Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 15. November 2019 - 11:20:11
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Pzkpfw 38 (t) ausf.G  (Gelesen 2207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

karlchen

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« am: 25. Januar 2017 - 00:23:34 »

Hallo Zusammen. :thank_you_1:

Im \"Ostfront\"-Buch kan man als deutscher ja Pzkpfw38(t) ZĂŒge aufstellen.
Diese haben Front 3 und Side 1.
Sie stellen vermutlich die AusfĂŒhrungen E oder frĂŒhere da

Als Ungar wiederum gibt es den T-38G
mit Front 4 und Side 2
:rtfm:
Dies ist wohl die ungarische Version des Pzkpfw38(t) ausf. G


Gibt es ein Buch wo man diese Version auch auf deutscher Seite nutzen kann? wenn ja welches?


Edit:

Auf der FOW Seite stehen wieder andere Werte:
AusfĂŒhrung E/F
Front 3 Side 2
http://www.flamesofwar.com/hobby.aspx?art_id=4663
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1485300556 »
Gespeichert

Plastikgeneral

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 158
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #1 am: 25. Januar 2017 - 07:05:23 »

Kenne mich mit den Versionen nicht aus und Ostfront ist ja V2. Bei Forces in der Suche nach Einheiten, tauchen diese AusfĂŒhrungen bei den Deutschen auf:
German- Panzer 38(t)
German- Panzer 38(t) B
German- Panzer 38(t) E/F
German- Panzer 38(t) S
Gespeichert

Pedivere

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.125
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #2 am: 25. Januar 2017 - 10:19:36 »

Der PzKw 38t wurde in der letzten AusfĂŒhrung G ab Juni 1942 nicht mehr von der Wehrmacht fĂŒr Frontaufgaben genutzt. Vorhandene Modelle gingen in den Umbau als Selbstfahrlafetten und SpĂ€hpanzer oder wurden an Ungarn und RumĂ€nien geliefert. Die vorhandenen TĂŒrme wurden in Befestigungswerke eingesetzt.
http://www.tanks-encyclopedia.com/ww2/nazi_germany/Panzer-38T.php

Die Idee, die von Ungarn fĂŒr den eigenen Gebrauch modifizierten als AusrĂŒstung der deutschen Seite einzusetzen finde ich gelinde gesagt \"kreativ\".
 :thumbdown:
Zumindestens in einem historischen Wargame...
 :animierte-smilies-militaer-084:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1485339661 »
Gespeichert
ach was!

Goltron

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 623
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #3 am: 25. Januar 2017 - 10:25:58 »

Der Threadersteller fragt doch nur ob es diese Version auch irgendwo in einer deutschen Liste gibt. Wieso man da gleich wieder nachtreten muss verstehe ich nicht.
Gespeichert

Pedivere

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.125
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #4 am: 25. Januar 2017 - 10:38:08 »

das war ein statement ĂŒber SpieleattitĂŒde
ich gehöre nicht dem Like-bubble an, man muß nicht alles gut finden und darf das auch Ă€ußern.

Das als \"nachtreten\" zu bezeichnen finde ich jetzt etwas ĂŒbertrieben....
Gespeichert
ach was!

Nischenspieler

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 679
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #5 am: 25. Januar 2017 - 10:48:13 »

Ich finde das vor allem Informativ. Man liest ja durchaus mit um dabei interessante HintergrĂŒnde zu erfahren  :locomotive:
Gespeichert
Mein SturmgeschĂŒtz fĂŒhlt sich moralisch ĂŒberlegen!

Goltron

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 623
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #6 am: 25. Januar 2017 - 11:13:51 »

Es geht mir hier nicht darum das man nicht seine Meinung Ă€ußern darf. Sondern das du mit dem Kommentar eine Unterstellung machst und diese auch direkt negativ bewertest. Das ist in meinen Augen einfach kein guter Ton. Ansonsten finde ich deinen Beitrag ja durchaus auch sehr informativ.
Gespeichert

Pedivere

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.125
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #7 am: 25. Januar 2017 - 11:25:27 »

Ich finde vor allem daß Du mir NegativitĂ€t unterstellst.
Mein Kommentar war als Korrektiv intendiert. Kritik ist grundsÀtzlich neutral, nicht automatisch negativ.
Wenn Du \"kreativ\"  als negativ bewertest kann ich das schlecht beurteilen
Gespeichert
ach was!

Joker

  • Schneider
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 291
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #8 am: 25. Januar 2017 - 11:32:55 »

Wenn du EW spielen möchtest, dann findest du den Panzer 38t A,B,C und D mit (Front 2 Side 1) oder Panzer 38t E/F (Front 3 Side 2)
im Barbarossa Buch.

Eine G Variante kenne ich bei den Deutschen in FoW nicht. Laut History wurde die G Version auch nur noch gegen Partisanen eingesetzt.



Joker
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1485343308 »
Gespeichert

karlchen

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #9 am: 25. Januar 2017 - 16:46:50 »

Erstmal vielen dank fĂŒr die vielen Antworten. :thumbup_1:

@Pedivere hĂ€tte ich den ungarischen T-38G einsetzen wwollen wĂŒrde ich wohl kaum nach deutschen Listen fragen.

