Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 22. Oktober 2021 - 06:38:29
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker  (Gelesen 101831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #765 am: 09. August 2021 - 07:55:19 »

  Eigentlich kaufe ich, wenn ich was von Wargames Foundry brauche, die Miniaturen auf Conventions wie der Crisis oder Salute, aber mit dem Mangel an Veranstaltungen in "letzter Zeit", habe ich dann auch mal direkt bestellt. Da ich Kontakte in England habe, kann ich mir Sachen auch direkt dorthin bestellen, ohne den Stress mit Zoll und Geb├╝hren. Diese Sachen wurden im April bestellt und Foundry hat z├╝gig binnen weniger Tagen geliefert, aber ich habe das P├Ąckchen erst k├╝rzlich bekommen, da ich die ├ťbergabe ein wenig abstimmen muss. Das ist daher nur eine L├Âsung weniger Zeitkritische Sachen, aber es klappt und daher lasst uns mal schauen, was ich mir geg├Ânnt habe.
   
Wargames Foundry Wargames Foundry
   
Ich hatte f├╝r meine Wild West Systeme mal Inventur gemacht und das einzige was mir noch fehlte um die Banden aus Legends of the Old West abzudecken, waren die Mountain Men.Die meisten Modelle in meiner Sammlung stammen von Artizan Design oder Boot Hill Miniatures, mit ein paar von Foundry. Aber da bei Foundry die Gr├Â├če etwas schwankt (ein paar der Sculpts sind recht alt und daher eher 25 als 28mm), habe ich mich dort bisher eher zur├╝ckgehalten.
   
Wild West Tray
   
Daher habe ich mir mal ihre Old West collection n├Ąher angeschaut. Hier gab es auch eine Umstellung ein paar der Codes, die die Charakter jetzt als Bundle beritten und unberitten anbieten. Aber allein f├╝r die Mountain Men gibt es mehr als ein halbes dutzend passender Codes, aus denen ich diese hier w├Ąhlte:
  Der Preis von 2 GBP pro Miniatur ist fair, die Charaktere sehr unterschiedlich und mir fehlt eigentlich nur ein Packesel oder sowas, aber ich bin erst einmal gl├╝cklich mit dem was ich habe. Die Gussqualit├Ąt passt auch, normale Nacharbeiten f├╝r Gussgrate und -grate. Nichts au├čer der Reihe.
   
Wargames Foundry - Old West Mountain Men Wargames Foundry - Old West Mountain Men
   
W├Ąhrend ich bei mir aussortiert habe, ist das was hier geblieben ist, einiges an Citadel Warhammer Miniaturen aus den fr├╝hen bis mittleren 90er. Aber diese sind nicht f├╝r Warhammer Fantasy Battles gedacht, sondern generische, kleinere Scharm├╝tzel in denen ich die h├╝bschen Old- und Middlehammer Modelle einsetzen m├Âchte. Eine Bande aus dem Bestand, die ich im letzten Jahr umgesetzt habe, war aus dem Realm of Chaos, die Tiermenschen "Pelz und Hufe". Das m├Âchte ich unter anderem mit meinen Imperiums-Minis nachholen, ich habe hier sogar noch ein paar der alten Staatstruppen aus Kunststoff in meiner Sammlung.
   
Warhammer Fantasy - Soldiers of the Empire Regiment Boxed Set Warhammer Fantasy - Soldiers of the Empire Regiment Boxed Set
   
Aber die sind eher was um daraus Regimenter aufzustellen und weniger f├╝r die kleinen Skirmish-Banden (dazu kommt noch, dass die Miniaturen leicht gr├Â├čer sind als die restliche Palette aus der Zeit). Daher schaute ich mir ein paar der alten Zinnmodelle an. Leider ist in der Covid-Zeit aber der Preis und die Nachfrage nach alten Modellen teils sehr stark gestiegen und zwar soweit, dass es Preisgef├╝ge au├čerhalb von dem erreicht hat, was ich bereit bin daf├╝r zu zahlen.
 Imperiumsinfanterie ist nicht unbedingt etwas, was man h├Ąufig sieht, erst recht nicht in Deutschland. Games Workshop ist hier erst recht sp├Ąt in den 90ern richtig aufgefahren und in dem Zeitrahmen hat man eher auf die alten Monopose und sp├Ąter die oben gezeigten mehrteiligen Plastikmodelle gesetzt, und Zinn eher f├╝r die Kommandomodelle genutzt. Letztere sind auch das, was ich schon hier habe.
   
Warhammer Annual Catalogue Warhammer Annual Catalogue Warhammer Annual Catalogue
   
Die alten Imperiumsmodelle wurden prim├Ąr von Michael und Alan Perry geknetet, die ebenfalls eine Renaissance / Landsknecht Reihe in den sp├Ąten 80ern gemacht haben, die mittlerweile als Teil des Foundry Sortiments angeboten wird.
   
Michael & Alan Perry
   
Um da ein paar der regul├Ąren Posen abzudecken, die Hellebarden oder Speere tragen oder Musketen abfeuern w├╝rden, habe ich mir diese Codes mal bestellt. Der Ma├čstab ist zwar etwas kleiner, und es k├Ânnte auch neben den "neueren" Modellen etwas au├čer der Reihe aussehen. Aber Versuch macht Klug und mit ein paar Umbauten aus meiner Bitbox, dem Tausch von K├Âpfen und hier und da einem Schwert, sollte es klappen.
   
Wargames Foundry - Landsknechte Wargames Foundry - Landsknechte
   
Auch hier 2 GBP pro Miniatur. Aber was wirklich top ist, sind die unterschiedlichen Sculpts. Nicht nur 2 unterschiedliche Posen, nein, 8 unterschiedliche Modelle je Set und davon gibt es einige. Daher war es auch gar nicht so einfach, sich f├╝r ein Set zu entscheiden, das Handgunner Characters set REN021 war gesetzt, wobei es bei REN037 und REN042 schon etwas schwieriger war, aber durch die Posen und Ausr├╝stung sollten diese die beste Grundlage f├╝r Umbauten und Zugeh├Ârigkeit zum restlichen Projekt werden.
 Und wie man sieht, gar nicht so schlecht, was den Ma├čstab angeht.
   
Wargames Foundry - Landsknechte Scale
   
Als kleinen Bonus habe ich mir dann noch zwei der Time Warped Wizards geg├Ânnt, diese sollten urspr├╝nglich bei Citadel/Marauder erscheinen, sind es aber nicht. Die Modelle sind etwas kr├Ąftiger als die oben, aber sollten eine exotische und dennoch passende Erg├Ąnzung f├╝r das Imperiumsprojekt werden.
   
Wargames Foundry - Time Warped Wizards Wargames Foundry - Time Warped Wizards
   
Ich sehe die beiden als eine Kislev Palastwache oder etwas in der Art, und der Gr├Â├čenvergleich zeigt, auch hier ein guter Mix.
   
Wargames Foundry - Time Warped Wizards Scale Wargames Foundry - Time Warped Wizards Scale
   
Ich werde ein paar ├╝bersch├╝ssige Posen der Landsknechte haben, von denen ich mich trennen werden kann. Ansonsten w├╝nsche ich euch einen guten Start in die neue Woche.
 

