Sweetwater Forum

Kaserne => Projekte => Thema gestartet von: thrifles (Koppi) am 07. Oktober 2015 - 22:18:28

Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: thrifles (Koppi) am 07. Oktober 2015 - 22:18:28
Ach; ich bin doch schon ein visueller Mensch. Lange blieb ich standhaft. Wollte niemals Landsknechte anmalen. Sagte mir. Warum?
Na ja.
Seit September habe ich einen Grund. Einen wirklichen Grund. Der war mir zwar schon länger bekannt, aber umsetzen wollte ich ihn eigentlich nicht.
In unmittelbarer Nähe meines Wohnortes liegt ja die Ebernburg, die Stammburg des Sickingers. Na und im September gibt es halt jedes Jahr ein tolles Fest.
Na und jetzt ist es doch um mich geschehen.
Da meine hochmittelalterliche Armee kurz vor der Vollendung steht, geht es jetzt ins Spätmittelalter bzw. die frühe Neuzeit.
Da dies aber ein reines Spaßprojekt für mich wird, werden da auch ein paar alte GW Bekannte mit aufmarschieren.
Die werden zunächst bepinselt, bis dann - so hoffe ich wenigstens - die Plastik Landsknechte von Warlord erscheinen.

Zur Einstimmung für Euch alle mein erster Bericht zu dem Projekt.

\"Höret, höret ...\"

http://thrifles.blogspot.de/2015/10/markt-ebernburg-2015.html
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: T. Dürrschmidt am 07. Oktober 2015 - 23:31:36
Weiß eigentlich jemand Näheres zu den Plastiklandsknechten? Seit der Übernahme der Master durch Warlord Games ist es ja um das Thema sehr ruhig geworden.

Für mich eines der am heißesten erwarteten Figurensets.
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: Wellington am 08. Oktober 2015 - 00:04:53
Welcher Maßstab, welche Figuren, welches System ....?
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: thrifles (Koppi) am 08. Oktober 2015 - 10:40:23
Zitat von: \'Wellington\',\'index.php?page=Thread&postID=203772#post203772
Welcher Maßstab, welche Figuren, welches System ....?
Ei Bernhard. Wenn ich auf Warlord Figuren warte doch 28mm.  Spaßprojekt. Nur malen. Kein System. Vielleicht irgendwann Sparing Partner für Sven, damit er Dich beim WAB Treffen nächstes Jahr schlägt. :D
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: sven am 10. Oktober 2015 - 12:26:32
Mal wieder ein sehr schöner Bericht! Da muss ich mal schauen ob ich da nächstes Jahr hinkomme!
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: Farin 17 am 10. Oktober 2015 - 14:34:49
Du warst vorher noch nie da? Da hätte ich Dir gleich sagen können, dass Du bisher was verpasst hast. ;) Der Markt hat durch die engen Gassen im Ortskern unheimlich viel Flair. Vor allem dann Abends, wenn die Schwedenfeuer brennen und vielleicht noch auf der Bühne eine Mittelalterband unverstärkt spielt...

Echt schade, dass ich mittlerweile so weit weg wohne. ;(
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: CplHicks am 12. Oktober 2015 - 16:39:12
Schöner Bericht.

Zu den abgebildeten und gelobten Landsknechten gibt es aber zu sagen, dass das Problem bei den Brillen nicht aufhört. Weite Teile der Kleidung und Ausrüstung haben mit den Quellen der Zeit wenig bis gar nichts zu tun. Ein Geschichtsstudium hilft dabei wenig, diese Misstände zu erkennen (habs u.a. selber studiert). Was kaum verwunderlich ist, da Realienkunde eher in der Archäologie angesiedelt ist und selbst da für Mittelalter und die frühe Neuzeit, wo obige Landsknechte eher anzusiedeln sind, sträflich vernachlässigt wird. Erkennbar z.B. an dem Mangel eines tauglichen und aktuellen kostümkundlichen Werkes für die Zeit. Insgesamt ist der Markt vielleicht schöner als andere, er ist aber genauso von einer weitgehenden Abwesenheit von historisch adequater Arbeit geprägt (soweit man das anhand der Bilder beurteilen kann). Die gezeigten Stände sind jedenfalls nicht \"authentisch\". Zu Bretten lässt sich sagen, dass die Veranstaltung sicher schön ist, in weitem Teilen aber auch sehr geschichtsfremd daherkommt. Wenn man sich im Vorfeld Mühe gibt, auf historische Korrektheit zu achten, sticht man da deutlich aus der Masse heraus. Was aber einen nicht daran hindern muss/soll, dort Spaß zu haben. Ich möchte auf jeden Fall mal wieder hin.

