Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 19. M├Ąrz 2019 - 09:50:40
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Erfahrungen mit Helion-Verlag?  (Gelesen 371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.098
    • Profil anzeigen
    • 0
Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« am: 09. Januar 2019 - 15:49:28 »

Hat jemand Erfahrungen mit dem Helion-Verlag?

Ein britischer Verlag mit dem Schwerpunkt auf Milit├Ąrgeschichte. In manchen Kommentaren zu Blog-Eintr├Ągen liest man sowas wie dass er eher der Nachfolger von Osprey wird.
Da eher ungew├Âhnliche Konflikte oder Armeen thematisiert werden, sind die B├╝cher recht hochpreisig vor allem in Anbetracht dass - ├Ąhnlich wie bei Osprey fr├╝her - die allermeisten Bilder nur in Schwarz/Wei├č enthalten sind und der Farbteil von Farbtafeln der Illustratoren herr├╝hrt. Die Autoren und Zeichner sind oftmals auch die selben wie bei Osprey z.B. McNally. Themengebiete, die eher wenig mit UK zu tun haben, werden auch von Autoren behandelt, die aus dem passenden Land kommen (z.B. zwei B├Ąnde ├╝ber die Niederl├Ąndische Armee in der "From Reason to Revolution"-Reihe von einem niederl├Ąndischen Autor).

So komisch das vielleicht klingt, aber ich kaufe selten B├╝cher ├╝ber das Internet, lieber im Handel vor Ort, ergo eher antiquarisches Zeug.
Die Kritiken zu den Helion-B├╝chern, die eher kritischer sind, bem├Ąngeln z.B. mangelndes Lektorat, Grammatikfehler und Wiederholungen. Wenn man wohl von eher kleinen Auflagen ausgehen muss, vielleicht kein so gro├čes Wunder.

Ich will nur nicht 1-2 B├╝cher nur zum Rum├Ąrgern kaufen. Hat jemand Erfahrungen oder gar einen guten Eindruck von Helion, evtl. mehr als 1 Buch von denen mal gelesen?
Gespeichert

Poliorketes

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.957
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #1 am: 10. Januar 2019 - 08:14:42 »

Sorrry, nein, wobei das Candia-Buch einen Versuch wert w├Ąre.
Aber was das Lektorat angeht lassen diese ersten Zeilen aus dem Band ├╝ber die Reichsarmee unter Pfalz-Zweibr├╝cken 1758 Schlimmes erwarten:

7
Zitat
The Reichsarmee ÔÇô the ÔÇśAmy of the EmpireÔÇÖ made up of contingents from the minor German states ÔÇô reached the nadir of its fortunes in 1757 with defeat at Rossbach. For the following yearÔÇÖs campaigning, which included the defence of Bamburg, the action at Basberg, the siege of Sonnenstein, and the combat at Eilenburg, it came under the command of Friedrich-Michael, Prince von Pfalz-Zweybr├╝cken, whose initial task was to protect the western borders of the Empire from invasion from Saxony where Prince Henry of Prussia commanded a sizeable army.


Bamburg = Bamberg geht ja noch, aber die Westgrenze des Reichs gegen eine Invasion aus Sachsen zu verteidigen ist ein strategischer Ansatz, auf den nicht einmal Mack gekommen w├Ąre.
Gespeichert
Beim Aussteigen stolpert man schon mal ├╝ber das Dach des nebenan geparkten Autos. Von Parkh├Ąusern reden wir hier lieber nicht. Sagen wir, der Wendekreis ist gro├č. (Aus einem Test des Ford Ranger)

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.098
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #2 am: 10. Januar 2019 - 10:14:09 »

Aua, aua, da hast Du allerdings Recht!

Danke!