Da von der AusfĂŒhrung G mehr als von jeder anderen Version gebaut worden sind (321 als Panzer fertiggestellt), und die Produktion dieser Version ja bereits Oktober 41 startete,
ging ich davon aus das zumindest Anfang 42 noch welche an Fronteinheiten geliefert worden sind.

Im neuen \"Eastern Front\" Buch, hat die F AusfĂŒhrung da Front 3 Side 2 wie in \"Barbarossa\" oder Front 3 Side 1 wie im alten \"Ostfront\" Buch?
Gespeichert

Pedivere

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.125
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #10 am: 25. Januar 2017 - 17:24:18 »

guck einfach mal in den link den ich geschickt habe
ich bin recht ĂŒberzeugt daß die bis Sommer 42 noch an der Front waren, vielleicht noch lĂ€nger.

Du kannst das ja mal mit dem massenhaften auftreten von T-34 abgleichen - spÀtestens da waren die weg.
Der Pz III wurde ja ab FrĂŒhjahr42 auf die 5cm KWK aufgerĂŒstet, spĂ€testens da war der Pz38 weg vom Fenster.
Wieviele an ruhigeren Stellen der Front noch unterwegs waren lĂ€ĂŸt sich ja eh nicht rekonstruieren.
Eine ungarische Version mit deutscher Liste einzusetzen fĂ€nde ich als Gegenspieler problematisch - ist ja nicht World of Tanks  ;)
Gespeichert
ach was!

wolflord

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 391
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #11 am: 15. MĂ€rz 2017 - 20:24:30 »

Benutz einfach die Werte von den AusfĂŒhrungen E und F fĂŒr die AusfĂŒhrung G, den von der Panzerung sind die Varianten fast identisch.  Ich habe gerade in der \"Encyclopedia of German Tanks of World War Two\" von Chamberlain und Doyle nachgesehen. Demnach hat die AusfĂŒhrung E und F eine Frontpanzerung von 25+25 mm. Bei der AusfĂŒhrung G ist es dann eine einzelne 50mm Platte. Die Seitenpanzerung ist bei allen drei Modellen identisch, 30mm beim Turm und 15+15mm beim oberen Rumpf.

Warum die ungarische Version dann Front 4 hat, ehrlich gesagt keine Ahnung, wÀre aber nicht das erstemal das FOW hier und da ein paar seltsame Werte in den Arsenalen hat.


Viele GrĂŒĂŸe
Wolflord
Gespeichert
\"The army doesn\'t like more than one disaster in a day. Looks bad in the newspapers and upsets civilians at their breakfast.\"  :whistling_1:

Makulator

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 205
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #12 am: 21. MĂ€rz 2017 - 11:22:38 »

Meines Wissens nach wurde die AusfĂŒhrung G zumindest von der 22. Panzerdivision noch bis MĂ€rz 1942 verwendet.
Es gibt einen 1:35 Bausatz von Dragon der AusfĂŒhrung G. Der hat Abzeichen fĂŒr die 7., 20. und 22. Panzerdivision dabei.

https://www.scalemates.com/kits/108352-dragon-6290-pz-kpfw-38-t-ausf-g

Wikipedia Eintrag

Die 22. Panzer-Division wurde am 25. September 1941 aus dem Beutepanzerregiment 204 und zwei anderen neuen SchĂŒtzenregimentern im besetzten Frankreich aufgestellt. Die 22. Panzer-Division war die letzte deutsche Panzer-Division, die mit Panzer 38(t) ausgerĂŒstet war. Im MĂ€rz 1942 wurde sie der Heeresgruppe SĂŒd unterstellt und in den SĂŒdabschnitt der Ostfront verlegt.
Gespeichert
Mors Tua Vita Mea

wolflord

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 391
    • 0
Pzkpfw 38 (t) ausf.G
« Antwort #13 am: 21. MĂ€rz 2017 - 23:18:51 »

Der 38(t) wurde sogar viel lĂ€nger noch verwendet. Am 1. Juli 1942 meldete die 22. Panzerdivision 114 Pz 38(t) in ihrem Bestand (außerdem 28 PzII, 12 PzIII(lg), 11 PzIV(kz), 11 PzIV(lg)).  Zum selben Zeitraum hatten auch noch die 1., 2., 8., 19. und 20. Panzerdivision noch Pz38t). Über 100 Pz38(t) gehen bis Ende September 42 verloren, dann sinken die Verlustzahlen pro Monat rasch ab. Ebenso die einsatzbereiten Pz38(t) in den Panzerdivisionen. Die 22. hat noch 5, die 19. meldet mit 37 StĂŒck noch die meisten. 1943 verschwindet dann der Pz38(t) so gut wie aus den Frontlinien. Am 1. Juli 1943 hat die 8. Panzerdivision noch 3 StĂŒck, die 20. meldet 9 StĂŒck in ihrem Bestand.  

Diese Zahlen stammen aus \"Die deutsche Panzertruppe\" von Thomas L. Jentz.


Viele GrĂŒĂŸe
Wolflord
Gespeichert
\"The army doesn\'t like more than one disaster in a day. Looks bad in the newspapers and upsets civilians at their breakfast.\"  :whistling_1: