Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 21. Juni 2024 - 21:52:19
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Autor Thema: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker  (Gelesen 210046 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.215
    • chaosbunker
Chaosbunker - Road to CONflict Teil 2
« Antwort #1020 am: 07. Juni 2024 - 08:58:05 »

  Das Achtung Panzer! Blood & Steel-Starterset ist eingetroffen. Noch einmal vielen Dank an Warlord Games Deutschland f├╝r die Zusendung der Box, es wird eine eigene Review erhalten, aber das bedeutete, dass ich anfangen konnte, weitere Panzer f├╝r unsere Road to CONflict 2024 zu bauen.
   
Warlord Games - Bolt Action Achtung Panzer! height=200 Warlord Games - Bolt Action Achtung Panzer! height=200
   
Neben den Regeln und vielen, vielen Marker enth├Ąlt das Blood & Steel Starterset auch deutsche und britische Panzer, genauer gesagt Panther und Shermans. Da wir uns f├╝r ein Szenario des eskalierten Kalten Krieges entschieden haben, w├╝rde ich nur die Shermans verwenden (ja, ich wei├č, dass der Firefly in Woolwich, Hayes, Radcliffe und Nottingham gebaut wurde, und nicht in einer der 10 amerikanischen oder der einen kanadischen Fabrik) und die Panther f├╝r andere Zwecke aufheben.
 Ich baue sie direkt von den Gussrahmen, ohne ├änderungen an dieser Stelle. Wenn du wissen willst, wie das aussieht, findest du hier meine Berichte ├╝ber den Sherman V und den Sherman Firefly sowie ├╝ber die Panther, aber das ist ein Thema au├čerhalb unseres Road to CONflict-Projekts.
   
Road to CONflict - Part II height=133 Road to CONflict - Part II height=133
   
Und obwohl die Achtung Panzer-Sets alle mit verschiedenen Arten von Zubeh├Âr ausgestattet sind, habe ich meine Bit-Box f├╝r einige Mock-ups verwendet, um zu sehen, was und wie viel passen w├╝rde und ob ich einige Teile aus meinem 3D-Druck umskalieren muss. Aber vor allem, um mir ein Bild davon zu machen, wohin die Reise gehen sollte, denn es war noch eine grobe Vision.
   
Warlord Games - Bolt Action Achtung Panzer! height=133 Road to CONflict - Part II height=133
   
Ich habe insgesamt 5 Panzer gebaut, drei normale Shermans, einen Sherman Firefly und eine Hellcat. Alle bekamen Blei in die Wanne.
   
Road to CONflict - Part II height=133 Road to CONflict - Part II height=133
   
Die Idee war, sehr unterschiedliche und individuelle Panzer zu bauen, von normalen M4 Shermans bis hin zu etwas, das fast wie Tank Girl aussieht. Aber dazu mehr in der n├Ąchsten Folge von Road to CONflict.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.215
    • chaosbunker
Chaosbunker - Road to CONflict Teil 3
« Antwort #1021 am: 11. Juni 2024 - 09:29:47 »

  Die Panzer f├╝r Road to CONflict wurden gebaut, alles Panzerbaus├Ątze von Warlord Games, 4 Shermans (einer davon war ein Firefly) und ein Hellcat (das ist das Italeri-Modell, das f├╝r Warlord Games produziert wurde).
   
Road to CONflict - Part II height=200
   
Als N├Ąchstes musste ich diese Panzer umbauen und mit vielen Teilen ausstatten, damit sie in die postapokalyptische Umgebung passen. Ich habe verschiedene normale Plastik- und Metallteile sowie 3D-gedruckte Teile verwendet. Ich werde die 3D-gedruckten Teile weiter unten verlinken. Eine gro├čartige Quelle war Imitation of Life, die viele Teile mit Fallout- und Necromunda-Thematik anbieten, also eine tolle Erg├Ąnzung f├╝r dieses Projekt.
   
   Alle Gegenst├Ąnde wurden auf meinem Anycubic Mono 4K in normalem grauen Resin gedruckt.
   
Road to CONflict - Part III height=133
   
Dar├╝ber hinaus habe ich meine Bitsbox durchforstet und einige Reste von verschiedenen Gussrahmen genommen
 
Rubicon Allied Stowage und British Stowage  Dead Mans Hand Plastik Cowboys  Stargrave Crew, Mercenaries und Troopers  Verschiedene Warlord Games Panzerzubeh├Ârteile   
Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133  Warlord Games - Bolt Action Achtung Panzer! height=133
   
W├Ąhrend ich den Panzern einige Teile zuordnete, brauchte ich mehr Struktur, also ging ich Panzer f├╝r Panzer vor.
   