Sunzi

  • Leinwandweber
  • **
  • Beitr├Ąge: 232
  • 28 mm Fantasy + Mittelalter
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #766 am: 09. August 2021 - 10:33:23 »

Gro├čartiger Beitrag, gerade weil ich auch an einem kleinen Middlehammer Imperoumsprojekt arbeite. Seit meinem ersten Gamesday (da gab es den Katalog mit einer gratis Miniatur) habe ich ein Faible f├╝r die Modelle aber bisher keine gekauft. Dein Gr├Â├čenvergleich ist sehr praktish. Ich denke auch dass man z.B. mit eine paar modernen Federn die Modelle gut angleichen kann. Die "Kisleviten" sind ein guter Tipp und deine Analyse zur Verf├╝gbarkeit der imperialen Zinnmodelle in Deutschland finde ich ├╝berzeugend.
Gespeichert

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #767 am: 13. August 2021 - 11:24:22 »

  Nachdem wir hier schon mehrere K├Ânigstiger in Resin und Plastik ausgepackt und rezensiert haben, ist es nun an der Zeit, sich den schwersten Panzern der Tiger-Klasse zu widmen, dem Sd.Kfz. 186 Jagdpanzer VI - auch bekannt als Jagdtiger.
 Dieses Unget├╝m ist in 28mm von mehreren Firmen als Resin-Bausatz erh├Ąltlich, aber jetzt zum ersten Mal in Plastik erh├Ąltlich, durch die gemeinsame Produktion von Warlord Games und Italeri. Der Bausatz, den wir heute auspacken, ist eine war eine Prerelease-Kopie, die mir vom niederl├Ąndischen Wargaming-Shop Tabletopper.nl zur Verf├╝gung gestellt wurde. Als solcher kam er nicht in einem Karton, sondern nur mit den Gussrahmen in einer Plastikt├╝te. Das Endprodukt kommt nat├╝rlich mit Anleitung, Abziehbildern und so weiter.
   
Bolt Action - Jagdtiger Bolt Action - Jagdtiger
   
Der Jagdpanzer VI war ein weiterer Panzerj├Ąger, der auf dem Fahrgestell eines normalen Panzers entwickelt wurde. Die Deutschen haben dies mehrfach getan, wie wir mit dem Jagdpanther, dem Sturmgesch├╝tz III, dem Jagdpanzer 38(t) Hetzer oder dem Marder III (beide auf Basis des Panzer 38(t)) gesehen haben. Aber in diesem Fall, aufbauend auf dem bereits recht schweren Tiger II, wurde der Jagdtiger mit rund 70 t der schwerste jemals in Serie produzierte Panzer der Geschichte.
 Aufgrund der Forderung nach einem superschweren Panzerzerst├Ârer, der mit der 12,8cm Kanone bewaffnet sein sollte, wurde der Jagdtiger vom Oberkommando in Auftrag gegeben. Die Entwicklung begann Anfang 1943, wobei die ersten Prototypen mit unterschiedlichen Fahrwerksystemen ausgestattet waren, eines von Porsche und eines von Henschel. Die Porsche-Aufh├Ąngung verwendete acht Laufr├Ąder mit einem Durchmesser von 700 mm, die Henschel-Aufh├Ąngung neun 800-mm-Laufr├Ąder. Obwohl das Porsche-Fahrwerk einfacher und billiger zu produzieren war und insgesamt fast 2 t weniger wog, aber weniger haltbar war, wurden nur elf Fahrzeuge mit diesem Fahrwerk gebaut, bevor der Jagdtiger im Herbst 1944 mit dem Henschel-Fahrwerk in Serie ging.
   
 Als der Jagdtiger in Dienst gestellt wurde, war er in der Lage, die Panzerung eines M4 Sherman aus mehr als drei Kilometern Entfernung und in jedem Winkel zu durchschlagen. Seine eigene Frontpanzerung von 250 mm war praktisch undurchdringlich. Der Jagdtiger hatte jedoch mit einer Reihe mechanischer und technischer Probleme zu k├Ąmpfen, die vor allem auf sein hohes Gewicht und seine Untermotorisierung zur├╝ckzuf├╝hren waren. Daher wurden die meisten Jagdtiger durch mechanische Probleme (Pannen, Motor- und Getriebesch├Ąden) oder Treibstoffmangel au├čer Gefecht gesetzt, weniger durch Feindeinwirkung.
 Insgesamt wurden 88 Fahrzeuge, darunter auch Prototypen (Seriennummer 305001 und 305002), hergestellt, doch es ist ungewiss, ob alle produzierten Modelle jemals zum Einsatz kamen bzw. in Betrieb genommen wurden. Knapp das erste Dutzend Fahrzeuge wurde ab Werk mit Zimmerit beschichtet, danach wurde die Verwendung aufgrund von Ger├╝chten ├╝ber die Brandanf├Ąlligkeit der Beschichtung eingestellt. Aufgrund von Materialmangel war eine Variante des Jagdtigers mit der 8,8 cm Pak 43 anstelle der 12,8 cm Pak 44 geplant. Diese Idee wurde jedoch nie umgesetzt.
   
 Die schweren Panzerj├Ąger-Abteilungen 512 und 653 wurden mit Jagdtigern ausgestattet und kamen an der Westfront zum Einsatz, in der Reserve w├Ąhrend der Ardennenoffensive und um Saarbr├╝cken. Das Bataillon 653 war Teil des Unternehmen Nordwind, aber im April 1945 waren nur noch 23 Jagdtiger im Einsatz, die alle bis zum Kriegsende zerst├Ârt oder erbeutet wurden. Drei von ihnen sind in Museen rund um den Globus zu sehen: ein fr├╝her Jagdtiger, der das Porsche-Laufwerk besitzt in Bovington, und zwei sp├Ątere Varianten im US Army Ordnance Museum in Aberdeen (Maryland) und im russischen Panzermuseum Kubinka.
 Der neue Plastikbausatz des Jagdtigers f├╝r Bolt Action wird von Italeri f├╝r Warlord Games produziert. Er kostet 32,50 EUR und enth├Ąlt den Plastikpanzer, eine Einheitenkarte, Schadensmarker und einen Wasserschiebebildbogen. Der Abziehbilderbogen deckt sogar die Symbole des ber├╝hmten Panzerasses Otto Carius ab. Die mehrseitige Bauanleitung enth├Ąlt einen kurzen ├ťberblick ├╝ber den Panzer, Erl├Ąuterungen zum Decalbogen und zwei bemalte Beispiele des Jagdtigers, eines in klassischem Dunkelgelb und das andere in Hinterhalttarnung.
   
 Wie so oft, ist der Panzer auf drei Gussrahmen verteilt. Keiner der Rahmen ist eine Wiederverwendung des Tiger Panzerbausatzes (das gilt vielleicht f├╝r die Designs / Teile innerhalb der Gussrahmen, aber nicht f├╝r die Rahmen selbst). Der Guss ist gut, Gussgrate sind hier nicht das Problem, eher gelegentliche H├Ąutchen. Da es sich bei Italeri um einen Modellbausatzhersteller handelt, sollten einige der kleineren Teile, insbesondere die aus weicherem Kunststoff, mit Vorsicht behandelt werden, um sie nicht zu besch├Ądigen.
   
Bolt Action - Jagdtiger Bolt Action - Jagdtiger Bolt Action - Jagdtiger
Bolt Action - Jagdtiger Bolt Action - Jagdtiger Bolt Action - Jagdtiger
   

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #768 am: 23. August 2021 - 22:10:59 »

  Das hier dauert l├Ąnger als angedacht, aus mehreren Gr├╝nden.
 Zum einen bin ich mit dieser Sorte Modell wirklich nicht vertraut. Meine Erfahrung liegt eher bei humanoider Infanterie und Panzern, dazu kommt noch etwas, was ich in fast jeder Review zu Adeptus Titanicus angemerkt habe, der absurd hohe Detailgrad dieser Modelle.
 Ich habe zwar meine regul├Ąren Ma(h)lzeiten umsetzen k├Ânnen, aber durch die Gr├Â├če der Miniaturen und dass ich mich erst einmal mit den Modellen vertraut machen musste, dauert es gef├╝hlt ewig die Grundfarben aufzutragen.
 Daher m├Âchte ich neben den halbbemalten Modellen noch ein paar "Erkenntnisse" (neudeutsch Learning, kein Meeting ohne Mehrwert) mit euch teilen:
 - Lasst die Panzerplatten ab bis zum Schluss. Es ist wirklich so viel einfacher bei der Bemalung. Etwa das erste Drittel der Modelle hat diese bereits angeklebt und es ist merklich schwieriger zu bemalen, als der restliche Bestand bei dem ich das nur aufgesteckt hatte.
 - Wer Zugang zu Spr├╝hfarben oder einer Airbrush hat, sollte diese f├╝r die Grund-/Prim├Ąrfarben nutzen. Ich habe die Modelle in Schwarz spr├╝hgrundiert, aber hier w├Ąre wahrscheinlich es noch sinnvoller gewesen die Einzelteile in "Mit Silber grundieren" und in der/n Hauptfarbe(n) eurer Legio grundieren aufzuteilen. Gerade die Metallbereiche habe ich untersch├Ątzt, im Grunde h├Ątte ich hier auf das Schwarz direkt nochmal Silber grundieren sollen (bin bei Metallfarben etwas zur├╝ckhaltend aus der Dose, muss aber hier mal die Farben Ammo vertesten) und den Rest dann eben Gr├╝n.
 - Macht euch mit den Produktbildern oder anderen Bildern die die bemalten Miniaturen zeigen vertraut. Das ist eine immense Hilfe bei der Vorbereitung. Da ist soviel Los auf den Modellen, gerade an den R├╝ck- und Unterseiten, dass es bei mir doch recht viel Zeit frisst erstmal abzustecken, ob ich das was ich vor mir haben in Silber oder der Heraldikfarbe bemalen sollte. Wo f├Ąngt die eine Sektion an und wo h├Ârt sie wieder auf?
   
