Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 30. M├Ąrz 2023 - 18:43:38
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker  (Gelesen 151515 mal)

0 Mitglieder und 4 G├Ąste betrachten dieses Thema.

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.087
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #885 am: 15. M├Ąrz 2023 - 08:09:39 »

  Ich habe den ersten Barons War Kickstarter im Jahr 2019 unterst├╝tzt und letztes Jahr habe ich mir bei der Outremer-Kampagne, dem vierten Barons War Crowdfunding, das gro├če Pledge geg├Ânnt.
 Es gab zwei Beweggr├╝nde f├╝r mich, das zu tun: Erstens w├╝rde ich dadurch eine zweite Truppe f├╝r mein Kreuzzugsprojekt bekommen und ich h├Ątte endlich die Chance, eine pers├Ânliche Miniatur anfertigen zu lassen, in diesem Fall sogar von Paul Hicks selbst.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Pledge
   
Und die Miniaturen kamen in zwei Lieferungen an. Die erste enthielt meine individuelle Miniatur und ein paar Bonusinhalte (siehe weiter unten) und die zweite war mein Pledge, das den Antagonisten-Miniaturensatz und ein paar zus├Ątzliche Sets enthielt, f├╝r die ich mich entschieden hatte.
 Die Miniaturen kamen in Ziplock-Beuteln mit lasergeschnittenen MDF-Basen, leider ohne Polsterung oder Schaumstoff, was einige der Waffen nicht gut ├╝berstanden haben.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims
   
Ein paar Charaktere waren in der Kampagne enthalten, sowohl zu Fu├č als auch zu Pferd. Damit h├Ątte ich einen muslimischen Kommandanten, einen Imam und einen Bannertr├Ąger, alle drei zu Fu├č und zu Pferd. Au├čerdem gab es zwei zus├Ątzliche Helden, einen Turkopolenf├╝hrer und einen Champion der Mamluken. Au├čerdem besorgte ich mir zwei Sets von Spezialisten, die Naffatun, Flammenwerfer und Assassinen abdeckten. Diese werden als F├╝llmaterial in normalen Spielen verwendet, bieten mir aber auch interessante Optionen in kleineren Spielen wie Ospreys Outremer.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims
   
Da ich diese Miniaturen mit einer Vielzahl verschiedener Regelwerke verwenden m├Âchte, von Saga ├╝ber Rampant bis hin zu Barons War selbst und anderen dar├╝ber hinaus, brauchte ich einige richtige Kerneinheiten, die mir jeweils etwa 8 bis 12 Miniaturen zur Verf├╝gung stellen. Aus diesem Grund f├╝gte ich Set #3 zu den Speertr├Ągern #1 + #2 aus dem Kernpledge hinzu, und f├╝gte die Schwertk├Ąmpfer sowie das christliche Milizen 4er-Set hinzu, da ich sie leicht in weitere Posen verwandeln konnte, indem ich die Kreuze auf ihren K├Ârpern abdeckte. Und da ich etwas Feuerkraft brauchte, entschied ich mich f├╝r das dritte Set Bogensch├╝tzen, um insgesamt 12 zu haben.
 Der gesamte Satz an Speeren ist unbrauchbar, und ich werde sie entweder durch Messing- oder Plastikstangen ersetzen. Alles in allem f├╝hlt sich das Metall etwas weich an, so dass die Schwerter usw. verbogen sind, und ich muss sehen, was ich reparieren/retten kann.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims
   
Was die Kavallerie angeht, so kamen ein paar der Codes mit dem Hauptpledge, also habe ich sie aufgerundet, um 6 der leichten Kavallerie und 4 der mittleren Kavallerie zu haben, das w├╝rde mir berittene Einheiten liefern, die gro├č genug f├╝r Saga oder Rampant sind. Die Pferde sind zum Teil etwas deformiert oder nicht richtig gegossen und m├╝ssen etwas nachgearbeitet werden, damit sie auf eine Base passen.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Muslims
   