Falls bezüglich historischer Kleidung des frühen 16. Jh. Beratung gewünscht wird, unter http://www.landsknechte1525.de helfen wir durchaus gerne, wenn echtes historisches Interesse vorhanden ist.

Ich freue mich auf jeden Fall, etwas von dem Landsknechtprojekt zu sehen. Ich warte selber mit Spannung auf die Figuren von Warlord. Alte GW Imperiumsfiguren passen da durchaus gut dazu, die waren doch sehr historisch gestaltet.
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: WCT am 12. Oktober 2015 - 17:46:38
Danke für den sehr unterhaltsamen Bericht. :thumbsup: Mich hätten zwar mehr die bedruckten Fahnen als ein paar Brillen gestört aber suum cuiqe. Überhaupt ist es doch schön mal zwischen Rittern und Napoleon gezeigt zu bekommen.

Zitat
Na ja. Meine Schwerpunkte im Studienfach mittelalterliche Geschichte
waren eben Kreuzzüge, das Interregnum, Krankheiten im Mittelalter, der
Hexenhammer, die Hexenverfolgung im Trierer Land, Fehdewesen und
Reichsreform ...


Nix mit Tanderei und ökologischem Zusammenleben und fröhlichem Wolle färben.


Eben das klassische, das miese Mittelalter, das heute irgendwie gefährlich verklärt wird.
Wobei wir uns da tlw schon deutlich in der frühen Neuzeut befinden, gell? Wenn mich was auf einen Mittelalterevent wirklich stört, ist es nicht die Kostümierung sondern eine Hexenjagd! Das eine ist fehlende Accuratesse, das andere Chronologie.
Mieses Mittelalter? Ob es 1625 in Landstuhl unbedingt netter war als 1325 mag ich bezweifeln. Aber sicherlich hätten sich sowohl Hippies als auch Romantiker so oder so ganz schön umgeschaut ;)
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: thrifles (Koppi) am 12. Oktober 2015 - 21:32:26
Danke für  die Kommentare.
Natürlich ist es zugespitzt hier von Authentizität zu sprechen. Aber ECHTE, MITTELALTERLICH wirklich korrekte Darstellungen habe ich noch gar nicht gesehen. Habt Ihr einen Tipp, wo man da hinfährt.
Ist das Deine Truppe CplHicks? Wirkt auf den ersten Blick gut.
Dachte bisher immer nur bei der Company of St. George an historisch korrekte Reenacter der Zeit.
Natürlich ist in meiner Auflistung nicht mehr alles Mittelalter. Eine Epochendiskussion wollte ich da nicht führen. Das liest dann niemand mehr. :D
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: CplHicks am 12. Oktober 2015 - 22:28:33
Es gibt neben der Company mittlerweile noch ein paar andere Gruppen für die Spätmittelalterzeit, die wirklich gut sind imho.http://www.anno1476.de/ z.B. Sind aber eh alle untereinander gut vernetzt und sind auf den Veranstaltungen der jeweils anderen. Die Mittelaltertage im Freilichtmuseum Bad Windsheim im Herbst, die Belebung der Marksburg bei Koblenz im Sommer (alle 2 Jahre) und der Handwerkermarkt in Lich im Mai sind öffentlich zugängliche Veranstaltungen mit angenehm hohem Niveau. Aber alle kochen nur mit Wasser und können immer noch besser werden.

