Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 05. Juli 2020 - 19:41:12
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: DBA-Basierung  (Gelesen 1097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.049
    • 0
DBA-Basierung
« am: 02. August 2017 - 10:40:55 »

Irgendwie bin ich gerade unsicher: Wird 1/72 bei DBA auf 60 mm breiten Basen basiert?

Ich habe da ja bisher -abgesehen von einer Menge unbasierter Schleuderer - nur 15 mm und die Regeln lassen fĂŒr 20 mm ja beides zu. Was also ist da also ĂŒblich?

Da ich DBA und AdG geeignet bleiben will, bin ich da auf 60 mm festgelegt, aber da ich einen Thread dazu schreiben will, wie man schnell und gĂŒnstig mit DBA startet, hĂ€tte ich das gerne gewusst, um es entsprechend schreiben zu können.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1528728367 »
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Thomas Kluchert

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.604
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #1 am: 02. August 2017 - 11:04:04 »

Zitat
Wird 1/72 bei DBA auf 60 mm breiten Basen basiert?
Ja. Das ist ĂŒblich und sehr praktisch.
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.049
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #2 am: 02. August 2017 - 11:15:20 »

Danke.


Und ja, das wird sonst eng.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

vodnik

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.649
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #3 am: 02. August 2017 - 11:40:00 »

...meine einzigen 20er; antike Spanier, noch ein Geschenk von Hunwolf, sind mir 60mm Frontbreite basiert könner auch in Geisslingen am DBA Turnier verwendet werden, leider kann ich dieses Jahr wieder nicht dabei sein ;( ;( ;(
Gespeichert
...DBX-Regeln zum \'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur\'s 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Killerhobbit

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 188
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #4 am: 02. August 2017 - 12:48:36 »

ich hab meine Zvezda Samurai auch auf 6 cm Basen geklebt.
Ich glaube diese Basengrösse wird auch im DBA Regelwerk selbst empfohlen
Gespeichert

newood

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 974
    • 0

Figuren in 15 mm  = Basenbreite 40mm   Tiefe der Base = keine Ahnung

Figuren in 20 mm  = Basenbreite 60mm   Tiefe der Base = keine Ahnung

Stimmt das ?

mfg
newood
Gespeichert

gwyndor

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 842
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #6 am: 02. August 2017 - 14:13:14 »

Basenbreite bei
Verwendung von 15mm Figuren: 40mm



Truppen Typ: DBA Basentiefe Figuren

ELEPFANTEN El 40mm 1 Modell
RITTER 3Ri 30mm 3
Kataphrakten 4Ri 30mm 4
Schwere Streitwagen SSt 40mm 1 Modell
REITEREI 3Re 30mm 3
Leichte Streitwagen LSt 40mm 1 Modell
LEICHTE REITEREI LR 30mm 2
leichte Kamelreiter Km2 30mm 2
SICHELSTREITWAGEN SiS 40mm 1 Modell
KAMELREITER 3Km 30mm 3
SPEERE 4Sp Sp 15mm 4
             3Sp Ax 20mm 3
             7Sp Hd 30mm 7-8
PIKEN Pk 15mm 4
KLINGEN 4Kl 15mm 4
HILFSTRUPPEN (reg) 4Hi Ax 20mm 4
HILFSTRUPPEN (irr) 3Hi Ax 20mm 3
BOGEN, Armbrust(reg) LB, AB 20mm 4
Bogen, Armbrust (irr) LB, AB 20mm 3
STAMMESKRIEGER 4St Wb 15mm 4
                              3St Wb 20mm 3
                              5St Hd 30mm 5-6
Horden 7Hd 30mm 7-8
PLÄNKLER Pl 20mm 2
ARTILLERIE Art 40mm 1 Modell
KRIEGSWAGEN Kw 80mm 1 Modell
SĂ€nften Sa 80mm 7-9
TROSSKNECHTE 20mm 2-4

Wer sich an diese Basierung hÀlt, kann nicht nur DBA, sondern mit den selben Figuren auch zahlreiche andere Tabletops spielen wie DBM, FOG, Armati, Art de la Guerre etc.