Road to CONflict - Part III height=133
   
Ich begann mit dem M18 Hellcat. Ich hatte ein paar Probleme mit fehlenden Werkzeugen auf dem Gussrahmen, also wollte ich diese L├╝cken schlie├čen.
 Ich wollte es mit diesem Panzer nicht zu sehr ├╝bertreiben, sondern eher eine Ausr├╝stung f├╝r die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg darstellen und musste nat├╝rlich die K├Ârbe rund um den Turm mit Taschen und Rucks├Ącken f├╝llen. Da ich nicht vorhatte, die Bemalung schwieriger zu machen als n├Âtig, w├╝rde ich den Turm sp├Ąter mit einer Plane verschlie├čen.
   
Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133
   
Der erste M4 Sherman, den ich zuvor gebaut habe, wird so bleiben, mit normalen Ersatzteilen, wie zus├Ątzlichen Kettenabschnitten und ein paar aufgerollten Planen hier und da. Im Gro├čen und Ganzen entspricht er ziemlich genau der Standardausgabe, die du aus der Fabrik rollen siehst.
   
Road to CONflict - Warlord Games Sherman V height=133 Road to CONflict - Warlord Games Sherman V height=133
   
Der n├Ąchste M4 Sherman, Rufname Fortress, soll mehr ausrangiert aussehen und mit Dingen zusammengebaut werden, die der Fahrer in der Ein├Âde gefunden hat, um den Panzer am Laufen zu halten. Ich hatte ein Kanonenschild, das ich in zwei Teile zerschnitten hatte und sp├Ąter wie ein Stra├čenschild bemalen wollte, au├čerdem sollten Werkzeuge und praktische Ausr├╝stung auf dem Panzer zu finden sein. Der Besitzer hat es sogar geschafft, ein MG34 in die Finger zu kriegen und hat das Gewehr am Turm durch ein solches ersetzt.
   
Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133
   
Einen schlankeren Ansatz w├╝rde dieser Sherman Firefly werden, Rufname Red 5, ein sehr personalisiertes Fahrzeug, mit einem Teddyb├Ąr und ich habe eine Stargrave-Miniatur zerschnitten, damit er in die Luke passt, ihm aber die Arme eines Cowboys / Gunfighters von Great Escape gegeben, um es in die 50/60er zu passen und es nicht zu weit in die Science-Fiction zu verschieben. Der Fahrer w├╝rde es praktisch halten, ein paar Werkzeuge, ein paar Ersatzteile und Benzinkanister.
   
Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133
   
Und dann ist da noch der M4 Sherman ÔÇ×RustyÔÇť. Dieser w├╝rde sich ganz dem ├ľdland-Krieg widmen. Alles, was er finden kann, sollte in das Fahrzeug eingebaut werden, und f├╝r den Fahrer selbst hatte ich mir etwas Besonderes ausgedacht. Ich verwendete den K├Ârper eines deutschen Soldaten im Schmock, f├╝gte den Kopf und die Arme von einem Gunfighter hinzu und bastelte eine ganze Weile, um einen passenden Sitz zu bauen.
 Au├čerdem wollte ich einen riesigen Lautsprecher auf dem Panzer haben, zusammen mit verschiedenen Bierdosen, Flaschen und sogar einer gusseisernen Pfanne.
   
Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133
   
Im letzten Schritt habe ich Papiertaschent├╝cher, das ich in verd├╝nntes PVA getaucht habe, als Abdeckplanen und zusammengerollte Decken verwendet, um den offenen Turm der Hellcat und einige der Kisten an anderen Fahrzeugen abzudecken.
   
Road to CONflict - Part III height=133 Road to CONflict - Part III height=133
   
Das war's, wir haben jetzt f├╝nf sehr unterschiedliche Fahrzeuge, die darauf warten, bemalt zu werden, und das sollte genug Auswahl f├╝r die Spieler bieten, um entweder Team-Koop oder offene Deathmatches in beiden Spielen zu spielen.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.215
    • chaosbunker
Chaosbunker - Road to CONflict Teil 4
« Antwort #1022 am: 14. Juni 2024 - 09:45:43 »

  Nun, wir haben bereits im letzten Teil von Road to CONflict einige Gegenst├Ąnde f├╝r die Zuladung der Panzer gedruckt, und dieses Mal geht es um ein bisschen Gel├Ąnde, genauer gesagt um Scattergel├Ąnde und Marker, und wir haben uns einige STL-Dateien auf MyMinifactory von ImitationofLife besorgt.
   