Adeptus Titanicus - Legio Astraman Ad Arma Adeptus Titanicus - Legio Astraman Ad Arma
   
Aber das regelm├Ą├čige hilft beim durchziehen. Und letzte Wochenende gab es sogar einen neuen Meilenstein. Nach dem sie mir seit 2018 beim Malen und Basteln Gesellschaft leistet, war es das erste Mal, dass sie eine Miniatur bemalt hat. Stolzer-Papa-Moment.
   
Player3 in Baby Carrier Player 3 Dad's Little Painter
   
W├Ąhrend sie sich an einem Echsenmenschen und Grotz versucht hat, habe ich mich weiter durch meine Legio gek├Ąmpft, mehr Silber auf die Modelle.
   
Dad's Little Painter Adeptus Titanicus - Legio Astraman Ad Arma
   
Ich denke ich habe hier eine neue Malkumpilin gewonnen und hoffe dass es eine zus├Ątzliche Motivation f├╝r mich, regelm├Ą├čiger und h├Ąufiger zu malen.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #769 am: 29. August 2021 - 15:35:04 »

  Donnerstag vor einer Woche erhielt ich eine Einladung zu einem Pre-Release-Screening der ersten Hammer & Bolter-Episode "Old Bale eye", die Teil der Warhammer+-Inhalte sein wird.
 Games Workshop hat mehrere Warhammer-Animationserien in Auftrag gegeben, darunter auch die angek├╝ndigte Hammer & Bolter-Serie. In der ersten Episode begegnen wir zwei Orks, die versuchen, einen Grot zu fressen und dabei von einem Runtherd gest├Ârt werden. Der Runtherd nutzt die Gelegenheit, den beiden Ork-Jungs den Kopf zu waschen, indem er ihnen die Geschichte vom alten Bale Eye erz├Ąhlt, dem ultimativen Feind f├╝r jede Gr├╝nhaut - Yarrick selbst, und wie Yarrick zu der Nemesis wurde, die die Orks kennen, f├╝rchten und respektieren lernten (ein richtiger Feind ist eben schwer zu finden).
   
WarhammerTV - Hammer & Bolter Old Bale Eye WarhammerTV - Hammer & Bolter Old Bale Eye WarhammerTV - Hammer & Bolter Old Bale Eye
   
Ich war positiv ├╝berrascht, ├╝ber die Produktionsqualit├Ąt und den Unterhaltungswert. Zum Zeichenstil selbst, ich mag Comics und gezeichnete Formate, bin hier aber eher Fan des westlichen Designs als dem der asiatischen Animes. Da holen mich die animierten DC / Marvel Filme, Archer, Lower Decks und Co eben deutlich mehr ab als z.B. Naruto oder Dragonball. Hier liegt der Stil von Hammer and Bolter schon im Grenzbereich, kriegt aber ├╝ber Grim-Dark die Kurve.
 Mitte dieser Woche ging Warhammer+ dann live und brachte auch neue Inhalte f├╝r Warhammer TV. Zwei weitere Episoden f├╝r Hammer and Bolter, Death's Hand und Bound for Greatness. Verf├╝gbar auf Englisch, aber mit Untertiteln u.a. auf Deutsch. Die erste Folge befasst sich mit einem Inquisitor und seinem Gefolge, der eine pers├Ânliche Mission verfolgt, um herauszufinden warum das Imperiale Tarot seinen Tod vorhersagt. Angenehmer Erz├Ąhlstil, gutes Tempo f├╝r das 20-min├╝tige Format und holt auch die Zuschauer ab, die seit der 2. oder 3. Edition von Warhammer 40.000 dabei sind.
 In der Folge Bound for Greatness begleiten wir einen Schriftgelehrten der Ekklesiarchie bzw. Adeptus Ministorum, der Abschriften der heiligen Schriften erstellt, aber auf verbotenes Wissen st├Â├čt. Die Geschichte ist ein wenig Kurz, oder besser gesagt, geht nicht ins Detail. Den Handlungsbogen n├Ąher zu erl├Ąutern w├╝rde auch die komplette Handlung verraten. Aber man ben├Âtigt schon ein wenig Info zum Hintergrund von Warhammer um alles miteinander zu verbinden. Von den drei verf├╝gbaren Folgen aus meiner Sicht die schw├Ąchste, aber immer noch ganz passabel.
 Laut imdb werden wir hier noch 6 weitere Folgen in der ersten Staffel sehen. Bereits bekannt sind die Folgen Fangs, mit Space Wolves, In the Garden of Ghosts, die sich nicht Gaunts Ghosts sondern Eldar / Aeldari widmet, und A Question of Faith, ├╝ber die Sisters of Battle / Adepta Sororitas.
   
WarhammerTV - Angels of Death WarhammerTV - Angels of Death WarhammerTV - Angels of Death
   
Die zweite Serie ist Angels of Death, und handelt von einem Raumschiff der Blood Angels, die auf einer Mission sind geborgene Gensaat zur├╝ck auf ihre Heimatwelt Ball zu bringen. Die erste Folge hei├čt Blood and Duty. Grunds├Ątzlich gut geschrieben, auch mit funktionierenden Dialogen zwischen den Marines, hat diese Serie ein paar andere Probleme. Der gew├Ąhlte Stil ist sehr d├╝ster, mit bleichem, monochromatischen Schwarz und Wei├č, das nur erg├Ąnzt wird durch das sehr kr├Ąftige, gl├Ąnzende Rot der Blood Angels. Das ist aber nicht das Problem, es ist eher die Qualit├Ąt der Animation. Insbesondere die Gesichter fallen hier auf. Diese sind nicht ├╝berzeichnet genug um sich klar im Bereich Animation anzusiedeln aber nicht gut genug gemacht um das Uncanny Valley zu verlassen. So hat das ganze eher die Qualit├Ąt der Filmsequenzen eines Videosspiels aus den 2010er Jahren (sucht euch einfach eine der zahlreichen Space Hulk Umsetzungen aus). Und dazu kommt noch der Ton. Es ist einfach viel zu leise bzw. gar nicht vorhanden. Ein ├╝ber 2 Meter gro├čer Marine geht einen Gang entlang und man h├Ârt nur Dialog. Keine schweren Schritte, keine Servor├╝stung, gar nichts. Das nimmt vielen Szenen den Realismus und l├Âscht auch komplett den Eindruck den ein Space Marine haben sollte, es negiert das Gewicht, die Statur. Auch bei der Besatzung, die zwar gut umgesetzt ist, aber die Szenen doch zu leer und wenig Grundrauschen bieten. Ich bin aber dennoch interessiert daran, wie es weiter geht.
 Auf imdb ist die erste Staffel mit insgesamt 10 Episoden gelistet. Und es kamen keine Servosch├Ądel w├Ąhrend der Dreharbeiten zu schaden.
 Warhammer+ hat auch eine eigene TV-App, die auch Android, Apple und Amazon verf├╝gbar ist, wodurch man die Folgen auch auf gr├Â├čeren Bildschirmen genie├čen kann. Anmeldung und Einrichtung hat problemlos funktioniert. Wer einen ├Ąlteren Smart TV hat, ben├Âtigt evtl. einen Firestick oder Chromecast um die App einzusetzen.
   
