Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 26. September 2023 - 23:38:32
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Regelsuche - Berichte aus der Praxis  (Gelesen 7413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #15 am: 18. Februar 2023 - 22:49:07 »

Alles im Allem ist es ein sehr strategisches Regimentsspiel mit Front / Flanken / RĂŒcken / Erschöpfung / Unordnung dass es aber meiner ( mMn zumindest ) auch gut simplifiziert, so dass man keinen Abschluß an einer MilitĂ€rschule braucht um es zu handeln.
Man muß die Regeln aber schon 2 -3 mal lesen und etwes hin und her blĂ€ttern, da die Regeln in einem eigenen Stil geschrieben sind.

Dankeschön  :)

Ich habe mir das auf der Internetseite mal angeschaut und auch die Armeelisten fĂŒr Fantasy-Armeen ĂŒberflogen. Sieht einerseits interessant aus, andererseits schon sehr ungewohnt und möglicherweise etwas wenig, was es da an Regeln und Stellschrauben gibt, mit denen Fantasy-mĂ€ĂŸig gewĂŒrzt werden kann. Aber ich wĂŒrde mir das bei Gelegenheit durchaus mal nĂ€her anschauen.

Auf der gleichen Suche befinde ich mich auch gerade und werde daher Deine BetrÀge mit Interesse verfolgen. Wir haben bei uns in der Gruppe auch gerade Fantastic Battles mit 15mm-Figuren ausprobiert und wollten wirklich, dass es uns gefÀllt...
Na ja aus den von Dir aufgefĂŒhrten GrĂŒnden ist es auch bei uns leider durchgefallen, wobei ich - wie Du auch - die Zufallsereignisse und das Kommando-System großartig finde. Sehr schade, dass der Rest nicht mithalten kann!

Wirklich schade, weil ja alle Stimmen hier zu bestĂ€tigen scheinen, dass Fantastic Battles erhebliche Probleme hat und dass sich das wahrscheinlich nicht mit ein wenig Spielpraxis erledigen wird. Wir haben trotzdem fĂŒr nĂ€chste Woche nochmal Fantastic Battles angesetzt.
Habt ihr noch was anders probiert? Und habt ihr derzeit einen Favoriten?

Möglicherweise lÀuft es ja alles darauf hinaus, dass man doch selbst was schreiben muss...
« Letzte Änderung: 18. Februar 2023 - 22:53:06 von felixs »
Gespeichert

BrummbÀr

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.072
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #16 am: 19. Februar 2023 - 06:02:26 »

Ja schade, da es auf den ersten Blick wirklich sooo interessant ausgesehen hat.
Einen Favoriten habe ich zur Zeit nicht - fĂŒr mich war das ein Versuch mal wieder etwas im Bereich Fantasy zu machen, der leider aber eben auch wieder grandios gescheitert ist.
Mein persönlicher Schwerpunkt liegt derzeit definitiv auf Triumph im historischen Bereich. Klar gibt es auch hier einen Fantasyableger, der aber leider auch wieder das Spiel verkompliziert und schwierig macht.
Vielleicht lliegt das grundlegende Problem einfach an dem eigentlichen "Fantasyaspekt"? Vieleicht sollte man Magie, Flieger usw. einfach nicht ins Spiel bringen und lieber mit "normalen" Regeln spielen? Ob die schwere Infanterie nun Ritter aus dem 100jÀhrigen Krieg oder Orks aus Mittelerde darstellt, wÀre dann erst mal nur ein optischer Unterschied und die gÀngigen historischen Systeme könnte man gut adaptieren.
Nur so ein Gedanke...
Gespeichert
----------------------------------------------------------
Suchen immer Mitspieler im Raum 35619 Braunfels!
----------------------------------------------------------

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #17 am: 19. Februar 2023 - 10:14:40 »

Vielleicht lliegt das grundlegende Problem einfach an dem eigentlichen "Fantasyaspekt"? Vieleicht sollte man Magie, Flieger usw. einfach nicht ins Spiel bringen und lieber mit "normalen" Regeln spielen? Ob die schwere Infanterie nun Ritter aus dem 100jÀhrigen Krieg oder Orks aus Mittelerde darstellt, wÀre dann erst mal nur ein optischer Unterschied und die gÀngigen historischen Systeme könnte man gut adaptieren.
Nur so ein Gedanke...