Japp, das ist meine Truppe oben. Aber auch meine Mitstreiter und ich haben da z.B. auch noch einen weiten Weg vor uns, bevor wir wirklich zufrieden sein können. Auch wenn unser aktueller Stand schonmal nicht schlecht ist. Die Landsknechtszene hat da noch deutlich mehr Arbeit vor sich, als die SpäMi-Szene um 1475 rum.
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: thrifles (Koppi) am 12. Oktober 2015 - 23:04:57
Danke für die Tipps. Eure Seite ist schon mal gespeichert. Klasse finde ich ja auch, dass Ihr wohl noch ne recht junge Truppe seid. Ich habe ja auch schon ne 5 vorne stehen und finde es schade, dass viele Reenacter einfach zu alt sind. Passt nicht wirklich.
Sollte ich doch mal schwach werden, werde ich Mönch: Kein Problem mit der Glatze, mit dem Alter und falls ich einen Fanatiker darstelle, gehen sogar Waffen. :D
Nächstes Jahr wieder Marksburg???
Wäre ja um die Ecke und dann eine Reise, einen Bericht und sogar Interviews :D wert.
Interessant finde ich Deine Aussage zu Landsknechten und SpäMi. Ich dachte immer, dass es gefühlt mehr Landsknechtsdarsteller gibt. Wohl ein Trugschluss?
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: Pappenheimer am 13. Oktober 2015 - 14:24:49
Ohne jetzt selber wirklich Insider zu sein, würde ich sagen, dass 15.Jh. am meisten dargestellt wird (mal abgesehen von Wikis). Und da gibt es auch viele, die halt Knall und Peng brauchen. Also Hakenbüchsen, Kanonen etc. sind dann sehr verbreitet. Mag auch daran liegen, dass nicht wenige eben mehrgleisig fahren und zugleich auch in der Napo unterwegs sind.

Es ist halt im Reenactment schon so, dass es viele gibt, die das nach den Kindern anfangen (also wenn die Kinder mehr oder minder aus dem Haus sind), so nach dem Motto: jetzt noch einen Kindheitstraum verwirklichen. Unsern Altersdurchschnitt würde ich mal auf 40 schätzen, Kinder nicht mit reingerechnet.
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: CplHicks am 13. Oktober 2015 - 21:32:55
Zahlenmässig mag es mehr Landsknechte geben. Was die Zahl der Darsteller mit historischen Anspruch angeht, gewinnen das Spätmittelalter und die meisten anderen Epochen entspannt. Man kann auch fürs Alter schicke Darstellungen finden. Hatte man die hohe Kindersterblichkeit überstanden,  gabs gar nicht so wenig Leute die es jenseits der 50 schafften. Wie die Altersstruktur im Reenactment zustande kommt,  kann ich nicht sagen,  die obigen Thesen klingen durchaus plausibel. Ich habe seit 2007 Interesse an Reenactment entwickelt und bin seit 2009 bei meiner Gruppe. Im SpäMi und bei den Landsknechten scheints mir aber gefühlt keinen Mangel an Nachwuchs zu geben.  

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: thrifles (Koppi) am 03. Februar 2016 - 12:06:03
Heute gibt es auch für dieses Projekt ein kleines Update. Quasi die Vorgeschichte.
Franz von Sickingen - Ein Ritter, ein Condottiere, eine Ausstellung.
Oh, was habe ich mich aufgeregt. Aber lest selbst ....

http://thrifles.blogspot.de/2016/02/franz-von-sickingen-ein-ritter-ein.html
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: Pappenheimer am 03. Februar 2016 - 13:33:39
Toller Bericht zu einer spannenden Person in einer abgefahrenen Periode der deutschen Geschichte!  :thumbsup:
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: Wellington am 05. Februar 2016 - 13:32:25
Und wann sieht man angemalte Minis? ist die Truppe bis April fertig?
Titel: Franz von Sickingen und seine Fehden AD 1515 bis 1523 Upd.
Beitrag von: thrifles (Koppi) am 05. Februar 2016 - 20:54:30
Danke für den Zuspruch Pappenheimer. :thumbsup:
Die ersten Minis werden nächste Woche fertig Bernhard. So ne kleine Truppe als Sparringpartner für Sven vermutlich Ende April.