WarhammerTV App
   
Games Workshop hat auch nicht ein irgendwen engagiert um die Formate musikalisch zu untermalen, sondern Jonathan Hartman, der selbst ein immenser Warhammer-Fan ist, wie man auf seinem Instagram Shibboleth sehr deutlich sieht. Im vergangenem Jahr, 2020, hat er auch den Sound des neuen Warhammer mitgepr├Ągt, was auf einem Artikel auf Warhammer Community als auch einer Podcast Folge abgedeckt wurde. Hier k├Ânnt ihr mehr dazu lesen / sehen.
   
 
   
 Zu den ersten Kritiken zu Warhammer+ geh├Ârt der so starke Fokus auf 40.000. Aber um ehrlich zu sein, als Middlehammer-Fan, wenn man Warhammer Fantasy nur durch Age of Sigmar abdecken w├╝rde, w├Ąre das eh nichts f├╝r mich. Und im direkten Vergleich ist auch der Hintergrund von 40k eindeutlich tiefer und breiter, und trotz all der Grim-Darkness, deutlich abwechslungsreicher als das Fantasy-Gegenst├╝ck, insbesondere nach den Endtimes.
 Mich w├╝rde es zwar immens reizen eine Analyse der Warhammer TV Folgen umzusetzen, wie es z.B. Screencrush mit den Marvel und Star Wars Serien auf Disney+ macht, aber daf├╝r habe ich einfach nicht die Zeit und es w├╝rde sich auch nicht rechnen.
 Mit 54,90 EUR f├╝r das Jahresabo ist Warhammer+ moderat bepreist und der Mehrwert - der hoffentlich durch entsprechend umfangreiche Update f├╝r das Vault noch steigt - legitim. Manche Inhalte sollten aus meiner Sicht kostenlos sein, da es sehr klare Werbung f├╝r die hauseigenen Produkte ist, wie bspw. die Tutorials oder Schlachtberichte. Aber die interessieren mich auch nicht sehr, da es da drau├čen gen├╝gend Inhalt in dieser Form gibt, der auch nicht durch die Einschr├Ąnkungen nur eine Marke zu vertreten angeboten wird. Mit dem Gutschein, der "Gratis"-Miniatur und den anderen Sachen ist es ein ganz rundes Angebot f├╝r den Preis. Insbesondere im direkten Vergleich zu den letzten Games Days vor dem Warhammer Fest.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #770 am: 03. September 2021 - 09:34:55 »

Die Elternzeit ist vorbei, und verlasse nun das Home Office in dem ich  seit M├Ąrz 2020 gearbeitet habe. Das ist nat├╝rlich eine andere Situation, unter anderem, weil ich eine Stunde pro Tag an das Pendeln "verliere".  Es f├╝hlt sich ein wenig seltsam an, zu sagen, dass es mit dem September nur noch 4 Monate bis 2022 sind. Die Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen. Und so ist es auch ein komisches GEf├╝hl, dass ich eine L├╝cke in meiner Miniaturensammlung mit einer mittlerweile 10 Jahre alten Miniatur schlie├čen konnte, der Salute Event Miniatur von 2011, die von den Perrys modelliert wurde. Ich bin sehr froh, dass ich sie in die H├Ąnde bekommen habe.
   
Salute 2011 - Limited Miniatures
   
Mittwoch ist mein neuer Streaming-Tag. Eine neue Marvel-What-If-Episode, zusammen mit Updates zu Warhammer+. Ich habe hier eine Zusammenfassung der Zeichentrickserien gemacht, aber das heutige Update, das "nur" eine neue Folge von Angels of Death enthielt, hatte nicht wirklich einen gro├čen Einfluss. Nur 17 Minuten lang - inkl. Intro, aber mit der Enth├╝llung des Gegners der Handlung. Die Story wurde nicht wirklich vorangetrieben und die Probleme mit der Soundkomposition sind immer noch da, ebenso wie das seltsame Aufliegen der Schulterpolster der Blood Angels selbst. Ich freue mich auf eine neue Folge von Hammer & Bolter und hoffentlich ein paar Erg├Ąnzungen im Vault.
   
WarhammerTV - Angels of Death WarhammerTV - Angels of Death
   
Ich habe hier eine Review ├╝ber den neuen Jagdtiger-Bausatz von Warlord Games ver├Âffentlicht und bin gerade dabei, einige US-amerikanische und britische Fahrzeuge zu bauen.
   
Bolt Action - Jagdtiger Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - British Motorpool
   
Nick Ryder, der Organisator von HANS! hat erkl├Ąrt, dass er keinen weiteren ├╝ber das Forum ausrichten wird und die aktuelle Box ausrangiert wird. ├ťber seinen Stream auf Twitch und Youtube hatte man die M├Âglichkeit, Restbest├Ąnde direkt zu kaufen, und ich habe die Chance genutzt, ein paar Teile zu ergattern.
   
HANS! Remnants
HANS! Remnants HANS! Remnants HANS! Remnants
   
Shout out f├╝r indi.yeeha, wirklich erstaunliche Oldhammer Gr├╝nh├Ąute am Start, also schaut es auch an und lasst ein Abo da.
   
Instagram - Indi.yeeha Instagram - Indi.yeeha Instagram - Indi.yeeha
   
Ich arbeite immer noch an den Legio Astraman und bin in etwa einer Woche wieder in Elternzeit, so dass ich im September vielleicht etwas mehr Fortschritte machen kann. Darauf konzentriere ich mich, zusammen mit der Bemalung von ein oder zwei Gaslands-Autos, denn das ist einfach und l├Ąsst sich gut mit dem Nachwuchs machen.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #771 am: 13. September 2021 - 07:36:15 »

 Ich konnte mir zwei der Skelett-Infanterie Gussrahmen f├╝r Oathmark ertauschen, und da mir das Design der Infanterie gef├Ąllt, dachte ich, ich w├╝rde sie in einer Review vorstellen. Es geht also nicht um eine ganze Box, sondern nur um den Gussrahmen.
   
Oathmark - Skeleton Infantry Oathmark - Skeleton Infantry
   
Sie erg├Ąnzen das bereits erweiterte Angebot an Plastikbaus├Ątzen von Oathmark, die Elfen, Zwerge, Gr├╝nh├Ąute und Menschen abdecken. Und sind auf dem Markt, zusammen mit einigen anderen Untoten aus Plastik in 28mm:
    
 Was hat mich also an den Oathmark-Skeletten abgeholt? Erstens sind sie generisch und k├Ânnen vielseitig eingesetzt werden, nicht ├╝berzeichnet wie die von Mantic, nicht die Harryhausens wie die von Wargames Factory oder Atlantic und nicht 32mm+ wie die letzte Games Workshop-Iteration.
 Die komplette Box umfasst sechs dieser Gussrahmen. So sieht der Gussrahmen aus, der f├╝nf Skelette mit einer breiten Palette von Waffen abdeckt, man erh├Ąlt f├╝nf verschiedene K├Ârper, elf K├Âpfe, B├Âgen und K├Âcher, Handwaffen, Speere, Schilde und ein Banner / eine Standarte.
   