Ich teile diese Gedanken. Wobei ich Magie an sich nicht fĂŒr problematisch halte. Magie ist ja in vielen Systemen einfach als Fernkampfangriff, Kampfboni, vielleicht Heilung und vielleicht irgendwas mit Verbesserung der Kommandostruktur geregelt. Das macht regelseitig selten Probleme.
Flieger sind tatsĂ€chlich oft ein Problem und mir fallen auch nur wenige gute Regeln fĂŒr Flieger ein. Bei DBA 3 haben wir (leichte) Flieger einfach als Light Horse dargestellt. Das ging ganz gut - aber ist natĂŒrlich auch nicht völlig befriedigend.
Idealerweise wĂ€ren Orks fĂŒr mich auch dasselbe wie menschliche Krieger (entweder Barbaren oder auch regulĂ€res schweres Fußvolk; je nach Hintergrund); aber ich hĂ€tte dann gern noch die Möglichkeit, denen sowas wie Blutdurst, oder Empfindlichkeit gegen Sonne, oder Kampfrausch, oder auch eine signifkant andere Kommandostruktur zu geben. Irgendwie sowas. Und natĂŒrlich möchte ich gern ein wenig Magie haben, Flieger wĂ€ren schön, etc.
GrundsÀtzlich glaube ich auch, dass gute Regeln vor allem zu erwarten sind, wenn man ein solides historisches Spiel als Grundlage nimmt und das dann mit Fantasy ausbaut. Leider sind mir die meisten AnsÀtze da dann wieder zu konservativ geraten und erlauben nicht, das dazustellen, was ich gern hÀtte.

Wie gesagt: Möglicherweise muss man doch selber was schreiben. Oder es lÀuft am Ende doch auf DBA 3 hinaus...
Gespeichert

Razgor

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.104
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #18 am: 19. Februar 2023 - 10:30:17 »

One Page Rules-Regiments mal ausprobieren. Kann man umsonst runterladen. Sowas wie Warhammer Fantasy, aber deutlich abgespeckt und mehr Balance. Im Netz kann man fĂŒr ein paar Euros die etwas umfangreichere Variante kaufen, immer noch einfache Regeln aber etwas mehr Varianten. Clubkollegen spielen die Regeln mit 10mm, natĂŒrlich gehen 15mm auch.
Gespeichert

Riothamus

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 6.343
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #19 am: 19. Februar 2023 - 11:20:05 »

Warum keine Hausregeln, wenn es nur an den Fliegern liegt?
Gespeichert
Gruß

Riothamus

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #20 am: 19. Februar 2023 - 11:28:34 »

@Razgor: OPR Regiments ist aber mit einzelbasierten Figuren und mit dem Entfernen von Verlusten, oder?

Warum keine Hausregeln, wenn es nur an den Fliegern liegt?

Weil es nicht nur an den Fliegern liegt und weil ein Gesamtpaket schön wÀre.
Bin grundsĂ€tzlich nicht abgeneigt, selbst was zu bauen. Möchte vorher aber eine wirklich solide Übersicht darĂŒber, was es schon gibt.
Gespeichert

Schmagauke

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.146
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #21 am: 19. Februar 2023 - 11:59:01 »


Unsere AnsprĂŒche sind:
- wir wollen große Schlachten darstellen, keine GeplĂ€nkel (GeplĂ€nkel sind ein anderes Thema)
- 15mm-Maßstab
- relativ kleine Tische. Idealerweise wollen wir auf 60x60 cm spielen, max. auf 120 x 90 cm
- Basierung mit Multibases; kein Entfernen einzelner Verluste
- recht  zĂŒgiges Spiel; idealerweise unter zwei Stunden
- Kein DBX-Derivat (das ist eine völlig willkĂŒrliche Setzung; mein Mitspieler mag das fĂŒr Fantasy halt nicht)
- Idealerweise ist eine Base eine Einheit (das ist eine PrÀferenz, keine zwingende Anforderung)
- Darstellen wollen wir Armeen in der Art von Warhammer, Demonworld, aber auch nach literarischen Vorbildern wie Tolkien, Williams etc.


Ich verfolge den Thread etwas mit.
Ihr sucht die eierlegende Wollmilchsau  ::)

Ich denke das Hauptproblem ist schon die gewĂŒnschte TischgrĂ¶ĂŸe.
Bei 60x60, ganze Schlachten und 1 Base = 1 Einheit ist 15mm in meinen Augen schon vollkommen ausgeschlossen.
Da mĂŒsst Ihr in 3mm spielen und selbst dann ist 60x60 zu klein.
FĂŒr 60x60 muss man alle Regeln soweit runterskalieren daß man sich am Ende darĂŒber streitet, ob sich die Einheit jetzt 8 oder 9mm bewegt hat, ganz abgesehen davon daß sich fĂŒr TabletopverhĂ€ltnisse einfach alles völlig falsch anfĂŒhlt, wenn die Basebreite das 3fache der Bewegungsreichweite misst...
Eigentlich ist da gar kein Tabletop mehr möglich, Ihr solltet da eher sowas spielen:

https://ugg2nd.de/Vorlaeufig-nicht-lieferbar-ugg/Wizard-Kings-2nd-Edition-Base-Game.html?listtype=search&searchparam=fantasy

