Sweetwater Forum

Epochen => Alternative Geschichte => Thema gestartet von: meyer am 09. Dezember 2020 - 17:59:59

Titel: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 09. Dezember 2020 - 17:59:59
Bin ein großer Fan der Sherlock Holmes Geschichten und habe mir vor einiger Zeit die Northstar Box "Scotland Yard" zugelegt.
Die is jetzt fertig:

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-199-a75a.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-199-a75a.jpg)
Habe den Bobbies die elektrischen Schlagstöcke weggenommen...

Nun möchte ich ein/e Szenario/Präsentation basteln und suche nach einem passenden Regelwerk.
Das ganze soll erzählerisch sein, also kein Skirmish-System.
Vielleicht hat jemand ne Idee. Gerne auch Anlehnungen an Rollen- bzw. Brettspiele.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Darkfire am 10. Dezember 2020 - 12:38:07
Mhhh..schwierig. Hast schon mal in der Ecke "7TV" von Crooked Dice geschaut? Das ist ein relativ flexibles System mit einigen Supplements...zum Ausprobieren kannst ja mal das Doctor Who Miniature Game von gleichen Autor runterladen, ist die gleiche Engine, aber aus Lizenzgründen ein "Non Profit" Regelwerk. Und sehr flexibel ausgelegt, weil DW ja auch in verschiedenen historischen und SF Settings spielt.Gibt es hier:

https://www.facebook.com/groups/1180247582062247/files (man muß halt Mitgleid in der Gruppe werden) oder gib mir Bescheid, ich kann Dir die Regeln auch schicken.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 10. Dezember 2020 - 14:54:54
Danke für den Tip.
Hast PN :).
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 31. März 2021 - 21:51:41
Mein Sherlock Holmes Projekt ist zwar nicht weiter fortgeschritten, aber ich habe es stets im Blick. Noch in diesem Jahr werde ich mit der Platte anfangen, Gebäude sind in der Planung.

Beim Regelwerk bin ich immer noch auf der Suche, konzentriere mich aber jetzt auf den Bereich Adventures.


Dabei bin ich auf dieses Spiel gestossen:


(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1cp-c041.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1cp-c041.jpg)

So eine Art Point-and-Click-Adventure, sehr interessantes Spielprinzip.


Dann habe ich netterweise von newood diesen Klassiker hier leihweise zur Verfügung gestellt bekommen:


(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1co-2640.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1co-2640.jpg)

Ein sogenanntes Deduktionsspiel, das werden wir in den nächsten Tagen mal ausprobieren.


Beide Spiele haben das Potenzial eine große Inspiration für die Spielmechanik zu werden...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: vodnik am 31. März 2021 - 23:54:12
...mit der Idee bist du nicht allein.Nur verwende ich für solche Manöver 15er: http://www.tabletopinzuerich.ch/saga/london.jpg (http://www.tabletopinzuerich.ch/saga/london.jpg) die sind etwas preiswerter & benötigen weniger Raum...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 01. April 2021 - 06:36:10
Auch cool!
Und was nutzt du für Regeln?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: vodnik am 01. April 2021 - 08:46:33
...das ist eine gute Frage, die Minies haben mir eben gefallen, als Blickfang für Fotoshooting...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Decebalus am 01. April 2021 - 14:55:57
"Nun möchte ich ein/e Szenario/Präsentation basteln und suche nach einem passenden Regelwerk.
Das ganze soll erzählerisch sein, also kein Skirmish-System."

Ich knabbere noch an diesem Satz von Dir. Was meinst Du da? Für ein rollenspielerisches Regelwerk mit Figuren braucht man doch logischerweise ein Einzel-Skirmish-Regelwerk? (Oder verwechselst Du hier Einzel-Skirmish mit Massen-Skirmish?)

Das Brettspiel Sherlock-Holmes, dass Du hier bringst, ist ja gut, aber unbrauchbar für Miniaturen. Denn die machen ja nur Sinn, wenn es irgendwie um Action geht.

Von daher würde ich ein simples Einzel-Skirmish nehmen. 7TV ist schon mal ein guter Vorschlag. Ich würde wohl irgendwas aus der Songs of ...-Familie nehmen. Flying Lead ist die Schuß-Variante davon, das würde (ohne MGs und Panzer) sicher perfekt für ein Polizisten jagen Ganoven durch das neblige London-Szenario passen.

Rusus hatte übrigens ein Miniaturen-Jack the Ripper-Szenario auf mehreren Cons. Das war letztlich ein 3D-Figuren-Brettspiel. Ziemlich gut!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: vodnik am 01. April 2021 - 16:16:00
...wie wäre es mit dem:  das ist recht flexibel, von der Epoche her aber auch von der Landschaft: http://www.tabletopinzuerich.ch/phaube/r19/aoregel.pdf (http://www.tabletopinzuerich.ch/phaube/r19/aoregel.pdf) Ausserdem kann man alles variieren wie unsere Rommands es machen; die spielen doch tatsächlich Saga mit DBA-Armeen...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 01. April 2021 - 16:33:51
...
Das Brettspiel Sherlock-Holmes, dass Du hier bringst, ist ja gut, aber unbrauchbar für Miniaturen. Denn die machen ja nur Sinn, wenn es irgendwie um Action geht.
...

Unbrauchbar, warum? Nicht jedes Miniaturenspiel muss zwangsläufig ein Wargame sein. Man muss auch mal Denkmuster durchbrechen. Natürlich werden die obigen Spiele nicht 1:1 übernommen, aber in dem geplanten Szenario (System) wird die Action eher eine untergeordnete bis gar keine Rolle spielen. Also kein Skirmish, kein Wargame.

Das Jack the Ripper Szenario hab ich auf der Tactica gesehen und auf der Do or Dice gespielt. Sehr schönes Setting. Ich hab glücklicherweise gewonnen indem ich fast alle Polizisten umgenietet habe (gut gewürfelt).

