Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 23. Juli 2024 - 01:04:56
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Autor Thema: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges  (Gelesen 16533 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Schlacht bei Bitonto 1734
« Antwort #90 am: 29. Mai 2024 - 23:21:28 »

Weiter geht es mit Fotos der Schlacht bei Bitonto:
https://wackershofenannodomini.blogspot.com/2024/05/bitonto-25051734.html



Kommentare gerne hier oder auf unserem Blog.
Gespeichert

tattergreis

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.829
    • 0
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #91 am: 30. Mai 2024 - 18:10:22 »

@boring terrain: Bei dem Schlachtplan auf Wikipedia steht nach Punkt 5 letzter Angriff NB (?) Die in den feldern und Weingarte angemerckte rothe Striche sind lauter Mauerwerck, so verhindert das die Cavallerie nicht operiren konte.

ich glaube, der Kavallerieeinsatz in dem Spiel hat den ├ľsterreichern mehr genutzt als den angreifenden Spaniern. Ich hab die starke Vermutung, dass nicht nur deine geschickte Verteidigung zum Sieg f├╝hrte, sondern auch Regelmechanismen den Angreifer an der Entfaltung und dem Einsatz seiner Truppen hinderte. Sehe ich das richtig? Was war in Deinen Augen der Schl├╝ssel zur Nicht-Niederlage?
Gespeichert
Following Bismarck, the German record of setting achievable goals and developing and following logical strategies is poor.

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #92 am: 31. Mai 2024 - 07:51:29 »

ich glaube, der Kavallerieeinsatz in dem Spiel hat den ├ľsterreichern mehr genutzt als den angreifenden Spaniern. Ich hab die starke Vermutung, dass nicht nur deine geschickte Verteidigung zum Sieg f├╝hrte, sondern auch Regelmechanismen den Angreifer an der Entfaltung und dem Einsatz seiner Truppen hinderte. Sehe ich das richtig? Was war in Deinen Augen der Schl├╝ssel zur Nicht-Niederlage?
Das Problem mit den Informationen zu der Schlacht ist, dass es ├╝berwiegend welche auf Italienisch gibt. Gerbas Pionierarbeit (heute immernoch das Standardwerk auf Deutsch nach 230 Jahren - es wird immernoch in modernen Publikationen fast ausschlie├člich herangezogen) erw├Ąhnt keine besonderen Behinderungen durch das Gel├Ąnde, aber die f├╝r Italien typische Besetzung von Cascinen.

Ich glaube, dass die Spanier bei uns zu z├Âgerlich waren. Sie h├Ątten mit ihren Garden das Kloster auf meinem linken Fl├╝gel mit ihrer erdr├╝ckenden ├ťbermacht ├╝berrennen k├Ânnen und dadurch meine Flanke komplett aufgerollt. Stattdessen war der Fokus zu sehr darauf im Zentrum die Infanterie in einem Raum zu bewegen, der ohnehin unter "├ťberf├╝llung" litt.

Ich habe ja diesmal eine andere Aufstellung als beim ersten Spiel verwendet, da seitdem zeitgen├Âssisches Kartenmaterial online gesetzt wurde, welches die Aufstellung etwas anders darstellte. Zuvor hatte ich ausschlie├člich die Beschreibung im Text bei Gerba zur Hand. Entsprechend war meine ├Âsterr. Aufstellung ausgedehnter. Dadurch hatten meine ├ľsies aber auch noch weniger Konzentration als beim letzten Mal und ich versuchte garnicht mehr einen Fl├╝gel - den m.E. schw├Ącheren linken der Spanier - anzugreifen und dadurch die Spanier zu ├╝berrumpeln und ihnen etwas zum Nachdenken zu geben.
Von daher war die Schlacht ein klein bisschen langweiliger. Aber sie geh├Ârt nunmal zu den Entscheidungsschlachten des Krieges und so wollte ich insbesondere f├╝r meinen Blog nicht drauf verzichten.

Bald kommt die Schlacht bei Colorno dazu - auch etwas schl├╝ssiger dargestellt. Freue mich dann schon auf Deine Reaktion, lieber tattergreis!  :)
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Colorno 1. Juni 1734
« Antwort #93 am: 02. Juni 2024 - 19:37:03 »

Nun geht es weiter mit einem Zusammensto├č von Franzosen und ├ľsterreichern bei und in Colorno.

https://wackershofenannodomini.blogspot.com/2024/06/colorno-255-561734.html

Viel Spa├č beim Lesen und ich freue mich erneut ├╝ber Fragen und Anregungen.

