausnahmen zu massierten Grenadierenformationen zusammen gestellt.
Was stellst du hier jetzt dar? HĂ€tte hier bei so einer Gruppe von Streifen einen oder halben fĂŒr Grenadiere, ebenso Voltigeure und die restlichen mit FĂŒsilieren erwartet.

Das kommt auf das Regelwerk an.
Kugelhagel sieht (Garde)Grenadiere als eigene Einheit an. FĂŒr die ersten Spiele lasse ich das auch mal so, selbst wenn mir die Darstellung etwas Bauchweh bereitet. Auf lange Sicht soll der Aufbau aber exakt so sein, wie du ihn schon genannt hast. Je ein halbes Base Grenadiere und Voltigeure, + zwei halbe Bases FĂŒssiliere.
Ich rechne aber mit der Neugier meines Nachwuchses ;D
Daher gebe ich hier in dem Sinne etwas Gas und stele den korrekten Aufbau erstmal hinten an.


RĂŒckansicht: wĂŒrde empfehlen, die Haare mit Tschako zusammen schwarz zu machen und nicht im Grundier/Mantelgrau zu belassen. DĂŒrfte auch Ă€hnlich schnell gehen, da man genau in der Ecke fĂŒr die Tschakos eh ran muss 😉 (dann hat man nicht nur grauhaarige Opas).

 :o Verflixter Haferschleim! Ich habe die Haare vergessen *facepalm*
Okay, die Jungens mĂŒssen nochmal zum Coiffeur  :P
« Letzte Änderung: 16. November 2022 - 16:19:05 von D.J. »
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #25 am: 16. November 2022 - 20:41:44 »

Das kommt auf das Regelwerk an.
Kugelhagel sieht (Garde)Grenadiere als eigene Einheit an. FĂŒr die ersten Spiele lasse ich das auch mal so, selbst wenn mir die Darstellung etwas Bauchweh bereitet. Auf lange Sicht soll der Aufbau aber exakt so sein, wie du ihn schon genannt hast. Je ein halbes Base Grenadiere und Voltigeure, + zwei halbe Bases FĂŒssiliere.
Ich rechne aber mit der Neugier meines Nachwuchses ;D
Daher gebe ich hier in dem Sinne etwas Gas und stele den korrekten Aufbau erstmal hinten an.

Dann bin ich ja beruhigt ;) Wobei ich Gardegrenadiere (Alte Garde) natĂŒrlich auch als eigene "Einheit" ansehe, sollte jedes Regelwerk. Die dann allerdings typisch mit BĂ€renfellmĂŒtze bis 1815. Massierte Grenadiere (mit Tschako) fĂŒr besondere Aufgaben gab es hier und da fĂŒr Frankreich auch mal, mit den Modellen könnte man auch sowas wie mittlere Garde darstellen, die auch hohe FederstĂŒrze und Tschako trugen und so in BataillonsstĂ€rke und grĂ¶ĂŸer auftraten.
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #26 am: 17. November 2022 - 06:43:50 »

Dann bin ich ja beruhigt ;)

Ich halte deinen Blutdruck ja im Auge  ;D ;D ;D

Wobei ich Gardegrenadiere (Alte Garde) natĂŒrlich auch als eigene "Einheit" ansehe, sollte jedes Regelwerk. Die dann allerdings typisch mit BĂ€renfellmĂŒtze bis 1815. Massierte Grenadiere (mit Tschako) fĂŒr besondere Aufgaben gab es hier und da fĂŒr Frankreich auch mal, mit den Modellen könnte man auch sowas wie mittlere Garde darstellen, die auch hohe FederstĂŒrze und Tschako trugen und so in BataillonsstĂ€rke und grĂ¶ĂŸer auftraten.

