Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 16. Juni 2024 - 07:21:55
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Autor Thema: Würtemberger Leichte Inf.  (Gelesen 12314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: Kaisergarde
« Antwort #45 am: 17. Mai 2024 - 11:07:39 »

Nur damit es keine Verunsicherungen, bzw. Irrtümer gibt
nochmal zur Kaisergarde.
In meinen bisherigen Ausführungen war ja zu sehen, dass
ich mich am Regelwerk Black Powder orientiere und für
den 100 Tage Feldzug (im speziellen für Waterloo) bemale.

Nach dem Black Powder Regelwerk sind für die Kaisergarde,
außer den Truppen, die ich aufgestellt und bemalt habe nur folgende weiter Truppen möglich:
- Schwere Kavallerie : Empress Dragoner und die Gendarmes de Elite.

Tatsächlich waren bei diesem Feldzug als Kaisergarde folgende Truppen aktiv:
CiC:  Comte Drouot
 
Kavallerie:
Leichte Kavallerie (Lefebvre Desnouettes) - Chasseures a Cheval
                                                             - Chevaux-Legeres Lanciers (1st:Polnische Schwadron)
                                                                                                      ( 2nd - 5th: Red Lancers)
Schwere Kavallerie (Guyot)  - Grenadiers a Cheval
                                         - Dragons de Emperatrice
                                         - Gendarmes d´Elite
 
Infatrie:
Junge Garde Division (4774) (Duhesme) - 1st Tirailleurs
                                                           - 3rd Tirailleurs
                                                           - 1st Voltigeurs
                                                           - 3rd Voltigeurs

Mittlere Garde                                       - 3rd Grenadiers a Pied 
                                                           - 4th Grenadiers a Pied 
                                                           - 3rd Chasseurs a Pied
                                                           - 4th Chasseurs a Pied

Alte Garde                                            - 1st Grenadiers a Pied 
                                                           - 2nd Grenadiers a Pied 
                                                           - 1st Chasseurs a Pied
                                                           - 2nd Chasseurs a Pied   

Headquaters  Special Units                    - Engineers
                                                           - Marines
                                                           - Equipment Train                                                                                                                                 

Artillerie       ---------------      jede Menge      -------------- 







Gespeichert

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Mein Spieltisch
« Antwort #46 am: 02. Juni 2024 - 10:32:55 »

Das Feld der Ehre für die nächste Schlacht






Gespeichert

tattergreis

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.824
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #47 am: 02. Juni 2024 - 13:11:29 »

Schöne Gebäude, wenn auch zuviele davon für meinen Geschmack. Aber ich spiele ja auch eher 50 Jahre vorher. Mich wundert  nur, dass sowohl Raketen- als auch normale Artillerie direkt hinter einem Gebäude stehen, was laut meiner Regeln seeehr nachteilig für die Wirkungsmöglichkeit wäre. Deployiert die im Hof des Gebäudes?
Gespeichert
Security is an issue of relevance to everybody in our country; everyone shares responsibility for it  and can contribute to it.

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #48 am: 02. Juni 2024 - 17:14:17 »

Da ich für meine Artillerie noch keine Zug-Gespanne habe, stelle ich sie falsch herum auf, wenn sie aufgeprotzt ist (also nicht schießen kann).
Wie machst du/ihr dass, oder habt ihr alle Zug-Gespanne für eure Artillerie?
Gespeichert

tattergreis

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.824
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #49 am: 02. Juni 2024 - 17:43:05 »

Eigentlich meinte ich die taktische Positionierung hinter LOS blockierende Häuser. Ich habe Zugprotzen für 5 von 6 mittleren und 4 von 5 leichten Geschützen, jedoch keine für mein schweres. Die preußische Artillerie bekommt keine, weil sie genauso schnell geschoben wird wie Infanterie läuft  ;D
« Letzte Änderung: 02. Juni 2024 - 17:46:35 von tattergreis »
Gespeichert
Security is an issue of relevance to everybody in our country; everyone shares responsibility for it  and can contribute to it.

Parmenion

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.487
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #50 am: 03. Juni 2024 - 07:37:10 »

Sehr schick :).

Parmenion
Gespeichert

felixs

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 102
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #51 am: 03. Juni 2024 - 11:32:18 »

Alles sehr hübsch  :)
Gespeichert
Spiele (und habe Material für) DBA, Alien Squad Leader, Hordes of the Things.
Spiele vieles anderes gern mit (Raum Ruhrgebiet, bochumer Umland)

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #52 am: 03. Juni 2024 - 19:36:03 »

Eigentlich meinte ich die taktische Positionierung hinter LOS blockierende Häuser.

