Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 24. MĂ€rz 2019 - 17:37:34
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo  (Gelesen 1272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« am: 15. Juni 2017 - 11:04:31 »

Da ich zur Zeit gerade die "Hornblower" Serie lese, war ich natĂŒrlich auch gleich wieder versucht, ein kleines Szenario fĂŒr mein Lieblings-Napo-Seeschlacht-Regelwerk zu erstellen.

Die Seeschlacht bei Santo Domingo



SchiffsmĂ€ĂŸig habe ich genug Modelle, somit kann ich mich auf die Szenarioregeln konzentrieren und ggf. bischen GelĂ€ndebau, da ich ggf. ich meine zweite SeemattenhĂ€lfte "Basques Roads" benutze, siehe da



Die kleinere Fregatten/Korvetten waren tatsÀchlich an den eigenen KÀmpfen nicht beteiligt, wer das Szenario daher ebenfalls testen will, kann diese weglassen. Nix desto trotz werden sie bei mir aufgestellt nach dem Motto "Was wÀre wenn" :)

Quellen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_San_Domingo
https://en.wikipedia.org/wiki/Order_of_battle_at_the_Battle_of_San_Domingo
http://coladores.lima-city.de/1806domingo.html

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

San Domingo – 6 February 1806

Eine Schwadron frz. Schiffe unter Admiral Leissegues, welche nach SturmschĂ€den ihre Schiffe auf Santo Domingo reparieren ließen, wurden von einer britischen Jadgflotte unter Admiral Duckworth ĂŒberrascht und zum Kampf gestellt. Nachteilig fĂŒr die Franzosen war nicht nur das plötzlichen Auftauchens der britischen Schiffe da dadurch noch nicht alle Schife voll bemannt waren, sondern auch die WindverhĂ€ltnisse waren ungĂŒnstig fĂŒr die Franzosen.

Szenario Verfolgung und Flucht: Die Franzosen mĂŒssen sich dem Angriff einer britischen Jagdflotte under Admiral Duckworth erwehren und versuchen, mit sovielen Schiffen wie möglich, zu entkommen.

Angreifer: Briten (Startspieler)

Setup: Siehe Grafik, die Franzosen sollten zum Spielbeginn „Close-Hauled“ im Wind stehen (Segelwert = 5) und die Briten in „Reaching“ (Segelwert = 4).


Spieldauer:
Sobald eine Flottenmoral auf 0 Punkte gesunken ist, ist das Spiel zu Ende.

Siegbedingungen: Die Franzosen erhalten fĂŒr jedes Schiff, das ĂŒber die gegenĂŒberliegende Spielfeldseite entkommt eine Punktzahl, die dem Hull-Wert des frz. Schiffes entspricht. FĂŒr beschĂ€digte Schiffe (mit „crippled“ Marker zu Spielende) erhalten sie den halben Hull-Wert als Punktzahl (aufgerundet).

21 und mehr Hullpunkte gerettet = Französischer Sieg
18-20 Hullpunkte gerettet = unentschieden
17 und weniger Hullpunkte gerettet = Englischer Sieg
 

Die Flottenlisen:

« Letzte Änderung: 03. Februar 2019 - 09:12:42 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #1 am: 04. Juli 2017 - 12:15:24 »

Nach einer ersten Stellprobe die Aufstellung (sieh Setup Grafik) eingefĂŒgt.
Die angegebenen Entfernungen sind erstmal nur ein Anhaltspunkt, die Spieler sollten es ggf. dem persönlichen Spieltisch anpassen.

Wichtig ist, daß die Franzosen segeltechnisch mit einer \"5\" in Windrichtung starten und die Briten in Windrichtung \"4\" (mit den Fighting Sails Regeln gesprochen).
Wie auch schon geschrieben, waren die Fregatten beider Seiten nicht in den eigentlichen KĂ€mpfen involviert, wer will, kann sie daher auch weglassen.

