Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 14. November 2019 - 11:56:31
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker  (Gelesen 50388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #555 am: 22. Oktober 2019 - 06:28:48 »

  PĂŒnktlich zur Spiel in Essen sind die Schaumstoffeinlagen von Feldherr fĂŒr die nĂ€chste Staffel von Warhammer Underworlds Beastgrave fertig.
 Ein freundliches Paket erreichte mich dann auch kurz nach meiner Review zur Grundbox, und da ich bereits die anderen beiden Starterboxen mit den Schaumstoffeinlagen versehen hatte, wollte ich das auch mit Beastgrave tun.
Feldherr - Warhammer Underworlds Beastgrave Tray Feldherr - Warhammer Underworlds Beastgrave Tray
Games Workshop prĂ€sentiert die Underworlds Reihe mit KartoneinsĂ€tzen Ă€hnlich wie wir es von Brettspielen kennen. Das ist auch gut fĂŒr das Spielmaterial wie Marker und Bretter, aber nicht optimal fĂŒr die Miniaturen. Feldherr bietet hier passende Einlagen, welche den Karton durch Schaumstoff ersetzen.
Feldherr - Warhammer Underworlds Beastgrave Tray Feldherr - Warhammer Underworlds Beastgrave Tray
Diese sind genau auf die GrĂ¶ĂŸe der Boxen zugeschnitten und bieten Ausschnitte fĂŒr Miniaturen und Marker. Und wie man hier direkt neben den Einlagen fĂŒr Shadespire und Nightvault sieht, auch eine strukturierte Lösung um alle Inhalte, inkl. Miniaturen, zu lagern. Wo das bei Shadespire vielleicht noch optional war, ist es fĂŒr mich ziemlich gesetzt seit den Nighthaunt aus Nightvault und der wilden Jagd aus Beastgrave. Die Ausschnitte fĂŒr die Karten sind etwas breiter, so dassman diese auch mit Sleeves verstauen kann.
Feldherr - Warhammer Underworlds Beastgrave Tray Games Workshop - Warhammer Underworlds Shadespire Feldherr - Nightvault Inlay
Die Einlage hat zusĂ€tzlich noch eine 5mm Auflage, die auf den Zuschnitt kommt, um die Miniaturen von den Spielbrettern und RegelbĂŒchern zu trennen.
Feldherr - Warhammer Underworlds Beastgrave Tray
Feldherr bietet verschiedene Einlagen, auch fĂŒr die Kriegerbanden-Erweiterungen, an, teils in Kombination mit ihren Taschen und Koffern, so dass man diese an seine BedĂŒrfnisse anpassen kann. Wer auf der SPIEL in Essen in der nĂ€chsten Woche ist, kann bei Feldherr in Halle 6 Stand G102 vorbeischauen.
 

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.476
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #556 am: 23. Oktober 2019 - 05:19:46 »

Ich kann aus eigener (leidvoller) Erfahrung nur zu den Einlagen raten. Nachdem mir die Spitze der Lanze meines GrabwÀchters zum dritten Mal abgebrochen ist ...
Außerdem lassen sich sogar in den kleinen Magnetboxen mit den passenden Einlagen bis auf die Boards fast alle Sachen fĂŒr ein schnelles Spiel nach Feierabend verstauen. Karten, WĂŒrfel, Token ... besser geht nicht :)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #557 am: 29. Oktober 2019 - 07:24:42 »