Oathmark - Skeleton Infantry Oathmark - Skeleton Infantry
Oathmark - Skeleton Infantry Oathmark - Skeleton Infantry

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #772 am: 20. September 2021 - 12:29:20 »

Wie in meinen Posts ├╝ber die Reduzierung des Miniaturenbestands und zum Umzug erw├Ąhnt, habe ich die offenen Projekte reduziert. Dies betraf unter anderem die Projekte Bolt Action. Ich habe einige der Themenarmeen zusammengelegt und den ├ťberschuss verkauft, insbesondere die Fahrzeuge.   
 Ich habe eine Mindmap f├╝r die Projekte erstellt, die bleiben werden. Und die Bolt Action Armeen, die so aufgebaut sein werden, dass sie auch in anderen Systemen, wie z.B. Battlegroup, eingesetzt werden k├Ânnen, sind:
   
Late War - Winter 1944/45
Mid War - W├╝ste und Dschungel
  • Deutsches Afrikakorps
  • 8th Army
  • Chindits
Project Backlog
   
Ich habe mich f├╝r das Empress-Sortiment der Deutschen und US-Amerikaner entschieden, die von Paul Hicks f├╝r den sp├Ąten zweiten Weltkrieg modelliert wurde. Wie bereits mehrfach erw├Ąhnt, m├Âchte ich f├╝r jeden Konflikt, den ich in meinen Projekten abdecke, mindestens zwei Streitkr├Ąfte haben, um beide Seiten spielen zu k├Ânnen und in der Lage zu sein, Spiele auszurichten, unabh├Ąngig davon, wer mitspielen m├Âchte.
 Die Streitkr├Ąfte des sp├Ąten zweiten Weltkrieges sollten die K├Ąmpfe zwischen Nordfrankreich, Elsass, Belgien, Niederlande bis zu den westlichsten Teilen Deutschlands abdecken (das gr├Â├čere Gebiet, in dem ich am Mittelrhein wohne, zwischen K├Âln und Frankfurt / ungef├Ąhr Operation Lumberjack). Dies umfasst die Briten, die aus Belgien/Niederlande vorr├╝ckten, die Deutschen, die den Rhein und die Gebiete westlich davon verteidigen, und die US-Amerikaner, die aus der Normandie durch die n├Ârdlichen Gebiete Frankreichs kommen.
 Die Infanterie besteht aus regul├Ąren GIs und ein paar Rangern/Pionieren in Winterkleidung, unterst├╝tzt von - je nach Schlacht/Szenario - ein paar Fahrzeugen. Der Kern besteht aus einem Trio von Shermans, weil ... nun ja, es ist das Arbeitspferd der alliierten Streitkr├Ąfte.
  • M4A2 (76mm) - (zwischen 188 und 292 Pkt, Sands├Ącken) 
  • M4 (105mm) - (140 bis 220 Pkt, durch die Seitenpanzerung die d├╝nne Seiten Sonderregel negiert) 
  • M4A2 (76mm) - (188 bis 292 Pkt) 
  • M26 Pershing / T26E4 Super Pershing (316 bis 484 Pkt) 
  • M18 Hellcat (124 bis 186 Pkt), erh├Ąlt noch eine Plane zur Abdeckung des offenen Turms 
  • M4A3E8 Easy-Eight (188 bis 292 Pkt) 
  • M8 Greyhound (88 bis 132 Pkt, Recce / Aufkl├Ąrung) 
  • M24 Chaffee (120 bis 190 Pkt, Recce / Aufkl├Ąrung) 
  • M8 Scott (112 bis 140 Pkt) 
  • 105mm HMC M7 "Priest" (128 bis 192 Pkt), erh├Ąlt noch eine Plane um den Innenbereich abzudecken
  • Sherman ARV (77 bis 115 Pkt)
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Aber aufgrund von Schnee, Schlamm und K├Ąlte sind Transporte und Abschleppwagen f├╝r diese Art von Streitkr├Ąften besonders wichtig, und das ist etwas, was mir bei den US-Streitkr├Ąften bisher zu einem gewissen Grad fehlte. Derzeit besitze ich zwei Lastwagen und einen M3A1 Half-Track.
   
Bolt Action - US Army Motorpool
   
Aus diesem Grund habe ich mich mit ein paar Rubicon-Baus├Ątzen, zwei M3A1 Halbkettenfahrzeugen, einem M3A1 Scout, dem Upgrade-Kit f├╝r die Halbkettenfahrzeuge und einem WC52 Beep eingedeckt.
Bolt Action - US Army Motorpool
  • Deuce 2 1/2t Truck (41 bis 61 Pkt, Transportiert bis zu 18 Soldaten) 
  • M3 / M3A1 Half Track (79 bis 119 Pkt, bis zu 12 Soldaten) 
  • M3A1 Scout (69 bis 103 Pkt, bis zu 8 Soldaten) 
  • Dodge 3/4t Truck aka WC52 Beep (25 bis 37 Pkt, (bis zu 8 Soldaten)
Ich werde einen der n├Ąchsten Tage nutzen, um die Baus├Ątze zusammen zu bauen.

« Letzte ├änderung: 20. September 2021 - 13:40:26 von SiamTiger »
Gespeichert

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #773 am: 21. September 2021 - 08:45:25 »

  Mit der neuen Art der Kundenkommunikation die Games Workshop eingeschlagen hat, ist man deutlich offener geworden, was ihre Ank├╝ndigungen und Previews angeht. Zusammen mit den Einschr├Ąnkungen die sich f├╝r die Teilnahme an Messen in den letzten 1,5 Jahren ergeben haben, hat man sich noch mehr ge├Âffnet und berichtet daher auf ihrer Warhammer-Community-Seite recht ausf├╝hrlich.
 Anfang letzter Woche gab es eine Vorschau, dass wir einige Neuank├╝ndigungen auf der GenCon sehen w├╝rden. F├╝r diejenigen, die mit der GenCon nicht vertraut sind, es ist die gr├Â├čte Veranstaltung f├╝r jegliche Form von Gesellschaftsspielen (also nicht nur f├╝r Tabletop, sondern f├╝r jede Art von Spiel, das an einem Tisch gespielt wird, einschlie├člich verwandter Dinge wie Cosplay, Videospiele und so weiter) in Nordamerika. Vergleichbar mit der SPIEL in Deutschland, aber in einer viel professionelleren, benutzerzentrierten Weise.
   
Games Workshop - GenCon Teaser Games Workshop - GenCon Teaser
   
Games Workshop hat gerade die Logos der Systeme ver├Âffentlicht, die behandelt werden sollen: Warhammer 40.000, Blood Bowl, WarCry, Warhammer Underworlds, Necromunda und Kill Team.
   
 Ich bin mir bewusst, dass ihr - insbesondere wenn ihr soziale Medien nutzt - in der Flut von Reposts dieser Bilder ertrinkt, da der Facebook-Algorithmus nicht in der Lage ist, irgendetwas zu sortieren, und die Aufmerksamkeitsspanne vieler Menschen nicht ausreicht, um zu sehen, dass es erst vor zwei Minuten gepostet wurde. Nichtsdestotrotz m├Âchte ich meinen Senf zu den Neuheiten abgeben;
   
Warhammer 40.000 - Black Templars
Warhammer 40.000 - Black Templars Warhammer 40.000 - Black Templars Warhammer 40.000 - Black Templars
   
Eine der ersten Vorschauen - teilweise vor der GenCon angeteasert, mit einer vollst├Ąndigen Ank├╝ndigung am letzten Tag - waren die neuen Black Templars, die den Primaris-Rubicon ├╝berqueren. Die Armee war das erste Mal gro├č im Fokus in der 3. Edition Starterbox von 1998. Es wird ein Armeeset geben (wie bei den Sisters of Battle, UVP ~ 160 EUR), aber in der Zusammensetzung sehr ├Ąhnlich der Kampfpatrouille, die wir f├╝r die Dark Angels (UVP 110 EUR) gesehen haben. Das Armeeset enth├Ąlt 13 Miniaturen, darunter 12 neue Modelle der Black Templars (ein Marschall, den bereits vorgestellte Emperor's Champion und einen 10-Mann-Primaris-Crusader-Trupp , der sowohl Neophyten als auch Paladine abdeckt, wie die Trupps bereits vor der Primaris aufgestellt waren, sowie einen Redemptor Dreadnought. Wie ├╝blich enthalten die Armeesets eine Codexerg├Ąnzung und Datenkarten, daher der h├Âhere Preis im Vergleich zu den Kampfpatrouillen.
 Die bereits erh├Ąltlichen Upgrades f├╝r die Black Templars sind recht gut gealtert, aber diese neuen Bits sehen gut aus und erf├╝llen ihren Zweck sehr ├╝berzeugend. Ich mag es sehr, dass die Black Templar Neophyten das Aussehen der Primaris Rievers und der ├Ąlteren Scouts vereinen. Der Champion des Imperators ist vom Design her gut gemacht, aber die Pose gef├Ąllt mir nicht, da hat der Marschall eine viel bessere Gestaltung erhalten. Dar├╝ber hinaus werden die mitgelieferten Teile f├╝r viele verschiedene Projekte sehr begehrt sein (z.B. richtige Dark Angels mit Roben...). Oh, und habt ihr schon den neuen Helbrecht gesehen? Hei├če Kiste!
   
