Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 14. Dezember 2019 - 20:14:01
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Deutsches Regelwerk  (Gelesen 3658 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wellington

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.823
Deutsches Regelwerk
« Antwort #15 am: 07. November 2008 - 00:05:10 »

Okay technisch ĂŒbersetzt, das erklĂ€rt alles. Aber dann versteh ich aber auch nicht das die deutschen Flames of War Leute es so persönlich nehmen wenn man die Übersetztung in Frage stellt.

Und was die neue Klarheit durch die Übersetzung betrifft ... In wie weit kann ich mich auf die tollen Stellen beziehen, die mir Klarheit bringen wenn das ganze Regelbuch voller Grammatikfehler steckt? Grammatik ist doch relativ wichtig fĂŒr korrekte Regelinterpretation.
Gespeichert
Weniger labern, mehr spielen ...

Wellingtons Martktplatz

el cid

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 571
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #16 am: 07. November 2008 - 06:28:21 »

Ich habÂŽs schon mehrmals geschrieben:

daß es so \"comical\" geworden ist, macht es nicht so \"bierernst\", und das ist fĂŒr das Thema gar nicht mal so schlecht.

\"Ausgestiegene Fahrzeuge\" und Ă€hnliches sind einfach ein BrĂŒller - aber sie lassen die Rechtfertigung der \"Fachleute\" nicht mal im Ansatz zu.

Da steht mit flamesofwar.de eine große Community zur VerfĂŒgung, deren Leistungen - und die sind echt gut - gar nicht in Abrede gestellt werden sollen.

Aber: wenn man nicht das RĂŒstzeug besitzt, um solcherlei Übersetzungen nicht nur fehlerfrei sondern auch sinngerecht, und nicht sinnentstellt, ĂŒber die BĂŒhne zu bringen, dann möge man doch bitte das eigene Ego aussen vor lassen und den Fachleuten den Vortritt.

RĂŒstzeug ist hier vor Allem die FĂ€higkeit, richtig zu formulieren und die im Englischen richtigen AusdrĂŒcke und SprĂŒche in im Deutschen korrekte zu transponieren.

Kreuzigt mich fĂŒr meine Ansichten - oder gebt mir die nĂ€chste Übersetzung zum Redigieren - whatever.

Aber DIESE Geschichte hÀtte man auch besser lösen können.
Gespeichert

Strand

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.427
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #17 am: 07. November 2008 - 10:37:08 »

Zitat von: \'Ghibelline\',index.php?page=Thread&postID=14470#post14470
Aber dann versteh ich aber auch nicht das die deutschen Flames of War Leute es so persönlich nehmen wenn man die Übersetztung in Frage stellt.

Ich schiebe das einfach mal auf enttĂ€uschten Idealismus. Ich halte das Regelbuch schlichtweg fĂŒr enttĂ€uschend und werde es nicht verwenden - auch nicht als hĂŒbsch aufgemachte \"Clarification\". Die \"More Lessons from the Front\" sind auch schon ein 90+ seitiges PDF und generell stört es den Spielfluss sehr, wenn man erst im Regelbuch und danach in den ErlĂ€uterungen dazu nachschlagen muss. :huh:

Zum GlĂŒck bin ich kein Turnierspieler.
Gespeichert
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Dark Warrior

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 381
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #18 am: 07. November 2008 - 20:39:40 »

Ich hab es auch seit zwei Tagen da und war auch erst erstaunt, dann teils sehr amĂŒsiert und dann erschrocken ob der massiven Fehler an manchen Stellen. Ich will ehrlich sein, wĂ€re es nicht gratis gewesen hĂ€tte ich sowas direkt umgetauscht und ich bin zudem froh, dass ich auch mit dem englischen Werk gut auskomme. Hoffen wir mal, dass da irgendwann mal eine verbesserte Fassung kommt, wenn ich es auch kaum glaube.
Gespeichert

drpuppenfleisch

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 729
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #19 am: 07. November 2008 - 23:57:18 »

Zitat von: \'Strand\',index.php?page=Thread&postID=14481#post14481

Zitat von: \'Ghibelline\',index.php?page=Thread&postID=14470#post14470
Aber dann versteh ich aber auch nicht das die deutschen Flames of War Leute es so persönlich nehmen wenn man die Übersetztung in Frage stellt.
Die \"More Lessons from the Front\" sind auch schon ein 90+ seitiges PDF und generell stört es den Spielfluss sehr, wenn man erst im Regelbuch und danach in den ErlÀuterungen dazu nachschlagen muss. :huh:

Eben. Ich will gar nicht eigentlich mit \"More Lessons from the Front\" spielen. Ist mir zu lang und zu detailreich. Ich will auch nicht jeden Tag im NZ-Forum die Regeldiskussionen verfolgen sollen. Sollte ich mit dem deutschen A5 aber viele Probleme, die so in der Vergangenheit aufgekommen sind in unseren Spielerunden, innerhalb von ein paar Sekunden lösen können, dann will ich froh sein.
Zitat
Und was die neue Klarheit durch die Übersetzung betrifft ... In wie weit kann ich mich auf die tollen Stellen beziehen, die mir Klarheit bringen wenn das ganze Regelbuch voller Grammatikfehler steckt?
Nun, meine Antwort auf Strand hatte eben mindestens 3 Grammatikfehler. Man hat mich aber trotzdem zu 100% verstanden, richtig? :chinese:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1226099553 »
Gespeichert