Bei 60mm weiss ich die Basentiefe nicht, das Regelwerk gibt da nichts her. So tief wie nötig, damit es gut aussieht?

Gruß gwyndor
Gespeichert
\"My Lord, I have a cunning plan!\"

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.049
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #7 am: 02. August 2017 - 15:54:20 »

Vielen Dank fĂŒr die Antworten!


Im Regelwerk heißt es:

10-20 mm: 40 mm Basenbreite
20-28 mm: 60 mm Basenbreite

(bei 3.0 steht das unter 5.3 Playing Equipment & Representational Scales. ; Choice of Figure and Model Scale.)

Bei 2.2 heißt es unter Basing your own figures and models:

\"Base width: 60 mm if using 25 mm scale figures.
40 mm if using figures of other scales.\"

Da nun 1:72 oft mit 20 mm gleichgesetzt werden und DBA 3.0 da keine eindeutige Regelung hat, habe ich zur Sicherheit nochmal nachgefragt.

Die Tiefen der Basen sind ĂŒbrigens in beiden Versionen unter Basing your own Figures and Models (bei 3.0 ist das Punkt 5.5) in der Tabelle fĂŒr beide GrĂ¶ĂŸen angegeben.

FĂŒr 60 mm sind das 20 statt 15, 30 statt 20, 40 statt 30, bei 6 Bd und 8 Bw 60 statt 40, sonst 80 statt 40, 80 statt 60 und 120 statt 80. Wobei ich nicht berĂŒcksichtigen, dass es bei 3.0 flexibler geworden ist, da ich ja fĂŒr beides produziere.

AdG ist da eindeutiger. 6-15 mm: 40 mm breit, 20-25 mm: 60 mm breit, 28-32 mm: 80 mm. Basentiefen sind zwar angegeben, aber im Sinne der Mehrfachverwendung von Figuren ohne Umbasieren sind ausdrĂŒcklich abweichende Tiefen erlaubt. Es stimmt aber abgesehen von den 4Ax (Auxilia - Hilfstruppen) bei DBA ĂŒberein.

FoG entspricht AdG. DBMM, zumindest 2.0. Allerdings muss man einschrÀnken, dass bei DBMM und DBA die Infanterie nicht konsequent in leicht, mittel und schwer eingeteilt wird.

FĂŒr Impetus mĂŒssen die Basen auf Unterlegbasen gestellt werden.

Zu weiteren Regelsystemen fĂŒr Antike/Mittelalter kann ich nichts aussagen.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

MacGuffin

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.837
    • 0
DBA-Basierung
« Antwort #8 am: 02. August 2017 - 22:48:46 »

FĂŒr 28mm hab ich die Figuren einzeln basiert und benutze dann große Bases passend als Unterlage, und jetzt kommts:
Da ich 60mm als nicht breit genug empfand, wurden bei uns alle Maße verdoppelt.
80 breit und ensprechend tief. MU bei FoG warn dann auch zwei Zoll bzw fĂŒfn Zentimeter - so blieb das VerhĂ€ltnis gewahrt.
Bei DBA 3.0 isses ja da nicht so wild, da in Basebreiten gemessen wird.

Bei 80 kriegt man wenigstens vier auf 20x20 basierte Infanteristen und drei auf 25x50 basierte Reiter auf das Base.
Und wenn der Gegner nur 60 mm breite Bases hat, legt man selbst eben auch solche fĂŒr weniger Figuren unter und ist konform :smiley_emoticons_pirate2_light_1:
Gespeichert
Boredom\'s not a burden anyone should bear.
- Tool

Tabletop Club Rhein Main e.V.

-Zuvor bekannt unter dem Nutzernamen Oberst Manuell.-