Kill Team - New Starter
   
Die Kill Team Teaser kamen in zwei Wellen. Die erste war das "Spin-Off" des Octarius-Sets, das den Inhalt aufteilt und ein kleineres Starterset, die B├╝cher und beide Teams einzeln anbietet. Damit wird hoffentlich das l├Ąstige ├ťberangebot in den Handelsgruppen gestoppt, in denen "schlaue" Leute / Scalper die Sachen verkaufen, die sie nicht brauchen. Jeder wei├č, dass die Box mit mindestens 20% Rabatt gekauft wurde, also f├╝hlt euch nicht clever, wenn ihr die Preise aufruft. Und an die Vollidioten, die den Leuten Recht geben und diesen Unsinn sogar bezahlen.
 Meiner Meinung nach ist das Gel├Ąnde im kleineren Set eher schwach, aber das Deathkorps of Krieg ist ein absolut umwerfender Bausatz und die Leute bekommen nun endlich ihre Imperiale Soldaten mit langen M├Ąnteln in Plastik, nach 20+ Jahren des Wartens. Ich habe bereits mehrere Umbauten online gesehen und es ist erstaunlich zu sehen, was dort gemacht wird.
   
Kill Team - Chalnath T'Au vs Sisters of Battle Kill Team - Chalnath T'Au vs Sisters of Battle Kill Team - Chalnath T'Au vs Sisters of Battle
   
Was die zweite Kill Team-Ank├╝ndigung betrifft, so gibt es ein weiteres gro├čes Boxset namens Chalnath, das den Kampf zwischen den Sororitas und T'Au abdeckt. Das Terrain sind die wiederverwendeten Sector Imperialis-Gussrahmen, die mit der ersten gro├čen Ausgabe von Kill Team ver├Âffentlicht wurden. Die Sororitas kamen f├╝r mich etwas ├╝berraschend, da sie in letzter Zeit viel Liebe bekommen haben, aber mit den Novizinnen (auch bekannt als leichte Infanterie, etwas, das ich immer von den Repentia und Arco-Flagellants abgedeckt sah), sehen die Modelle gut aus und sind eine nette Erg├Ąnzung des Sortiments. Was die T'Au angeht, so sind die neuen Pathfinders (der Bausatz ist von 2012, aber gut gealtert) dynamischer und sollten die bestehende Reihe ebenfalls gut erg├Ąnzen. Keine Armee f├╝r mich, aber ich kann den Reiz f├╝r andere erkennen.
   
Necromunda - Underhive Market Necromunda - Underhive Market Necromunda - Outlaws
   
F├╝r Necromunda, das Book of the Outcast, wie angeteasert. Und hat heute sogar ein Update mit einem weiteren Post bekommen. Ich mache mir nicht so viel aus dem DLC-Stil der Erg├Ąnzungen f├╝r Necromunda, also ist das Buch nichts f├╝r mich. Aber das Terrain sieht sehr vielversprechend aus. Die Marktst├Ąnde gefallen mir sehr gut, etwas, das schon mehrfach mit den Containern gebaut wurde und nat├╝rlich auch von scratch gebaut werden kann, aber auf diese Weise ein bisschen stabiler ist. Hoffe auf ein ordentliches Bundle, denn davon braucht man eine Menge und die Kosten werden sich summieren. Was die Outlaw-Miniaturen angeht, als Modelle f├╝r Necromunda etwas entt├Ąuschend, um ehrlich zu sein. Aber f├╝r eine Chaos- oder Genestealer-Miliz kann ich mir das durchaus vorstellen.
   
Blood Bowl - Khorne Team
   
Blood Bowl war die schw├Ąchste Ank├╝ndigung von allen Vorschauen, abgesehen von dem WarCry-Teaser. Warum sollte man das ank├╝ndigen, wenn man nicht wirklich etwas mitteilen will? Es geht um Spinnen, das ist ├╝ber die Andeutungen ziemlich deutlich, aber ich hoffe auf ein cooles Fantasy-Terrain. Was Blood Bowl betrifft, gibt es ein Khorne-Team. Es unterscheidet sich von dem, was wir in Cyanides Videospiel gesehen haben, aber das ist kein Wunder, denn die Liste war ziemlich ├╝bertrieben, einschlie├člich eines gro├čen Blutd├Ąmon. Das ist ein gro├čes No-No f├╝r das Plastikset (das die ├╝blichen 6 Miniaturen pro Gussrahmen abdeckt, eben mal zwei). Aber was wir hier haben ... ehrlich gesagt, wenn du das wolltest, h├Ąttest du das aus dem Khorne-Teil des Age of Sigmar-Startersets von 2015 bauen k├Ânnen - ganz einfach.
   
Warhammer Underworld - Harrowdeep Warhammer Underworld - Harrowdeep Warhammer Underworld - Harrowdeep
   
Und dann war da noch Warhammer Underworlds, nat├╝rlich die Ank├╝ndigung einer neuen Saison, diesmal mit dem Namen Harrowdeep. Bei einem weiteren Stormcast-Set f├╝r das Starterset, Xandire's Truthseekers, haben sie gro├čartige Arbeit geleistet, und ich mag das personalisierte Design der Knie- und Schulterpanzer sehr. Wir hatten Steelheart's Champions in der ersten Saison, The Farstriders als Erg├Ąnzung in derselben Saison und die Cursebreakers in Nightvault. Da Kunnin' Krew bringt die neuen Kruleboyz nach Underworlds, ich mag den richtigen Hobgob im alten Stil in diesem Set, aber dar├╝ber hinaus bin ich kein gro├čer Fan des Kruleboyz-Designs. Das liegt vor allem an den Proportionen und dem eher an die aus dem Hobbit erinnernden Ork-Design. Ich bin mir bewusst, dass Warhammer sich vom Cartoon-Look der 90er Jahre zu einem (grimmigen) dunkleren Design entwickelt hat, aber ja, diese sind nichts f├╝r mich. Wenn du jedoch auf Skirmishers stehst und dir die auslaufenden / "ung├╝ltigen" Saisons egal sind, ist Underworlds eine tolle M├Âglichkeit, kleine Warbands zu bekommen.
   
 Ich hatte auf ein Update zu den Aeronautica Imperialis- und Adeptus Titanicus-Teasern von Anfang des Jahres gehofft, da ich unbedingt die neuen AI/AT-skalierten Space Marine-Flieger in die Finger bekommen m├Âchte.
   
 Insgesamt hat Games Workshop eine ordentliche Menge an Neuheiten vorgestellt. Nat├╝rlich wird es noch Wochen bis Monate dauern, bis wir einige davon in den Regalen stehen sehen. Aber so ist das nun mal. Ich bin mir bei dieser Art von Beitrag nicht sicher, ob diese Kommentare oder Reaktionen auf Neuheiten etwas sind, das ein so breites Publikum ansprechen w├╝rde bzw. zum 'Bunker passt, dass es Sinn machen w├╝rde, mehr davon zu produzieren. Ich habe die Idee der Top Gear-News-Rubrik immer geliebt und w├╝rde gerne etwas ├ähnliches machen, nicht nur f├╝r Warhammer, sondern mit einigen Wargamerkollegen in einem monatlichen oder zweiw├Âchentlichen Format. Mit Twitch, Youtube, Podcasts und so weiter gibt es eine Menge M├Âglichkeiten, so etwas zu produzieren, aber es ist zeitaufw├Ąndig, wird nicht gut bezahlt und nimmt Zeit vom Malen oder Bauen von Miniaturen weg. Wir werden sehen...
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #774 am: 27. September 2021 - 09:44:09 »