Talliostro

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 60
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #20 am: 09. November 2008 - 20:29:38 »

N\'abend,

ist ja nicht so, dass ich nicht mitlese ;)
In den ersten 3-5 Tagen nach Release war es sicher so, dass bei mir noch das GefĂŒhl vorherrschte \"Komm, du musst deine Arbeit und die der anderen Lektoren ausserhalb des Teams verteidigen, da soll erstmal keiner \"geopfert\" werden.\"
Daher hab ich es nicht so sehr gemocht, dass irgendwer ankam und \"alles scheisse\" gepostet hat ;) (ich mag das auch heute noch nicht, denn es ist nicht alles schlecht).
Ich hoffe ihr erlaubt mir, etwas ausfĂŒhrlicher zu werden und mich ein wenig \"auszukotzen\".

Ich habe jetzt eine kleine Bestandsaufnahme hinter mir, was das Regelwerk und dessen Fehler anbelangt und mittlerweile macht sich eine sehr breite ErnĂŒchterung bei mir breit, da ich im Endeffekt das GefĂŒhl habe, dass kaum korrigiert und lektoriert wurde in weiten Teilen des Regelwerks. Die Regeln an sich sind GottseiDank weitgehend fehlerfrei und verstĂ€ndlich, bisher habe ich nur 2 kritische Stellen gefunden, wo Regeln aufgrund von komischen Formulierungen sich eklatant von der englischen Version unterscheiden...
Die Fluff- und Beitexte sind ne andere Baustelle und erstmal sekundÀr zu behandeln meinerseits.
Angemerkt sei hierbei, dass ca 1/4 des Buches durch das Fow.de Team lektoriert wurde und dieses Viertel ist auch weitgehend fehlerfrei und homogen in sich.

Warum 3/4 des Regelwerkes nicht durch uns korrigiert wurde, kann ich euch beim besten Willen nicht beantworten, da wir auch erst wĂ€hrend der Arbeiten am RW festgestellt haben, dass Teile des Buches anscheinend woanders korrigiert wurden. NatĂŒrlich ist es so, dass ich in stillen Stunden darĂŒber nachdenke, ob sich der Aufwand ĂŒberhaupt gelohnt hat und ob es nicht besser gewesen wĂ€re, alles hinzuschmeissen.
Ich hatte damals im Januar, als ich das erste Mal von den den gemunkelten Arbeiten an dt. Regeln gehört habe, erwartet, dass die ganzen Arbeiten anders verlaufen wĂŒrden.
Das Angebot ging damals von uns an Battlefront, bei einer Korrekturlesung zu helfen, damit das Regelwerk von Spielern einmal quergelesen werden könnte. Ich habe damals angenommen, dass wir eine professionell ĂŒbersetzte und lektorierte Version erhalten wĂŒrden, die wir nur noch aus Spielersicht gegenlesen mĂŒssten, um eventuelle Probleme aufzudecken und ausmerzen zu können.
Gekommen ist es etwas anders...
Anfang Juni erhielt ich die ersten Seiten mit den Worten, dass die komplette Korrektur bis Anfang/Mitte Juli fertig sein mĂŒsse, damit das Regelwerk bis zur Spielemesse fertig ist. Die Seiten enthielten eine recht krude 1:1 Übersetzung des englischen Regelwerkes, Horden von Formulierungs- und Rechtschreibfehlern. Auf die Frage, wo der Rest des RW\'s wĂ€re, erhielt ich die Antwort \"Der wird noch ĂŒbersetzt, ihr bekommt das nach und nach.\"
Da dÀmmerte mir schon, was mich erwartet und es war nicht rosig...

Das Team hatte also von Januar bis Juni gewartet und nachgefragt ohne Ergebnis und bekam jetzt nur nach und nach eine schlechte Übersetzung zur Komplettkorrektur in Sachen Rechtschreib- und Grammatikfehler. Wir als Team hatten noch den Luxus, dass wir uns absprechen und koordiniert arbeiten konnten, aber Kontakt mit den anderen Lektoren hatten wir nicht, uns waren auch die Namen nicht bekannt und es machte sich auch keiner dieser \"anderen\" die MĂŒhe, mit uns Kontakt aufzunehmen.
Was dabei rausgekommen ist, wenn viele Korrekturleser ihre Versionen unkoordiniert schreiben oder ihre Arbeit nicht richtig machen, kann man jetzt sehen.
Mitte August bekam ich als Admin dann die fertig gelayouteten .pdf Seiten von 2/3 des Regelwerks zur \"Endkorrektur\", da wars dann aber nicht mehr möglich, irgendwelche Fehler zu beseitigen, da das Buch lÀngst im Druck war. Mehr als Nicken ging dann auch nicht mehr...
Man merkt also, dass auch ich frustriert bin ĂŒber alle Maße.