Road to CONflict - Part IV height=200 Road to CONflict - Part IV height=200
   
Wir haben etwa ein halbes Dutzend mittelgro├če Scattergel├Ąnde und eine Menge Minen ausgedruckt, um eine flexible Fl├Ąche abzudecken, Teile des Tisches zu schlie├čen oder Zonen zu schaffen, die den Spielfluss lenken, ohne dass man in Zukunft an ein Gel├Ąndemodul gebunden ist. Im Einzelnen habe ich die folgenden Dateien verwendet:
   Wenn du die Dateien nicht direkt auf die Platte druckst (was nicht immer empfohlen ist), musst du sie etwas s├Ąubern (meist von den Supports). In manchen F├Ąllen verursacht die Struktur aus der Vertiefung Probleme beim Slicen, zum Beispiel durch falsche Informationen ├╝ber die Ausrichtung des Meshes. Wie auch immer, die Unterseite l├Ąsst sich leicht reparieren und abschleifen, um eine ebene Oberfl├Ąche zu schaffen.
   
Road to CONflict - Part IV height=133 Road to CONflict - Part IV height=133 Road to CONflict - Part IV height=133
   
Einige dieser Druckfehler waren von au├čen/oben zu sehen, und ich musste sie beheben. Ich habe etwas Spachtelmasse und in Holzleim getr├Ąnkte Papiertaschent├╝cher verwendet, um sie zu ├╝berdecken.
   
Road to CONflict - Part IV height=133 Road to CONflict - Part IV height=133
   
Um es einfacher zu machen, alle Minen zu bemalen, habe ich sie auf einen Bogen Pappe geklebt, damit ich sie nacheinander bemalen konnte.
   
Road to CONflict - Part IV height=133
   
Aber zuerst einmal die Grundierung. Wie immer habe ich mich f├╝r eine schwarze Grundierung und wei├čes Nebeln entschieden. Das muss nicht unbedingt f├╝r die zenitale Beleuchtung sein, aber die wei├če Farbe ist im Vergleich zur schwarzen griffiger und bietet einen besseren Halt.
   
Road to CONflict - Part IV height=133 Road to CONflict - Part IV height=133
   
Die Panzer sind gebaut, das Gel├Ąnde und die Markierungen sind vorbereitet. Als N├Ąchstes schnappe ich mir ein paar Farben und mache mich an den n├Ąchsten Schritt - das Anlegen der Grundfarben.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.215
    • chaosbunker
Chaosbunker - Star Wars Legion Crashed Escape Pod
« Antwort #1023 am: 17. Juni 2024 - 08:40:47 »

  Nach dem abgest├╝rzten X-Wing berichten wir ├╝ber das n├Ąchste abgest├╝rzte Terrain aus der Star Wars Legion Schlachtfeld-Erweiterung SWL 43 - die abgest├╝rzte Rettungskapsel.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=200 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=200
   
Dabei handelt es sich nicht um irgendeine Schlachtfeld-Erweiterung, sondern enth├Ąlt zu dem auch um R2-D2 und C-3PO, die in Star Wars Episode IV - Eine neue Hoffnung mit der Rettungskapsel die Pl├Ąne des Todessterns von der Tantive IV schmuggeln und dabei auf Tatooine abst├╝rzen.
   
 Genau wie bei der anderen Gel├Ąndeerg├Ąnzung liefert Asmodee / Atomic Mass Games diese nicht nur als Gel├Ąndest├╝cke, sondern f├╝gt Regeln wie Szenarien und zus├Ątzliches Spielmaterial hinzu. In diesem Fall findest du ein Szenario zur Rettung der Droiden, aber du kannst das Duo sowohl f├╝r Einheiten der Rebellenallianz als auch der Galaktischen Republik verwenden. Aufgrund des Spielinhalts sind die Boxsets von Star Wars Legion meist mehrsprachig und in verschiedenen Packungen erh├Ąltlich. In dieser Rezension behandeln wir die deutsche und italienische Variante, die englische ist identisch, nur mit den Karten in einer anderen Sprache.
   
 Was den UVP angeht, habe ich keinen offiziellen Preis gefunden, aber die Boxen sind online in einer Spanne zwischen 35 und 50 EUR zu finden.
   
