Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 15. November 2019 - 11:07:02
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry  (Gelesen 3674 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Armstrong

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 104
    • 0
33rd Virginia Infantry
« Antwort #15 am: 10. November 2013 - 18:30:04 »

Endlich habe ich mein Regiment fertiggestellt. Es hat lang
genug gedauert. Zwar muss ich vielleicht noch das eine oder andere Detail
abändern/bearbeiten, aber im Großen und Ganzen steht die Einheit nun. :D



Entgegen meinen ersten Plänen einfach ein typischen Südstaatenregiment
darzustellen, habe ich mich schlieĂźlich (nachdem ich die \"Flags Of
War\"-Flaggen im Internet gesehen hatte) dazu entschlossen eine bestimmte
Einheit darzustellen. Hier viel mein besonderer Blick auf die Stonewall
Brigade.



Also Flaggen bestellt und losgelegt. Das 33rd Virginia sollte meine erste
Einheit sein.



Um die Regimenter (insgesamt umfasst die Brigade wohl 4 davon) ein wenig
voneinander abzuheben habe ich den Plan gefasst, jedem Regiment eine Besonderheit
zu geben und zum Beispiel die Einheiten
zu bestimmten Zeitabschnitten des BĂĽrgerkriegs darzustellen.





So sollen die Figuren das 33rd Virginia relativ zu Anfang
des Krieges zeigen. Die Soldaten tragen fasst alle einheitlich grau (wenngleich
viele verschiedene Abstufungen) und haben noch keine (oder nur wenige) BeutestĂĽcke
des Feindes in ihrer AusrĂĽstung. Die Decken sind fast ausschlieĂźlich ziviler Herkunft.
Die noch gute Versorgungslage der Einheit zeigt sich darin, dass kein Soldat
geflickte Kleidung trägt… noch nicht.



Zudem hat der Offizier der Einheit die Virginia-Staatsfahne (die
meines Wissens nach nur zu Anfang des Krieges verwendet wurde) an sich genommen
und reißt sie in die Höhe um seine Leute zu ermutigen. „Für Virginia!“









Der Offizier ist ein leichter Umbau (neue „zusammengestückelte“
Arme) des im Set enthaltenen Offiziers. Eigentlich sollte er die grĂĽne Fahne
der „Emerald Guards“ halten, die im Flaggenbogen der Stonewall Brigade
enthalten war… doch leider „verunglückte“ mir die Fahne bei meinem ersten Klebe-
und Faltversuch. :pinch: So bekam er die Virginia Staatsflagge in die Hand gedrĂĽckt.
Nebeneffekt: Ich kann ihn nun in jedem Virginia Regiment einsetzen. Auch wenn
es hier etwas unhistorisch ist, so macht er doch echt was her. ^^




Hier noch ein paar Detailansichten der Männer:






Gespeichert
\"THE BRITISH ARE COMING!\" - \"LET THEM COME!\"

StadtRandKind

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 238
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #16 am: 10. November 2013 - 19:02:55 »

Um nochmal auf den Offizier zurĂĽck zu kommen, ich sehe ihn gerade auch in dem Osprey-Band \"American Civil war armies 1 confederate troops\".
Die Itallerie-Box sieht da sehr nach copy+paste aus  :laugh1:
Dein Regiment ist dir auch gelungen, besonders die Muster der Decken gefallen mir.
Aktuell bemale ich auch ein paar Jonnies, finde aber grade das breite (\"bunte\" ;) ) Farbspektrum interessant und versuche es so gemischt wie möglich aussehen zu lassen.

GruĂź Lucas
Gespeichert
„Die Gewehrkugel ist ein Dummkopf, aber das Bajonett ist ein braver Kerl“ ~Alexander Wassiljewitsch Suworow-Rymnikski

Schaut auf meinem Blog vorbei: http://playingthroughhistory.blogspot.de/

Armstrong

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 104
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #17 am: 10. November 2013 - 20:12:24 »

Zitat von: \'StadtRandKind\',\'index.php?page=Thread&postID=150294#post150294
Um nochmal auf den Offizier zurĂĽck zu kommen, ich sehe ihn gerade auch in dem Osprey-Band \"American Civil war armies 1 confederate troops\".
Die Itallerie-Box sieht da sehr nach copy+paste aus :laugh1:
Dein Regiment ist dir auch gelungen, besonders die Muster der Decken gefallen mir.
Aktuell bemale ich auch ein paar Jonnies, finde aber grade das breite (\"bunte\" ;) ) Farbspektrum interessant und versuche es so gemischt wie möglich aussehen zu lassen.

GruĂź Lucas
Vielen Dank fĂĽr das Lob.

Zum Offizier: Ich denke ich werde aus Ihm doch Nathan B. Forrest machen. Ich habe lange darüber nachgedacht und seit mir ein Bildband von Don Troiani in die Hände gefallen ist habe ich die fixe Idee eigine Soldaten, die darin vorkomme nachzubilden. Naja. Wir werden sehen.

Zum Regiment: Zu dem \"bunten\" Farbspektrum kommeich bei meinem zweiten Regiment... passenderweise das 2nd Virginia Infantry Regiment.
Wie gesagt, das 33rd soll eine Einheit zu Anfang des Krieges darstellen. Dies Regeiment ist also mein \"graues Regiment\".
Gespeichert
\"THE BRITISH ARE COMING!\" - \"LET THEM COME!\"

McCloud

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 880
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #18 am: 12. November 2013 - 09:52:22 »

Die fertige Einheit macht wirklich was her, bin schon sehr gespannt auf deine weiteren Einheiten.
Gespeichert

sharku

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.624
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #19 am: 12. November 2013 - 13:16:32 »

sehr schön!
Gespeichert

T. DĂĽrrschmidt

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 254
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #20 am: 12. November 2013 - 21:37:30 »

Wunderbare Figuren. Die Bemalung ist auch wirklich sehr fein.