Das mit Bamburg und Bamberg schnallen die Briten wohl nie.
Sie sprechen beides gleich aus. Aber wer w├╝rde in einem seri├Âsen Buch darauf kommen Namen von f├╝r den Feldzug bedeutenden St├Ądten derart falsch zu schreiben?
Ein Klassiker bei Engl├Ąndern auch Zeiten statt Zieten (Autokorrektur?) oder Freiburg statt Freiberg - sind ja nur ein paar hundert Kilometer dazwischen.  ::) ;)
Gespeichert

Darkfire

  • Bauer
  • ****
  • Beitr├Ąge: 944
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #3 am: 10. Januar 2019 - 11:21:27 »

Ich hab aus der "Century  of Soldiers" das Buch ├╝ber Marlboroughs other Army und finds ned schlecht. Wenig Abbildungen, ich glaub sogar gar keine in Farbe, eher OOB. Die Serie beschaftigt sich ausschlie├člich mit 17/18. Jahrhundert. Ich geb Dir recht, kauf es ned neu, gibt viele g├╝nstige Gebrauchtangebote. Haben auch ein Buch ├╝ber die Bayern im 30j├Ąhrigen Krieg.

https://www.helion.co.uk/browse-title-series-more/century-of-the-soldier-c-1618-1721/books-in-series.html
« Letzte ├änderung: 10. Januar 2019 - 17:25:30 von Darkfire »
Gespeichert
Projekte 2018:
FIW 28 mm: England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 28 mm:├ľsterreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%                               
Kurf├╝rstlich bayerische Armee bei H├Âchst├Ądt: Ari  fertig, Lebgrenadiere 50%
Dead Man┬┤s Hand: Die B├Âsen 10%, Die Guten 0%

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.098
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #4 am: 11. Januar 2019 - 16:38:52 »

Besten Dank f├╝r die Ratschl├Ąge. Ich hatte mal versucht ├╝ber die HP von Helion was zu bestellen, aber ich bin an denen ihrem komplizierten Prozedere gescheitert. Vielleicht wollen die auch keine Bestellungen aus dem Ausland(?). Zuerst soll man die Adresse eingeben und man kann sich dann aber garnicht zwischen Kauf mit und ohne Login entscheiden und muss dann alles nochmal eingeben. Auch die Zahlungsarten sind undurchsichtig bis es dann doch PayPal gibt. Eigentlich vermeide ich Amazon so gut es geht, aber da war es Erstens weitaus einfacher zu bestellen und Zweitens g├╝nstiger (ohne Porto von 5 Pfund+ aus UK).
Es war ├╝brigens der Band ├╝ber die Bayerische Infanterie im Drei├čigj├Ąhrigen Krieg.
Wenn es eintrudelt, berichte ich mal ├╝ber die Quali.
Gespeichert

Decebalus

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.998
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #5 am: 11. Januar 2019 - 21:33:10 »

Die waren ├╝brigens letztes Jahr auf der Tactica. So ganz uninteressiert an Deutschland sind sie wohl nicht.
Gespeichert

Darkfire

  • Bauer
  • ****
  • Beitr├Ąge: 944
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #6 am: 11. Januar 2019 - 21:45:41 »

Ich hab mir mein Buch bei Amazon gebraucht gekauft, sin bei Amazon UK z.T erheblich billiger:

https://www.amazon.co.uk/Home-Away-Experience-Proceedings-Conference/dp/1911628011/ref=sr_1_18?ie=UTF8&qid=1547239466&sr=8-18&keywords=Helion+%26+Company
Bei Amazon.de gibts die Dinger z-T auch neu.
Gespeichert
Projekte 2018:
FIW 28 mm: England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 28 mm:├ľsterreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%                               
Kurf├╝rstlich bayerische Armee bei H├Âchst├Ądt: Ari  fertig, Lebgrenadiere 50%
Dead Man┬┤s Hand: Die B├Âsen 10%, Die Guten 0%

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.098
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Erfahrungen mit Helion-Verlag?
« Antwort #7 am: 18. Januar 2019 - 12:38:24 »

Oh, vielen Dank f├╝r den Tipp.

Mein Buch ist jetzt angekommen.

Von der Produktionsqualit├Ąt schon recht mies. Keine Farbabbildungen f├╝r fast 30 ÔéČ und selbst die Schwarz-Wei├č-Bilder oft recht verpixelt. Naja. Immerhin scheinbar auf den britischen Inseln gedruckt. Den Text hab ich noch nicht durch. Wenn ich's geschafft habe, gibt's ein Review.
Gespeichert