Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 17. Februar 2019 - 01:34:57
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - Poliorketes

Seiten: [1] 2 3 ... 119
1
Ach komm, die 200 Jahre ;) !
Ich muß zugeben, daß ich den leichten Reiter Abb. 54 in der Erinnerung bei den Ottonen verortet habe. Interessant sind die Erklärungen zu altsächsischer ottonischer Reiterei aber insofern, als das diese immer noch kaum gepanzert waren und bevorzugt zu Fuß gekämpft haben und als Vorhut/Plänkler verwendet wurden. Was ein deutlicher Hinweis ist, daß sie zu Widukinds Zeiten jedenfalls nicht nennenswert mit Kettenhemden ausgerüstet gewesen sein werden. Für den ottonischen Infanteristen Abb.62, dessen Speer und Schild auf keinen Fall für Widukind-Sachsen funktionieren, wird als Seitenwaffe ein Messer oder Scramasax angenommen und nur ausnahmsweise ein Schwert, auch hier der Rückschluß, daß die Sachsen in den 200 Jahren davor wohl nicht besser ausgerüstet waren.

2
Alt-Sachsen sind schon drin, aber fürs 10. Jh. Trotzdem brauchbar.

3
Vorstellforum / Re: Moin aus Osnabrück
« am: 08. Februar 2019 - 13:16:28 »
Gruß aus Halle/W

4
Vorstellforum / Re: Moin
« am: 03. Februar 2019 - 15:59:02 »
Moin! Ich bin auch Maik und denke, Du wirst hier reichlich Hilfe finden. WW2 hat ja inzwischen auch in 28mm eine große Auswahl, aber als Tip bei der Maßstabswahl würde ich zuerst mal in Deiner Umgebung forschen, was da gespielt wird.

5
40€ ist ein Schnäppchen, woanders kostet das 116€

6
Ich fand Rhios Erläuterungen sehr interessant, habe mich auch schon fast durch den Aufsatz gearbeitet. Und die Buchtips nimmt man gerne mit, einfach, weil es da sehr wenig gibt und das verbreitetste Buch von M. Springer gerade nicht das Thema trifft. Jetzt überlege ich, ob ich das Westfalenhausbuch kaufe, habe einen Shop gefunden, der es für 40€ anbietet... Muß stark bleiben.

7
Ich habe den Springer und finde ihn unfassbar schlecht. Gefühlt das halbe Buch beschäftigt er sich damit, warum die Sachsen der Quellen  keine Sachsen sind, ohne eine schlüssige Alternative zu bieten, geschweige denn einen roten Faden zu haben. Wenn man sich darüber informieren will, was keine Sachsen waren, bietet das Buch sicherlich einige interessante Denkansätze. Da es aber „Die Sachsen“ heißt, halte ich es für ein Fiasko, denn genau mit denen beschäftigt der Autor sich nur rudimentär.

8
Schwer zu spielendes Szenario, toll erzählt. Bitte mehr davon!

9
Tabletop News / Re: Empress übernimmt HLBS-Fahrzeuge
« am: 29. Januar 2019 - 21:10:42 »
Find ich eine gute Nachricht

10
Bücher, Filme, Publikationen / Re: Vossische Zeitung digital
« am: 25. Januar 2019 - 12:03:40 »
leider keine Jahrgänge für Türkenkriege / spanische Erbfolge / 7jähriger. Sehr interessant die Todesmeldung für FW I. Nüchtern, kurz & knapp.

11
Bücher, Filme, Publikationen / Vossische Zeitung digital
« am: 24. Januar 2019 - 22:14:01 »
Internet kann so geil sein.
http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/?id=kalender&no_cache=1&tx_zefyskalender_pi1%5Byy%5D=1617&tx_zefyskalender_pi1%5Byy%5D=1623&tx_zefyskalender_pi1%5Byy%5D=1618&tx_zefyskalender_pi1%5Byy%5D=1623

Bin gerade die Ausgaben Juli/August 1623 durchgegangen, als Christian von Halberstadt und Tilly Westfalen unsicher machten. Ist schon kraß, wenn am 28.8. noch Meldungen aus Juli kommen, in denen die Ligisten erfolgreich überfallen werden, während das braunschweigische Heer schon seit 3 Wochen zerschlagen ist (Schlacht bei Stadtlohn 4.8.1623).

Eine tolle Quelle!

12
An der Bar / Re: Verschwörungen überall!
« am: 23. Januar 2019 - 13:56:41 »
Diesen Bielefeldern ist ja wirklich alles zuzutrauen...
Aber mich gibt es wirklich (würde ich Euch anlügen?). Das ist ganz leicht zu erklären. Geboren bin ich in Bielefeld, also nicht, oder nicht bewiesen, oder gefaked. Aber mit der Gebietsreform wurde das Haus meiner Oma (quasi mein Elternhaus) nach Gütersloh eingemeindet, und seitdem gibt es mich. Glaube ich. (Das Gütersloh existiert hat schon Stefan Waggershausen eindrucksvoll dokumentiert - sowas langweiliges denkt sich keiner aus). Das einzige, was mich dennoch an meiner Existenz zweifeln läßt ist, daß diese Verschiebung in den Realraum durch das Bielefeldgesetz erfolgt ist, daß es ja per Definition auch nicht geben kann. Ich kriege Kopfweh. Muß heute abend mal raus aus dem Haus. In Bielefeld soll ein neuer Burgerladen aufgemacht haben. ;)

13
Absolutismus und Revolution / Re: Uniformfragen zu 18. Jh.
« am: 23. Januar 2019 - 13:00:31 »
Ich habe ein wenig den Verdacht, daß die Rondtartschiere die Rolle der Grenadiere hatten. Bergschotten ist übrigens eine tolle Übersetzung!

14
Absolutismus und Revolution / Re: Uniformfragen zu 18. Jh.
« am: 23. Januar 2019 - 11:44:47 »
Kenne nur das hier, das sind aber die 1751er Uniformen.
https://www.britishempire.co.uk/forces/armyunits/britishinfantry/42ndblackwatchuniforms.htm
Moriers Bilder sind alle nach der Neuregelung gemacht, es wird also schwer.
Für R&F gibt es auch frühere Bilder
Ansonsten hier mal mit Lupe suchen, ob Grenadiere dabei sind
https://www.britishempire.co.uk/images2/42ndblackwatchflanderslarge.jpg

15
An der Bar / Re: Tactica Wochenende
« am: 23. Januar 2019 - 11:40:00 »
Hagenbeck finde ich traurig (Ausnahmen sind das sehr gelungene Aquarium und der Tahr-Felsen), Gehegegrößen aus dem letzten Jahrtausend, selbst in der recht neuen Eismeerwelt viel zu wenig Platz vor allem für de Eisbären. Die Löwen stehen sich auf den Tatzen, damit sie nur ha nicht aus der Sichtachse des Panoramas entkommen. Dazu der knackige Eintritt...

Seiten: [1] 2 3 ... 119