Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 24. März 2019 - 02:43:03
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Gelände-Matten im Eigenbau  (Gelesen 83585 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zimbo

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 100
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #30 am: 21. Dezember 2010 - 21:51:18 »

Inzwischen wären wir schon 5 Interesierte Teilnehmer an diesem Workshop.

Gruß Marc
Gespeichert
Alle sagen Ich wäre Wahnsinnig!
Aber 9 der 10
Stimmen in meinem Kopf sagen mir Ich wäre Normal!
Die 10 Stimme summt
das Lied von Tetris!

Sir Tobi

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 225
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #31 am: 20. März 2011 - 22:09:20 »

Hallo Allseits,

da unser schönes DBA-Turnier in Ulm naht, habe ich ein paar Spielmatten für DBA in 15mm gebaut. Sie sind hier zu sehen:
http://www.ulmer-strategen.de/DBA-Matten.htm

Ich habe immer noch die heimliche Hoffnung, meine Gegner vielleicht ein wenig durch das Gelände abzulenken - so überlebe ich vielleicht ein paar Minuten länger  :pfeifen: .

Beste Grüße und einen schönen Abend,
Tobi

drpuppenfleisch

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #32 am: 21. März 2011 - 00:47:06 »

Hammer, das Wasser ist super!!
Gespeichert

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.607
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #33 am: 21. März 2011 - 10:50:19 »

Die sehen schon mal klasse aus. Gibt es irgendwo ein Tutorial zu diesen Matten ?
Habe hier eine Mat-O-War Wüstenmatte rumliegen, die ich auch schon vorhatte, zu gestalten.
Aber ... bröselt das Sandgemisch da nicht ab, wenn ich die zusammenrolle bzw. bricht sogar ???
Bevor ich mich da ranmache die Frage an Euch: Wo liegt da das Geheimnis in der Verarbeitung ?
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

drpuppenfleisch

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #34 am: 21. März 2011 - 21:05:38 »

Hallo Koppi,

Postings Nr. 12 und Nr. 20 sind derzeit das ausführlichste, was es in dieser Richtung gibt. Ich werde mich frühestens zur warmen Gartenzeit wieder dieser Technik widmen. Vielleicht kommts dabei auch mal zu einem Tutorial, aber eigentlich finde ich, dass Tobis Ausführung in Nr. 12 kaum was hinzuzufügen ist.

Lg
dr.p
Gespeichert

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.607
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #35 am: 21. März 2011 - 21:38:13 »

Zitat von: \'drpuppenfleisch\',index.php?page=Thread&postID=80979#post80979
Hallo Koppi,

Postings Nr. 12 und Nr. 20 sind derzeit das ausführlichste, was es in dieser Richtung gibt. Ich werde mich frühestens zur warmen Gartenzeit wieder dieser Technik widmen. Vielleicht kommts dabei auch mal zu einem Tutorial, aber eigentlich finde ich, dass Tobis Ausführung in Nr. 12 kaum was hinzuzufügen ist.

Lg
dr.p

Danke. Hatte ich übersehen. :love:
Also wenn ich das richtig verstehe, verhindert die Mischung des Sandes mit dem Acryl das Böckeln und Brechen ?
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Sir Tobi

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 225
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #36 am: 21. März 2011 - 22:42:17 »

Zitat
Also wenn ich das richtig verstehe, verhindert die Mischung des Sandes mit dem Acryl das Böckeln und Brechen ?

Genau, das Acryl sorgt für die Flexibilität. Man muss in bißchen experimentieren, dass man das richtige Mischverhältnis hinbekommt, aber dann geht es prima.

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.362
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #37 am: 07. April 2011 - 16:17:21 »

Dieser Artikel ist mal wieder ein echter Augenöffner für mich. DrPuppenfleisch und Sir Tobi haben da einen echten Innovationsschub im Thema Plattengestaltung geschaffen.
Wer braucht noch doofe GW-Wembleyrasen-Matten, wenn er sich mit dieser Methode für billig Geld eine realistische Wargaming-Matte selbst basteln kann?
Welche Ausrede haben Turnierveranstalter und -teilnehmer jetzt noch, auf grün bemalten Spanplatten oder ähnlichen Netzhautablösung verursachenden Abscheulichkeiten zu spielen?
Niemand hat mehr die Ausrede des Platzproblems auf die Frage, warum er nicht eine Spielmatte für jede Vegetationszone und Jahreszeit hat.
Bad Taste-Wargaming gehört der Vegangenheit an! Wir sehen einer goldenen Zukunft entgegen! Dank zweier innovativer Querdenker! :party:
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Chronos

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #38 am: 28. Juni 2011 - 08:43:43 »

Hallo zusammen,

ich bin absolut überrascht von den Ergebnissen und überlege nun, euch nachzueifern.

