Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 19. April 2024 - 11:38:15
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Autor Thema: Anfänger nap. Russen  (Gelesen 15364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

r1d3

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 48
    • 0
Anfänger nap. Russen
« am: 07. Oktober 2013 - 23:25:23 »

Hallo,

nach der BeST war ich etwas im Tabletopfieber und hab mir heute, ohne Regeln zu besitzen oder genauer zu kennen, Russen für die napoleonischen Kriege gekauft. Danke, Agrivain, für die Entscheidungshilfe bei der Auswahl. Ich wollte mich hiermit offiziell als Interessent an der Berliner 28mm-Napoleon-Szene outen. (Und hoffen den einen oder anderen Tipp zu bekommen und ggf auch Spielpartner).
In älteren Posts habe ich etwas von gewohnheitsmäßigen Treffen zu dem Thema gehört, wie aktuell ist das?
Ich hätte Fragen zum sinnvollen Zusammenbau der 1812-1815 Russian Line Infantry (warlord) und der Russian Napoleonic Infantry 1809-1814 (perry-miniatures), sprich: welche Köpfe mit welchen Hüten setz ich drauf?

Soviel zu beginn,
Grüße

r1d3
Gespeichert

Thorulf

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.118
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2013 - 00:50:24 »

Jaja... Agrivain und seine Beratungstätigkeit. Du hast Dir eine Massenarmee angelacht, was Dich hoffentlich nicht abschreckt. Ich male meine Russen mit Unterbrechnungen, damit es nicht langweilig wird, aber das ist auch eine Frage der geplanten Grössenordnung. Ich bin da etwas wahngeistig.  

Erste Frage: Wohin willst Du die Jungs zeitlich einordnen? Daran lässt sich die Kopbedeckung einordnen, wobei auch das mit Ungenauigkeiten verbunden ist, da die gerade aktuellen Vorschriften im schon damals riesigen Zarenreich nicht immer gleichzeitig bei allen Armee-Einheiten umgestezt werden konnten.

Die Perrys haben bei ihren Figuren meines Erachtens eher die spätere Zeit im Auge gehabt, die Warlord-Figuren gehen vom Desaster vor Moaskau bis Leipzig, je nach verwendeter Kopfbedeckung. Farblich ist die Sache schon interessanter. Da kannst Du frühere Einheiten machen, die noch an Kragen und Ärmelaufschlägen die Farbe der jeweiligen Militärinspektion tragen, oder spätere Infanterie, die alle \"Facings\" rot hatte. Viele greifen, schon aus Gründen der Übersichtlichkeit, zu letzterer Lösung....

Hast Du Dich schon für ein Spielsystem entschieden? Da stellt sich dann ggf. die Frage nach der Basierung. Ich mache zum Beispiel meist mehr einheiten aus einer Packung, als vorgesehen, da ich nur 4 Figuren auf 4x4 cm Bases setze.... Du siehst: Der Teufel steckt im Detail.  :smiley_emoticons_joint:
Gespeichert
Einzig der Krieg ist die wahre Schule der Chirurgie
-Hippokrates-

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.739
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2013 - 01:11:27 »

Ich hab mal ein paar Links für Dich, damit Du Dich ein bissl einlesen kannst:
Organisation, Generäle, Gefechte
Russische Infantrie
Russische Kavallerie
Russische Artillerie
Russische kaiserliche Garde
Kossaken

\"If the Frenchmen had the firmness and the docility of the Russians
the world not be great enough for me.\"

Napoleon Bonaparte
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

agrivain

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 441
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2013 - 01:29:57 »

Massenarmee ist relativ...wenn man seine Jungs für Blackpowder/Kugelhagel/Quatre Bras einfach mal spielen will kann man erstmal mit einer \"Brigade\" anfangen, sprich 3-4 24er-Infantrieblöcken als unterschiedliche Regimenter bemalt, dazu noch 2 Geschützen als Ari-Batterie sowie 1 Brigadekommando-Base und man hat schon mal was!