  Am Samstag, den 9. November sind die Tinsoldiers of Antwerp wieder einmal Gastgeber der grĂ¶ĂŸten Tabletopveranstaltung auf dem europĂ€ischen Festland - der CRISIS!
Crisis 2019
Die Crisis findet an gewohnter Stelle statt, den beiden Hangar der Waagnatie Expo & Events im Hafengebiet Antwerps (Belgien).
 Die Show öffnet um 10 Uhr und lĂ€uft bis 17 Uhr. Die Tickets kosten 12 EUR bzw. 20 EUR inkl. 8 Jetons fĂŒr GetrĂ€nke. Kinder & Jugendliche unter 14 haben freien Eintritt.
 Wie jedes Jahr erhalten die Besucher zu ihrem Ticket eine Tasche, in der neben der Crisis Gazette sich auch die Eventminiatur befindet. Diese stammt wieder einmal aus den talentierten HĂ€nden von Paul Hicks (von dem ihr auch diverse Miniaturenreihen auf der Show antreffen werdet).
Crisis 2019
Da ist die Eventminiatur in diesem Jahr ein Duo, Henri De Bruyne und Joseph Lippens, im 28mm Maßstab.
 Da Brexit zum aktuellen Zeitpunkt - zumindest momentan - aufgeschoben wurde, gibt es etwas mehr Planungssicherheit fĂŒr die Veranstaltung. Die meisten Firmen im Tabletop kommen nun mal dem Vereinigten Königreich, genauer gesagt dem ZinngĂŒrtel um Nottingham, weshalb eine nicht unklare Reise- und Handelsregelung ein entsprechendes Risiko fĂŒr die Unternehmen in unserem Nischenhobby darstellt. Zollausfuhr, auch temporĂ€r, ist mit Arbeit verbunden, insbesondere in der Breite der Sortimenter im Tabletop.
Crisis 2019 Crisis 2019
Von den großen Drei, ist nur Warlord Games auf der Crisis vertreten. Games Workshop ist grundsĂ€tzlich eher auf Spielwarenmessen anzutreffen (Forge World hat auch einen Stand auf der Salute) und Mantic fehlt dieses Jahr etwas ĂŒberraschend, aber SchĂ€tzungsweise wegen der möglichen Brexit-Risiken, hat man sich trotz der Teilnahme in den vergangenen Jahren dagegen entschieden. Aber dafĂŒr wird Warlord Games ein paar Neuheiten vorstellen, ich rechne mit weiteren Sachen fĂŒr das AD2000 Judge Dredd System und den Amerikanern und Spaniern fĂŒr Black Seas.
Crisis 2019 - Foundry
Wer ein Fan von Oldhammer ist und sich generell fĂŒr ein paar Ă€ltere Modelle aus den HĂ€nden bspw. der Perrys begeistern kann (und auch ein paar neuen Modellen wie z.B. Sachsen von Matthew Bickley), sollte mal bei Wargames Foundry vorbeischauen. Ich habe ein Auge auf das alte Warriors & Warlords Set geworfen, welches ursprĂŒnglich von Games Workshop in den 80ern veröffentlicht wurde.
 Bei The Assault Group gibt es einen Vorbestellerbonus, bei dem man schon ein bisschen was sparen kann, wenn man sich vor der Messe meldet, was man haben möchtet. Beeilt euch nur, dass vor dem 3. November zu tun, denn dann lĂ€uft die Aktion ab.
Crisis 2019 - Heer46
Es sind natĂŒrlich auch ein paar deutsche Asusteller vor Ort. Heer46, deckt den zweiten Weltkrieg und ein paar Was-wĂ€re-Jahre danach ab in 15 und 28mm. Neu dabei ein FallschirmjĂ€ger und Besatzung fĂŒr die 15cm Artillerie. Freebooter Miniatures hat gerade erst die neue Bande der Schatten auf der Spiel fĂŒr Freebooters Fate vorgestellt. Und wer sich nach Werkzeugen und Farbe umschauen möchte, sollte mal bei Felix von PK-Pro vorbeischauen.
 Bears Head Miniatures hat ein paar wirklich gelungene Wildtiere, Fantasy und Pulp Miniaturen. Ich muss da mal vorbeischauen und mir evtl. auch den GrizzlybĂ€ren schnappen.
 Black Scorpion deckt Fantasy Football und Piraten ab. Sie bringen auch gerne mal Sonderminiaturen mit zu Messen, wie die aktuelle Geburtstagsminiatur, die es wahrscheinlich auch auf der Crisis zu erstehen werden gibt.