Auch das \"LandstĂŒck\" kann weggelassen werden, aber da ich ja meine zweite HĂ€lfte der Basques Roads Matte benutzen werde, ist hier halt ein bischen Land vorhanden. Und ich kann dies auch wieder in 3D nachbilden ;)

Das endgĂŒltige Setup wird nach einer Reihe Testspiele erst wieder festgelegt.
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2018 - 15:19:35 »

 Werde die nĂ€chsten (Winter-) Monate gleich dazu verwenden, die Hauptinsel/Festland dieser Matte auch in 3D nachzubilden, wie ich es auch schon bei meiner ersten (Teil-) Matte fĂŒr Basques Road gemacht hab.
 Als erstes also eine durchsichtige dicke Folie draufgelegt und das Festland nachgezeichnet dann das ganze ausgeschnitten.
 f1GzCG3cNU_iAsWGX_x9I7wJ5knmCD64J9v8RQ9X
 jobfrQBhtoZYueos-cgKMUoi5M6K7tv-byW3nxBm

Mit dieser "Schablone" schneide ich dann die Grundebene wieder aus einer "Guttagliss" Platte aus.  Danach werden hier und da HĂŒgelchen usw. mit Styrodur modelliert, bemalt und wieder beflockt, wie gehabt.
 Dann muß ich gucken, wieviele "2mm" GebĂ€ude ich noch ĂŒber hab, damit ich nicht nur Wald und Wiese auf dem Festland darstellen kann.
 Aber das kommt dann alles nach und nach die nĂ€chsten Monat ;)
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2018 - 15:20:55 »

 Bevor ich zur "Weihnachtspause" ĂŒbergehe, habe ich noch die Grundplatte (das schwarze Teil) fĂŒr die Insel ausgeschnitten, wie ĂŒblich aus einer "Guttagliss" Platte.
 Das wird sozusagen die Grundebene.
 Dann habe ich noch ein StĂŒck Styrodur gepackt und die erste Ebende aus- und grob zugeschnitten.
 6iCLLe7RSjR7nW37_gV9ncPikP4zeoEkiq5z-qUM
 
 Diese erste Ebene wird "zentral" angebracht, so daß teilweise an den RĂ€ndern, Ebenen fĂŒr die spĂ€teren "Hafen-/Stadtteile" am Meer ĂŒbrig sind
(das was jetzt noch schwarz zu sehen ist.).  78dI_D5Ti11ld2Jk1zm0CEK1I2adCinO3B-Jz6WV
 
SpĂ€ter werd ich nich eine oder zwei kleinere Ebenen fĂŒr kleinere "Gebirge" dazu machen, dann wird alles passend zugeschnitten ggf. mit Spachtelmasse ergĂ€nzt,  dann grundiert.
Wobei natĂŒrlich vorab schon ĂŒberlegt werden sollte, welche Teile grĂ¶ĂŸere "WaldflĂ€chen" werden, bzw. wo ich einen Fluß und ggf. einen kleinen See anbringe, wo kleinere Ansiedlungen stehen sollen bzw. auch eine kleine Burg.

 Da hats mir die neue modulare Burg von Brigade Models
 http://www.brigademodels.co.uk/SmallScaleScenery/Modular Castles.html
 angetan, sowas kann man dann auf so einer grĂ¶ĂŸeren "FestlandflĂ€che" unterbringen ;)
 383405418a.jpg
Gespeichert
My dice are the hell

BlĂŒchi

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 894
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2018 - 21:57:30 »

Bin gespannt auf das Ergebnis .
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.103
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2018 - 10:46:50 »

Das Szenario hat auf jeden Fall gefetzt. Sehr gute Arbeit, bayernkini.  :)
Gespeichert

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2018 - 11:39:05 »

Zitat
Das Szenario hat auf jeden Fall gefetzt.
Zitat

Werden das nÀchstesmal nochmal spielen, dann mit den "neuen/update" Regeln.
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #7 am: 22. Dezember 2018 - 09:58:20 »

 Habe das Festland nun doch geteilt, was nicht nur der besseren Lagerung dient :)
 Ausserdem hab ich mit Styrodur/Depron noch kleinere bzw. grĂ¶ĂŸere "HĂŒgel/Berge" grob modelliert und die ÜbergĂ€nge, als auch die zu glatten SchnittflĂ€chen mit (Struktur-) Spachtelmasse nachbearbeitet.
 4n_MpBYCh_Lplj5zcuc0zbbq_SdHDuS4YJ7S7uVC
Durch diese Teilung hab ich dann in der Mitte auch ein "Tal" erhalten, durch das ich dann einen Fluß fließen lassen kann :)
 6LjRG6svPINudLzEG5wzpPeKyADnM6VUqPf_9mlL
 