Später kannst du noch eine zweite \"Brigade\" Infanterie plus dazu noch ein Divisonskommando-Base und dann evtl mal eine Kavallerie-Brigade anmalen. Ich weiß, dass das in keinster Weise einer historischen Order of Battle (OOB) entspricht, aber man hat erstmal was zum Zocken...natürlich kann man auch (wie Thorulf das gerne macht) sich von Anfang an einer historischen Division einer bestimmten Schlacht orientieren, aber ich denke da ist man dann von Anfang an schon mehr in der Materie drin... Sollte man einfach nur an der Epoche und z.B. den russischen Uniformen Gefallen finden geht das andere genauso; es gibt da imho keinen allein \"richtigen\" oder falschen Weg!

@Thorulf:
Er hat nun die späte Russenbox von Warlord sowie eine Russenbox der Perrys zum Vergleich welche Minis persönlich präferiert wird...dazu ein Casulty-Blister sowie eine 6 lb und eine 10 lb von Warlord; dazu noch einen Command-Blister von Warlord mit einem Offizier zu Fuß und hoch zu Ross nebst einem Drummer und den Kutusov-Blister der Perrys als Offiziersquelle...ideale Mischung für den Nukleus einer Russischen Armee während der Befreiungskriege. Ich würde mal sagen, damit lässt sich bequem eine erste Brigade draus bauen...jedenfalls sehr viel besser als mit der ursprünglich angedachten Warlord \"Armeebox\" plus 1 Kommando- und 1 Ari-Blister ; any other opinion?!

@r1d3:
Lass dich nicht von Thorulf und meinem Geplänkel beirren; wir sind alte Freunde und machen das öfters ;)

Was die Frage der Kopfbedeckungen abgeht nimmst du für die von dir bevorzugte Zeitschiene am besten den 1812 Kiver. Dazu kann dir Thorulf aber bestimmt noch detailliertere Info geben... Erstmal viel Spaß mit deinen Neuerwerbungen und nichts wird hier zu Ernst gesehen.

Grüße, agri
Gespeichert
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

Dirk Tietten

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 2.241
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2013 - 01:58:06 »

Na dann sage ich auch mal Hallo
Das mit den regelmäßigen Treffen stimmt.Mit wenigen Ausnahmen in den letzten drei Jahren immer der letzte Freitag im Monat.Und dann so groß wie möglich  :D
Spielplatte ist 2mal 4,5m
Manchmal klappt es aber auch noch für kleine Zwischenspiele .
Wie spielen nach BP mit wenigen Ergänzungen,aber die wirst Du vielleicht schon gelesen haben.Falls Du also Interesse hast dann melde dich einfach und wir machen mal ein kleines Probespiel.Genügend Truppen sind vorhanden ,brauchst also nicht warten bis deine Russen fertig sind .
Schöne Grüße   Dirk
Gespeichert
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf  :D
Und bin immer auf der Suche nach Napi-Spielern

r1d3

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 48
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2013 - 07:07:56 »

hi,

danke für die \"Anteilnahme\".
@Thorulf:

Zitat von: \'Thorulf\',\'index.php?page=Thread&postID=148033#post148033
Hast Du Dich schon für ein Spielsystem entschieden? Da stellt sich dann ggf. die Frage nach der Basierung. Ich mache zum Beispiel meist mehr einheiten aus einer Packung, als vorgesehen, da ich nur 4 Figuren auf 4x4 cm Bases setze.... Du siehst: Der Teufel steckt im Detail.
nicht nur wegen der Verbreitung in Berlin liebäugele ich mit black powder oder auch WaC mit der Napoleonerweiterung, bin aber noch offen. Ich dachte auch an was mit 4 Figuren auf 4x4 cm. Dazu habe ich zwei Fragen: a, woher bekomme ich noch gute Kommandoabteilungen? und b, welche Bases bei war-bases.co.uk sollte ich bestellen? (im Augenblick denke ich an 3x16 40mm - sollte ich noch movement trays dazunehmen - zB 120mmx40mm??)