 Ich glaube nicht, dass ich R2-D2 oder C-3PO vorstellen muss, aber wir haben einen Astromech-Droiden aus der R2-Serie, der in der Regel f├╝r die Wartung und Reparatur von Raumschiffen eingesetzt wird, wo er in einigen F├Ąllen in den Rumpf eingebaut ist, wie z. B. bei den X-Wing-Sternenj├Ągern, und nicht nur Reparaturen durchf├╝hrt, sondern den Piloten auch beim Navigieren hilft. C3-PO ist ein Protokolldroide, der oft ein humanoides ├äu├čeres hat und so programmiert ist, dass er ├Ąhnliche Aufgaben wie ein Assistent oder Butler ├╝bernimmt, mit Kenntnissen in Etikette, ├ťbersetzung und kulturellen Br├Ąuchen. F├╝r den Fall, dass du zu den Imperialen geh├Ârst und nicht so recht wei├čt, was du mit den beiden anfangen sollst, gibt es Optionen f├╝r das erweiterte Universum - du kannst sie als 0-0-0 und BT-1 bemalen (wobei du in diesem Fall einen "Kopftausch" brauchst), oder du nimmst ganz allgemein ein paar generische Farben, denn es gibt unendlich viele der beiden Droiden im Dienst zwischen den Sternen.
 Au├čerdem ist dies eine der wenigen Boxen, die eine gedruckte Anleitung enthalten.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
      Inhalt unsichtbar machen    Die Modelle selbst sind auf drei Gussrahmen und eine mittelgro├če Base f├╝r das Gel├Ąnde verteilt. Alle Gussrahmen sind unterschiedlich gro├č, haben aber einen sehr sauberen Guss und minimale Gusslinien, ohne Gussh├Ąutchen.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Beginnen wir mit den beiden Droiden. Ihre Teile befinden sich in einem einzigen Gussrahmen und werden mit den 25-mm-Rundbasen mit abgeschr├Ągter Kante geliefert.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Der Protokolldroide C3-PO ist schnell gebaut: R├╝cken, oberer vorderer Torso, rechtes Bein, die beiden Arme und der Kopf. Es handelt sich zwar um eine statische Pose, aber die Art und Weise, wie er geschnitten ist, macht es leicht, ihn z.B. Kampfsch├Ąden hinzuzuf├╝gen, wie es in den Filmen oft passiert.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Ähnliches gilt für R2-D2. Der Astromech ist so geteilt, dass es einfach ist, seinen Kopf auszutauschen, um z.B. BT-1 zu bauen oder in eine R4- oder R5-Serie umzubauen.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Und hier sind sie. Wie oben beschrieben, kannst du mit verschiedenen Bemalungen auch generische Droiden bauen, die ggfls. besser zu deinem Armeeprojekt passen.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Kommen wir nun zur Rettungskapsel. Sie besteht aus zwei Gussrahmen und der gegossenen Base.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Wir bauen sie von unten nach oben und f├╝gen unten die vier Auspuffrohre und die drei Steuerd├╝sen hinzu.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Der obere Deckel, der eine Luke enth├Ąlt, die du auch offen lassen kannst, ist schnell gebaut. Achte darauf, dass du die kleineren Teile nicht vertauschst, denn sie haben eine abgerundete Innenseite, die sonst eine L├╝cke hinterlassen w├╝rde.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Der Hauptrumpf der Rettungskapsel besteht aus drei Wandteilen und einem Ring, zusammen mit detaillierten Eins├Ątzen. Das hat mich ein bisschen an einen McFlurry-Beh├Ąlter erinnert.
     
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Jetzt f├╝gen wir den Deckel und den Boden hinzu und stellen ihn auf die Gel├Ąndebasis. Ich habe ihn nicht eingeklebt, sondern nur an Ort und Stelle belassen, da er mir einige Optionen f├╝r die Szenarien geben w├╝rde. Abgesehen davon ist es ein kompaktes Gel├Ąndest├╝ck mit einer ordentlichen Menge an Details und einem guten "Fu├čabdruck", nicht zu gro├č, um zu viel Platz f├╝r einen Point of Interest zu beanspruchen, aber auch nicht zu klein, um nicht genug Deckung zu bieten.
   
Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133 Star Wars Legions - Battlfield Expansion Crashed Escape Pod height=133
   
Fazit
 Mir gef├Ąllt das Konzept dieser Battlefield-Erweiterungen, vor allem, weil man nicht nur das Gel├Ąnde, sondern auch Regeln und Szenarien direkt dazu erh├Ąlt und nicht gezwungen ist, eine weitere Kampagnen-Erg├Ąnzung oder ├Ąhnliches zu kaufen. Au├čerdem muss ich die Figuren nicht als C3-PO und R2-D2 bemalen, sondern kann ihnen einen allgemeinen Anstrich verpassen (ich habe keine Lust, in jedem kleinen Scharm├╝tzel "legend├Ąre" Figuren zu verwenden). Das Gleiche gilt f├╝r die Basis: Mit ein paar Grasb├╝scheln kannst du das Ganze ganz einfach von Tatooine in eine andere Umgebung versetzen.
   