Crisis 2019 - Crooked Dice
Ich freue mich auch darauf Karl von Crooked Dice zu sehen, die gerade erst den Colony 87 Kickstarter erfolgreich ausgeliefert haben (davon gibt es dann die Einzelcodes auch zu erstehen) und auch ein paar interessante Pulp und heroische Neuheiten fĂŒr November dabei haben.
 Dave Thomas ist ein fleißiger Kerl, er kĂŒmmert sich nicht nur um den riesigen Stand mit Perry Miniatures Zinnblistern, sondern hat auch noch ein paar andere Hersteller. Ihr könnt z.B. bei Northstar vorbestellen und diese Sachen dann bei ihm auf der Show abholen. Der Stand ist zwar groß und gut bestĂŒckt, aber ihr solltet, insbesondere wenn es grĂ¶ĂŸere Bestellungen sind, eine Vorbestellung aufsetzen.
 Es sind natĂŒrlich auch diverse MDF Anbieter vor Ort. Einige HĂ€ndler werden sicherlich 4Ground dabei haben, aber auch Charlie Foxtrot oder Sarissa Precision sind dabei, direkt als Hersteller.
 Unter den Ausstellern sind natĂŒrlich auch einige regulĂ€re HĂ€ndler und WiederverkĂ€ufer, primĂ€r aus Belgien, den Niederlanden und NRW. Ich bin gespannt darauf was Games-n-Stuff dieses Jahr auf ihrem Grabbeltisch dabei haben, der schon absurd starke Rabatte abdeckt.
 Die Tabletop-Presse darf natĂŒrlich nicht fehlen auf der Crisis. Wer also z.B. in der Giants in Miniature von Wargames Illustrated stöbern möchte oder einen Plausch mit Guy und Jasper von Wargames, Soldiers & Strategy / Karwansaray Publishers halten möchte, hat dazu ebenfalls die Gelegenheit.
 Meine Ausbeute dieses Jahr wird ĂŒberschaubar sein, denn meine Wunsch( und Bedarfs-)liste ist deutlich kĂŒrzer als in den vorherigen Jahren. Ich suche nach wie vor noch nach einer Spielmatte, mal sehen was TinyWargames so im Angebot hat.
 Crisis ist eine sehr gut organisierte Veranstaltung und die Gastgeber kĂŒmmern sich wĂ€hrend des gesamten Tags sehr bedacht um alles, von Ordnern draußen auf dem Parkplatz, ĂŒber Anweiser fĂŒr Aussteller und GĂ€ste. Es gibt Sitzmöglichkeiten, dazu auch Catering in dem es verschiedene regionale Gerichte gibt mit den passenden GetrĂ€nken.
Crisis 2017 - Antwerp Crisis 2017 - Antwerp Crisis 2019
Was gilt es fĂŒr euch fĂŒr den Besuch vorzubereiten? Nehmt euch etwas Zeit und genießt die Stadt selbst. Wir reisen in der Regel am Freitag vorher an und lassen dann den Nachmittag / Abend in der Stadt mit ein paar befreundeten Tabletoppern ausklingen, hĂ€ufig in den Kneipen und Bars der Altstadt. NatĂŒrlich gibt es auch drum herum viel zu sehen, inbesondere wenn man sich fĂŒr den zweiten Weltkrieg und die Napoleonische Ära begeistern kann. Das Einzige was mir bei der Crisis ĂŒberhaupt mal negativ aufgestoßen ist - und dafĂŒr können die Gastgeber nichts - waren die Wechselkurse mancher britischer HĂ€ndler. Aber mit der Möglichkeit vorzubestellen (und teils auch direkt zu bezahlen) kann man das aushebeln bzw. bringt idealerweise direkt Pfund mit der Messe und spart den HĂ€ndlern so ein wenig Stress, die sich in der Regel mit ein paar Extraprozenten erkenntlich zeigen.
 Wer immer noch Zweifel haben sollte, blickt am besten mal in die frĂŒhere Berichterstattung inkl. den Besuch der Stadt Antwerpen selbst. Dazu noch die Berichterstattung vergangener Messen Crisis 2017, Crisis 2015, Crisis 2014, Crisis 2013, Crisis 2012 und Crisis 2011 (in der alten Lokation und meiner ersten Crisis ĂŒberhaupt).
 