Ja, genau. Die besonderen Aufgaben fĂŒr eine konzentrierte Grenadiereinheit sind aber sehr speziell, eher im Bereich Festungssturm als Feldschlacht, vermute ich nach meinen bisherigen Erkenntnissen (man lernt immer dazu und ich hatte mich mit diesem Aspekt bisher wenig auseinandergesetzt). Als Gardegrenadiere sollten sie bei schon ihre BĂ€renfellmĂŒtzen tragen, wobei ich sie eventuell doch als mittlere Garde öfter einsetzen werde.
Es kommt jetzt auch ein wenig darauf an, wie viele der kleineren Einheiten ich auf meiner kleineren Platte sinnvoll einsetzen kann. Danach entscheide ich, was als nĂ€chstes angemalt wird und vor allem fĂŒr die Spiele, wie groß die werden. Daher ist das alles im Moment ein vorsichtiges, aber dennoch schnelles Herantasten, an eine grĂ¶ĂŸere Sammlung :)
 
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #27 am: 17. November 2022 - 21:17:31 »

Ja, genau. Die besonderen Aufgaben fĂŒr eine konzentrierte Grenadiereinheit sind aber sehr speziell, eher im Bereich Festungssturm als Feldschlacht, vermute ich nach meinen bisherigen Erkenntnissen (man lernt immer dazu und ich hatte mich mit diesem Aspekt bisher wenig auseinandergesetzt). Als Gardegrenadiere sollten sie bei schon ihre BĂ€renfellmĂŒtzen tragen, wobei ich sie eventuell doch als mittlere Garde öfter einsetzen werde.
Es kommt jetzt auch ein wenig darauf an, wie viele der kleineren Einheiten ich auf meiner kleineren Platte sinnvoll einsetzen kann. Danach entscheide ich, was als nĂ€chstes angemalt wird und vor allem fĂŒr die Spiele, wie groß die werden. Daher ist das alles im Moment ein vorsichtiges, aber dennoch schnelles Herantasten, an eine grĂ¶ĂŸere Sammlung :)

Naja, massierte Grenadiere gab in Feldschlachten selten, aber z.B. 1805 bei Austerlitz, wo eine Grenadierreserve aus 2 Brigaden Grenadieren unter Duroc gebildet wurden (und der Garde angeschlossen waren).
Vor allem brauchst du ja Linieninfanterie - da also vor allem FĂŒsiliere.

Sind die PlĂ€nkler schonmal auf Vorrat fĂŒr weitere Einheiten hier angemalt. GefĂŒhlt kommen mir die plĂ€nkelnden Grenadiere viel zu viel im Vergleich zu der Truppe in Formation dahinter vor.  FĂŒr die Anzahl der Grenadierstreifen wĂŒrde ich maximal 2 deiner PlĂ€nklerbases hernehmen...
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #28 am: 18. November 2022 - 06:53:13 »

Naja, massierte Grenadiere gab in Feldschlachten selten, aber z.B. 1805 bei Austerlitz, wo eine Grenadierreserve aus 2 Brigaden Grenadieren unter Duroc gebildet wurden (und der Garde angeschlossen waren).
Vor allem brauchst du ja Linieninfanterie - da also vor allem FĂŒsiliere.

Eben daher werde ich die Grenadiere vermutlich nur fĂŒr erste Spiele als eigene Einheit spielen, bis ich fĂŒr beide Seiten ausreichend Bases habe, um die Bataillone beider Seiten korrekter darzustellen.

Sind die PlĂ€nkler schonmal auf Vorrat fĂŒr weitere Einheiten hier angemalt. GefĂŒhlt kommen mir die plĂ€nkelnden Grenadiere viel zu viel im Vergleich zu der Truppe in Formation dahinter vor.  FĂŒr die Anzahl der Grenadierstreifen wĂŒrde ich maximal 2 deiner PlĂ€nklerbases hernehmen...
Das muss ich noch schauen, da ich bisher mit 4 Bases Einheit und 4 Bases PlĂ€nkler geplant habe. Die werden ja vom Feld genommen, sobald sie sich wider der Truppe anschließen und bilden vorher aber einen Schirm vor der Truppe. Das lĂ€sst sich so am besten darstellen, denke ich.
Das ist aber noch alles Kopfplanung, da ich fĂŒr so etwas mehr der optische Mensch bin, der sich solche Überlegungen am liebsten auf der Platte anschaut :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #29 am: 18. November 2022 - 19:06:13 »

Mein Tipp - und ich gehe hier auch nur von der Optik deiner Fotos aus: nur zwei Mann pro PlĂ€nklerbase. Dann wirkt es schön aufgelockert und bildet die kleinste PlĂ€nklerformation, die Zweierrotte ab 😉
Am Ende ist es natĂŒrlich Geschmackssache und soll ja vor allem dir gefallen!
Gespeichert