Bei der spĂ€teren "Bewaldung" werd ich dann bei den grĂ¶ĂŸeren FlĂ€chen mehr oder weniger große "EinzelstĂŒcke" verwenden, siehe diese Beispiele,  dann kann ich die WaldstĂŒcke je nachdem wieder entfernen und stattdessen "bebaute" GelĂ€ndestĂŒcke wie Ortschaften usw. hinzufĂŒgen, aber auch FlĂ€chen mit "Feldern und Äckern".
Da ich ja immer versuche möglichst "rationelle und flexible" Spieltische statt "Dioramen" die man sich nicht bespielen traut, zu bauen,werden dann natĂŒrlich auch die HĂ€usermodule ebenso wie hier zu sehen, mittels verschieden großen "Einzelbasen" aufgebracht.Dann kann ich je nachdem, ob mediterran oder mitteleuropĂ€isch usw., verschiedenen HĂ€uschenmodule" verwenden.
 WixLryBDr4oWUiVasP54ezQp1TgXxQXa2cpFiiAu
   
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2018 - 10:04:59 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #8 am: 24. Dezember 2018 - 11:35:48 »

 Kurz vor der Bescherung noch bischen weiter gebastelt.
 
Grobbemalung und BegrĂŒnung durchgefĂŒhrt, und den Fluß modelliert. jxPlaOKU5f200kip-OomcVg7MGRSqE1ot80x1LHG
 
Die Bebauung und BegrĂŒnung wird dann "modular" mit mehr oder weniger großen Einzelbases mit HĂ€usergruppierungen geschehen, die ich dann auch nach Bedarf und Region austauschen kann. lOe_-tuzYtFI9NuD1X1OUTYqtvGHypfwRVEw29uD
 
Hier werde ich erstmal die "Besiedelung" rechts anfangen, dazu muß ich aber noch das eine oder ander bemalen, als auch die eine oder andere HĂ€usergruppe umgruppieren/neu basieren. oLFbM3TfwxzqL91c268Onsl865nRDeSGiFU5GFrR
 
Dann werd ich die Besiedelung zum linken Ende ausdehnen, wobei die grĂ¶ĂŸeren StĂ€dte jeweils am rechen (wie hier) oder spĂ€ter am linken Ende sein werden.
Auf der linken Seite wirds dann auch einen Hafen, und eine grĂ¶ĂŸere Festung geben. Dazwischen wirds dann natĂŒrlich auch ein paar Wege geben, und natĂŒrlich 1-2 BrĂŒcken (man muß ja irgendwie ĂŒber den Fluß kommen).
Ansonsten werde ich in der "Wildnis" nur vereinzelte GebÀude / befestigte Farmen platzieren.
 
Die WĂ€lder mache ich bei den grĂ¶ĂŸeren FlĂ€chen, wie bereits gesagt, auch "modular", dann kann ich die Waldbases bei Bedarf z.B. durch bebautes GelĂ€nde (Burg?) austauschen. An den Seiten der "Berge/HĂ€nge" usw. werd ich aber auch noch eine fixe/direkte Bewaldung/BegrĂŒnung anbringen.
 DXns7iiSb8CdrIbk1niAq0MzsyZ-VrQx6b54Xz4O
Gespeichert
My dice are the hell

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #9 am: 26. Dezember 2018 - 11:08:49 »

Eine HĂ€lfte des "Festlandes" (rechts) ist fertig.

Hier mal eine Übersicht wie es dann auf der Matte aussieht. Momentan sind mir die "mediterranen" HĂ€uschen ausgegangen, so daß ich erst wieder Nachschub brauch, um die linke HĂ€lfte fertig zu machen.

FĂŒr die linke Seite hab ich zwar zwei grĂ¶ĂŸere GebĂ€ude (Kathedrale und Schloß), die ich natĂŒrlich irgendwie in der linken Stadt platzieren werde. Ausserdem kann ich dann aufgrund der großen Bases ein paar kleinere HĂ€uschen sparen :)

Auch der Hafen und die zweite Festung hab ich schon, wie und wo sie letztlich genau platziert werden, ergibt sich noch, daß ist jetzt nur mal eine Stellprobe.



Das ist also die rechte HÀlfte. Wie man sieht, hÀtte ich noch bischen Platz ganz rechts, um noch ein paar StadthÀuschen zu platzieren, aber brauche erst wieder Nachschub.
Bei der Bewaldung habe ich zum einen "modulare/flexible" Waldbases benutzt, als auch fixes WaldgelÀnde.

Das fixe WaldgelĂ€nde hauptsĂ€chlich an den SchrĂ€gen, wo man mit planen Bases nicht  hinkommt. Die flexiblen Waldbases können dann je nach Fortschreitung der weiteren
Besiedelung weiteren HÀuschenmodulen oder "Ackerbau" FlÀchen weichen, je nach Bedarf.

Bei der kleinen MĂŒhle am Berg kann man das sehen. Sollte ich die Felder nicht brauchen, stell ich einfach ein Waldbase drauf.





Hier die noch nicht erschlossene FlÀche der rechten PlattenhÀlfte. Auch hier wieder ein Mix aus fixen und flexiblen Wald.



Hier also nochmal die vorlĂ€ufige Stellprobe der linken PlattenhĂ€lfte. Der gesamte "untere" Bereich von der Kathedrale bis zur Festung wird noch mit StadthĂ€uschen,HafengebĂ€ude usw. ausgefĂŒllt.






Gespeichert
My dice are the hell

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 578
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #10 am: 26. Dezember 2018 - 11:38:49 »

Da es sich ja um eine "Seeschlacht-/gefecht" handelt, in wie weit sind die Orte, HĂ€fen und KĂŒstenbefestigungen mit ins Spiel eingebunden?

Sorry fĂŒr die Frage.

Gespeichert

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.608
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #11 am: 26. Dezember 2018 - 11:58:57 »

Das sieht echt toll aus. Ich muss unbedingt meine Dreadfleet Sachen irgendwann mal fertig malen. ;D
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefĂ€rbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grĂŒn fĂŒr Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmĂ€ĂŸig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #12 am: 26. Dezember 2018 - 12:33:32 »

Zitat
Da es sich ja um eine "Seeschlacht-/gefecht" handelt, in wie weit sind die Orte, HĂ€fen und KĂŒstenbefestigungen mit ins Spiel eingebunden?

Sorry fĂŒr die Frage.
Zitat

Frag nur, keine Ursache :)

In dem Fall/Szenario ist das GelĂ€nde "nur" schmĂŒckendens Beiwerk, aber ich bastel ja immer so, daß ich auch die Szenarien auf CONs zeigen kann und man da ein bischen was fĂŒrs Auge bietet.

Aber es gibt natĂŒrlich auch Szenarien, ob nun tatsĂ€chlich oder fiktiv historisch, in denen man z.b. Festungen und/oder HĂ€fen braucht.Z.B. bei meinen Basques Roads Szeanario sind auch zwei Festungen mit involviert, siehe da


https://sweetwater-forum.net/index.php/topic,19579.0.html
bzw. in dem Thread
https://sweetwater-forum.net/index.php/topic,19790.0.html

und wenn man bedenkt, daß das eigentliche "große" Szenario Basques Roads aus zwei Matten, nĂ€mlich der in diesem Thread und der Matte im eigentlichen Basques Road Thread besteht,
macht es wieder Sinn, irgendwann natĂŒrlich beide Matten mit 3D Terrain fertig zu stellen.

Nur nochmal zur Erinnerung, beide Spielmatten wĂŒrden gemeinsam so aussehen fĂŒr das große Basques Road Szenario
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2018 - 13:37:59 von Bayernkini »
Gespeichert
My dice are the hell

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.608
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #13 am: 26. Dezember 2018 - 12:37:45 »

Hattest Du nicht schon ein Àhnliches Szenario gepostet? Da sahen die Inseln auch supi aus. Finde das jetzt nicht. Hast Du nochmals den Link.
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefĂ€rbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grĂŒn fĂŒr Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmĂ€ĂŸig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.198
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Fighting Sail Szenario - Seeschlacht von Santo Domingo
« Antwort #14 am: 26. Dezember 2018 - 12:45:49 »

Zitat
Hattest Du nicht schon ein Àhnliches Szenario gepostet? Da sahen die Inseln auch supi aus. Finde das jetzt nicht. Hast Du nochmals den Link.
Zitat
Siehe meine Antwort ĂŒber deinen Post, da ist die Antwort drinnen :)
Gespeichert
My dice are the hell