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #558 am: 02. November 2019 - 18:18:49 »

  Es ist das Halloweenwochenende und ich war mir sicher, ich hĂ€tte ein Horrorszenario fĂŒr Black Seas im Newsletter gesehen zu haben, aber ich finde ihn nicht wieder. Wie dem auch sei, es gibt Dreadfleet, wovon ich bereits die Spielmatte aus der Grundbox mit Cruel Seas verwendet hatte.
Dreadfleet
Dreadfleet kam etwas unerwartet 2011, als es fĂŒr sich allein als Spielset erschien. Die GerĂŒchte ĂŒber ein Warhammer zur See hatten eigentlich auf eine Neuauflage des 1993er Man-o-War schließen lassen.
 Das Spiel deckt sehr gut gestaltete und sehr vielseitige Miniaturen an (darunter sogar kleinere Fraktionen wie Chaoszwerge oder Arabia), dazu noch etwas GelĂ€nde und leider völlig unbrauchbare Regeln. Die Modelle sind grob im Maßstab von 1:700 gehalten, weshalb es halbwegs zu Black Seas passt, man könnte das Geisterschiff fĂŒr ein Fliegender HollĂ€nder Szenario verwenden, und das wĂŒrde sogar in den Zeitrahmen passen. Das GelĂ€nde ist natĂŒrlich _sehr_ Warhammer, also großzĂŒgige Verteilung an SchĂ€deln. Aber gerade die Schiffswracks passen ganz gut und auch die Inseln mit Festung könnte mit etwas Umbauliebe, oder wenn man es nicht so eng nimmt, direkt so verwendet werden.
Dreadfleet Dreadfleet Dreadfleet
Am Wochenende sind auch die ĂŒberarbeiteten Questoris Knights fĂŒr Adeptus Titanicus erschienen und die neuen Einzelteile auch einzeln als Upgradeset. Ich hatte die Imperialen Ritter bereits in einer Review vorgestellt, aber ich werde einen aktualisierten Artikel fĂŒr das neue Set fertig schreiben.
Adeptus Titanicus - Questoris Knights
An diesem Wochenende wurde zu dem auch eine neue Netflix-Eigenproduktion veröffenlicht, The King - die Geschichte von Henry V und Azincourt. Der Film ist teil eures Netflix-Abo. Mir gefiel auch schon die letztjĂ€hrige Produktion von The Outlaw King, ĂŒber Robert the Bruce im 14. Jahrhundert und seinem Kampf gegen die EnglĂ€nder.
 
 Der Mittelteil hat sich etwas gezogen. Nach einem soliden Start, wurde es sehr dialoglastig und die nĂ€chste Action sollte erst mit der Schlacht von Azincourt selbst wieder kommen, nach knapp 1h 40m Spielzeit. Ungeschönte, grimmige KĂ€mpfe. Ich bin gespannt auf die Rezensionen der Historiker in den kommenden Tagen.
Netflix - The King Netflix - The King Netflix - The King
Es war natĂŒrlich leichtsinnig von mir so einen Film anzuschauen, wenn man eigentlich vor hat Titanen oder Schiffe zu bemalen. Da juckt es natĂŒrlich direkt wieder in den Fingern an den hervorragenden Perrys aus der HYW/Agincourt Reihe zu bauen.
Perry Miniatures - Agincourt
Als nĂ€chstes kommen dann die Rezensionen zu den Black Seas PlastikbausĂ€tzen und die oben bereits erwĂ€hnten Questoris Knights fĂŒr Adeptus Titanicus.
 

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #559 am: 05. November 2019 - 07:58:51 »

Nachdem Bolt Action mit Cruel Seas zur See erweitert wurde, profitiert auch Black Powder von einer Ă€hnlichen Behandlung und steigt ins Age of Sails ein mit dem neuen Black Seas Regelwerk. Warlord Games hat dazu drei neue Plastikgussrahmen mit Schiffen im 1:700 Maßstab produziert, von denen wir uns heute die Fregatten und Briggs anschauen.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Die Gussrahmen sind auch im Master & Commander Starterset enthalten, sind aber als Flottille fĂŒr 20 GBP erhĂ€ltlich und enthalten zwei Fregatten und vier Briggs.
 Das "Zeitalter der Segel" (age of sails) ist ein Zeitabschnitt von Mitte des 16. Jahrhunderts bis Mitte des 19. Jahrhunderts. Wobei Black Seas das Szenario noch einmal eingrenzt auf 1770 bis 1830, und setzt damit den Fokus auf den Amerikanischen UnabhĂ€ngigkeitskrieg und die Napoleonischen / Koalitionskriege. Daher enthĂ€lt das Set auch zwei generische Schiffe die von allen Nationen die bisher im Spiel enthalten sind eingesetzt wurden und werden können.

Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Das Flotillenset ist gut gefĂŒllt mit ordentlich Spielmaterial. Insgesamt sind es 4 Gussrahmen (zwei fĂŒr die Fregatten und zwei fĂŒr die Briggs, die jeweils doppelt im Rahmen sind), ein vorgeschnitter Segelbogen, eine Rolle Garn fĂŒr die Takelage, Webleine auf durchsichtigem Kunststoff, Kielmarker (Ă€hnlich wie bei Cruel Seas) und ein Bogen mit Flaggen und Wimpeln.
 Eine deutliche Verbesserung gegenĂŒber Cruel Seas sind die Bauanleitungen, die wirklich gut aufgebaut sind und Schritt-fĂŒr-Schritt den Bauprozess abbilden.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Hier könnt ihr die fein gestalteten Gussrahmen der Fregatten und Briggs sehen. Wie bereits oben erwÀhnt, enthalten die Gussrahmen eine Fregatte bzw. zwei Briggs. Die GussqualitÀt ist hochwertig, es sind nur wenige Nacharbeiten wegen Gussgraten notwendig und alle Teile sind gut erreichbar.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Fangen wir mit dem Zusammenbau der Brigg an. Diese besteht aus einem Deck und zwei Seitenteilen. Keine Optionen verfĂŒgbar.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Als nĂ€chstes folgen Masten in drei unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen. Großmast, Fockmast und Bugspriet. Evtl. mĂŒsst ihr den Mast selbst ein wenig anfeilen, damit dieser in die Aussparung passt, da die Steckverbindung einen recht knappen Sitz hat. Achtet darauf, dass die Masten richtig ausgerichtet sind, also die Bram (die Querstangen) parallel zueinander sind. Dann werden noch die beiden Gaffeln am hintersten Mast befestigt um dort spĂ€ter das (Besan)Segel aufzuziehen.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Letztes Bauteil der Briggs sind die Anker, jeder Gussrahmen enthÀlt vier davon, wobei ich mich aber entschieden habe nur einen pro Schiff zu verbauen, da das ausreichend aussah.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Da die Briggs so schnell gebaut waren, ging es direkt an etwas grĂ¶ĂŸeres, ein wenig anspruchsvolleres. Daher jetzt die Fregatte! Auch hier geht es mit Deck und zwei Seitenteilen los, allerdings gibt es ein paar Optionen. Jeder Gussrahmen enthĂ€lt drei unterschiedliche Galionsfiguren und RĂŒckwĂ€nde. Diese sind nicht spezifisch fĂŒr bestimmte Nationen gedacht (wobei die Flottensets besondere Galionsfiguren und RĂŒckwĂ€nde fĂŒr bestimmte, namenhafte Schiffe enthalten). Die Galionsfiguren decken einen Krieger, ein Einhorn und eine gedrehte Spitze ab.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Die Fregatten sind grĂ¶ĂŸer und verfĂŒgen ĂŒber 3 Masten an Deck. In ErgĂ€nzung zum Großmast, Fockmast und Bugspriet gibt es noch den Kreuzmast, als hintersten Mast am Heck. Die Gaffeln kommen daher auch an den Kreuzmast um dort spĂ€ter das Besansegel aufzuhĂ€ngen, Ă€hnlich wie wir es bei der Brigg gesehen haben.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
In ErgĂ€nzung der Anker, von denen auch bei der Fregatte vier pro Gussrahmen beiliegen, sind außerdem noch Beiboote enthalten. Diese können auf Deck gestapelt werden. Es gibt allerdings keine feste Anordnung, ihr könnt das handhaben wie ihr möchtet und evtl. auch welche als Bits behalten z.B. fĂŒr Rettungsmissionen.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Die komplette Flottille gebaut sieht dann so aus, mit ihren vier Briggs und zwei Fregatten.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Um die Schiffe mal in ein GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnis zu setzen, sind hier die Briggs, neben der Fregatte und der noch grĂ¶ĂŸeren 3rd Rate / 3. Rang Schiff (alle Black Seas).
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Die beiden Schiffe aus mehreren Winkeln.
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Fazit
 Ich bin sehr froh darĂŒber, das Warlord Games ĂŒber den 28mm Maßstab hinaus expandiert und die GrĂ¶ĂŸe der Firma nutzt um mit anderen MaßstĂ€ben und Settings zu experimentieren. Und gerade in Hinblick auf Seeschlachten, die dann auch noch mit anstĂ€ndigen PlastikbausĂ€tzen unterbaut werden, ist das sehr ansprechend und neu.
 Es gab war "zugĂ€ngliche" Seeschlachten am Markt, aber nicht in diesem Maßstab. So gab es mal von WizKids Pirates of the Spanish Main, mit Boostern und steckbaren Schiffen aus Plastikkarton und auch noch Sails of Glory, was die Wings of War/Glory (X-Wing VorlĂ€ufer) Mechanik auf das Meer brachte, aber die vorbemalten Schiffe waren doch eher teuer. Und das sind die Beispiele fĂŒr die einfacher erhĂ€ltlichen Systeme. Innerhalb des Tabletop sind Seegefechte Nische und folglich auch die VerfĂŒgbarkeit und das Beziehen von Miniaturen von Segelschiffen. Wenn man sich also dann auf einen Maßstab geeinigt hat, muss man noch den passenden Hersteller finden, ĂŒblicherweise in Großbritannien, und bestellt dann via Mail-Order ein paar Zinn- und Resinschiffe.
 Dadurch dass sich Warlord Games mit diesem Metier beschĂ€ftigt ist die VerfĂŒgbarkeit deutlich einfacher. Nicht nur online, sondern auch viele Ladenlokale die Spiele wie Bolt Action oder Antares fĂŒhren, bieten das Spiel an. Das macht damit den Einstieg deutlich einfacher, da man es nicht nur simpler beziehen kann sondern auch Mitspieler leichter motiviert bekommt. Daher ist das Grundfazit alleine wegen der Idee und der bisherigen Umsetzung schon einmal positiv.
 DarĂŒber hinaus ist die Packung gut gefĂŒllt. Es gibt einiges an Spielzubehör (das aber im Rahmen der eigentlichen Spielbox noch nĂ€her beleuchtet wird), Flaggen, Segel, Garn fĂŒr die Takelage usw. alles direkt enthalten. Rund-um-Sorglos, das ist heutzutage nicht selbstverstĂ€ndlich. Die 20 GBP fĂŒr 6 Schiffe ist angemessen, gerade in Hinblick auf das Zubehör. 5 GBP pro Gussrahmen ist etwas mehr als bei anderen Sortimenten, aber die StĂŒckzahl wird auch nicht in der GrĂ¶ĂŸenordnung sein wie bspw. deutsche Infanterie fĂŒr Bolt Action / 2. Weltkrieg. Die Zusammenstellung der Flottille macht sie auch zu einer passenden Erweiterung fĂŒr die Grundbox.
 Takelage und Segel sind nicht zwingend Teil der Miniaturen. Ihr könnt diese auch bemalen und ohne diese extras spielen. Da beide aber am besten nach der Bemalung ergĂ€nzt werden, kommt die Betrachtung in einem separatem Artikel nach dem ich ein paar der Schiffe bemalt habe.
 