  Ich bin dazu gekommen, die Transporter f├╝r meine Winter '44/45 US-Amerikaner zu bauen. Die neueste Erg├Ąnzung waren diese Sets, die um die Halbkettenfahrzeugen und einen "schwereren Jeep" herum gebaut wurden.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Da Tabletopper.nl auch Empress Miniatures f├╝hrt, habe ich mir eine passende Besatzung f├╝r die Baus├Ątze besorgt. Ich bin kein gro├čer Fan der Infanterie von Rubicon, sie sind f├╝r meinen Geschmack zu schlank und mit der Option, einige von Paul Hicks modellierte Minis zu bekommen, war die Wahl f├╝r mich einfach. Ich entschied mich f├╝r die Empress Sets. Wie man sehen kann, passen sie sehr gut zu den Plastikbaus├Ątzen und sind nicht nur generische Fahrer, sondern tragen auch die passende Winterausr├╝stung.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Als leichtes Fahrzeug, optional als Zugfahrzeug, habe ich mich f├╝r den WC 52 Beep entschieden. Das Design gef├Ąllt mir, es sieht schick aus und ist genau das, was man braucht, um ├╝ber Nordfrankreich in Richtung Rhein zu fahren. Der Bausatz enth├Ąlt auch Optionen f├╝r den WC-51, und ich war mir nicht sicher, ob ich mich f├╝r die Plane entscheiden sollte oder nicht, entschied mich aber dagegen, da sie das Fahrzeug flexibler machen w├╝rde und ich die coole M24A1 Kanonenlafette verwenden k├Ânnte. Offensichtlich braucht es mehr Ger├Âdel und Zuladung.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Hier ist es etwas knifflig, ich habe das M3A1 Scout Car f├╝r das Modell selbst gekauft, und w├Ąhrend ich recherchierte, wie man den Bausatz baut, wurde mir klar, dass die meisten Einheiten der US Army ihn 1943 durch den M8 Greyhound oder den M20 Utility Car ersetzt hatten. Dennoch wurde eine kleine Anzahl von M3A1 in der Normandie-Kampagne eingesetzt, und ich sah mehrere Fahrzeuge, die entweder von den Deutschen erbeutet oder zum Transport von Kriegsgefangenen verwendet wurden. Und da er gelegentlich zur Sicherung des Bereichs hinter den Linienoder als Konvoi-Begleitfahrzeug eingesetzt wurde, dachte ich, dass er sich gut als Kommandowagen eignen w├╝rde. Nat├╝rlich wieder mit Plane.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Und ich besorgte mir zwei M3(A1) Halftrack-Baus├Ątze und das Upgrade-Set. Mit dem Warlord Games M3 Halftrack sind das drei f├╝r den Fuhrpark.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Mit dem Warlord Games Bausatz und einer Plane aus dem Rubicon Upgrade Kit f├╝r ein fr├╝hes Fahrzeug (den M3 nicht M3A1), habe ich mir ├╝berlegt, ob und wie ich diese kombinieren kann. Das Entfernen der MGs ergab eine gute Grundlage. Die Frage war nur, wie dieses "Hybrid"-Fahrzeug in diesen sehr sp├Ąten Fuhrpark passen w├╝rde (da alle M3 mit dem MG-Ring zum M3A1 aufger├╝stet wurden), und ich fand Bilder eines M3A1-Sanit├Ątsfahrzeug, das hervorragend passen w├╝rde.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Ich entschied mich f├╝r das Upgradeset mit den Planen, da dies eine sinnvolle Aufr├╝stung f├╝r Fahrzeuge w├Ąre, die im Winter und bei Schnee eingesetzt werden, und das Rubicon-Set enthielt au├čerdem die Teile f├╝r einen M21 MMC, so dass ich einen Late-War-M3A1 und den erw├Ąhnten M21 MMC bauen konnte. Letzterer passt hervorragend, da er haupts├Ąchlich an der Westfront und dann vor allem in den Ardennen w├Ąhrend der Ardennenoffensive eingesetzt wurde, also eine mehr als perfekte Erg├Ąnzung. Der M21 wird ebenfalls eine aufgerollte Plane erhalten.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Das gibt mir insgesamt folgenden Fuhrpark:
  • 2x Deuce 2 1/2t Truck (41 bis 61 Pkt, Transportiert bis zu 18 Soldaten)
  • 3x M3 / M3A1 Half Track (79 bis 119 Pkt, bis zu 12 Soldaten)
  • 1x M3A1 Scout (69 bis 103 Pkt, bis zu 8 Soldaten)
  • 1x Dodge 3/4t Truck aka WC52 Beep (25 bis 37 Pkt, (bis zu 8 Soldaten)
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Und ich bin zufrieden. Mit Olivgr├╝n und etwas Wintertarn sollte die Bemalung nicht allzu lange dauern, ich warte nur noch auf das 2. Stowage Set, um mich ein bisschen auszutoben, zusammen mit ein paar Inspirationen aus 1:35 und 1:48.
 Zusammen mit den Fahrzeugen aus dem ersten Beitrag, ist dies ein geschlossener Bereich auf dem Fuhrpark. Es sei denn, ich komme mit einigen "richtigen" Sp├Ątkriegsmodellen daher, wie einem T30 oder T28/T95 Panzerj├Ąger in 1:56.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #775 am: 29. September 2021 - 07:25:19 »

  Die Zusammenfassung kommt ein bisschen fr├╝her, aber da ich ab heute im Urlaub bin, wird das wohl so sein m├╝ssen.
   
 Ich bin auf dem Weg zur├╝ck nach Nordspanien, um etwas Zeit mit der Familie zu verbringen. Bei meiner letzten Reise nach Kantabrien 2016 habe ich unter anderem ├╝ber Covadonga und das MUPAC - Museum f├╝r Pr├Ąhistorie und Arch├Ąologie Kantabriens berichtet. Dieses Mal wird es mehr um Erholung gehen, aber ich hoffe, dass ich trotzdem ├╝ber Dinge wie das Castillo de Argueso, Corrales de Buelna und Comillas berichten kann.
   
Covadonga - Lake of Enol Covadonga - Rey Don Pelayo MUPAC - Museo de Prehistoria y Arqueolog├şa de Cantabria
   
 Das letzte Wochenende war Warlord Games Open Day 2021. Er wurde nicht besonders beworben, und die einzige Berichterstattung, die ich online fand, war von Wargames Soldiers & Strategy. Aber ich freue mich sehr f├╝r Warlord, da sie in den letzten zehn Jahren stark gewachsen sind. Die Bilder von unserer Reise im Jahr 2010 (als Teil unserer Reise zum Zinng├╝rtel) oder 2013 (Warlord Games Day) findet ihr hier.
   
Warlord Games Open Day 2021 Warlord Games Open Day 2021
   
Ich habe im Backend dieser Seite ein wenig aufger├Ąumt. Ich hatte mehr als 100 Artikel im Entwurf, und es war an der Zeit, diese Zahl zu verringern. In einigen F├Ąllen bedeutete das, dass ich zum Beispiel die englische ├ťbersetzung von Reviews, die auf Deutsch verf├╝gbar sind, hinzugef├╝gt habe:
  Ja, diese sind schon etwas ├Ąlter, aber der Vollst├Ąndigkeit halber habe ich mir die M├╝he gemacht. Au├čerdem wird in neueren Artikeln / Rezensionen oft auf sie verwiesen. Trotzdem gibt es noch ca. 40+ Rezensionen, die nur auf Deutsch verf├╝gbar sind.
   
 Mein Bolt Action US Motorpool wurde diesen Monat gewartet, der britische Fuhrpark folgt wahrscheinlich im Oktober.
   
Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool Bolt Action - US Army Motorpool
   
Zu meinem Geburtstag letzten Montag erhielt ich ein passendes Geschenk, Sturm am Mittelrhein das die letzten Kriegsmonate im Gro├čraum abdeckt.
   
