Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 08. Dezember 2019 - 06:33:17
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9

Autor Thema: Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen  (Gelesen 8941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.736
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #30 am: 20. Juli 2011 - 11:10:16 »

Zitat von: \'Poliorketes\',index.php?page=Thread&postID=85770#post85770
Ist der Kerl blond? Das paßt nicht.

Doch, doch - auch bei den Römern gabs Blondies wie der Name Flavia/ Flavius beweist - nur seltener als im Norden halt... (und bevor jemand mit Kelten und co. kommt - Flavius ist ein uralter Name, der sich im Dunkel der röm Frühgeschichte verliert und schon existierte bevor die Römer Kontakt mit den Kelten hatten)

Btw - Römer standen auch auf Blondinen - Blondes germnisches Haar aus dem man Frauenperücken machte war ein sehr begehrter Luxus artikel... Ob die Römer auch schon Blondinenwitze rissen?   :sm_pirate_biggrin:
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

J.S.

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 430
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #31 am: 20. Juli 2011 - 14:01:29 »

mal ganz davon abgesehen, dass das römische heer dieser zeit ohnehin größtenteils aus germanen bestand...
ansonsten: sehr schöne inspiration für meine kommenden spätrömer,werde das hier gespannt weiterverfolgen  :thumbup:
Gespeichert

Thomas Kluchert

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.574
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #32 am: 21. Juli 2011 - 17:57:56 »

Da denkt man an nichts Böses wenn man durch Facebook surft und was passiert?! Man trifft auf eine Miniatur von Antipater! Ancient Warfare mag deine Bemalkünste offensichtlich :D
Gespeichert

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.475
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #33 am: 23. Juli 2011 - 15:03:15 »

Zitat von: \'thrifles (Koppi)\',index.php?page=Thread&postID=89079#post89079
Vor allem der \"used\" Look, den Du ja im Normalfall bei Deinen Figuren vermeidest. Schildkratzer und der Siff auf dem Mantel kommen echt überzeugend.

Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Durch den Matsch werden deine Figuren noch mal eine Klasse besser. Ich dachte gar nicht, daß das noch geht.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Antipater

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.455
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #34 am: 04. August 2011 - 18:29:04 »

Dass ich mich über die zwischenzeitlich eingetrudelten Kommentare sehr freue, muss ich nicht eigens erwähnen. Ich bedanke mich nur deshalb nicht früher, weil hier bekanntlich gehaltvollere Postings (sprich: BILDER!!!) lieber gesehen sind. ;)
In Zeiten des Klimawandels also von einem Wetterextrem zum anderen: Diesmal geht\'s ab in die 330er Jahre nach Christus, in die nahöstliche Einöde, wo M. Aurelius Heliudurus die römische Grenze zum Sasanidenreich patrouilliert.


Heliudurus ist Centurio der exploratores – also der berittenen Spähertruppe – der Ersten Parthischen Legion. Gleich vorweg, ob diese Jungs auf Dromedaren saßen, wissen wir nicht. Scheint aber möglich, denn andere Truppen in der Region setzten sicher so genannte dromedarii ein. Wahrscheinlich handelte es sich um berittene Infanterie (Kamele sind einfach keine Schlachtrösser), und die wiederum wurde von Centurionen kommandiert. Heliudurus trägt einen wilden Mix aus kaiserzeitlicher und spätantiker, d.h. aus genuin römischer und persisch beeinflusster Ausstattung. Von den Erbfeinden aus dem Osten haben sich die Spätrömer wider Willen einiges abgeschaut, z.B. die massenproduzierbaren Spangenhelme oder die Üppigkeit von Kleidung und Ausrüstung. So zeigt der Schild, ungeachtet aller christlichen Ambitionen des gerade herrschenden Konstantin I., dessen vormaligen Lieblingsgott, die Unbesiegbare Sonne (Sol Invictus) samt Pferdegespann. Das Motiv gehört eigentlich ins dritte Jahrhundert, aber aufgrund der unverkennbaren Ähnlichkeit zur christlichen Ikonographie mag das eine ganze Zeitlang danach noch durchgegangen sein.