Zu den Köpfen muss ich sagen, dass ich nicht mehr weiß als das was in den beiden Infanterieboxen an Infomaterial beilag.
Deswegen
@Greymouse: danke für die links!
Vllt. bin ich zu schematisch (GW!) aber ich dachte vllt. es gibt einfach spieltechnische (und \"kombinatorische\") Effekte ob ich Jäger, Musketiere etc. baue?
Gespeichert

emigholz

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Der dritte Zwilling
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2013 - 07:46:31 »

@Bases
Ich würde da direkt was mehr bestellen weil du in England meistens ein Mindestporto hast das du ausschöpfen solltest. Außerdem solltest du dir ebenfalls Gedanken machen was die nächste Zeit noch dazu kommt. Du brauchst Rundbases für die Generäle, große Bases für die Ari (zb. 6x8cm), evtl schonmal eine Packung Bases für Kavallerie (5x5cm) die bestimmt der nächste Step sein wird.

Dann kommt es natürlich an was du dir schon gekauft hast also auch wieviele Boxen. Ich tippe aber mal das du zuwenig Kommandoeinheiten haben wirst wenn du auf 24 Modelle pro Btl gehst also würde ich als erstes noch da ansetzen und mir noch irgendwo 2-3 Kommandoeinheiten besorgen um alle Modelle nutzen zu können. Was die Kopfbedeckung angeht kannst du eigentlich eher nur mit den Grenadieren was falsch machen bzw kommt es einfach drauf an welchen Zeitraum du willst. Insgesamt ist es am einfachsten wenn du dir eine Schlacht aussuchst, schaust ob da eine Division alles vereint was dir bei der Armee am besten gefällt und pickst dir die erste Brigade dort raus die du mit deinen vorhandenen Minis aufbauen kannst.

Gruß
Gespeichert

Darkfire

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.575
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2013 - 09:08:03 »

Ich würde die Basen selbst machen. Bei Modulor in Berlin gibts 2 mm Mdf. Und irgend jemand mit einer Säge gibts immer.
Gespeichert
Projekte 2021/22
Maurice: Schlacht bei Höchstädt, Kampf um Lutzingen 28mm

Kurfürstlich bayerische Armee Ari 100% Inf 20%, Kav 10%

Kampangne Maurice 15mm

Katalanische Armee:Ari 100% Inf 70% Kav 50%

Judge Dredd: Judge Department 60%

Wilhelmshöher

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 779
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2013 - 10:13:25 »

Ein neuer Mitspieler ist eine gute Sache! :)

Dirk hat ja wegen des Monatsspiels schon geschrieben.
Je nachdem wie es bei dir mit Zeit und Lust aussieht, bin ich ein großer Fan von regelmäßigen, gemeinsamen Malaktionen und sich zusammen durch die vielen Battalione zu malen, macht meiner Erfahrung nach mehr Spaß, als alleine.   :D

Besten Gruß
Moritz
Gespeichert
If you\'re not alert, sometime, a German son-of-an-asshole-bitch is going to sneak up behind you and beat you to death with a sock full of shit! - Georgie Patton

agrivain

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 441
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #9 am: 08. Oktober 2013 - 12:04:59 »

Aaalso...was Bases betrifft habe ich dir ja schon gesagt, dass du sowohl ein paar Rundbasen für die Kommandostands und Ari von mir bekommen kannst da ich davon noch jede Menge übrig habe; 2 Packungen 50x50 mm für Kavallerie hab ich auch noch übrig...die müsstest du ergo auch nicht bestellen ;)

Ich schätze mal 3 Packs 40x40 mm (nimm aber am Besten immer die 2 mm hohen) sind für den Anfang schon ganz ok; was ich mir in jedem Fall bei warbases noch dazu bestellen würde sind 4-6 von den runden \"Verlustmarkern\" (müsstest du unter accesories finden); die sind eine feine Sache. Wobei man da natürlich sich auch jede Menge selber machen kann, z.B. mit Hexbasen und eine Casulty-Figur mit 1-6 an den Seiten vermerkt, oder eine Vertiefung für einen Würfel auf dem Markerbase etc...

Ob du movement-trays brauchst musst du selbst entscheiden...mir persönlich werden die dann zu hoch, folglich baue ich mir die selbst mit 1,5 mm Plasticsheet oder direkt Metallblechen und Magnetfolie z.B. aus dem Battlefield. Egal wie, von den Maßen brauchst du für Infanterie eigentlich bei einer 24er Standart-Einheit nur Innenmaß 80x120 mm für Kollonne und Karree sowie 40x240 für Linie (Marsch und Feuer)

Was die Figuren angeht bekommst du für die Perrys die Plastik-Kommandorahmen auch einzeln und könntest dich dafür z.B. mit 2-3 noch bis kommenden Sonntag an amsvartnir seiner Sammelbestellung hier mit beteiligen

http://www.sweetwater-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=13278

Für sowas loht es sich meist nicht selber zubestellen und dann hast du gleich ein paar \"in Reserve\"; außerdem könntest du dabei noch ein paar berittene Offiziere oder auch plänkelde Posen wie RN36 für Skirmisher-Basen dazu bestellen (so du welche haben magst).

