Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 29. Mai 2023 - 14:23:49
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Pattex zum flexibleren Metallkleben?  (Gelesen 323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sigur

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 173
    • 0
Pattex zum flexibleren Metallkleben?
« am: 03. März 2023 - 18:07:28 »

Heho,

um mir die Trockenzeit zu verkĂĽrzen dachte ich mir ich frag mal nach: Mir wurde von einem alten Hasen befohlen, dass Reiter am Besten mit Pattex auf Pferde zu kleben seien. Jetzt experimentiere ich damit rum. Verwendet jemand von euch das Zeug zum Befestigen von Reitern? (alles metall).

Bonusfrage: Wie sieht es mit Schilden aus? Bis dato hab ich gerade fĂĽr 15mm-Antike Schilde immer mit Superkleber befestigt, und halt ggf. wieder angeklebt, wenn eins abgefallen ist. Aber vieleicht gibt so ein bisschen Pattex da einen etwas flexibleren und damit haltbareren Verbund?

Besten Dank!



edit: Also ich glaub das Festkleben in den Sätteln geht ganz gut. Kleber zwischen die Beine, Kleber auf den Sattel, evtl. ganz leicht antrocknen lassen, fest druffdrücken und positionieren, und dann stehenlassen für ~30min. Davor hab ich die Farbe am Sattel und am Hosenboden abgekratzt, zur Sicherheit.
« Letzte Ă„nderung: 03. März 2023 - 20:19:56 von Sigur »
Gespeichert

hallostephan

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.561
    • 0
Re: Pattex zum flexibleren Metallkleben?
« Antwort #1 am: 04. März 2023 - 20:57:40 »

Hallo also Pattex Gel eher, ist genau dafür wohl. Ich habe die Empfehlung bekommen E6000 , wobei die Fragestellung etwas anders war. Etwas flexibles Plastik aneinander oder an Metall kleben, und nach der Trocknung bleibt es flexibel und bricht nicht wieder. Und Besrbeitbar. Kommt oft genug vor, Metallreiter auf Plastik Pferde, die Bases aus Plastik….. ist aber teuer, außer in kleinen Mengen. Blaulichtkleber nicht, ist ja verdeckt die Klebestelle. Vielleicht bei Ebay jemand der beide anbietet, da kann man oft Rabatt haben oder Tipps bekommen!
Gespeichert
es ändert sich ständig was, auch in den gespielten Systemen! :smiley_emoticons_outofthebox:

Darkfire

  • BĂĽrger
  • ****
  • Beiträge: 1.501
    • 0
Re: Pattex zum flexibleren Metallkleben?
« Antwort #2 am: 04. März 2023 - 21:12:09 »

Ich benutze entweder Sekundenkleber (Patex) oder UHU Max Repair. Letzterer härtet etwas gummiartig aus, ist aber nich gummielastisch. Problem bei Reitern ist halt, das man sie eigentlich separat bemalen soll und dann müsstets Du die Klebeflächen farbfrei halten, weil Du sonst Farbe auf Farbe klebst und das kann brechen
Gespeichert
Projekte 2021/22
Maurice: Schlacht bei Höchstädt, Kampf um Lutzingen 28mm

KurfĂĽrstlich bayerische Armee Ari 100% Inf 20%, Kav 10%

Kampangne Maurice 15mm

Katalanische Armee:Ari 100% Inf 70% Kav 50%

Judge Dredd: Judge Department 60%

Sigur

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 173
    • 0
Re: Pattex zum flexibleren Metallkleben?
« Antwort #3 am: 05. März 2023 - 12:42:24 »

@hallostephan: Jou, ich hab ja bevor ich mit dem Experiment angefangen hab mal die Suchfunktion hier bemüht, und Threads gefunden wo Pattex für so Weichwobblyplastik empfohlen wird. Blaulichtkleber hab ich irgendwo auch noch rumliegen, aber ich benutze den kaum, muss ich zugeben. Hab nie so recht eine Anwendung gefunden die nicht durch einen andern Klebstoff auch zu bewerkstelligen gewesen wäre. Ich glaub einmal hab ichs verwendet, um einen abgebrochenen Knöchel bei einem 10mm-Offizier oder sowas zu richten.

@Darkfire: Oh, den UHU Max Repair sollte ich mir dann auch mal anschauen. Ich verwende ja immer den Loctite Precision Superkleber (flĂĽssig) und bin happy damit. Aber er ist halt etwas brĂĽchig. Jo, Reiter separat malen tu ich eigentlich immer. Und zum Festkleben kratze ich halt die Farbe an strategischen Stellen runter, dann passt das. Apropos - mit dem Pattex Kraftkleber Transparent haut das sehr gut hin.
Gespeichert