Allerdings finde ich die Methode mit dem Keilrahmen doch recht kostspielig und habe daher eine andere Idee. Meint ihr, man kann als Untergrund einen alten grobfaserigen Teppich benutzen? Oder wird das zu schwer?
Gespeichert

gwyndor

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 816
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #39 am: 28. Juni 2011 - 19:20:27 »

Der Keilrahmen ist ja dazu da, den Stoff zu spannen, da er sich sonst beim Trocknen an den Rändern zusammenzieht. Und ja, ich denke ein Teppich macht die Geschichte zu schwer, es sei denn, du willst nur eine sehr kleine Matte bauen.

Statt des Keilrahmens habe ich übrigens einen Rahmen aus Dachlatten gezimmert, das ist kostengünstiger (vor allem, weil sie noch beim Schwiegervater herumlagen :D )

Gruß Gwyndor
Gespeichert
\"My Lord, I have a cunning plan!\"

zigoR

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 591
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #40 am: 28. Juni 2011 - 20:52:25 »

Danke für all die tollen Erklärungen bisher :)
Ich überlege ernsthaft mich vonn meinen Platten zu trennen...

Was würden die Erfahrenen denn bestellen?
>> http://www.aura-shop.de/maltuch.htm

Werde aber erstmal auf nem schon bespannten Rahmen das ganze austesten...

drpuppenfleisch

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #41 am: 28. Juni 2011 - 21:28:55 »

Im Prinzip ist es bei dieser Technik ziemlich wurscht, was man verwendet. Die Technik braucht wirklich kein hochwertiges Material. Statt Künstlerleinwand kann man auch vier Bretter zu einem Rahmen zusammennageln und einen alten  Kopfkissenbezug mit Tacker drauf aufspannen. Teppich machts schwerer, klar. Aber schwer ist nicht unbedingt schlecht, weil schwer ist meistens auch etwas steifer - kann man also besser irgendwelche Bücher oder Orangenschalen als Bodendellen und die Matte schieben.
Gespeichert

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.362
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #42 am: 30. Juni 2011 - 09:09:33 »

Der Keilrahmen ist sicher eine tolle Sache, aber nicht wirklich notwendig.
Ich habe diese großartige Methode letzte Woche auch ausprobiert und mir ein 1,80 x 1,20 Spielfeld aus Stoff und Acryl gebastelt. Dafür habe ich einfach ein Stück Stoff mit Reißzwecken auf ein Brett gepinnt, die Abmessungen des Spielfeldes mit Edding drauf gemalt und dann das Acryl draufgeschmiert. Die ganze Aktion, inclusive der Bestreuung, hat keine 2 Stunden gedauert.

Aufwand:
- 3 Kartuschen weißes Acryl für 1,29 € das Stück (ich hatte nur 3 Kartuschen herumliegen, 4 wären besser gewesen)
- ein Stück Leinenstoff für 5 €. Der von Dr.Puppe vorgeschlagene, alte Bettbezug ist aber auch absolut nutzbar!
- ein Klecks braune Abtönfarbe, ein bißchen Sand, statisches Gras und anderes Streumaterial.

Billiger und schneller kann man keine Wargamingplatte kriegen.

Ich reiche morgen noch Bilder von Ergebnis nach.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

zigoR

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 591
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #43 am: 30. Juni 2011 - 12:06:07 »

Da bin ich aber gespannt :thumbsup:

drpuppenfleisch

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
    • 0
Gelände-Matten im Eigenbau
« Antwort #44 am: 30. Juni 2011 - 12:15:36 »

Cool, da bin ich auch gespannt.
Gespeichert