Heute sammel ich die Fehler, allerdings nicht mehr, damit BF was davon hat, sondern weil ich fĂŒr mich entschieden habe, dass die dt. Community und neue Spieler es einfach verdient haben, ein gutes Regelwerk zu bekommen.
Jeder, der mir dabei hilft, ist herzlich willkommen, aber ich kann auch den Frust verstehen, den das ausgelöst hat.
Gespeichert
Administrator www.flamesofwar.de

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.753
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #21 am: 09. November 2008 - 22:38:09 »

NatĂŒrlich ist es einfach HĂ€me zu sĂ€en. NatĂŒrlich ist es einfach zu spotten, und alles besser zu wissen.

Ich finde es im ersten Stepp einfach gut, daß so etwas existiert. Ich finde auch die Osprey Übersetzungen aus dem Siegler Verlag o.k. weil ich so zu einem Drittel des Preises etwas in die Hand bekomme, was ich ansonsten in Deutsch wohl nie erhalten wĂŒrde.

Na und das FoW Regelwerk bekam ich kostenlos !!!!!!!! Hallo .... einem geschenkten Gaul .....

Na und wenn es eine zweite deutsche Edition geben sollte, bin ich gerne bereit mitzuwirken, wenn Ihr das wollt. Das bringt Dir und Deinem Team, Talliostro, glaube ich mehr als dieses ganze Negativgerede der ewigen Nörgler und Giftspritzer.
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefĂ€rbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grĂŒn fĂŒr Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmĂ€ĂŸig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Willi

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 616
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #22 am: 11. November 2008 - 22:37:07 »

Also ich habe just diese Woche mein erstes FOW-Testspiel absolviert. Da auch mein GegenĂŒber seine Premiere in diesem Regelwerk erlebt hat, war ich trotz aller Fehler trotzdem verdammt froh ĂŒber die deutsche Version. Der Sinn einer Regel erschließt sich mir im Deutschen doch schneller. Sicher habe ich mit meinem Urlaubsenglisch auch schon mehrere englische Regeln ausprobiert, ist aber um einiges mĂŒhsamer. Bei Unklarheiten mit der FOW-Regel habe ich dann noch mal einen Blick ins englische Exemplar geworfen und der Fall war gelöst.

Also erst einmal :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: drei Sterne fĂŒr die Idee, eine deutsche Version heraus zu bringen.
Gespeichert

Black Hussar

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.344
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #23 am: 12. November 2008 - 07:49:34 »

Finde es auch ein nettes Gimmick, gerade fĂŒr die Einsteiger... Wenn sich wĂ€hrend eines Spiels dann einige Ungereimtheiten auftun, kann man ja immer noch das Original zu Rate ziehen...
werde mich auch noch um ein deutsches Exemplar bemĂŒhen , leider habe ich keine Ahnung mehr, wo ich meine Englische Ausgabe damals gekauft habe.... :dash:

@ Battlefield = habt ihr damals vielleicht alle HK sĂ€uberlich mit kleinen orangenen Aufklebern ĂŒberklebt??  ?(
Gespeichert

Talliostro

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 60
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #24 am: 12. November 2008 - 08:47:24 »

Also wenns einem Spieler schon geholfen hat, bin ich beruhigt und auch zufrieden.

Wenn richtige AnfĂ€nger auch damit zurecht kommen, ist es doch nicht ganz so schlimm wie befĂŒrchtet.
Gespeichert
Administrator www.flamesofwar.de

drpuppenfleisch

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 729
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #25 am: 15. November 2008 - 02:45:05 »

@Talli
Ich fand Deine ErlĂ€uterungen weiter oben interessant und gut nachvollziehbar. Übrigens kann ich auch bestĂ€tigen, dass in meinem Umfeld schon zwei AnfĂ€nger mit dem deutschen Regelwerk gut klarkommen.

Auf flamesofwar.de hast Du glaub ich geschrieben, dass es zwei Textstellen gibt, die sinnverzerrend sind und zu falschen Regelauslegungen fĂŒhren werden. Kannst Du hier noch mal kurz sagen, um welche es sich handelt?
Gespeichert

Talliostro

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 60
    • 0
Deutsches Regelwerk
« Antwort #26 am: 18. November 2008 - 07:55:42 »

hm naja ich bin mal so freundlich, eigentlich sollten diese sachen dann auch bitte bei uns im Forum nachgefragt werden:

 

a) die Textpassage betreffend \"in Befehlsreichweite\" ist etwas irrefĂŒhrend, wenn man nur den Text liest. Wenn man das Bild dazu betrachtet, sollte sie aber eindeutig sein.

b) Mörser haben keine 6 Versuche zum Einrangen, da ist nen Formulierungsfehler im Text.

 :!:
Gespeichert
Administrator www.flamesofwar.de