Aber sowas ist eben nicht mein Ziel...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 01. April 2021 - 16:55:55
In das -äh- Kombinationsspiel könnte man sicher Wargaming-Szenarien einfügen. Im Grunde ist es ja ein Rollenspiel. Und da ist dann die Frage, ob Holmes und Watson allein gegen ein paar Bösewicht stehen oder ob sie Unterstützung haben und, wenn ja, wie groß die ist. Nach der Größe lassen sich dann die Systeme aufzählen. Für nur 2 Helden vielleicht Pulp Alley, die Song of ... Reihe ist eher was für so 10 bis 20 Minis pro Seite. 7TV lag dazwischen? Oder erinnere ich mich da falsch?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 01. April 2021 - 16:57:35
... na dann wäre es doch mal  richtig toll, wenn der Rusus hier im Forum
die Spielregeln für die "Jack the Ripper Nummer" bereitstellt, so quasi als
Osterüberraschung !

mfg
newood / micha / mr. papertigers
01.04.2021
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 01. April 2021 - 17:12:11
Der Stadtplan von London ist ja kein Spielbrett. Es könnte aber auch benutzt werden, um Kämpfe zu generieren, da die Charaktere ja zu verschiedenen Orten müssen. Und da kann  ja je nach Tageszeit und Stadtviertel auf einer Zufallstabelle gewürfelt werden. Das ist wahrscheinlich einfacher als das Umschreiben der Fälle oder das Erstellen eigener Fälle. Aber jeder, der die ganzen Geschichten gelesen hat, dürfte genügend Plot-Haken im Kopf haben.

Bei den sechs Napoleons kann ja z.B. immer ein Kampf stattfinden. Und bei Das Zeichen der Vier spielt Conan Doyle ja geradezu damit, dass es zum Kampf kommen kann. Nur ist eben auch die Frage, ob es für Sherlock Holmes nicht zu actionreich wird. Aber das muss wohl jeder für sich selbst balancieren.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 01. April 2021 - 21:04:25
Keine Kämpfe  ;D.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 01. April 2021 - 21:12:22
Ah, jetzt verstehe ich. Genau lesen hilft. Für eine solche Präsentation hast du mit dem Spiel ja schon eine gute Vorlage.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 22. Oktober 2021 - 13:18:15
Wie angekündigt, geht das Plattenbauprojekt jetzt los:


(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ec-f4e7.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ec-f4e7.jpg)


(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ed-b6f1.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ed-b6f1.jpg)


(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ee-756c.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ee-756c.jpg)


Mein Thermocut ist mir eine große Hilfe, genauso die schönen Hilfsmittel von Gerard Boom...


Ich werde die engen dicht bebauten Straßen von London mithilfe von Fassaden darstellen, nur die Straßen, Gassen, Gänge und die Häuserfronten.

Angefangen habe ich mit Gebäuden, die eher in das ärmliche East End passen. Die besseren Häuser kommen, wenn ich ein wenig mehr Übung habe.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Jens von Tabletop Generals am 22. Oktober 2021 - 13:43:27
Sieht schon sehr gut aus.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 23. Oktober 2021 - 07:58:04
Ja, es sieht vielversprechend aus.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 23. Oktober 2021 - 14:30:04
Wieder ein tolles Projekt von Dir, schaue mir gerne die Fortschritte an 😎
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 23. Oktober 2021 - 18:49:08
Ich habe beschlossen die Platte aus 60x60cm großen Segmenten entstehen zu lassen. Die Straßen für das erste Segment sind jetzt fertig.

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1eg-5001.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1eg-5001.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ef-99d6.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ef-99d6.jpg)

Die Straßen werden fest verklebt, die Fassaden sollen variabel bleiben.
Geplant habe ich noch mindesten zwei weitere Segmente: Docks und was ländliches (Dartmoor).
Ich werde erstmal alles für das erste Segment zusammenbasteln, dann kommt die Bemalung.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 30. Oktober 2021 - 16:43:28
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1eh-4715.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1eh-4715.jpg)

Geht langsam voran...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 31. Oktober 2021 - 02:10:41
Das Ergebnis kann sich sehen lassen 😎
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 31. Oktober 2021 - 07:58:12
Gefällt mir schon sehr gut!!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 31. Oktober 2021 - 13:19:30
Ja, man sieht schon, wo es hingehen soll.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 14. November 2021 - 12:05:44
Ein Pub(lic House) darf natürlich auch nicht fehlen. Da gab es in jeder Straße mindestens eins von.

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ek-9d17.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ek-9d17.jpg)

Das Pub soll "Horn of Plenty" heißen. Ein Pub dieses Names gab es wirklich, es lag in Spitalfields einem Stadtviertel des Londoner East End. Die Dorset Street, an deren Ecke das "Horn of Plenty" lag, gelangte durch die Whitechapel Morde zu trauriger Berühmtheit.

Ich möchte viele Elemente, wie Straßen- und Kneipennamen, Laternen usw., austauschbar gestalten. Das werde ich mit Magneten machen.

Jetzt habe ich erstmal genug Häuserfronten und Mauern zusammen. Als nächstes kommen die Abstützungen für die Fassaden, danach endlich die Bamalung!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 14. November 2021 - 12:36:27
Auch das sieht vielversprechend aus.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 14. November 2021 - 18:01:50
Danke Dir  :).
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 14. November 2021 - 18:15:04
Gefällt mir sehr gut!!
Bin mal auf die erste Farbe an den Gebäuden gespannt!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 14. November 2021 - 19:18:16
Danke  :). Bin ebenfalls sehr gespannt auf die Farbe!
Ich probiere gerade ein wenig mit den Farben rum, man hat ja genug Reste...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Trokar am 14. November 2021 - 19:30:48
Richtig gut!
Freu mich auch schon auf die ersten farbigen Geländeteile  :)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 26. November 2021 - 13:08:33
So, mit der Bemalung geht es in die nächste Runde:

Erstmal die Ziegeloptik:
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1em-b4ec.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1em-b4ec.jpg)

Als nächstes kommt die Bemalung der Kleinigkeiten wie Fenster usw.
Die Straßen kommen zum Schluss...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 26. November 2021 - 15:04:50
Schon nur mit Ziegeln macht es was her.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 28. November 2021 - 18:45:27
Danke Dir  :).