Naja, das ist die Startaufstellung, nicht die Endposition.
Wie man eigentlich sehen kann, ist das britische Horse Artilletrie (aufgeprotzt)
Nach dem ersten Zug, oder einem der nächsten, wird sich diese Artillerie Brigade schon so positionieren, dass sie möglichst viel Schaden anrichten kann
Gespeichert

tattergreis

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.824
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #53 am: 03. Juni 2024 - 21:52:42 »

in unseren Spielen, die allerdings mehr in der Periode 1740 bis 1763 angesiedelt werden, ist die Platzierung der mittleren Artillerie (es gibt keine schwere bisher) eine schwierige Sache, weil man sehr aufpassen muss, dass man als Angreifer deren LOS nicht mit eigenen Truppen maskiert. Die mittlere Ari wird bisher nicht mitgeführt im Angriff, ist eine ungeschriebene Regel denke ich. Die leichte Artillerie (also die Bataillonsgeschütze) wird direkt in den Brigaden mitgeführt. Es ist nicht einfach, das richtige Timing hinzubekommen, und man kann mit den Btl-Geschützen auch kaum einen Schwerpunkt setzen.

Die Platzierung der Häuser und dann die der Geschütze war mir halt aufgefallen, ich versuche ja meist in Pappenheimers Spielberichten nachzuvollziehen, weshalb manche taktische Entscheidung so und nicht anders gefällt wurde. Ich weiß nicht, welches Regelwerk verwendet wird, wie also die Wirkungsmöglichkeit der Artillerie ist. Ich dachte nur, dass auch die Horse Artillerie eventuell Platzprobleme bekommen wird, zumal ich aus der Formation der Infanterie in Kolonne eher auf einen Vormarsch der Infanterie spekuliere.
Ich bin davon ausgegangen, dass die Infanterie irgendwann in Linienformation übergeht, kann natürlich sein, dass dies eine falsche Annahme ist.

Auch die Zahl der Häuser bzw. die Fläche, welche sie auf dem Schlachtfeld einnehmen, ist eine Problematik, die mich gerade beschäftigt, ich hab das bereits bei Pappe erwähnt. Friedrich der Große war kein Fan von Gefechten in Ortschaften, in der nap. Epoche war das aber wohl anders.

Wenn aber kein Interesse an solchen begleitenden Überlegungen und Kommentaren ist, dann werde ich das einstellen. Und es ist technisch möglich, meine Kommentare zu verbergen.

cheers an`bye!

Gespeichert
Security is an issue of relevance to everybody in our country; everyone shares responsibility for it  and can contribute to it.

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: Mein Spieltisch
« Antwort #54 am: 04. Juni 2024 - 11:55:29 »

Ich weiß nicht, welches Regelwerk verwendet wird

Naja, eigentlich habe ichs schon mehrfach erwähnt - Ich spiele nach Black Powder
Gespeichert

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
1809
« Antwort #55 am: 10. Juni 2024 - 17:24:45 »

Nachdem ich mich mit dem 100 Tage Feldzug 1815 ausgetobt habe, möchte ich einen anderen napoleonische Feldzug vorbereiten.
Den Feldzug 1809 beidseitig der Donau habe ich dafür ins Auge gefasst.
Das Internet hat mir dafür brauchbare Streitkräfte ausgespuckt.

Kriegsgliederung der französischalliierten Streitkräfte, 15.04.1809
Oberbefehlshaber: Kaiser Napoleon I.
- II. Korps (Divisionsgeneral Oudinot, später Marschall Lannes), 23.000 M.
- III. Korps (Marschall Davout), 59.000 M.
- IV. Korps (Marschall Massena), 39.000 M. (inkl. Badener, Hessen)
- VII. Korps (Marschall Lefebvre), 27.000 M. (Bayern)
- VIII. Korps (Divisionsgeneral Vandamme), 13.000 M. (Württemberger)
- (im Anmarsch: weitere RheinbundKontingente, Teile der franz. Garde – hier nicht eingerechnet)
Summe (verfügbare Kräfte): rund 161.000 M.
Quelle:
Thomas Hemmann:
Württembergische Truppen im
Feldzug 1809
www.Napoleonzeit.de

Damit kann ich weitere französische, aber auch bayrische, würtembergische, hessische und badische Truppen aufstellen.
Ich habe zwar noch keinen österreischichen Gegner, aber den werde ich auch noch finden.

Meine Bestellung bei miniaturicum und bei Piano Games ist raus. Die ersten Truppen sind auch schon angekommen. Es wird also bald wieder Bilder geben.
« Letzte Änderung: 10. Juni 2024 - 17:26:31 von Peter »
Gespeichert

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
1st Line Würtemberg
« Antwort #56 am: 11. Juni 2024 - 10:12:17 »

VIII. Korp 1st Regiment Line Würtemberg
Gespeichert

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: 2nd Line Würtemberg, Davout, w. Offizier
« Antwort #57 am: 12. Juni 2024 - 10:07:33 »

VIII. Korp 2nd Regiment Line Würtemberg


Würtembergischer Offizier


III. Korps (Marschall Davout)

Gespeichert

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: 2nd Line Würtemberg, Davout, w. Offizier
« Antwort #58 am: 12. Juni 2024 - 16:00:46 »

Gespeichert

Peter

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.184
    • 0
Re: 2nd Line Würtemberg, Davout, w. Offizier
« Antwort #59 am: 12. Juni 2024 - 16:02:00 »





« Letzte Änderung: 12. Juni 2024 - 16:08:22 von Peter »
Gespeichert