Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 23. MĂ€rz 2019 - 20:33:28
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Phalangiten bei FOG  (Gelesen 279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hunwolf

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
    • 0
Phalangiten bei FOG
« am: 11. Januar 2019 - 14:12:34 »

Hi, Jungs,
ich habe ein VerstĂ€ndnisproblem. Vorausgeschickt: ich bin eigentlich kein FoG-Spieler, da mir die Spielphilosophie nicht zusagt. Aber hin und wieder mache ich ein Spiel, allerdings ohne ein tieferes VerstĂ€ndnis fĂŒr manche Mechanismen. Nun ist mir aber was passiert, das ich ĂŒberhaupt nicht verstehe.
Meine letzte Partie: Makedonen gegen Galater. Ausgerechnet da, wo ich dachte, das ist der Hammer unter meiner Truppe, hatte ich die grĂ¶ĂŸten Schwierigkeiten und dann auch das Spiel verloren mit 48/72 oder so. Ich hatte im Kern eine Einheit aus sechs Phalangiten, die in gutem GelĂ€nde standen, ein Bachufer verteidigt haben, und gegen sechs Einheiten Stammeskrieger der Galater frontal kĂ€mpften. In jedem anderen Spiel, wĂ€re da ein SelbstlĂ€ufer fĂŒr die Makedonen, wenn wie z.B. bei DBA, DBM(M) oder Armati nicht eine Art Impetus/Quickkill zieht. Meine Phalangiten haben nie einen Fuß auf den Boden gebracht und sind reihenweise herabgestuft worden und dann geflĂŒchtet. Warum?
Gespeichert

WCT

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.013
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Phalangiten bei FOG
« Antwort #1 am: 11. Januar 2019 - 16:28:45 »

Reden wir vom Tabletop?

Wenn ja welche FoG Version? 1,2 oder 3? Und was meinst du mit 48/72?

GrundsÀtzlich ist es ja immer einfache Wahrscheinlichkeitsberechnung:
Impact Foot gegen Phalanx (4 Reihen tief) wĂ€re normalerweise 50/50 in der Impactphase. Je nachdem ob es die Stammeskrieger schaffen die Phalanx im Impact zu droppen sind die Stammmeskrieger danach auf einen einfachen oder sogar doppelten - und dĂŒrften dementsprechend relativ schnell verlieren. Vielleicht hattest du einfach ungeheures Pech? Oder Du hast eine entscheidene Variable ĂŒbersehen.
Gespeichert
The game [WHFB 8.Ed] is just like 40K,...- chicagoterrainfactory.wordpress.com

mein Blog

hunwolf

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Phalangiten bei FOG
« Antwort #2 am: 11. Januar 2019 - 18:11:29 »

Also: FoG2, danach haben wir gespielt. Ich hatte 72% Verluste und die Galater 48 oder so. Und ich habe die Stammeskrieger angegriffen, als sie im Bach steckten. Nach dem Angriff war ich "schwer in Unordnung" oder so. So sauschlecht waren meine geworfenen Ergebnisse auch nicht. Interessanterweise habe ich mit den Thurakatoi die selben Stammeskrieger zum flĂŒchten gebracht.
Gespeichert

bodoli

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 234
    • Profil anzeigen
    • KOMICON
Re: Phalangiten bei FOG
« Antwort #3 am: 11. Januar 2019 - 18:59:03 »

Also: FoG2, danach haben wir gespielt. Ich hatte 72% Verluste und die Galater 48 oder so. Und ich habe die Stammeskrieger angegriffen, als sie im Bach steckten. Nach dem Angriff war ich "schwer in Unordnung" oder so. So sauschlecht waren meine geworfenen Ergebnisse auch nicht. Interessanterweise habe ich mit den Thurakatoi die selben Stammeskrieger zum flĂŒchten gebracht.

Ich glaube mit dem Angriff in den Bach haben wir das Problem geschaffen.
Piken sind nicht nur in FoG in einem schweren GelĂ€nde mies. Sie bekommen kein "plus" fĂŒr die vierte Reihe und haben nur die halbe Anzahl der WĂŒrfel in"sehr schwerem GelĂ€nde".
Der Galater hat auch nur die HĂ€lfte seiner WĂŒrfel, behĂ€lt seine "doppelplus" im Angriff und muss damit schon nicht mal besser wĂŒrfeln, um höhere Chancen zu haben den Nahkampf zu gewinnen. Wenn die Pike den Nahkampf verliert, muss sie im nachfolgenden Moraltest schon eine zweistellige Zahl wĂŒrfeln, um nicht herunter gestuft zu werden.
Aber auch bei DBMM zieht die Pike unter diesen Bedingungen den KĂŒrzeren.
Auch hier bekommt die Pike die vierte Reihe nicht und verliert zwei Faktoren fĂŒr das schwere GelĂ€nde. Der Galater verliert nur einen Faktor im schweren GelĂ€nde, ist damit im Nahkampf im Vorteil und hat in seiner Runde den Quick Kill und in meiner Runde eine zweite Reihe!
Die Thurakatoi dĂŒrften den Fluss nicht als "sehr schweres GelĂ€nde" betrachten und haben damit mehr WĂŒrfel als der Galater, auch wenn diese beim Angriff ein "plus" mehr habe.
Gespeichert
"DBA was aimed at intelligent eight-year olds and players who had visited the bar, but proved challenging to 40 year old sober American
lawyers." - Phil Barker, Slingshot 281

KOMICON - \"Ganz schön schick, was ihr hier so auffahrt!\"

hunwolf

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Phalangiten bei FOG
« Antwort #4 am: 11. Januar 2019 - 22:27:49 »

Ok, ok, soweit kann ich folgen. Noch eine Nachfrage: angenommen, ich hĂ€tte jetzt vor den Galatern den Bach ĂŒberquert, dann wĂ€re ich wohl durch diesen Marsch durch schweres GelĂ€nde auch in Unordnung gekommen? HĂ€tte ich dann jenseits des Baches, in gutem GelĂ€nde so eine Art redressed ranks machen mĂŒssen, also die Ordnung wieder herstellen? Sie eine Runde lang unbeweglich stehen lassen oder so? Oder passiert das automatisch, wenn die Phalangiten wieder im good going sind?
Gespeichert

tischlampe

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 90
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Phalangiten bei FOG
« Antwort #5 am: 11. Januar 2019 - 23:30:01 »

Nein, so etwas gibt es in FoG nicht. Es zĂ€hlt immer die Ordnung des GelĂ€ndes, in dem das Base gerade steht. Wenn min 1 Base im GelĂ€nde steht und Unordnung verursacht, hat die Einheit dies fĂŒr die Bewegungsphase mit allen Modifikatoren. In der Nahkampfphase wird dann i.d.R. pro kĂ€mpfendem Base geschaut, welchem Terrain es steht und die entsprechenden Modis angewendet.

Sobald du also mit allen Basen wieder im guten GelĂ€nde stehst, ist auch wieder alles gut fĂŒr die Einheit.

hunwolf

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Phalangiten bei FOG
« Antwort #6 am: 12. Januar 2019 - 10:06:44 »

Grazie mille!
Gespeichert