Ernsthaft:
Was Ihr sucht, gibt es nicht.
Das liegt am nÀchsten Problem: Der "idealen" Spielzeit von unter 2 Stunden.
Bessere GelĂ€nderegeln, vernĂŒnftige Regeln fĂŒr fliegende Einheiten, gute Aufstellungsregeln, Magie oder auch magische GegenstĂ€nde etc puschen das Spiel automatisch auf ĂŒber 2 Stunden, besonders bei Massenschlachten.

Mit einem grĂ¶ĂŸeren Tisch und/oder mehr Zeit werdet Ihr bessere Chancen haben ein passendes System zu finden.
Gespeichert
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #22 am: 19. Februar 2023 - 12:21:24 »

Ihr sucht die eierlegende Wollmilchsau  ::)

Ja, natĂŒrlich. Nur, dass es halt, im Gegensatz zum biologischen Vergleichsobjekt, bei Regeln keine GrĂŒnde gibt, warum das nicht funktionieren soll.



Ich verfolge den Thread etwas mit.
Ihr sucht die eierlegende Wollmilchsau  ::)

Ich denke das Hauptproblem ist schon die gewĂŒnschte TischgrĂ¶ĂŸe.
Bei 60x60, ganze Schlachten und 1 Base = 1 Einheit ist 15mm in meinen Augen schon vollkommen ausgeschlossen.
Da mĂŒsst Ihr in 3mm spielen und selbst dann ist 60x60 zu klein.
FĂŒr 60x60 muss man alle Regeln soweit runterskalieren daß man sich am Ende darĂŒber streitet, ob sich die Einheit jetzt 8 oder 9mm bewegt hat, ganz abgesehen davon daß sich fĂŒr TabletopverhĂ€ltnisse einfach alles völlig falsch anfĂŒhlt, wenn die Basebreite das 3fache der Bewegungsreichweite misst...
Eigentlich ist da gar kein Tabletop mehr möglich (...)

Gegenbeweis: HotT in 15mm. Funktioniert super auf 60er-Platten. Stellt Schlachten dar, fĂŒhlt sich (fĂŒr mich) auch wie Schlachten an.

Ernsthaft:
Was Ihr sucht, gibt es nicht.
Das liegt am nÀchsten Problem: Der "idealen" Spielzeit von unter 2 Stunden.
Bessere GelĂ€nderegeln, vernĂŒnftige Regeln fĂŒr fliegende Einheiten, gute Aufstellungsregeln, Magie oder auch magische GegenstĂ€nde etc puschen das Spiel automatisch auf ĂŒber 2 Stunden, besonders bei Massenschlachten.

Mit einem grĂ¶ĂŸeren Tisch und/oder mehr Zeit werdet Ihr bessere Chancen haben ein passendes System zu finden.
Mit einem grĂ¶ĂŸeren Tisch und/oder mehr Zeit werdet Ihr bessere Chancen haben ein

Da bin ich keineswegs sicher, dass das so sein muss. HotT schafft das in deutlich unter einer Stunde - fĂŒr zwei Stunden bleibt eine ganze Stunde fĂŒr erheblich mehr Aufwand fĂŒr ein wenig WĂŒrze.
Es soll ja nicht gerade Warhammer-esques Klein-Klein und Detailreiterei bis zu indidueller AusrĂŒstung werden. Halt etwas mehr Variation als bei HotT.

Und, wie gesagt, im Notfall bastel ich halt was. Bin sicher, dass das geht. Vorher möchte ich aber die Optionen kennen.
Gespeichert

Sebastian77

  • Schneider
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 275
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #23 am: 19. Februar 2023 - 12:32:57 »

Hallo!

 Zwischen These und Antithese liegt die Synthese, also das was praktisch umsetzbar ist.
Diese WĂŒnsche und Abneigungen sind im Bereich Wargame & Tabletop Battles nicht neu, ebenso die realen Möglichkeiten & BeschrĂ€nkungen. Daher gibt es zumindest fĂŒr technische Hindernisse elegante Lösungswege.
   Von Neil Thomas habe ich ONE HOUR WARGAMES , practical Tabletop Battles for those with limited time and space. M. E. sollte es Eure WĂŒnsche zum großen Teil erfĂŒllen. Bei YouTube habe ich einige recht gute Videos dazu gesehen.