Wer mehr wissen (und sehen) will, darf natürlich auch ins Blog lurgen. Ich verrat\'s auch nicht. :whistling:
Gespeichert
Conquering Lead Mountain – meine Hobbyvitrine.

J.S.

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 430
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #35 am: 04. August 2011 - 18:38:10 »

wieder einmal perfekt gelungen  :thumbup:

deine erläuterungen lese ich im übrigen auch sehr gerne, weiter so!
das mit den spangenhelmen ist ein guter punkt. bei meinen sassaniden musste ich mich auch mangels alternativen (in 10mm) schamlos an spätrömischer kavallerie vergreifen. :whistling:
Gespeichert

Poliorketes

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.962
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #36 am: 04. August 2011 - 18:47:59 »

Schö-ön!
Gespeichert
Beim Aussteigen stolpert man schon mal über das Dach des nebenan geparkten Autos. Von Parkhäusern reden wir hier lieber nicht. Sagen wir, der Wendekreis ist groß. (Aus einem Test des Ford Ranger)

sharku

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.624
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #37 am: 04. August 2011 - 18:54:44 »

super text, super mini!!! SUPER! :hutab:
Gespeichert

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.639
  • Il Creativo
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #38 am: 04. August 2011 - 19:03:08 »

Wiedermal ein sehr schönes Update: tolle Mini, super Hintergrund... :thumbup:

Noch ne Frage: woher stammt die Miniatur?

DV
Gespeichert

Tellus

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.572
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #39 am: 04. August 2011 - 19:06:58 »

Die ist von Warlord Games, vielleicht etwas umgebaut?

Auf jeden Fall, schickes Model und wieder klasse bemalt und toller Hintergrund :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Gespeichert

Antipater

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.455
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #40 am: 04. August 2011 - 20:03:02 »

Vielen Dank. :)
Und in der Tat, ist ein Warlord Dromedarius. Tolles Modell, aber viel zu viele Details, von denen ich nicht weiß, was sie darstellen sollen. Dazugepflanzt habe ich nur den Helmbusch, das Naseneisen und die etwas zu puffigen Ärmel.
Gespeichert
Conquering Lead Mountain – meine Hobbyvitrine.

Robert E. Lee

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.900
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #41 am: 04. August 2011 - 20:33:54 »

Ich muss sagen, bislang wohl mein Liebling, besonders das Dromedar hat es mit angetan, sehr sehr gut gelungen  :love:  .
Gespeichert
\"DBX dat is nix, FoG ? omg -.-\"

Gabriel Flavius

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.058
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #42 am: 04. August 2011 - 20:47:19 »

Wirklich ein sehr schönes Projekt. Meine Hochachtung! :imsohappy:
Gespeichert
Steinhagel und unsere WAB Gruppe auch unter Facebook Seite  https://www.facebook.com/groups/1875217505823308/

Marcus Crassus

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 4
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #43 am: 10. August 2011 - 22:45:51 »

Wirklich Interesant muss man sagen!!! Ich selber innteresiere mich ja auch sehr für die römische Geschichte !!!!!
Viel Erfolg, bin auf weitere Ergebnise schon sehr gespannt!! viel spaß noch !!!!! :aok: :sehrgut:
Gespeichert
(RÖMISCHE KAMERADSCHAFT) :keeporder:
Legioner der 2. Centurie der 4. Kohorde der 2. Legion

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.736
    • 0
Eine kurze Geschichte der römischen Centurionen
« Antwort #44 am: 11. August 2011 - 09:46:55 »

Der Dromedarius rockt einfach total!  :neo: Sowohl die Figur selber als auch die Bemalung. (Ich liebe Dromedarii ja auch, weil sie so anders als das römische Klischeebild sind find ich)
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9