Sturm am Mittelrhein
   
Apropos Geburtstag. Ich habe diesen tollen 42128 Heavy Duty Tow Truck aus dem Lego Technic Sortiment bekommen. Toller Bausatz, moderater Preis und mein erster Lego-Bausatz mit Pneumatik. Etwas, das ich absolut mit den anspruchsvolleren Baus├Ątzen aus meiner Jugend verbinde, aber so einen hatte ich nie, "nur" die mit den Batterien und Motoren. Ziemlich aufregend und passend im Ma├čstab zu meinen anderen Sets wie dem MACK Anthem Truck oder der Autotransporter. Wenn man die Aufkleber wegl├Ąsst, ist der Abschlepper auch deutlich weniger aufgeregt, und es gibt tolle Umbauten f├╝r dieses Modell, die bereits auf rebrickable verf├╝gbar sind.
   
Lego Technic - 42128 Heavy Duty Tow Truck Lego Technic - 42128 Heavy Duty Tow Truck
   
Ich habe angefangen, das Lehmziegelhaus von Renedra und die Geb├Ąude aus dem mittleren Osten zu bemalen, das ist also auch ein Fortschritt. Ein systemunabh├Ąngiger Ansatz f├╝r meinen Miniaturenbestand und eine kleine Erkl├Ąrung, was man das selbst mit kleinen Warbands machen kann folgt auch noch. Was die Geb├Ąude angeht, so habe ich ihnen eine anst├Ąndige matschwarze Grundierung verpasst und mir ein paar Acrylfarben von Marabu besorgt, die es bei LIDL im Angebot gab. Zusammen mit meiner Lieblings-Paintpal habe ich dann die ersten Anstriche gemacht. Es ist interessant zu sehen, wie sehr die Farben auf schwarzer Grundierung im Vergleich zu wei├čer Grundierung nachdunkeln. Die ersten d├╝nnen Schichten waren Burned Sienna, gefolgt von normalem Sienna. Ich muss sagen, dass das Finish sehr schokoladen- und senffarben ist. Ich werde weiteres Trockenb├╝rsten mit helleren Farben und mehr Wei├č und Grau hinzuf├╝gen, um ein stein├Ąhnlicheres Aussehen zu erreichen.
   
Renedra - Primed Buildings
Marabu Acryl Paints Marabu Acryl Paints Marabu Acryl Paints
   
Was die Inspiration zum Malen angeht, so muss man immer ein Auge darauf haben. Wir waren in einer Tiefgarage und ich habe diese Bilder f├╝r Necromunda gemacht - nat├╝rlich nicht ohne den irritierten Blick meiner Frau, was zum Teufel ich da mache und warum. Man kann nie genug Ressourcen f├╝r das Underhive haben.
   
Necromunda - Chevrons Necromunda - Chevrons
   
Ich habe einen R├╝ckblick auf die GenCon mit den Warhammer Previews zusammengestellt, aber am meisten freue ich mich auf die n├Ąchste Welle von Aeronautica Imperialis - wegen der Space Marines ... und einem verdammten Thunderhawk! B├Ąm!
   
 Es ist jetzt ├╝ber einen Monat her, dass ich Warhammer+ abonniert habe und ... nun, es ist schwierig. Ich habe sowohl ├╝ber Hammer und Bolter als auch ├╝ber Angels of Death geschrieben. Ich bin ziemlich traurig, dass Hammer and Bolter eine Pause einlegt, aber mit dem einzigen Animationsinhalt, Angels of Death, bin ich ziemlich frustriert. Der Ton ist nicht gut ausbalanciert, die Animation selbst ist fehlerhaft mit viel Clipping, Wackelkamera und leider seltsamen Gesichtern. Letzte Woche wurde eine Pause in der Mitte der Staffel eingelegt, und diese Woche wurde nicht einmal eine neue Episode von irgendetwas Animiertem ver├Âffentlicht, sondern nur Tutorials und der Loremaster. Was Angels of Death angeht, so ist die Geschichte halbwegs anst├Ąndig, aber unglaublich langsam, und da man letzte Woche ein kostenloses Upgrade auf die Jubil├Ąumsausgabe von THQs Space Marine bekommen hat, habe ich es noch einmal ausprobiert, und selbst dieses 10 Jahre alte Videospiel hat bessere Grafiken und ├╝berzeugendere Gesichter.
   
WarhammerTV - Hammer & Bolter Old Bale Eye WarhammerTV - Angels of Death WarhammerTV - Angels of Death
   
Was Wargaming in anderen Medien betrifft. In einer der letzten Archer-Folgen (S05E11 - Shots) spielten sie ein Miniatur(rollen)spiel, das vom Design her gro├če ├ähnlichkeit mit Warhammer hat.
   
Archer - Shots S12E05 Archer - Shots S12E05 Archer - Shots S12E05
   
Offensichtlich ist das nicht das erste Mal, dass Miniatur-Wargaming im Fernsehen erw├Ąhnt wird, ich fand das Wargaming in The Crown und Deep Space Nine auch unterhaltsam.
 Was die Unterhaltung angeht, so bin ich auf den Trailer eines neuen Netflix-Films gesto├čen - The Forgotten Battle (dt. Titel - Die Schlacht um die Schelde). Sieht vielversprechend aus, es geht um die Schlacht an der Scheldem├╝ndung.
   
 
   
 Disney+ liefert derzeit ordentlich ab. Die Serie Marvel What If ist sehr gut gemacht und besonders die Episode Zombies! hat mir gefallen. Sie unterscheidet sich zwar deutlich von Marvel Zombies, aber das ganze What If-Konzept ist ziemlich unterhaltsam. Dar├╝ber hinaus genie├če ich derzeit eine Menge Star Wars, habe mir die Original-Trilogie sowie die Episoden 1 bis 3 zugelegt und habe es geschafft, die Clone Wars zu beenden. Das ist eine tolle Erg├Ąnzung zum Kanon, vor allem die sp├Ąteren Episoden. Jetzt bin ich zu Rebels ├╝bergegangen, was auch gut gemacht ist und weit ├╝ber einer einfachen Kinderserie ist, aber Visions spricht mich nicht wirklich an.
   
 Das war's f├╝r den September. Freut euch auf Spuktober, Orktober, den Herbst - Auf Bald! Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, was mir in Nordspanien begegnet, was Essen und allgemeines Reisen angeht, folgt mir am Besten auf Instagram oder f├╝r die Wargames-Sachen hier.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.965
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #776 am: 11. Oktober 2021 - 07:11:35 »

 Unter den Realmscape-Gel├Ąndebaus├Ątzen, die zusammen mit der neuen Age of Sigmar-Edition ver├Âffentlicht wurden, ist auch der Nexus Syphon. Es ist entweder Teil des Extremis-Set oder einzeln erh├Ąltlich.
   
Age of Sigmar - Realmscape Nexus Syphon Age of Sigmar - Realmscape Nexus Syphon
   
Das Gesamtdesign des neuen Age of Sigmar 3.0-Gel├Ąndes wurde von den kampfgezeichneten Ruinen hin zu neuen in baubefindlichen St├Ądten und Au├čenposten, dem Wiederaufbau und der Gr├╝ndung neuer Siedlungen verschoben. Der Nexus Syphon / Nexusbrunnen, ein magisches Konstrukt, welches die Energie der Realms kanalisiert, um diese neu gegr├╝ndeten Kolonien der Dawnbringer Crusades zu versorgen und zu sch├╝tzen.
 Ein Nexus Syphon umfasst einen einzigen Gussrahmen mit 23 Einzelteilen aus Hartplastik. Er wurde in Gro├čbritannien entworfen und in China hergestellt. Im Gegensatz zu anderen Gel├Ąndes├Ątzen, ├╝ber die wir hier in der Vergangenheit berichtet haben, wie z.B. Gloomtide Shipwreck oder Awakened Wyldwood, liegt dem Nexus Syphon eine Bauanleitung bei, allerdings ohne Datenblatt mit Regeln.
 Er wird in einer d├╝nnen, etwa A4-gro├čen Pappschachtel geliefert und kostet 40 EUR.
   
Age of Sigmar - Realmscape Nexus Syphon Age of Sigmar - Realmscape Nexus Syphon
Komplette Review auf'm Blog: https://www.chaosbunker.de/de/2021/10/11/warhammer-age-of-sigmar-realmscape-nexusbrunnen/