 Was den Wert angeht: Wenn wir zum Vergleich heranziehen, dass Charakter-Packs normalerweise um die 20 EUR f├╝r ein einzelnes Modell kosten und das IG-88 Assassinen-Duo 30 EUR kostet, sind selbst die oberen Werte von 45 bis 50 EUR noch im Verh├Ąltnis zu den Preisen der Star Wars Legion. Wenn du sie f├╝r 40 EUR oder weniger bekommst, ist das ein echter Deal.
   
 Im Star Wars Wiki findest du einige Ideen zu alternativen Bemalungen und Verwendungsm├Âglichkeiten f├╝r dein Duo, die Protokolldroiden und die Astromech-Droiden der R-Serie.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.215
    • chaosbunker
Chaosbunker - Road to CONflict Teil 5
« Antwort #1024 am: 19. Juni 2024 - 16:53:29 »

  Im letzten Schritt haben wir die Panzer f├╝r unseren Demo-Tisch zusammengebaut und sind nun dabei, f├╝nf gepanzerte Fahrzeuge f├╝r unsere Panzerschlachtdemo und die Road to CONflict zu bemalen.
Road to CONflict - Part III height=200
   
   
 Nat├╝rlich beginnen wir mit einer Grundierung und wie ├╝blich mit einem schwarzen Grundfarbe, dass wir leicht Wei├č "bestauben". So lassen sich die Details beim Bemalen viel leichter erkennen und die wei├če Farbe ist etwas rauer, so dass deine Farbe besser greift.
   
 F├╝r die Farbpalette brauchte ich Farben, die mit Olive Drab funktionieren w├╝rden, da es die Hauptfarbe f├╝r die meisten Fahrzeuge sein w├╝rde, oder zumindest die Grundfarbe, mit der ich Rost und weitere Verwitterung beginnen w├╝rde.
   
Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133
   
USA Olive Drab von Vallejo Model Colour ist eher braun im Vergleich zu der eher gr├╝nen Farbe der Briten. Da ich bisher haupts├Ąchlich deutsche Fahrzeuge und dort vor allem winterliche Tarnfarben verwendet habe, ist mir das bisher nicht aufgefallen. Das war's also - wieder etwas Neues gelernt. F├╝r den rostigen Panzer habe ich mit einer Grundierung aus Oak Brown begonnen. Und f├╝r den, der so aussehen sollte, als h├Ątte er nur die Rostgrundierung bekommen, habe ich Vallejo Flat Red genommen.
 Wie immer sind zwei d├╝nne Schichten ein guter Anfang, da man so die Details nicht verunstaltet. Ich war ├╝berrascht, wie gut das Flat Red deckte, denn Rot kann eine schwierige Farbe sein.
   
Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133
   
Danach ging ich zu der Zuladung ├╝ber und blockte weitere Farben ein. Es war ein unglaublich gl├╝cklicher und befriedigender Moment zu sehen, wie dieses Projekt zusammenkam und wie lebendig die Modelle bereits in diesem Stadium aussahen.
   
Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133
   
Als ich die zweite d├╝nne Schicht f├╝r die Grundfarben auftrug, war ich ├╝berrascht, wie matt und "stumpf" (aber im positiven Sinne) das Olive Drab trocknete.
   
Road to CONflict - Part V height=133 Road to CONflict - Part V height=133
   
Und eine Sache, die ich immer vergesse, ist, wie unglaublich frustrierend das Bemalen der Ketten, insbesondere der Innenseite der Ketten und R├Ąder, bei manchen Panzern ist. Wenn du die mehrschichtigen von Rubicon hast, kommst du mit dem Pinsel nicht an die Details heran, und bei einigen Italeri/Warlord-Baus├Ątzen gibt es aufgrund der Art, wie die Segmente gegossen sind, keine richtige Abgrenzung und du musst ein paar Dinge Freihand bemalen. Dazu kommt, dass du bestimmte Bereiche nur schwierig zug├Ąnglich sind. Es ist wahrscheinlich eine gute Idee f├╝r die geistige Gesundheit, einfach eine Grundfarbe aufzutragen und sie mit einer Art Strukturfarbe und Verwitterungseffekten zu ├╝berziehen.
   
Road to CONflict - Part V height=133 CON_TanksWIP43-200x133.jpg height=133
   
W├Ąhrend es mit den Grundfarben recht schnell ging, haben mich die feineren Details, vor allem der Aspekt, dass wir viel Ger├Âdel auf den Fahrzeugen haben, etwas gebremst, aber ich war trotzdem auf Kurs. Mehr in Teil VI.