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.476
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #560 am: 05. November 2019 - 12:56:03 »

Klasse Review, die mich in meinem Entschluss, nix Neues mehr zu beginnen, arg schwanken lĂ€sst  :o
Nein, ich bleibe stark.
;)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #561 am: 05. November 2019 - 12:58:30 »

Keine Sorge, da kommen noch 2 Reviews zum schwanken :D

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.476
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #562 am: 05. November 2019 - 12:59:25 »



:D ;D
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #563 am: 08. November 2019 - 08:50:22 »

In ErgÀnzung zu den Fregatten und Briggs vom Anfang der Woche, möchte ich heute den dritten Kunststoffgussrahmen abdecken - die Schiffe des 3. Rang. Diese sind zur Zeit als Schwadron mit 3 Schiffen in einer Box erhÀltlich.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Der Name Third Rate / Schiff des dritten Rangs stammt von der britischen Rangeinteilung der Kriegsschiffe. Ein Schiff des dritten Ranges ist normalerweise mit 64 bis 80 Kanonen ausgestattet, und damit entsprechend weniger als die Schiffe des zweiten Rangs (90 bis 98 Kanonen) und ersten Rate (100 Kanonen und mehr). Üblicherweise haben die Schiffe des zweiten und ersten Rangs ein Kanonendeck mehr, bzw. sogar zwei im Falle der ersten Rate-Schiffe. Diese sind zur Zeit nur als Resinmodelle von Warlord Games erhĂ€ltlich.
 Die Schiffe des 4. Rangs sind eine Klasse zwischen der 3rd Rates und den Fregatten (hĂ€ufig Schiffe des 5. Rangs), welche mit 48 bis 60 Kanonen bestĂŒckt waren. Historisch betrachtet stellten die Third Rate Schiffe als der beste Kompromiss aus Segeltauglichkeit (Geschwindigkeit, Wendigkeit), Feuerkraft und Kosten heraus. Aber in Black Seas gehören sie zu den schwereren Schiffen und sind recht punkteintensiv aus Sicht der Spielmechanik. Dennoch, unter Betrachtung der noch grĂ¶ĂŸeren und mĂ€chtigeren 1st und 2nd Rates, sind die Schiffe des 3. Ranges eine moderate Wahl fĂŒr "große" Schiffe im Spiel.
 Die Box hat eine UVP von 30 GBP, und enthĂ€lt drei Gussrahmen und zahlreiches zusĂ€tzliches Material. Die Schiffe sind im Maßstab 1:700.
Black Seas - 3rd Rates Squadron
Die Schwadronbox deckt die Schiffskarten ab, vorgeschnittene Segelbögen, eine Rolle Garn fĂŒr die Takelage, Webleine auf durchsichtigem Kunststoff, Kielmarker (Ă€hnlich wie bei Cruel Seas) und ein Bogen mit Flaggen und Wimpeln fĂŒr jede der vier großen Nationen. Und wie gesagt drei Mal den Gussrahmen fĂŒr die Schiffe.
 Die Anleitungen sind sehr klar und eine große Verbesserung gegenĂŒber denen die bei Cruel Seas beilagen. Es gibt eine ĂŒbersichtliche Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung die euch durch den Bauprozess fĂŒhrt.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Der Gussrahmen nutzt den Platz recht großzĂŒgig, aber enthĂ€lt dafĂŒr optionale Teile, die wir uns aber beim Zusammenbau nĂ€her anschauen werden. Die Teile sind gut verteilt und können aus dem Gussrahmen entnommen mit nur geringem Risiko diese zu beschĂ€digen, insbesondere den Masten.
 Sehr wenige Gussgrate und scharfe Details an den Einzelteilen. Der Guss ist ĂŒberdurchschnittlich und von guter QualitĂ€t.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Die SchiffshĂŒlle besteht aus dem Deck, zwei Seitenteilen und drei Unterbauten fĂŒr das Deck am Bug, Mitte und Heck. Ähnlich wie wir es bei den Fregatten gesehen haben, gibt es fĂŒr die 3rd Rates unterschiedliche Galionsfiguren und RĂŒckwĂ€nde. Die RĂŒckwĂ€nde sind zweiteilig, da sie auch einen Balkon abdecken.
 Es handelt sich dabei um einen gekrönten Löwen, eine Frau, einen Krieger und eine Meerjungfrau.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Die 3rd Rate hat drei Masten auf dem Deck, Kreuzmast, Großmast, Fockmast und Bugspriet am Buw. Der Kreuzmast erhĂ€lt noch zwei Gaffeln.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Das Schiff ist fast fertig, es fehlen nur noch die Beiboote und Anker. Die Boote könnt ihr nach belieben verwenden oder als Bits z.B. fĂŒr Rettungsmissionen verwenden.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Die Third Rates sind fertig und alle drei aus der Box nebeneinander, sowie im GrĂ¶ĂŸenvergleich mit den Fregatten / 5. Rang und den Briggs. Ich habe leider noch keine 1st Rate zu Hand, aber diese sind nicht soviel grĂ¶ĂŸer, nur etwas höher, aber nicht deutlich lĂ€nger oder breiter.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - Frigates and Brigs Flotilla
Und hier ein Beispiel einer zusammengebauten 3rd Rate aus unterschiedlichen Winkeln.
Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron Black Seas - 3rd Rates Squadron
Fazit
 Ich bevorzuge Plastik vor Resin, daher ist die VerfĂŒgbarkeit eines weiteren Sets aus Kunststoff eine gute ErgĂ€nzung des Sortiments. Damit kann man locker 70-80% seiner Flotte aus Plastik bauen und hĂ€tte nur die großen 1st Rate - sofern man ĂŒberhaupt auf die großen Schiffe setzt - in Resin und vielleicht kleineren Kanonenboote. Aber diese sind so kompakt, dass man da einen einteiligen Guss hat mit wenigen Anbauteilen. Also recht einfach zusammenzubauen.
 Die Schiffe ließen sich schnell zusammenbauen und die Einzelteile konnten ohne grĂ¶ĂŸeren Aufwand entgratet werden. Die Optionen fĂŒr die Galionsfiguren und RĂŒckenplatten sind eine schöne ErgĂ€nzung. Ich hoffe, dass die Zinnbits aus den Flottensets auch noch separat angeboten werden und nicht nur ĂŒber die Flottenboxen erhĂ€ltlich sind.
 Das einzige was mich an dem Set stört ist der Preis. 30 GBP fĂŒr 3 Gussrahmen ist auch unter BerĂŒcksichtigung des zusĂ€tzlichen Material nicht gerade gĂŒnstig. Ein Zehner pro Rahmen ist fĂŒr Warlord Games eher ungewöhnlich hoch und in der Flotille erhaltet ihr 4 Gussrahmen fĂŒr 20 GBP, weshalb ich fĂŒr das 3rd Rates Squadron von einem vergleichbaren Preis ausgegangen bin.
 