Welche Figuren auch sehr schön sind (und auch von der Größe und Stil imho sehr gut zu den Warlord Figs passen) sind Front Rank:

http://www.frontrank.com/lev4_2_6_1_Russian_Infantry.asp

Und da du bei denen sogar die Figuren einzeln bestellst, ist das für mich prädestiniert für Kommandos und Skirmisher sowie um mal die eine oder andere Ari-Crew Figur auszutauschen für mehr Varianz...

Du siehst schon, du hast die Büchse der Pandora geöffnet :D

Am Besten du lässt dich nicht abschrecken, nimmst Dirk und Moritz Vorschlag auf und triffst dich einfach mal mit ein paar Gleichgesinnten zum gemeinsamen Pinseln und Spielen... dabei bekommt  alles immer noch an Besten raus ;)

Grüße, agri
Gespeichert
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • Beiträge: 6.004
  • Il Creativo
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #10 am: 08. Oktober 2013 - 13:58:32 »

Ich würde für die Bases ja einfach Renedra nehmen. Gibts auch beim Local-Dealer...;)

http://www.shop.battlefield-berlin.de/index.php/katalog/artikelinfo/13723-1-show-40mm_eckige_basen_10.html

Nehme ich auch immer, sind nicht zu hoch und und sehen super aus. Plastikfiguren kann man mit bombig fest mit Plastikkleber ankleben.

Von Renedra gibts überigens auch Kav.-Bases, GenralsBases und kelnere für die Offiziere.

DV...:)
Gespeichert

emigholz

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.376
  • Der dritte Zwilling
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #11 am: 08. Oktober 2013 - 14:56:13 »

Renedra Bases habe ich hier gerade in Massen im Marktplatz :party:
Gespeichert

Thomas

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.039
    • Tableschmock
Anfänger nap. Russen
« Antwort #12 am: 08. Oktober 2013 - 15:15:41 »

Da hätte ich auch noch eine komplette Packung von über...
Gespeichert
Gewöhnliches für ungewöhnliche Leute: Tableschmock

agrivain

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 441
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #13 am: 08. Oktober 2013 - 16:24:16 »

Abgesehen von der \"lokalen Verfügbarkeit\" finde ich kommt an warbases Renedra nicht ran; außerdem besteht bei warbases halt auch die Möglichkeit sich in derselben Optik alle möglichen Sonderformate günstig machen zulassen...ist aber wahrscheinlich wie so oft eine Frage des persönlichen Geschmacks

Grüße, agri
Gespeichert
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

Wilhelmshöher

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 779
    • 0
Anfänger nap. Russen
« Antwort #14 am: 08. Oktober 2013 - 16:34:04 »

Eigentlich ist es weniger eine Frage des Geschmacks, als eine Frage der Spielbarkeit und der Art und Weise wie die Mitspieler basieren.
Neulinge also von allen Seiten mit Tipss und Hilfestellungen einzudecken ist zwar freundlich, aber auch verwirrend und hilft dem Spieler nicht weiter. Am Schlimmsten wäre noch, man steckt viel Zeit ins Basteln und Bemalen um dann festzustellen, dass die aktiven Spieler ganz andere Regelwerke und Basen benutzen und es dann wieder zu unnötigen Problemchen kommt.

Nebenbei würde ich Agrivain mit Warbase zustimmen. Super Service, guter Preis und eine gute Größe. Ich habe zuhause eine ganze Kiste voll mit denen und kann auch gerne mal ein paar abgeben.

Besten Gruß
Moritz
Gespeichert
If you\'re not alert, sometime, a German son-of-an-asshole-bitch is going to sneak up behind you and beat you to death with a sock full of shit! - Georgie Patton