Jetzt gehts in die Vollen...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1en-f6f7.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1en-f6f7.jpg)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 29. November 2021 - 21:10:30
Das sieht super aus
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 30. November 2021 - 06:44:34
... das wird gut, bin gespannt wie es weitergeht !
mfg
micha / newood / mr. papertigers
30.11.2021
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Trokar am 30. November 2021 - 15:22:15
Gefällt mir sehr gut, Daniel!
Freu mich schon auf die ersten fertigen Bilder mit den von dir avisierten Unrat-Ergänzungen  :)

Sehr gut!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 01. Dezember 2021 - 06:47:41
Vielen Dank!

Ja, das mit dem Unrat wird noch interessant...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 01. Dezember 2021 - 07:03:58
Die ersten Bilder sehen schon super aus :)!!
Bin jetzt mal auf die Details gespannt!


Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Frank Bauer am 01. Dezember 2021 - 09:20:23
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1eh-4715.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1eh-4715.jpg)

Geht langsam voran...

Das sieht wirklich gut aus! Ist alles, was auf den Bildern zu sehen ist, aus Styrodur? Das sieht aus wie Gipsguss ( und das ist als Kompliment gemeint, wenn es tatsächlich Dtyrodur ist). Das Kopfsteinpflaster ist einfach mit einer Walze eingedrückt?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Rusus am 01. Dezember 2021 - 09:59:51
Sieht bisher prima aus. Insb. die feinen Fenster wissen zu gefallen.
Pass aber auf, dass es nicht zu eintönig wird. Alle Häuser mit dem gleichen Ziegelrot und Grau wirk schon sehr eintönig. Ein bisschen Auflockerung wäre meines Erachtens nach gut. Die komplett rechtwinkelig angeordneten Straßen lassen es eher abstrakt erscheinen. Das kann aber auch dem Regelkonzept geschuldet sein.

Das Sherlock Homes Spiel mag ich sehr, stelle es mir aber schwierig vor, das in ein Figurenspiel umzusetzen. Bin da aber sehr gespannt, wie Du das umsetzen wirst. Im Spiel werden die Pläne ja in erster Linie genutzt um Tathergänge zu rekonstruieren. Da laufen ja keine Figuren über dem Plan.
Ein Figurenspiel lebt ja in erster Linie von der Bewegung bzw. Position der Modelle zueinander und wie diese Bewegung/Position/Sichtlinie durch das Gelände beeinflusst wird.
Geht es Dir um das Darstellen/ggfs. Verhindern eines Verbrechens oder um die Aufklärung im Nachhinein. Im zweite Fall hätte des Spielfeld da eher die Funktion wie der Spielplan bei Cluedo.
Für mein Ripperspiel hatte ich damals als ganz grobe Grundlage das Kartenspiel "Mystery Rummxy - Jack the Ripper" verwendet. Daher stammt der Mechanismus der Verdachtspunkte, auf der dann das "Figurenspiel" aufgepfropft wurde.

Bin gespannt, wie es weiter geht.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 01. Dezember 2021 - 16:23:39
Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen!

Das sieht wirklich gut aus! Ist alles, was auf den Bildern zu sehen ist, aus Styrodur? Das sieht aus wie Gipsguss ( und das ist als Kompliment gemeint, wenn es tatsächlich Dtyrodur ist). Das Kopfsteinpflaster ist einfach mit einer Walze eingedrückt?

Ja, alles Styrodur. Habe ich mit dem Heißdrahtschneider zugeschnitten. Kopfsteinplaster und die Ziegelwände sind mit den Strukturwalzen von Gerard eingedrückt.

Sieht bisher prima aus. Insb. die feinen Fenster wissen zu gefallen.
Pass aber auf, dass es nicht zu eintönig wird. Alle Häuser mit dem gleichen Ziegelrot und Grau wirk schon sehr eintönig. Ein bisschen Auflockerung wäre meines Erachtens nach gut. Die komplett rechtwinkelig angeordneten Straßen lassen es eher abstrakt erscheinen. Das kann aber auch dem Regelkonzept geschuldet sein.

Das Sherlock Homes Spiel mag ich sehr, stelle es mir aber schwierig vor, das in ein Figurenspiel umzusetzen. Bin da aber sehr gespannt, wie Du das umsetzen wirst. Im Spiel werden die Pläne ja in erster Linie genutzt um Tathergänge zu rekonstruieren. Da laufen ja keine Figuren über dem Plan.
Ein Figurenspiel lebt ja in erster Linie von der Bewegung bzw. Position der Modelle zueinander und wie diese Bewegung/Position/Sichtlinie durch das Gelände beeinflusst wird.
Geht es Dir um das Darstellen/ggfs. Verhindern eines Verbrechens oder um die Aufklärung im Nachhinein. Im zweite Fall hätte des Spielfeld da eher die Funktion wie der Spielplan bei Cluedo.
Für mein Ripperspiel hatte ich damals als ganz grobe Grundlage das Kartenspiel "Mystery Rummxy - Jack the Ripper" verwendet. Daher stammt der Mechanismus der Verdachtspunkte, auf der dann das "Figurenspiel" aufgepfropft wurde.

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Du warst der mit der tollen Ripper Platte oder, From Hell? Das war/ist ein wirklich schönes Projekt. Vielleicht erinnerst du dich, ich war jener, der gleich im Millers Court angefangen hat und alle Constables erledigte  ;D. Auf der Do or Dice.
Die Eintönigkeit versuche ich zu vermeiden, mit teils geputzten Häusern, einem grünen Pub, den freundlichen Highstreet Häusern mit ihren hellen Ziegeln. Andererseits waren die armen Viertel Londons ja schon sehr trist. Aber ich habe noch ein paar Häuser in Planung und werde deinen Rat berücksichtigen.
Mit dem rechtwinkligen Straßensystem hast du recht, wollte das so machen weil ich weitere Plattensegmente kompatibel gestalten möchte und alles ausschließlich mit Fassaden darstellen werde. Aber das wird mich bei zukünftigen Segmenten nicht davon abhalten, mal eine Straße schief zu setzen oder so einen kleinen unsymetrischen Platz einzubauen.
Die Gesamtstabiltät macht mir aktuell noch Sorgen, ich befürchte das beim Spielen Fassaden umfallen, aber hier wird es auch noch eine Lösung geben. Stützen sind schon dran, aber es ist alles so leicht  ;) .
Die Schwierigkeiten beim Umsetzen der Regeln sind mir bewusst, möchte da aber neue Wege gehen. Die Bewegung wird eine Rolle spielen, auch die Interaktion mit anderen Figuren und das Sammeln von Beweisen. Es wird auch "point and click" Elemente geben. Aber es wird kein klassisches Wargame (so wie deines ja auch schön untypisch war), der Kampf soll ganz klar die untergeordnete Rolle spielen. Vielleicht mal ein Faustkampf oder Pistolenduell, aber keine große Schießerei.
Das Aufklären eines Verbrechens wird die jeweilige Aufgabe sein. Also ist das Ganze klar auf Präsentation ausgelegt.
Ich bin auch sehr gespannt wie es weitergeht, weil alles an dem Projekt neu und das Ende noch offen ist.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 04. Dezember 2021 - 14:20:07
Die Bemalung nimmt langsam Fahrt auf...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1eo-c7fe.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1eo-c7fe.jpg)
Die Häuser der Highstreet