Gespeichert

Sorandir

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.082
    • 0
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #94 am: 03. Juni 2024 - 11:19:22 »

Gute Berichte mal wieder, auch wenn ich von diesen Schlachten noch nie geh├Ârt habe :-)
Sieht sehr detailliert recherchiert aus und die Optik ist in altbew├Ąhrter Pappenheimer-Manier (was nicht abwertend gemeint ist).
Ich habe jetzt auch mal angefangen, das HoW-Regelwerk zu lesen und muss das dann mal austesten (nat├╝rlich dann in einem "meiner" fr├╝heren Settings: 9jK, GNW, WSS mal sehen).
War das Spiel, wo die ├ľssis in so krasser Unterzahl antraten, f├╝r beide Seiten auch interessant bzw. spannend ?
Solche Spiele sind ja ggfs. frustrierend f├╝r den Verteidiger, weil er nicht genug hat um die L├Âcher zu stopfen und u.U. auch langweilig f├╝r den Angreifer, weil er ja den Gegner mit Truppen totschmei├čen kann und gar nicht gro├č ├╝berlegen muss, wo er ansetzt.
Gespeichert
Mein BLOG:
sorandirsgallery.blogspot.com

- Kurpfalz Feldherren -

tattergreis

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.829
    • 0
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #95 am: 03. Juni 2024 - 11:59:52 »

├Âh, ich dachte die ├ľsis hatten gewonnen und waren zu Beginn auch in der ├ťberzahl, und sp├Ąter waren sie halt in hard cover ???
Gespeichert
Following Bismarck, the German record of setting achievable goals and developing and following logical strategies is poor.

tattergreis

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.829
    • 0
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #96 am: 03. Juni 2024 - 13:03:24 »

Ich fand das erstaunlichste an der Schlacht auch, dass Ihr sie ├╝berhaupt geschlagen habt. Es waren ja verh├Ąltnism├Ą├čig wenige Entscheidungen zu f├Ąllen, ich vermute, es war mehr Mikromanagement als Schlachtenlenkung. Ich hab davon abgesehen, ein kleines Ortsgefecht in meine derzeitige Kampagne einzubauen(Thuin), weil m.E. wenig mehr als W├╝rfeln passiert. Ligny ist dann hoffentlich gro├č genug, um tats├Ąchlich Schwerpunkte setzen zu k├Ânnen.

Das Gel├Ąnde, insbesondere die Geb├Ąude finde ich gro├čartig. Die Burgruine ist Kult  ;D
Gespeichert
Following Bismarck, the German record of setting achievable goals and developing and following logical strategies is poor.

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #97 am: 03. Juni 2024 - 15:29:21 »

1.
Ich habe jetzt auch mal angefangen, das HoW-Regelwerk zu lesen und muss das dann mal austesten (nat├╝rlich dann in einem "meiner" fr├╝heren Settings: 9jK, GNW, WSS mal sehen).

2.
War das Spiel, wo die ├ľssis in so krasser Unterzahl antraten, f├╝r beide Seiten auch interessant bzw. spannend ?
Solche Spiele sind ja ggfs. frustrierend f├╝r den Verteidiger, weil er nicht genug hat um die L├Âcher zu stopfen und u.U. auch langweilig f├╝r den Angreifer, weil er ja den Gegner mit Truppen totschmei├čen kann und gar nicht gro├č ├╝berlegen muss, wo er ansetzt.
1. Es gab damals auf dem HoW-Forum Erg├Ąnzungen f├╝r WSS. Wei├č nicht, ob Keith Flint diese irgendwo bewahrt hat.

2.
Ich glaube, wir fanden beide die Schlacht ausreichend interessant. Es gibt spannendere (Quistello), aber auch langweiligere.
Ich habe ja wirklich Runde f├╝r Runde bef├╝rchtet ├╝berrannt zu werden und ├╝berlegte fieberhaft, was ich machen k├Ânnte.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #98 am: 03. Juni 2024 - 15:32:03 »

├Âh, ich dachte die ├ľsis hatten gewonnen und waren zu Beginn auch in der ├ťberzahl, und sp├Ąter waren sie halt in hard cover ???
Ich muss nochmal schauen. Aber Colorno war m.E. auch ein Sieg f├╝r die ├ľsterreicher bei uns wie damals bezogen auf den 1. Juni auch.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Schlacht bei Parma 1734
« Antwort #99 am: 29. Juni 2024 - 09:08:55 »

Mit Parma haben wir eine von den 2 gro├čen Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges.

https://wackershofenannodomini.blogspot.com/2024/06/parma-29061734.html



Viel Spa├č beim Lesen!
Gespeichert

Sorandir

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.082
    • 0
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #100 am: 03. Juli 2024 - 12:00:51 »

Ist wieder gut geworden. Sch├Ân auch, dass du dir die Zeit nimmst, die Fotos zu beschriften um alles besser nachvollziehen zu k├Ânnen.
Und da beide Armeen gebrochen sind, kann sich auch keiner ├╝ber das Verlieren beschweren :-)
Gespeichert
Mein BLOG:
sorandirsgallery.blogspot.com

- Kurpfalz Feldherren -

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.930
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: HoW: Schlachten des Polnischen Thronfolgekrieges
« Antwort #101 am: 05. Juli 2024 - 15:50:31 »

Ist wieder gut geworden. Sch├Ân auch, dass du dir die Zeit nimmst, die Fotos zu beschriften um alles besser nachvollziehen zu k├Ânnen.
Und da beide Armeen gebrochen sind, kann sich auch keiner ├╝ber das Verlieren beschweren :-)
Wir waren auf jeden Fall ├╝ber die hohen Verluste beider Seiten erstaunt. Kommt dann nat├╝rlich eher zustande bei einer solchen gro├čen Kavallerieschlacht wie am Ende auf dem rechten Fl├╝gel der Verb├╝ndeten. Das ist doch immer wieder irgendwie ein Va Banque-Spiel, v.a. da die piemontesische Reiterei genauso gut ist wie die ├Âsterreichische.
Gespeichert