Hatte ja auch das Vergnügen, dieses Jahr etwa 75 dieser Kerle anzupinseln. Deine Jungs wirken irgendwie frisch gewaschen und gekämmt. Weiß schon, das geht etwas gegen das übliche Klischee der abgerissenen Südstaatler.

Allerdings hat mir Alfred Umhey (DER Mann vom Fach) dieses Jahr erklärt, dass der Look für das Jahr 1863 wohl eher abgerissener war als 1864. Der Süden leerte wohl die Kleiderdepots, als die Nordstaatler einmarschierten.
Gespeichert

Armstrong

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 104
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #21 am: 13. November 2013 - 23:09:38 »

75??? Wow. Da hattest du einiges zu tun.

Dass meine Jungs irgendwie frisch gewaschen und gekämmt wirken höre ich zum ersten mal. 8|

Eigentich habe ich sie verstaubt und verdreckt. Was ihre Uniformen betrifft: Wie gesagt, sie stellen das 33 Virginia zu Beginn des Krieges da (1861-62).
Also sind sie noch gut uniformiert und ausgerĂĽstet.

Mein nächstes Regiment wir arg mitgenommen sein... in \"butternut\" und mit Flicken.
« Letzte Ă„nderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1384465558 »
Gespeichert
\"THE BRITISH ARE COMING!\" - \"LET THEM COME!\"

sharku

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.624
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #22 am: 14. November 2013 - 08:17:00 »

\"butternut\" zB gabs 64 kaum noch, die Konföderation hat ihre produktion enorm gesteigert im verlaufe des krieges, ab 64 gabs die meisten regimenter in relativ einheitlichem grau, da kam butternut dann so gut wie garnicht mehr vor.
Gespeichert

Armstrong

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 104
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #23 am: 14. November 2013 - 22:45:27 »

Ich muss gestehen, dass ich das \"kaum\" glauben kann. Denn bis jetzt habe ich in allen Uniformbüchern über die Konföderation genau das Umgekehrte gelesen: Zum Ende des Krieges hin waren sie ein trauriger Anblick in zerschlissener Kleidung und ohne richtiges Schuhwerk.
Vielleicht habt ihr ja recht. Im Augenblick kann ich das nicht beurteilen.

Unter den Umständen zeigt mein 33rd Virginia halt ein Regiment zu Anfang oder zu Ende des Krieges. Je wie mans mag. Mein nächstes Regiment... meine \"Butternuts\" zeigen dann halt ein Regiment zu Mitte des Krieges. Zumindest bei Gettysburg ist (durch Augenzeugenberichte) verbürgt, dass es Regimenter gab, die teilweise komplett in Butternut gekleidet waren. :P
Gespeichert
\"THE BRITISH ARE COMING!\" - \"LET THEM COME!\"

Darkfire

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 992
    • 0
The army of Virginia - 33rd Virginia Infantry
« Antwort #24 am: 15. November 2013 - 05:33:44 »

Also in wie weit \"Butternut\" noch 64/65 getragen wurde, würde ich jetzt auch nicht unbedingt ausschließen. Was richtig ist, ist das die CSA im lauf des Krieges anfing englischen Stoff zu importieren...und der war schön grau. Die originalen Südstaatenstoffe hatten auch das Problem, das sie sehr schnell ausblichen. Grundsätzlich aber, das stimmt, war die graue Uniform wärend des ganze Kriegs verfügbar

Dazu kommt noch die Praxis, Unionsunformteile zu tragen. Wenn diese in großen Mengen erbeutet wurden, wurden sie zum Teil \"umgefärbt\" (in der Mitte des Krieges), später und wenn es kleine Menge waren, sofort an die Truppen ausgegeben.

Dann auch noch die Frage aus welchen Depot/Bundesstaat sie kamen, da gabs auch noch mal Qualitätsunterschiede. Und natürlich die Versorgungslage der Einheit...manche bekamen 1865 noch wirklich tolle Uniformen, weil der Regimentskommandeur selbst zahlte.

Zu guter letzt natĂĽrlich die Tendenz, zivile Kleidung zu verwenden, die im Lauf des Kriegs zunahm...wenn man ĂĽberlegt, das eine Hose grad mal 4 Monate durchhielt, Schuhe noch kĂĽrzer.

Ich persönlich würde den Bürgerkrieg in 2 \"Phasen\" teilen: Die frühe Phase mit den, zum Teil sehr extravaganten Uniformen (61-62) und die späte Phase, in der die Uniformen einfacher und die Regimenter \"bunter\" wurden. Dadurch kann man eigentlich ab Mitte 62 total unterschiedliche Regimenter in der selben Armee haben, eines in grau, das andere \"ragged\" und das nächste in eine Mixtur aus Union, CSA und Zivilklamoten. Kam auch dabei sehr auf die allgemien Disziplin und den Kommandeur an...und dem Oganisationstalent der Soldaten.

1864/65 kam halt dann noch die schlechtere Versorgung allgemein dazu (Depots waren nicht mehr verfĂĽgbar, Versorgungswege lang oder blockiert), da dĂĽrfens dann auch mal Flicken sein. Und barfĂĽssige Soldaten gabs wohl auch schon 1862....
Gespeichert
Projekte 2018:
FIW 28 mm: England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 28 mm:Ă–sterreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%                               
KurfĂĽrstlich bayerische Armee bei Höchstädt: Ari  fertig, Lebgrenadiere 50%
Dead Man´s Hand: Die Bösen 10%, Die Guten 0%