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ep-bb1d.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ep-bb1d.jpg)
Die Straßen

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1eq-b984.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1eq-b984.jpg)
Die Gehwege sind gebürstet

Als nächstes werden Türen und Fensterkreuze bemalt.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Jens von Tabletop Generals am 04. Dezember 2021 - 17:29:19
Sehr schön geworden, ist echt so ein bisschen wie in den alten Filmen.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 04. Dezember 2021 - 18:20:42
Das sieht schon echt gut aus :)!! Alle Daumen hoch!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Rusus am 06. Dezember 2021 - 09:24:00
Ja, genau, die Ripperplatte war von mir. Die einzelnen Spiele habe ich jetzt nicht mehr im Hinterkopf, ich weiss nur noch, dass die Spieler oft Ideen haben, auf die man bei der Vorbereitung nicht kommt.  :)

Die hellen Fassaden sehen toll aus. Und die filigranen Zäune davor sind ein schön Hingucker. Auf dem letzten Bild sieht man gut, dass es nicht mehr eintönig wirkt.
Zur Stabilisierung könntest Du mit Magneten arbeiten. Die dürften - je nach Stärke - ein Verrutschen unterbinden können.
Eine andere Möglichkeit wären Holzdübel. Da müsste man dann hinter die Fassade eine "Fussleiste" aus Holz mit den Dübeln kleben. Entsprechende Löcher müssten dann in die Grundplatte, falls diese auch aus Holz, MDF, Spannplatte, Multiplex oder so ist. Die Dübel nur in Styrodur könnten mit der Zeit ausleiern oder im schlimmsten Fall ausbrechen.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 06. Dezember 2021 - 17:47:25
Moin Leute.
Danke für Lob, Ideen und Anregungen.
Ja, die Platte ist auch aus Styrodur, aber so ne Art Fußleiste ist ne gute Idee. Da könnten auch kurze Stücke reichen...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 12. Dezember 2021 - 13:20:03
Weiter geht´s...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1es-701b.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1es-701b.jpg)
Erste Tests mit Straßendreck...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1et-80c1.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1et-80c1.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ev-654e.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ev-654e.jpg)
Mit den Straßenlaternen probiere ich auch schonmal rum, die für die Wände werden magnetisert, die Pfahllaternen kommen auf Zahnstocher.

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1er-0220.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1er-0220.jpg)
Eine Stellprobe

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ew-568e.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ew-568e.jpg)
Habe mir heute Schilder, Plakate ausgedruckt.

Außerdem hab ich heute kurze Leisten aus Styrodur aufgeklebt, für eine bessere Stabilität der Fassaden.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 12. Dezember 2021 - 13:21:46
Herrlich!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 28. Dezember 2021 - 17:27:24
Danke Dir!

Mit dem ersten Plattensegment inkl. der Fassaden bin ich nahezu fertig, es sind auch einige Fassaden über...
Was kommt noch? Vorhänge bzw. Gardinen möchte ich noch anbringen, bzw. hinter die Fenster kleben. Weiterhin warte ich noch auf allerlei Zubehör wie Fässer, Kisten, Marktstände, Säcke usw.
Aber nun wende ich mich erstmal wieder der Bemalung von Minis zu. Habe heute eine Reihe sehr schöner Figuren erhalten, unter anderem einen Zeitungsjungen, ein Blumenmädchen, also alles was man braucht um so eine Platte zu beleben. Ich warte auch noch auf einen ganz großen Schwung von Foundry, mal sehen wann die eintrudeln.

Viel Spaß mit den Fotos:

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fv-9722.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fv-9722.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fs-5385.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fs-5385.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fp-a495.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fp-a495.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fm-93bd.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fm-93bd.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fl-a06f.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fl-a06f.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fi-a00c.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fi-a00c.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fh-ba5d.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fh-ba5d.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fe-5a41.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fe-5a41.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fd-43d5.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fd-43d5.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fa-751f.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fa-751f.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1f4-63df.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1f4-63df.jpg)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 29. Dezember 2021 - 06:06:13
Sieht wie eine Filmkulisse aus😎
Großartig 👍
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 29. Dezember 2021 - 06:46:46
... toll, eine ganz phantastische Arbeit !

mfg
newood / mr. papertigers
29.12.2021
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 29. Dezember 2021 - 08:49:15
Sieht wirklich super aus :)!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Frank Bauer am 29. Dezember 2021 - 09:23:25
Das sieht alles toll aus. Sehr cooles Projekt. Und auf deine Umsetzung eines Figurenspiels ohne klassische Figurenspielelemente sind wohl alle gespannt.
Die Straßen Londons wirken aber noch etwas leer. Da fehlen Kutschen, Handkarren, Kohlehaufen, Heringsfässer, Marktstände und was sonstnoch so draußen auf der Straße passiert. Das würde die Szenerie nochmal deutlich aufwerten.
Hast du aber bestimmt eh noch in der Pipeline.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 29. Dezember 2021 - 10:40:16
Wieder herrlich!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 29. Dezember 2021 - 11:08:12
Vielen Dank an alle!