Au├čerdem habe ich bereits die Kamelkavallerie, die ich von Perry Miniatures umgebaut habe.
 Als ich mich f├╝r das gro├če Plpedge entschied, hatte ich die M├Âglichkeit, eine eigene Miniatur anfertigen zu lassen, und ich wollte einen Helden f├╝r meine spanischen Kreuzritter modellieren lassen. Ich entschied mich f├╝r einen spanischen Adligen aus dem sp├Ąten 12. Jahrhundert und ging den Entwurfsprozess mit Andy und Paul durch, denen ich beschrieb, was ich wollte. Leider war die Quellenlage eher d├╝rftig, und ich fand nur sehr wenige Illustrationen, zum Beispiel in den Osprey-B├╝chern.
 Ich wollte keinen K├Ânig oder jemand Hochrangigen, eher einen Herzog (Duque), der einen Teil Nordspaniens, Kantabrien, besch├╝tzt (eigentlich die Heimatstadt m├╝tterlicherseits, die im Mittelalter eine wichtige Hafenstadt war und eine im 9. Jahrhundert gegr├╝ndete Abtei besa├č, in der die Reliquien des Heiligen Emeterius aufbewahrt wurden, der der Stadt sp├Ąter den Namen Santander gab). Ich habe Statuen von K├Ânig Alfonso IX. von Le├│n gefunden, also w├Ąre vielleicht eine weniger aufwendigen Version von ihm auf einem Pferd eine gute Orientierung. Oder Alfonso VI., ebenfalls ein spanischer K├Ânig. Mir gef├Ąllt die Pose, die Caballero Miniatures geschaffen hat, vielleicht in einer einfacheren Variante, die f├╝r einen Herzog angemessener ist (weniger Verzierungen auf dem Helm, aber ich mag den Mantel mit der Pelzspitze). Allerdings ist Alfonso Anfang bis Mitte des 11. Jahrhunderts, so dass dies in Betracht gezogen werden m├╝sste. Und da ich die M├Âglichkeit hatte, einen Normannenschild mit einem Wappen zu bekommen, bat ich um eine vereinfachte Burg f├╝r Kastilien und vielleicht SANT EMERIO dar├╝ber gebogen (f├╝r den Heiligen Emeterius).
 Und sie haben geliefert! Paul setzte sich mit mir in Verbindung, zeigte mir den Stand der Arbeiten, ob wir auf dem richtigen Weg waren und ich war sehr zufrieden. Ich wollte am Helm nur noch ein paar Nieten haben und stellte das Schild fertig. Wirklich beeindruckende Arbeit.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt
   
In der ersten Lieferung, die bei mir ankam, waren 8 Exemplare meiner Miniaturen. Warum 8? Waren in dem Pledge nicht 10 enthalten? Doch, aber ich habe Andy geschrieben und gefragt, ob einige der anderen, die eine einzigartige Miniatur erstanden hatten, daran interessiert w├Ąren, jeweils eine Exemplar zu tauschen. Und zwei der drei waren einverstanden, also bekam ich Dawsons schottischen Hochland├Ąltesten mit D├Ąnenaxt und Bogen und Seths Templer, der nach seinem Bruder modelliert ist (er hatte andere Familienmitglieder in den fr├╝heren Kampagnen modelliert).
   
Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt
   
Ein schnelles Mockup des berittenen Adligen auf einem Perry-Pferd, und ich musste einen Blister packen, der einen besonderen Platz in meiner Sammlung haben wird. Ich werde ein paar Abg├╝sse wie diese einpacken und mit einigen anderen Hobbyisten sprechen, um zu sehen, wie wir etwas Geld f├╝r einen wohlt├Ątigen Zweck sammeln k├Ânnen. Vielleicht eine Tombola, vielleicht eine Auktion, ich bin offen f├╝r Vorschl├Ąge!
 Meine spanischen Kreuzritter sind gr├Â├čtenteils aus Perry Miniatures Normannen gebaut, und ich habe in den fr├╝heren Artikeln zu diesem Projekt geschrieben, wie gut die Barons War Miniaturen zu den Perrys passen, und man kann sehen, wie gut er sich mit den anderen berittenen Rittern vermischt.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt Barons War - Outremer Kickstarter Personal Sculpt
   
Das Antagonisten-Pledge, meine fr├╝he Teilnahme und die H├Âhe meines Pledge, schalteten einige besondere Charaktere frei. Ich erhielt einen kostenlosen Templer-Kommandanten, einen M├Ânch (der gut zu meinem Thema passt) und drei Reliquientr├Ąger. Wieder einmal eine gro├čartige Erg├Ąnzung zum Thema meiner Armee, da Santander auf einer Abtei gegr├╝ndet wurde, in der die Reliquien des Heiligen Emeterius begraben wurden. Ich habe zwei berittene Templer und 8 zu Fu├č, einige ihrer Waffen sind stark verbogen und ich muss sie vielleicht ersetzen. Einer der K├Ârper wird wahrscheinlich f├╝r eine unberittene Variante meiner pers├Ânlichen Miniatur verwendet werden, da ich nicht so viele Templer brauche.
   
Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Templars Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Templars Barons War - Outremer Kickstarter Pledge Templars
   
Das ist also meine Ausbeute aus dem Barons War Outremer Kickstarter. Ich werde euch auf dem Laufenden halten, denn ich habe nicht nur die Miniaturen, sondern auch das Terrain daf├╝r begonnen. Derzeit denke ich ├╝ber das spezifischere Thema der Mauren nach, es ist sehr wahrscheinlich um das Almohad-Kalifat (sp├Ątes 12., fr├╝hes 13. Jahrhundert) und sie haben sogar eine Flagge. Und ich bin mir nicht sicher, wie ernst ich es mit den Namen und so nehmen will, aber wir werden sehen.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.087
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #886 am: 20. M├Ąrz 2023 - 08:30:52 »

  Zus├Ątzlich zum Baummensch und Greif musste ich einfach den Forest Wyrm haben, als Trish ihn ank├╝ndigte. Er hat einen Namen, Quercus, und wird entweder Walddrache oder Wyrm genannt.
 Quercus ist ein mehrteiliger Resin-Bausatz mit einer 100 x 50 mm gro├čen, lasergeschnittenen MDF-Basis. Sehr sauberer Guss, verschiedene Gusshilfen von kleinen St├╝mpfen bis zu St├Ąben, aber keine Luftblasen und geringer Grat.
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Quercus besteht aus vier Teilen, Kopf, Vorderbeine, K├Ârper mit rechtem Bein und Schwanz mit linkem Bein. Die Gu├čans├Ątze sind gut platziert, so dass man sie entfernen kann, ohne das Modell oder die modellierten Bereiche zu besch├Ądigen.
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Wie immer sollte man vor dem Verkleben einen Passprobe machen, um zu sehen, ob die Teile gut zusammenpassen oder nachgearbeitet werden m├╝ssen. In diesem Fall musste ein wenig gefeilt werden, und an einigen Stellen sind kleine L├╝cken entstanden. Aber das ist v├Âllig normal f├╝r einen Resinbausatz dieser Gr├Â├če und Komplexit├Ąt. Die Teile passen gut, ohne Verzug, in den meisten Teilen wird der Bereich durch die Art und Weise, wie das Modell geschnitten ist, abgedeckt, so dass dies ein cleverer Weg ist, um L├╝cken zu vermeiden / zu verstecken.
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Hier sind einige Nahaufnahmen f├╝r ein besseres Verst├Ąndnis dessen, was ich meine. Zusammen mit dem Walddrache auf einem ovalen Sockel, auf den er genau passt. Es ist ein 120 x 92 mm Base von Citadel, wie sie unter anderem bei Adeptus Titanicus verwendet wird.
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Und auch wenn ~60 GBP auf den ersten Blick etwas viel erscheint, so ist er doch deutlich gr├Â├čer als der 30 GBP teure Baummensch, so dass das ein stimmiger Preis ist. Wie in meinem Fall wird er bei einem Middlehammer-Waldelfenprojekt zum Einsatz kommen, und einen klassischen Citadel-Drachen bekommt man heutzutage nur noch selten f├╝r 50-70 EUR, meist dar├╝ber und mit gelegentlich fehlenden Teilen (Bannerstangen, Schilde und so).
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Ich m├Âchte, dass er von einem Magier begleitet wird. Leider ist die Auswahl bei den klassischen Waldelfen ein wenig begrenzt. Also gebe ich euch zum Gr├Â├čenvergleich einen Waldelfen-Scout, den Magier und den Albion-Bewahrer. Vielleicht w├Ąre der Magier aus dem Kriegsfalken eine bessere Wahl f├╝r eine berittene Pose. Denke daran, dass Quercus nicht daf├╝r gedacht ist, "ab Werk" beritten verwendet zu werden. Es kann also sein, dass du die Stacheln modifizieren und/oder einen Sattel hinzuf├╝gen musst, damit eine Miniatur richtig passt.
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Trish hat bei diesem Modell gro├čartige Arbeit geleistet, wie man an den verschiedenen Aufnahmen und Nahaufnahmen sehen kann.
   
HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm HarrowHyrst - Forest Wyrm
   
Fazit
 Quercus ist sicherlich nicht g├╝nstig, und ich habe einen 15% Rabatt-Coupon verwendet, um meine zu kaufen. Aber wie ich schon in der ersten Rezension auf Harrowhyrst geschrieben habe, ist dies das, was wir derzeit an "echten" Miniaturen im Middlehammer-Stil bekommen k├Ânnen (zusammen mit Knightmare Miniatures vielleicht), da ich nicht glaube, dass die R├╝ckkehr der Alten Welt die entsprechende ├ästhetik zur├╝ckbringen wird.
 Die Qualit├Ąt des Modells und des Gusses ist imposant. Ja, man muss hier und da ein paar kleine L├╝cken f├╝llen, aber wenn man die Gr├Â├če dieses Bausatzes bedenkt, ist das schon fast perfekt. Keine Luftblasen, minimale Gussgrate und leicht zu s├Ąubernder Verbindungsbereiche. Das ist es, wof├╝r man zus├Ątzlich zum Design selbst bezahlt, ein richtiger hochklassiger Resinguss.
 Ich habe ein Auge auf diese Serie geworfen und hoffe auf weitere Miniaturen zum Thema Wald, vielleicht einen Hirsch, denn das w├Ąre ein tolles Reittier f├╝r meinen Waldelfengeneral.
 HarrowHyrst wird von Footsore Miniatures vertrieben, die IOSS f├╝r EU-Kunden anbieten.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.087
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #887 am: 21. M├Ąrz 2023 - 06:48:45 »

  The Painting Phase ist ein Tabletophobby Podcast/Vlog zu dem im letzten Jahr Chris "Peachy" Peach dazu gestossen ist, nach dem wer Games Workshop verlassen hat.
The Painting Phase

 Ich folge nur wenigem Tabletopkontent auf Youtube oder als Podcast (auf Youtube geht es f├╝r mich meistens um Kochen oder Eastereggs zu Serien wie bei ScreenCrush) und meine Podcastkapazit├Ąten sind durch die Horus Heresy H├Ârb├╝cher ersch├Âpft. Als Krauthorn letztes Jahr ihren Podcast eingestellt haben, hat mich das traurig gemacht, da ich den Kontent und die Art der Pr├Ąsentation sehr mochte.
 Beide, J├╝rgen und Fabian, haben fr├╝her bei Games Workshop gearbeitet und das merkt man auch wenn sie bestimmte Themen besprechen, insbesondere da z.B. J├╝rgen weiterhin im Tabletop besch├Ąftigt ist, er arbeitet f├╝r Warlord Games. Daher enthalten dann viele der Kommentare von Ihnen auch einen Blick von Innen heraus, aus Herstellersicht, was z.B. ├╝berhaupt m├Âglich ist und das habe ich an den Folgen immer sehr gesch├Ątzt. Als Jemand der eben nicht nur Konsument im Tabletop ist/war, daher mehrfach die Chance hatte hinter die Kulissen zu blicken, in die Produktion usw. und auch als Kaufmann finde ich diesen Betrachtungswinkel entsprechend interessant.
 Als Peachy also Games Workshop verlassen hatte und zu The Painting Phase stie├č, war meine erste Reaktion, ah, okay, der macht jetzt das was Duncan gemacht hat und macht sein eigenes  Ding. Mir hat gefallen, das Duncan bei Games Workshop gemacht hat, ruhige, informative und kompakte Videos. Ich fand die Memes lustig, auch Teile der Retro-Inhalte, aber dar├╝ber hinaus hatte ich wenig  Verwendung f├╝r die Tutorials, da es das eben schon sehr breit gab. Ich brauchte da also keinen weiteren Ableger und das war auch der Grund, warum ich dem Kanal nicht viel Beachtung geschenkt hatte.
   