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.476
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #564 am: 08. November 2019 - 11:42:17 »

Puuuh ... schöne Review, aber ich bleibe standhaft :D
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Tabletop Generals

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 80
    • Tabletop Generals
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #565 am: 08. November 2019 - 12:57:46 »

Ich kann dem Review und dem Produkt nicht widerstehen, aber mein Konto sagt nein. Bin ich froh. Spaß bei Seite sieht sehr gut aus und das Review ist toll, vielen Dank.
Gespeichert

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #566 am: 11. November 2019 - 07:10:21 »

 Die Imperialen Knights erhalten eine Aufwertung in Adeptus Titanicus und haben nun kompletten Zugriff auf die Bewaffnungsoptionen durch die neuen Questoris Knights, mit Donnerschlag-FĂ€usten und Raketenmagazinen.
Adeptus Titanicus - Questoris Knights Adeptus Titanicus - Questoris Knights
   
Knights sind kleinere und weniger mĂ€chtige Versionenen der imperialen Titanen, gesteuert von einem einzigen Knightpiloten, sogenannten Scions, und nicht einer Besatzung aus Princeps und Moderati. Da die Knights doch deutlich kleiner sind, als z.b. ein Warhound Scout Titans, ist ihre Bewaffnung auch entsprechend begrenzt.  Die Knights wurden fĂŒr Epic / Space Marine im englischen White Dwarf #126 im Juni 1990 vorgestellt und erhielten im Dezember 1994 ein Update, fĂŒr Epic Titan Legions. Manche der neuen Klassen leiten sich auch von den damaligen Namen und Typen ab. Es gab bereits Paladins, Lancers und Wardens, und diese kamen ebenfalls als aktuelle Varienten zurĂŒck. Außerdem gab es unterschiedliche QualitĂ€ten der Knights, Squire, Knight und Lord, ebenso den Senechal. Etwas was sich in der Form zu einem gewissen Grad auch in den aktuellen Regeln fĂŒr Warhammer 40,000 wiederfindet.
Epic Titan Legions - Imperial Knights Epic Titan Legions - Imperial Knights Epic Titan Legions - Imperial Knights vvvvvEpic Titan Legions - Imperial Knights
Die regulĂ€ren Knights wurden vor ihrem Kunststoffbausatz 2014 nie fĂŒr Warhammer 40.000 herausgebracht. Weder als Resinbausatz von Forge World noch als VorlĂ€ufer bei Armorcast. Es gab hier zwar einen Prototypen, dieser hat es aber nie in Produktion geschafft. Die Epic Knights gab es als Zinnmodelle im Blister und die Knight Paladins als Kunststoffbausatz. Ein Imperialer Ritter, in unserem Fall der Questoris Knights, hat eine Waffenoption an jedem Arm und optional auf dem RĂŒckenpanzer. Es gibt zahlreiche Patterns und Waffenkonfigurationen fĂŒr die Questoris, diese greifen Teils die alten Pattern wie Crusader, Errant oder Warden erneut auf.
 Der Questoris Knight Bausatz fĂŒr Adeptus Titanicus ist stark mit den Warhammer 40.000 Modellen verknĂŒft. Das Design wurde im Grunde auf den 8mm Maßstab ĂŒbertragen und deckt die unterschiedlichen Köpfe und Waffenoptionen ab, die seit der EinfĂŒhrung 2014 und den Erweiterungen fĂŒr Warden / Gallant erhĂ€ltlich sind - mit Ausnahme des Crusader Layout. Ob wir ein Forge World Set sehen um bspw. den Knight Preceptor zu bauen ist unklar, aber abhĂ€ngig vom Erfolg des Systems und weiteren KampagnenbĂŒchern denkbar. Die Knight Valiant und Castellan sind auch (noch?) nicht erhĂ€ltlich fĂŒr Adeptus Titanicus.
 Die Imperial Knights habe ich bereits abgedeckt in einer Review (zusammen mit den Cerastus Knights), und der Bausatz stellt die Grundlage fĂŒr den heutigen Bausatz da. Daher werden Abschnitte des Artikel die gleichen Themen abdecken, wie die alte Review. Die Imperial Knight Box erhĂ€lt einen zusĂ€tzlichen Waffengussrahmen, der die FĂ€uste und Raketenmagazine enthĂ€lt. Diese sind entweder als Komplettpaket fĂŒr 32,50 EUR mit 3 Knights erhĂ€ltlich, oder als Upgrade Blisterpackung mit genĂŒgend Teilen um 6 Knights aufzuwerten fĂŒr 12 EUR.
 Die Box enthĂ€lt einen mittleren und kleinen Gussrahmen und eine Bauanleitung. Außerdem noch 3x 40mm Rundbases und ein Decalbogen, der die Abzeichen der HĂ€user Makabius, Vyronii, Malinax und Coldshroud abdeckt. Der Guss ist anstĂ€ndig gelöst, der Gussrahmen selbst zwar etwas verzogen aber das hatte keine negativen Auswirkungen auf die enthaltenen Einzelteile.
Adeptus Titanicus - Questoris Knights
Die Bauanleitung wurde aktualisiert um die neuen Bauteile (neue Köpfe, FÀuste und Raketenmagazine) abzudecken, wurde im gleichen Zug aber auch qualitativ etwas weniger wertig produziert. Die alte Anleitung war noch komplett in Farbe und enthielt Farbschemen der unterschiedlichen HÀuser, die neue Anleitung ist in Grautönen gehalten und auf regulÀrem Papier gedruckt.
Adeptus Titanicus - Questoris Knights Adeptus Titanicus - Questoris Knights
Der Hauptgussrahmen ist identisch mit dem alten Bausatz, und enthÀlt alle Teile um daraus drei Knights zu bauen. Der neue Gussrahmen enthÀlt drei Raketenmagazine, drei Melter (wobei hier schon einer im Hauptgussrahmen als Option zu den regulÀren Maschinengewehren enthalten war/ist), drei Donnerschlag-FÀuste je links und rechts und drei neue Köpfe. Die GussqualitÀt ist gut, wie oben bereits erwÀhnt, allerdings ist das Entgraten mancher Teile etwas umstÀndlich, da die Bauteile bzw. Details recht fein sind. Z.B. verlÀuft der Gussgrat an den Beinen entlang der Nieten der Panzerung.
Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Questoris Knights
Wegen der Zeichenbegrenzung geht's hier weiter:

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.647
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #567 am: Heute um 05:53:10 »

ZurĂŒck von einer weiteren erfolgreichen Messe - CRISIS 2019! Es war ein solides kurzes Wochenende, mit großartiger Gesellschaft und guten GesprĂ€chen. Die Crisis hat es geschafft dem Brexit zu trotzen, brachte einige HĂ€ndler in die Hangar von beiden Seiten des Ärmelkanals und einen gut gefĂŒllten Bring & Buy.  Die Messe selbst werde ich in einem eigenen Beitrag abdecken wie ĂŒblich und hier geht es rein um meine "Ausbeute".
CRISIS 2019 - Haul
Was hab ich mir gegönnt?
 