Das sieht alles toll aus. Sehr cooles Projekt. Und auf deine Umsetzung eines Figurenspiels ohne klassische Figurenspielelemente sind wohl alle gespannt.
Die Straßen Londons wirken aber noch etwas leer. Da fehlen Kutschen, Handkarren, Kohlehaufen, Heringsfässer, Marktstände und was sonstnoch so draußen auf der Straße passiert. Das würde die Szenerie nochmal deutlich aufwerten.
Hast du aber bestimmt eh noch in der Pipeline.

Jupp, das kommt noch. Heute habe ich schonmal Papiermüll auf den Straßen und Gehwegen verteilt. Das restliche "Gerödel" ist wie schon geschrieben im Zulauf.
Was ich bisher noch nicht bestellt habe sind Kutschen, da muss ich noch nen Hersteller identifizieren...

Ja, und auf die Regeln bin ich auch sehr gespannt, aber die Ideen und Inspirationen mehren sich  ;D.
Und keine Angst, es wird auch mal ne anständsche Kneipenschlägerei geben  ;).
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Decebalus am 29. Dezember 2021 - 19:06:35
Du brauchst eigentlich unbedingt ein Hanson Cab (z.B. von Eureka - ist halt schwer zu bekommen):

(https://cdn.shopify.com/s/files/1/0291/6817/products/100TRN01_e8c981b6-b473-4d0e-9349-993508a785dc.jpeg?v=1384930924)

Mir gefallen Deine Straßen auch ungeheuer gut. Toll gemacht.

Ich würde tatsächlich noch etwas grün anbringen. Die Natur überlebt ja in den verüürcktesten Stellen. Also kleine Grasbüschel an den Hausrändern, Moos und Flechten auf Balken und Dächern, etc. Und wahrscheinlich lag damals überall Dreck = Pferdeäpfel rum.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 29. Dezember 2021 - 22:06:49
Danke für den Tipp. Ja, so nen Hansom hätte was. Habe gesehen, dass es den auch bei warbases.co.uk und bei sarissa gibt, wobei mir letzterer nicht gefällt.

Zum Thema Grünzeug und Straßendreck:
Tatsächlich habe beides schon drauf, bisher eher dezent, aber man kanns erkennen. Heute habe ich noch Papiermüll in Form zerknüllter Poster und Zeitungen aufgeklebt.
Mir ist klar das die Straßen damals teils sehr verdreckt waren, was sich bei Regen in eine regelrechte Schlammschicht verwandelt hat, aber ich wollte nicht übertreiben. Außerdem kann man immer noch ergänzen, lieber so als andersrum...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Fasaar am 30. Dezember 2021 - 18:51:51
Sieht klasse aus, so viel viktorianisches sieht man leider nicht oft.
Es gibt auch ein Hanson Cab von Westwind einschließlich des Fahrers.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 31. Dezember 2021 - 00:11:39
Danke. Ja, die viktorianische Zeit hat eine große Ausstrahlung und übt eine starke Faszination auf mich aus. Auch wenn es den meisten Menschen damals nicht sehr gut ging...

Der Hansom von Westwind sieht auch Klasse aus, muss langsam mal ne Liste machen welcher Hersteller da alles in Frage kommt.
Evtl. gibt es auch Fuhrwerke für den 3D Drucker...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Fasaar am 31. Dezember 2021 - 00:46:27
Meintest du Figuren oder Gelände?

An Figuren wäre neben Westwind (eher kleiner modelliert) auch von Northstar/Artizan die WildWest Range auch ein paar von Thrilling Tales, der Steampunk Range und teilweise Dracula's America gut geeignet. Great Escape Games hat auch einiges von Wild West, das universal einsetzbar wäre. Daneben haben blackcatbases und Reaper zumindest einige Charaktermodelle.  Mehr würde mir neben Eureka wirklich nicht mehr einfallen.

Viktorianisches (auch Zubehör und eher kleinmodellierte Figuren) hätte noch:
https://oshiromodels.wixsite.com/oshiromodelswebshop/victorian
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 31. Dezember 2021 - 08:37:55
Figuren hab ich schon bzw. sind bestellt (Northstar, Foundry, Blue moon).

Mir ging es bei der Überlegung um Fuhrwerke, also Hersteller und ob es da was für den 3D Drucker gibt.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 06. Januar 2022 - 14:23:33
Habe von Trokar ein paar Blue Moon Minis bekommen und angemalt (drei weitere muss ich noch).

Ne Menge selbstbewusst wirkender Frauen und ein gealterter Zeitungsjunge:
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fw-1d66.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fw-1d66.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fx-e8c5.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fx-e8c5.jpg)
"Extrablatt, Extrablatt, Sherlock Holmes jagt Jack the Ripper!"

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1fy-6751.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1fy-6751.jpg)
"Eine paar schöne Blumen Madam?"

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1g0-d884.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1g0-d884.jpg)
Die Wäsche der Herrschaften...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1g1-9698.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1g1-9698.jpg)
"Votes for Women!"

Hat einer eine Ahnung was dieser Herr darstellen will? Der ist auch aus dem Blue Moon Sortiment...
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1g3-bbd9.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1g3-bbd9.jpg)

So, und nun warte ich auf Foundry und Zubehör...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 06. Januar 2022 - 19:28:47
Die sind schön geworden.

Trägt der eine nach hinten verbogene Rakete?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: DonVoss am 06. Januar 2022 - 20:43:15
Extrem cool... 8)

Sehe gut gefällt mir dein Backsteinmauerwerk. Erste Sahne...

DV
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 06. Januar 2022 - 21:03:00
Freut mich, danke!

...
Trägt der eine nach hinten verbogene Rakete?