M. f. G.   Sebastian
Gespeichert

Razgor

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.104
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #24 am: 19. Februar 2023 - 12:37:18 »

@Razgor: OPR Regiments ist aber mit einzelbasierten Figuren und mit dem Entfernen von Verlusten, oder?

Muss man nicht machen, man kann auch Elementbsdiert spielen und die Verluste mit einem WundenzÀhler darstellen. Ich glaube diese Variante ist in der kostenpflichtigen Ausgabe drin.
Gespeichert

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #25 am: 19. Februar 2023 - 13:21:41 »

@Razgor: OPR Regiments ist aber mit einzelbasierten Figuren und mit dem Entfernen von Verlusten, oder?

Muss man nicht machen, man kann auch Elementbsdiert spielen und die Verluste mit einem WundenzÀhler darstellen. Ich glaube diese Variante ist in der kostenpflichtigen Ausgabe drin.

Interessant.
Kann jemand dazu etwas mehr erzÀhlen? Kann mir nicht ganz vorstellen, wie das lÀuft. OPR hat doch auch Formationen und so, oder?
Gespeichert

Razgor

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.104
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #26 am: 19. Februar 2023 - 13:30:40 »

No, keine Formationen. Es gibt 3 Varianten:
Einmal Skirmish, dann Age of Fantasy = Age of Sigmar und
einmal OPR Regiments = Rank & File.
Spiel Regiments einfach elementbasiert und
halte die Verluste mit einem Marker fest.
So wie bei Kings of War, da werden auch keine Einzelverluste
entfernt.
Gespeichert

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #27 am: 19. Februar 2023 - 14:06:00 »

So wie bei Kings of War, da werden auch keine Einzelverluste
entfernt.

Ah, super; danke!
Das wĂ€re dann tatsĂ€chlich etwas, was fĂŒr mich funktionieren könnte  :)
Denke, ich werde das Regelheft mal kaufen - kann nicht schaden, das zu kennen und der Preis ist echt OK.
Bei KoW stört mich ja unter anderem die unsinnig hohe Zahl an WĂŒrfeln (25 WĂŒrfel, ggfs verdoppelt fĂŒr die Flanke, und das ist noch kein extremes Beispiel).
Leider ging es auch bei OPR wieder kein Bausatz-System fĂŒr Punktwerte fĂŒr eigene Einheiten.

   Von Neil Thomas habe ich ONE HOUR WARGAMES , practical Tabletop Battles for those with limited time and space. M. E. sollte es Eure WĂŒnsche zum großen Teil erfĂŒllen.

Sind da Fantasy-Regel drin? Oder wieso kommst Du darauf?
« Letzte Änderung: 19. Februar 2023 - 20:19:38 von felixs »
Gespeichert

khr

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 412
    • 0
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #28 am: 19. Februar 2023 - 22:02:06 »

Noch eine Möglichkeit:
 
Mighty Armies von Rebel Minis/Two Hour Wargames
https://www.wargamevault.com/product/62147/Mighty-Armies-Fantasy?manufacturers_id=2664
15mm, keine Einzelfiguren. Regeln recht gĂŒnstig und diverse Supplements und Armeelisten sind sogar gratis.
 
Ich kenne die Regeln selbst nicht, kenne aber diverse andere Systeme der Autoren (z.B. Morale Napoleon) und bin von denen sehr angetan. Sicherlich kein DBx-System, vermutlich recht unabhĂ€ngig von der TischgrĂ¶ĂŸe und schnell zu spielen. Die Gliederung der Regeln dĂŒrfte aber gewöhnungsbedĂŒrftig sein.

GrĂŒĂŸe
Karl Heinz

Gespeichert

felixs

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 79
Re: Regelsuche - Berichte aus der Praxis
« Antwort #29 am: 19. Februar 2023 - 22:45:25 »

Mighty Armies von Rebel Minis/Two Hour Wargames
https://www.wargamevault.com/product/62147/Mighty-Armies-Fantasy?manufacturers_id=2664
15mm, keine Einzelfiguren. Regeln recht gĂŒnstig und diverse Supplements und Armeelisten sind sogar gratis.

Dankeschön.
Ich kenne die Regeln, habe die frĂŒher auch mal angespielt und dann aussortiert. Die bieten leider wirklich erheblich zu wenig Substanz; dabei auch noch ein recht ungĂŒnstiges VerhĂ€ltnis von Dauer (etwas schneller als HotT, aber nicht erheblich) zu Tiefe (erheblich unter allem, was hier bisher besprochen wurde).
Gespeichert