  • CRISIS 2019 Goodie Bag inkl. Showminiaturen
  • Ein paar der Ă€lteren Showminiaturen
  • Zombies und Diplomaten von The Assault Group
  • Oldhammer Minis vom Bring & Buy
  • Spectre Operation 1. Edition vom Bring & Buy
  • Neue Auflage der Blandford Warriors und ein paar Hopliten von Foundry
  • SCW Kavallerie und ein paar 'Nam GIs von Empress
CRISIS 2019 - Haul
Die Eventmini wurde wieder einmal von Paul Hicks modelliert, einem meiner liebsten Miniaturenkneter. Dieses Mal war es ein Duo, Henri De Bruyne und Joseph Lippens. Als kleines Bonbon gab es die Möglichkeit RestbestĂ€nde der Ă€lteren Eventminiaturen am Bring & Buy zu kaufen. Dazu hatte ich mich bei Tomsche gemeldet und King Leopold II (2006, die einzige Crisis Miniatur die von den Perrys geknetet wurde), Vladimir "Popski" Peniakoff (2007), Charles De Grunne (2008), Buckrider / Bokkenrijder (2010) und Mathilde van Vlaanderen (2016), fĂŒr den unschlagbaren Preis von 2 EUR pro StĂŒck.
 Der Goodie Bag selbst war etwas leicht dieses Jahr und enthielt neben der Mini nur die Crisis Gazette, die auch ĂŒberraschend dĂŒnn ausgefallen ist. Ich vermute dass man wegen des Brexit hier von den Teilnehmern soweit im Vorlauf keine festen Zusagen bekommen hat und das man entsprechend im Heft nichts ankĂŒndigen / abdecken wollte, was nachher nicht geliefert wĂŒrde.
CRISIS 2019 - Haul CRISIS 2019 - Haul
Foundry, oh Foundry. Hier gibt es eigentlich ganz gute Messeangebote, wie z.B. jeder Blister fĂŒr 12 EUR (also 1:1 Umtauschkurs). 2019 war man etwas kreativer, und hat ein Konzept vorgestellt, das umso unattraktiver wird, je mehr man kauft.
 Ich hatte im Vorfeld auch mehrfach versucht die Blandford Warriors zu reservieren, ohne RĂŒckmeldung und hatte dann einfach darauf vertraut, dass schon welche auf der Messe dabei wĂ€ren. Die "Ex Citadel Warriors & Warlords" sind eine Neuauflage / Nachguss der Original Blandford Warriors von Citadel, und bei einem Preis von 24 GBP fĂŒr 12 Miniaturen, was ein recht solider Preis ist, weshalb mich auch der Umrechnungskurs nicht gestört hat. Ich bin auf die Minis ĂŒber das Realm of Chaos blog und das Ă€ußerst gelungen-bemalte Set von Ninjabread aufmerksam geworden.
 Und dazu habe ich mir noch einen Blister Hopliten besorgt, der als Statuen u.a. auf dem Sigmarite Dais eingesetzt werden sollen. Leider kommen diese jedoch ohne Piken / Speere und ich muss da mal durch meine Bitsbox gehen um die passenden Waffen herauszusuchen.
 Ich wollte eigentlich ein paar oldhammer-style Schilde von Warmonger kaufen, aber deren absurder Preis und die Tatsache dass ich von einem Shield-aid Crowdfunding im kommenden Monat erfahren habe, hat dann meine Entscheidung umgelenkt.
CRISIS 2019 - Haul
Ich habe mir ein kleines Set Full Metal Jacket Vietnam Soldaten besorgt, die von Paul Hicks fĂŒr Empress modelliert wurden. Wieder einmal schicke PĂŒppchen von Hicks, und eine eher dĂŒrftige Kauferfahrung von Empress. Ich möchte Hicks Arbeit unterstĂŒtzen, aber bei dem Verhalten ggĂŒ. Kunden werde ich in Zukunft die Miniaturen aus zweiter Hand beziehen.
 Die Modelle sind dabei nicht fĂŒr ein neues Projekt gedacht, eher fĂŒr eine kleine Vignette, vielleicht mit einem M113 oder Huey dahinter .
CRISIS 2019 - Haul
Die angenehmste Kauferfahrung hatte ich neben dem Bring & Buy mit The Assault Group. Es gab ein 20% Vorbesteller-Rabatt auf alles was auf der Show abgeholt werden wĂŒrde. Ich habe im Vorfeld direkt in Pfund bezahlt (der Wechselkurs hĂ€ngt dann an Paypal oder der Kreditkarte) und ich musste es nur noch auf der Messe abholen.
 Ich habe mir zwei Sets Zombies aus der White Knight Miniaturenreihe, Halblinge und Menschen, und ein Set Diplomaten / Politiker. Letztere sind ein Ersatz, da bei Spectre einfach seit Ewigkeiten kein Bestand mehr aufgefĂŒllt wurde und ich immer noch darauf warte, das Hasslefree einige ihrer Zivilisten in Zinn gießt (aktuell sind die Modelle nur als Resin verfĂŒgbar und mit 12 GBP pro Mini dann doch etwas hoch bepreist fĂŒr ein Missionsziel).
 Das ist meine Ausbeute, abzĂŒglich ein paar kleinerer Sachen die ich auch im kommenden Jahr / spĂ€ter noch kaufen kann. Gerade das stöbern im Bring & Buy hat mir sehr gut gefallen, ich suche da gerne nach ein paar "GoldstĂŒcken" in der Masse. Man hat mir sogar ein Spectre Operations Regelwerk geschenkt, von einem der Leser des Blogs. Sebastian hat mich erkannt und meinte, ihm gefĂ€llt was ich hier auf dem Blog mache und hat mir das Buch dann so mitgegeben. Das war ein sehr angenehmer Start in die Woche - vielen Dank an der Stelle noch einmal.
 Zu den HĂ€ndlern, hier hatten wir ein paar sehr angenehme Erfahrungen, unter anderem mit Dave Thomas, der nicht nur Perry Miniatures und Northstar mitbrachte, sondern auch Vorbestellungen anbietet und dazu auch gerne mal den Preis abrundet. Zu den anderen StĂ€nden, ich verstehe teilweise den Mangel an Kundenorientierung nicht. Du bist vielleicht der einzige Anbieter fĂŒr Miniaturen fĂŒr den Französisch-Deutschen-Krieg in 12mm, aber die Liste möglicher Projekte ist so lang, da finde ich ohne Anstrengungen was anderes wo ich mein Geld lassen kann.
 Es ist eine große Veranstaltung, es gibt zahlreiche HĂ€ndler und ich gehe dort hin um eine gute Zeit zu haben und etwas Geld auszugeben. Die Tinsoldiers geben ihr Bestes um den Besuchern und Ausstellern eine gute Zeit zu bieten, mit dem Catering, den Sitzbereichen, dem betreuten Bring & Buy und der insgesamt sehr gelungene Orga. Dennoch ist Crisis fĂŒr unsere buntgemischte Truppe zwar der Grund fĂŒr uns nach Antwerpen zu kommen, aber mehr und mehr ein kleinerer Teil des Wochenende, bei dem es uns primĂ€r um eine gute Zeit geht, die immer dominanter mit (militĂ€r-)historischen SehenswĂŒrdigkeiten, Museen, Restaurants und Bars erzeugt wird.