Das is das Foto von der Packung, untere Reihe, Mitte:
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1g4-300f.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1g4-300f.jpg)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 06. Januar 2022 - 23:20:49
Hm, da ist noch weniger zu erkennen. Aber, wenn das am Ende eine Flamme ist, zündet er dann vielleicht Straßenlaternen an? Laut Wikipedia sind Breslau und Zagreb die letzten europäischen Städte mit manuell anzuzündenden Gasleuchten. Aber vor 1900 muss es das noch oft gegeben haben. Allerdings habe ich für Laternenanzünder Bilder mit Leitern im Kopf. In einige Teilen von London mag es aber auch noch Öl-, Petroleum- oder Waltranlampen gegeben haben, was ich aus einer Ripper-Doku dunkel im Kopf habe.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 06. Januar 2022 - 23:58:59
An Laternenanzünder habe ich auch schon gedacht, aber das passt überhaupt nicht zu dem was man so an Bildern findet. Das sind gerade Stangen....
Dreschflegel wurde mir auch schon vorgeschlagen, aber das paßt auch nicht..
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Frank Bauer am 07. Januar 2022 - 08:38:38
Sieht man doch sofort!
Das ist Batman, der Undercover unterwegs ist und sich als Dirigent verkleidet hat. Rechts der Taktstock, auf dem Kopf die obligatorische Baskenmütze, links der eher schlecht als Regenschirm getarnte Raketenfallschirm, mit dem er gerade einen lästigen Zeitungsjungen verscheucht, der ihm weismachen will, er sei Robin.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 07. Januar 2022 - 08:53:36
Die sehen schon gut aus!!
Gerade auf den ersten Bildern mit deinen wunderbaren Gebäudekulissen im Hintergrund :)!!!
Zu der Figur fällt mir leider gerade nichts ein....

Bin schon auf Weiteres gespannt!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 07. Januar 2022 - 16:10:36
Vielleicht einfach beim Hersteller nachfragen, auch auf die Gefahr hin, dass wir uns alle am Ende ziemlich blöd vorkommen. Wahrscheinlich ist es ja was, was wir alle schon mal gehört/gesehen haben.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 28. Januar 2022 - 08:50:24
9 weitere Minis für das Setting sind fertig:

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1g5-bcf4.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1g5-bcf4.jpg)
Diesmal auch ein paar mit Bretterböden.

Damit habe ich schonmal über 20 Figuren, weitere sind im Zulauf.
Ich werde mich demnächst an die ersten Play-Tests machen, die Ideen zum Regelwerk werden langsam konkreter.
Eine weitere sehr gute Inspiration bietet mir dabei das RPG "Baker Street", ein ganz klassisches Pen & Paper Spiel, aber herrlich detailverliebt.

So, bei dem bin ich noch nicht weiter...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1g8-ded9.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1g8-ded9.jpg)

Bisher gingen folgende Vorschläge ein:
-Bauer mit Dreschflegel
-Laternen Anzünder
-Verkleideter Batman

P.S. beim Hersteller habe ich noch nicht angefragt, scheint aber Foundry Old Glory zu sein...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Trokar am 28. Januar 2022 - 09:46:49
Die Bemalung der Minis ist richtig gut geworden!

Den Drschpflegenschwinger - oder was der auch immer sein soll - hab ich nicht von Foundry. Der ist von Blue Moon aus der Reihe "Things That Go Bump In The Night".
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 29. Januar 2022 - 16:58:32
Die sehen wirklich toll aus :)!!  Auch die Basen gefallen mit sehr gut!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 30. Januar 2022 - 01:22:42
Das sieht wieder richtigg gut  aus.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 30. Januar 2022 - 11:09:02
Danke Leute, freut mich!
Die nächsten Minis stehen schon auf dem Maltisch...

@Alexander: stimmt, die werden über Old Glory vertrieben, nicht Foundry.
Ich habe die jetzt mal angeschrieben, bin gespannt...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 30. Januar 2022 - 15:13:12
Habe tatsächlich Antwort von Old Glory bekommen, und das prompt!

"He is a lamplighter- the pole in his hands should be straight- and is so on the models as the come"

Also ist er tatsächlich ein Laternenanzünder und ich muss das Teil nur gerade biegen, das Bild auf der Packung ist also etwas irreführend.

@Frank: ich muss dich leider entäuschen, es ist nicht Batman..., oder vielleicht zündet Batman in seiner Freizeit Gaslaternen an?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Frank Bauer am 30. Januar 2022 - 18:39:54
Finde ich aber super und sehr sympathisch von den Old Glory Jungs,  das prompt zu beantworten!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 30. Januar 2022 - 21:13:21
Fand das auch sehr schön!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 31. Januar 2022 - 00:09:34
Ja, und wir kommen uns wieder weniger dumm vor. ;)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Trokar am 31. Januar 2022 - 08:06:00
Einfach mal hochbiegen  :)
Klasse, dass die Old Glory-Jungs so toll reagiert haben.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 11. Februar 2022 - 10:54:35
Die nächsten Minis sind fertig:

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ga-568e.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ga-568e.jpg)
Die Fenster habe ich inzwischen auch "verhangen".

Und Zubehör ist endlich eingetroffen!
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gb-0d77.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gb-0d77.jpg)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 11. Februar 2022 - 10:59:39
Die sehen klasse aus und passen super in die Szenerie 😎👍
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 11. Februar 2022 - 12:03:52
Es wird immer besser.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 18. Februar 2022 - 15:34:35
Danke Euch!

Und der nächste Schwung is fertig:

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gd-e53d.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gd-e53d.jpg)
Rechts bei der Mini hab ich mich mal mit OSL versucht. Der Laternenanzünder muss sich ganz schön strecken...

Jetzt hab ich erstmal keine Minis mehr für das Projekt!
Also kommt Zubehör auf den Maltisch.
Demnächst will ich das nächste Plattensegment anfangen und bin mir über das Thema noch nicht sicher, wieder städtisch mit einem kleinen Square oder Vorstadt oder Docks mit Kaianlage oder ländlich ala Baskerville Hall...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Riothamus am 18. Februar 2022 - 19:14:07
Die sind wieder schön geworden. Auch das OSL funktioniert. Dabei ist für mich die Hauptsache, dass es nicht auf den ersten Blick auffällt.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Trokar am 22. Februar 2022 - 10:40:21
Sind sehr schon bemalt.
Wirken vor der "Kulisse" wirklich stimmungsvoll. Klasse Arbeit!!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 22. Februar 2022 - 13:41:58
Die sehen toll aus.
Und wie Trokar schon schrieb, besonders vor der ebenfalls eindrucksvollen Kulisse!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Decebalus am 22. Februar 2022 - 18:14:41
Ich finde das ja alles super. - Trotzdem mal ne kritische Frage: Warum ist deine Straße eine andere Farbe als die Straße auf den Basen der Figuren? (Ich weiß, man ist bei anderen immer pedantischer als bei den eigenen Figuren.)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 22. Februar 2022 - 18:37:10
Danke Leute!
Ja, Kulisse triffts in der Tat  :).