The Painting Phase The Painting Phase
   
Wir haben alle die Ger├╝chtee mitbekommen ├╝ber die Dinge, die gelaufen sind bzw. weniger gut gelaufen sind bei Games Workshop w├Ąhrend des Brexit, Covid usw., beispielsweise Cursed City, und als ich dann gelesen hatte, das Chris dazu ein paar erkl├Ąrende Worte auf The Painting Phase geteilt hatte, habe ich mal reingeh├Ârt. Und verdammt nochmal, das war unterhaltsam. Geoff, Patrick und Chris sprechen ├╝ber verschiedenste Themen, prim├Ąr mit Tabletopbezug, haben eine gute Zeit, die die typisch britische Frotzelei nicht vermissen l├Ąsst. Man sollte schon gut vertraut mit seinem Englisch sein, denn durch den doch recht stark dialektgef├Ąrbten Ton d├╝rfte es manchen H├Ârern schwer fallen, das z.B. bei 1,5x Geschwindigkeit zu konsumieren - wie es schon andere H├Ârer angemerkt hatten.
   
 Die Einblicke die Chris ├╝ber die verschiedenen Folgen teilt sind - zumindest f├╝r mich - sehr interessant. Er ist hier sehr ausgeglichen und reflektiert, erw├Ąhnt positives wie negatives. Nennt die Gr├╝nde, die sehr nachvollziehbar sind, warum er Games Workshop verlassen hat und er erwischt sich selbst, dass er h├Ąufig von "uns" und "wir" spricht, wenn er ├╝ber GW redet. Das ist allerdings auch nach 20 Jahren mit verschiedenen Karrierestufen und Aufgabengebieten kein Wunder, wenn er von seinen Zeiten im Ladenlokal bis hin zum Studio spricht. Das ist dort auch nie eine Abrechnung oder der Versuch einen schnellen Taler ├╝ber Patreon zu machen, weil man hier "verbotenes Wissen" teilt oder ├Âffentlich schmutzige W├Ąsche w├Ąscht. Und das macht das Format sehr sympathisch. W├Ąhrend Chris ├╝ber die M├Âglichkeiten und Einschr├Ąnkungen berichtet, die f├╝r Firmen wie Games Workshop, teils mit dem Wachstum, aber auch teils grunds├Ątzlich in der Branche gelten, erg├Ąnzt Patrirck das um seine Erfahrungen bei seinem eher kurzen Aufenthalt bei Games Workshop, wo er im Videoteam gearbeitet hat, und somit viele Einsichten zu Warhammer+ und dem Youtube Kontent gemacht hat. Dazu kommen dann noch Geoffs Anmerkungen als langj├Ąhriger Hobbyist, aber auch Selbstst├Ąndiger, und das macht das Ganze sehr rund. Das ist dann noch gemischt mit Anekdoten ├╝ber mehrteilige Zinnbaus├Ątze, Deckkraft von Farben und Armeeprojekten, und das macht es - zumindest f├╝r mich - ein sehr unterhaltsames Format, das ich mir gerne anschaue / anh├Âre. Und hier gef├Ąllt mir auch das erwachsene Format, in dem es pr├Ąsentiert wird. Es ist unaufgeregt. Keine Lichteffekte, keine ├╝bertriebene Promo, kein Product Placement oder wackelnde Kameraeinstellung. Einfach ein paar Kerle die eine gute Zeit haben, ├╝ber das Hobby und ihre Erfahrungen  der letzten Jahre kl├Ânen.
The Painting Phase
   
Ich habe mit Peachy has left Games Workshop, Games Workshop Manager - what was it like? angefangen, dann mit den Folgen ├╝ber crediting creators, Old World and Cadia, What happened to Cursed City, weitergemacht und noch ein paar Folgen vor mir in die ich eintauchen kann, und kann jedem nur ans Herz legen, dem Format auch mal eine Chance zu geben.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.087
    • chaosbunker
Adeptus Titanicus - Legio Astraman
« Antwort #888 am: 24. M├Ąrz 2023 - 09:43:09 »