Die Bases der ersten Figurengruppe habe
ich schon vor bummelig zwei oder drei Jahren gemacht, da war die Platte nicht mehr als ein vage Vorstellung. Die Farbauswahl hab ich dann einfach beibehalten.
Die Straßen habe ich, im Gegensatz zu den Bases, mit Abtönfarben gemalt. Tatsächlich wollte ich eine möglichst ähnliche Auswahl wie bei den Bases nehmen, aber das sah nicht aus  ;D. Somit ja, ein Unterschied ist da, aber mich stört er eigentlich nicht. So schlimm?

Ich hab mich entschieden, das nächste Plattensegment bekommt das Thema Docklands. Es wird u.a. Kaianlagen und ne Lagerhalle geben. Habe mich dabei vom Londoner Stadtteil Wapping inspirieren lassen.
Bei der Recherche bin ich auf den Umstand gestoßen, dass die Gegend umfangreich unterkellert war. Mal sehen ob und wie ich das umsetze...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 14. März 2022 - 16:54:36
Das Zubehör ist fertig, bei Gelegenheit werde ich mir noch weitere Sachen holen. Kutschen, Handkarren müssen ja auch noch kommen...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1ge-f0a3.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1ge-f0a3.jpg)

Ich warte immer noch sehnlichst auf die nächsten Minis  ::).
Am Samstag haben wir den ersten Fall ("Der tote Lord") getestet. Natürlich gibt es immer ein wenig dran rumzuschrauben, aber das Prinzip funktioniert schonmal.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 15. März 2022 - 06:44:37
Wirkich gelungene Ergänzungen für deine Straßenzüge!!
Solche Kleinigkeiten machen Spielfelder ja erst so richtig lebendig!!
Alle Daumen nach oben!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 16. März 2022 - 18:24:18
Dankeschön!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 18. April 2022 - 10:58:17
Nach längerem Warten sind endlich die nächsten Minis da. Die Population Londons erreicht damit die grandiose Zahl von 46 Miniaturen! Dabei sind so wichtige Berufsgruppen wie die der Hausangestellten, Reporter und der Prostituierten. Von letzteren gab es 1888 allein in Whitechapel ca. 1200, die Not zwang die Frauen auf die Straße...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gh-2ab0.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gh-2ab0.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gj-5ff5.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gj-5ff5.jpg)

Jetzt sind noch ca. 30 Figuren in der Pipeline. Außerdem ist eine große Bestellung Möbel offen, einige Innenräume müssen ja auch ausgestaltet werden. Nach dem Sommer geht es weiter mit dem Plattenbau. Habe noch ein wenig Zeit für das Projekt gewonnen, da der Kickstarter von Firelock Games weiter auf sich warten läßt (das war mein erster und letzter Kickstarter  :) ).
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 18. April 2022 - 18:20:38
Das sieht super klasse aus. Mich erinnert das immer wieder an eine Filmkulisse 😎
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Fasaar am 18. April 2022 - 19:22:54
Sieht toll aus  :D. Was sind die Hersteller? Die meisten kenne ich zwar, es sind aber ein paar dabei, die mir noch neu sind.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Maréchal Davout am 18. April 2022 - 22:19:36
Ja, das sieht wunderbar aus - klasse! Und ich freue mich, dass ich mir bei unserem Treffen das Ganze auch mal life anschauen durfte. Da will man gleich losspielen!
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 19. April 2022 - 07:11:49
Danke Euch!

Hersteller ist Foundry, ein kleinerer Teil ist von Blue Moon Manufacturing.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 19. April 2022 - 08:09:41
Schöne Bemalung :)!! Die Dekoration im Hintergrund ist auch toll und fügt sich nahtlos ein!
Sind das die Kisten aus der Märzausbeute, oder hast du die auch noch neu bemalt??

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: DonVoss am 19. April 2022 - 11:10:59
Toll, dass es hier weitergeht.
Super Projekt... 8)

Cheers,
Don
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 19. April 2022 - 13:37:39
Danke :D.
Ja das Gerödel war schon fertig. Ab und an mach ich aus Green Stuff Resten noch nen Sack oder Pferdeäppel...
Ich habe sogar noch bei Thomarillion was bestellen können. Der hat so schöne Sache, vorallem der mächtige Schreibtisch, der ist gerade dran.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Frank Bauer am 23. April 2022 - 10:16:29
Inneneinrichtung? Ich dachte, deine Häuser sind nur Kulissen? Hast du das geändert oder hatte ich das falsch verstanden? Vielleicht kannst du ja mal eine Draufsicht auf die Platte fotografieren. Ich finde deinen Ansatz immer noch spannend, weil so ungewöhnlich. Bist du inzwischen weiter gekommen mit den Überlegungen zum Spielsystem?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 23. April 2022 - 15:20:13
Inneneinrichtung? Ich dachte, deine Häuser sind nur Kulissen? Hast du das geändert oder hatte ich das falsch verstanden? Vielleicht kannst du ja mal eine Draufsicht auf die Platte fotografieren. Ich finde deinen Ansatz immer noch spannend, weil so ungewöhnlich. Bist du inzwischen weiter gekommen mit den Überlegungen zum Spielsystem?

Ausgewählte Räume werden neben der Platte platziert, der Tatort z B., mit halbhohen Wänden. Hatte anfangs überlegt die Räume hinter die Kulissen zu stellen, aber das wird zu fummelig.
Morgen werden wir voraussichtlich ein Testspielchen machen, dann stell ich mal Fotos ein und schreib was zum aktuellen Fall und dem Spielprinzip.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 24. April 2022 - 19:10:06
Heute das Testspiel gemacht, wie versprochen Bilder und ein paar Worte zum Spielprinzip.

Die Platte in der Draufsicht:

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gk-d126.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gk-d126.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1go-5cca.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1go-5cca.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gt-b768.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gt-b768.jpg)
Die Aufstellung der Fassaden ist variabel, weitere Plattensegemente sollen folgen.

Es gibt grundsätzlich zwei Spielmodi.
Einen kooperativen Modus und einen Duell Modus.
Im Koop Modus übernehmen die Spieler eine Gruppe Ermittler (im ersten Fall: Inspector Lestrade, Dr Watson und einen Constable).
Mit diesen Charakteren kann man verschiedene Aktionen ausführen (z.B. Befragung, Untersuchung, Bewegung usw.). Man erhält Indizien- und Zeugenaussagen-Karten um damit der hoffentlichen richtigen Fährte zu folgen. Aber die Ermittler haben nicht ewig Zeit, irgendwann ist die heiße Spur erkaltet. Die Zeit wird durch einen Counter dargestellt, der jede Runde herunterzählt (hier brauch ich noch nen coolen Namen, wie der "Heiße Spur Counter" o.ä). Erreicht der Counter die Null ist das Spiel vorbei.
Es gibt auch ein wenig Action: Schlägerein, Taschendiebe und die unterschiedlichen Versuchungen einer Großstadt ;-). Hier kommt der Rollenspielcharakter voll zum Zug.
(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gl-afdd.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gl-afdd.jpg)

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gr-373a.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gr-373a.jpg)
Constable Smith bei der Arbeit

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gu-d452.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gu-d452.jpg)
Lestrade und Smith befragen einen Zeugen. Watson hängt noch wenig hinterher, seine Verwundung aus Afghanistan..., aber er ist sehr empathisch bei Befragungen
Sherlock Holmes ist übrigens nicht dabei, der Fall ist ihm nicht interessant genug. Außerdem ist er gerade noch an was anderem dran...

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gw-9946.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gw-9946.jpg)
Die Räume sind in der Testphase noch auf Papier, die werden später dreidimensional. Hier gerät Smith in Schwierigkeiten.

Im Duell Modus (den wir aber noch nicht nicht getestet haben) wird die Gruppe Ermittler gegen den Täter antreten. Der Täter hat die Kontrolle über eine Anzahl Figuren (Statisten, Helfer und natürlich auch den Täter). Alle Figuren werden über Initiativpunkte aktiviert, die aber sehr dynamisch sind, dadurch kann sich die Reihenfolge ändern. Der Täter kann auf verschiedenen Wegen versuchen auf die Ermittlungen einzuwirken (z.B. Zeugen bestechen), aber durch seine Handlungen auch den Counter negativ oder positiv beeinflussen.


(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1gq-370a.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1gq-370a.jpg)
Der Kern der Regeln sind die Charakterkarten, die wichtigsten Spielmechanismen werden auf der Rückseite stehen.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 25. April 2022 - 07:51:37
... stark !

mfg
micha / newood / mr. papertigers
25.04.2022
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Rusus am 25. April 2022 - 07:52:52
Das sieht alles prima aus, mit viel Liebe zum Detail.
Ich freue mich schon, das mal auf einem Con zu spielen.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sens/) am 25. April 2022 - 23:28:06
Richtig geiler Shice! 😎👍
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 26. April 2022 - 06:46:50
Sieht wirklich super aus!!
Schöne Platte. Wenn die Räume dann auch noch drei werden....super.
Da bin ich ja schon auf weitere Bilder gespannt :).

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 12. September 2022 - 21:28:36
Sooooo, Sommerpause is rum  ;D.

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1h1-19ef.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1h1-19ef.jpg)

Wieder ein paar Minis fertig. Damit wächst die Londoner Bevölkerung auf über 50.
Möbel sind auch gerade in der Mache, also kommen bald die Räume.

Natürlich hab ich mal wieder ne Frage in der Kategorie "Wer macht was im Viktorianischen London?".

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1h2-df23.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1h2-df23.jpg)

Was für Erzeugnisse hat der nette Herr da in den Armen?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 13. September 2022 - 07:25:18
... gehört zu den Tradesmen,
könnte es ein Metzger sein ?

mfg
micha / newood / mr. papertigers
13.09.2022
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 16. September 2022 - 09:00:35
...
könnte es ein Metzger sein ?
...

Klar könnte das ein Metzger sein, aber was hat er da in den Armen?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 16. September 2022 - 13:20:34
... Fleisch
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 16. September 2022 - 13:56:53
Schweineköpfe  ;D
Nee, sieht wie eine Art Backware aus
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: newood am 16. September 2022 - 15:04:49
... habe hier schon einiges im Netz versucht und auch bei Dienst- bzw. Zunftkleidungen bzw. auch bei Essen aus der viktorianischen Zeit bin ich nicht fündig geworden -
bin gespannt wer hier was sagen kann.

mfg
micha / newood / mr. papertigers
16.09.2022
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 24. September 2022 - 20:02:08
Es geht weiter! Der erste Innenraum ist fertig, das Public House. Vielleicht kommen noch Bilder an die Wand, Queen Victoria darf ja nicht fehlen. Außerdem warte ich noch auf runde Tische von 4G.

(https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/m1i5-1h4-cbb5.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/i/m1i5-1h4-cbb5.jpg)

Als nächstes kommt das Herrenzimmer...
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Trokar am 25. September 2022 - 14:02:36
Sehr schön !
 :)
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Sorandir am 25. September 2022 - 16:38:41
Echt gut gemacht. Aber warum sind die Wände zu niedrig ?
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Parmenion am 25. September 2022 - 17:20:52
Sieht echt gut aus. Alle Daumen nach oben!!

Parmenion
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: meyer am 25. September 2022 - 17:27:51
Dankeschön!

Ich möchte da gut reinkommen mit die Griffel, deswegen sind die Wände nur angedeutet.
Das folgt letztendlich der Philosophie der Platte insgesamt, wo nur Fassaden die Häuser andeuten.
Titel: Re: "The game is afoot", Tabletop in der viktorianischen Epoche
Beitrag von: Maréchal Davout am 25. September 2022 - 20:16:41
Gefällt mir auch sehr gut - mit Bildern an der Wand wird das sicher nochmal gewinnen 😊