  Im Zuge der Nachwehen der Schlacht um Uulda beschloss ich, mich mit einigen weiteren Sachen f├╝r Adeptus Titanicus einzudecken, vor allem mit den beiden Legio-B├╝chern f├╝r die Loyalisten und Verr├Ąter.
Adeptus Titanics - Traitor Legios & Loyalist Legios Adeptus Titanics - Books
Und da es sich um englische Publikationen handelt, sind sie von der Buchpreisbindung f├╝r deutsche Publikationen ausgenommen, so dass ich durch die Online-Bestellung einige Euros sparen konnte. Da ich eine recht umfangreiche Sammlung von Wargaming-B├╝chern habe, halte ich es aber f├╝r eine ziemliche Schlamperei nicht auf die Buchr├╝cken zu achten. Das Logo wandert, die Titel ebenfalls. Bei einer Serie, die auf Sammler und reifere Spieler abzielt (und die auch einige B├╝cher umfasst), ist es ein gro├čes Manko, dass sie nicht darauf geachtet haben. Ehrlich gesagt, bei dem Preis und allem, was dazu geh├Ârt, h├Ątte ich mehr erwartet.
 Mail Order exklusiv und nicht bei unabh├Ąngigen H├Ąndlern erh├Ąltlich waren die Waffenkartendecks, die ich direkt bei Games Workshop bestellt habe. Aus welchen Gr├╝nden auch immer waren/sind diese nicht im Ganzen in den Startersets enthalten.
 Apropos Startersets: Da ich meine Legion um 2-3 Modelle erweitern wollte, habe ich mich f├╝r ein rabattiertes Starterset entschieden (f├╝r ca. 90 EUR), da ich damit 2 weitere Reaver Titanen (je einen pro Variante), zwei weitere Warhounds und zwei weitere Cerastus Lancers erhalten w├╝rde.
 Da ich mit der Gr├Â├če und den M├Âglichkeiten meiner Legio Astraman recht zufrieden bin, mir aber klar wurde, dass das Festkleben der Waffen an den Reavern (und die Tatsache, dass ich nur zwei Reaver habe) die Auswahl an Manipeln einschr├Ąnken w├╝rde, die ich spielen k├Ânnte. Also f├╝gte ich einen der Reaver-Titanen aus dem Starterset zu Legio Astraman hinzu, werde die Waffen aber diesmal magnetisieren.
   
Adeptus Titanics - Legio Astraman Reaver Titan Adeptus Titanics - Legio Astraman Reaver Titan
   
Zus├Ątzlich druckte ich ein paar Reaver-Armaufh├Ąngungen und Waffenoptionen f├╝r Legio Astraman und Legio Magna, um noch mehr M├Âglichkeiten zu haben. Zusammen mit einigen Teilen f├╝r Warlords.
Adeptus Titanicus - 3d printed bits
   
Was die Warlord Battle Titans angeht, so gibt es etwas "Unheimliches" als Auxiliary-Wahl f├╝r Astraman.
   
Adeptus Titanicus - Warlord Sinister Psi Titan
   
Der Warlord-Sinister Psi-Titan basiert auf dem Warlord mit Power Claw Plastikbausatz mit zus├Ątzlichen Resinteilen (Kopf, Psi-kanonw und eine Ciricrux Anima). Dies ist der vierte Warlord-Titan, den ich gebaut habe bzw. baue, und ich bin immer noch erstaunt ├╝ber die Menge an Details und die Poseability dieses Bausatzes.
   
Adeptus Titanicus - Warlord Sinister Psi Titan Adeptus Titanicus - Warlord Sinister Psi Titan Adeptus Titanicus - Warlord Sinister Psi Titan
   
Und da ich das Beste daraus machen wollte, habe ich einige Warlord-Posen recherchiert und Ideen gesammelt, wie ich das Beste aus meinem Sinister herausholen kann. Aber eine zu dynamische Pose w├╝rde nicht zum Psi-Titan passen, das w├Ąre eher etwas f├╝r besessene oder D├Ąmonentitanen, aber dazu sp├Ąter mehr. Ich habe ein paar Teile von GrimDarkTerrain und dachte, es w├Ąre eine nette Idee, ihn eine Treppe hinuntergehen zu lassen, also habe ich die Beine entsprechend posiert.
   
Adeptus Titanicus - Warlord Sinister Psi Titan Adeptus Titanicus - Warlord Sinister Psi Titan
   
Ich werde ein neues Set drucken und eine richtige Base darum herum bauen, die Seiten wegdr├╝cken und die Treppe selbst unter dem schieren Gewicht des Titanen besch├Ądigen. Das bedeutet, dass ich eine weitere Platte mit Basisteilen f├╝r Titanicus erstellen muss, eine Aufgabe, die mein Mono X 4K ziemlich gut bew├Ąltigen kann.