Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 29. Oktober 2020 - 17:02:40
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8

Autor Thema: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen  (Gelesen 10189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #90 am: 19. März 2019 - 15:40:12 »

Bin ja schon fast am Maltisch ;) Alter Mann ist doch kein ICE :P

Nachtrag:
Ist wieder ab, war nämlich bewusst nur "gepunktet", also mit minimalsten Klebereinsatz angeklebt.
Sieht in der Tat besser aus, als das GW-Gebömmel.
Naja, wer nie was falsch macht, hat gar nix gemacht ;)
« Letzte Änderung: 19. März 2019 - 15:58:10 von D.J. »
Gespeichert

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.257
    • 0
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #91 am: 19. März 2019 - 16:01:22 »

Tja, Pferdeköppe sind aus. Krieg' ich auch ncih' mehr rein  :-\
Dann wird die Standarte wieder nackich gemacht. Ich vertrau da auf euer Auge, wenn es Design geht. :)
Ja, der Arm vom Warlord ... das ist eine Story!
Plastikschwert, schon im Rahmen leicht angebogen.
Der Arm selber nicht so ganz passend.
Also alles ab, anderer Arm dran.
Sah gruslich aus.
Also den alten Arm wieder dran.
Sieht man auch daran, dass er so glänzt.
Inzwischen überlege ich mir ernsthaft, mir einen neuen Warlord zu gönnen. Der hier scheint verflucht zu sein (deshalb auch die Standarte ;) )

Ja, der Warlord würde ein schönes Schwert usw. schon verdienen! :)
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #92 am: 19. März 2019 - 16:05:51 »

@Maréchal Davout
Ja, da hätte ich gerne etwas anderes. Aber da ist bei mir noch keine große Bits-Sammlung für da. Es sei denn, ich versuche ihm ein Kettenschwert oder eine Energieaxt in die Hand zu drücken ;D

Nochmal eine Frage zum Aufbau / der Aufstellung:
Mit vier Punkten ist man ja noch recht unbeholfen und vorsichtig in den ersen Spielen unterwegs. Auch Variationen sind in der Größenordnung eher weniger machbar, vor allem weil die Sachsen keine großen Fernkämpfer sind.
Ist meine geplante Aufstellung:
- 1 Kriegsherr (0 Punkte / 1 Runenwürfel)
- 2 * 4 Veteranen (2 Punkte / 2 Runenwürfel)
- 2 * 8 Krieger (2 Punkte / 2 Runenwürfel)

... denn so okay, oder sollte ich in irgendeiner Form die Truppengröße der einzelnen Einheiten ändern?
Gespeichert

Marbod

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 11
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #93 am: 20. März 2019 - 18:30:22 »

Hallo ;)

Am 30.4 startet ja mein Eröffnungsspiel gegen D.J mit meinen Franken gegen seine Sachsen. Habe bisher kaum am Thread teilgenommen und verspreche nun, nach stressiger privater Zeit aktiver zu werden ::) poste am Wochenende mal meine Armee und bin dann noch auf Verbesserungsvorschläge angewiesen. Bin ja noch ziemlicher Anfänger was das Tabletop betrifft.
Vorab mal ein Bildchen von meinem Met, den ich aus eigener kleinen Imkerei (betreibe ich schon ewig) für Kollegen und D.J angesetzt habe. Nur 14 L. Damit stoße ich mit ihm auf seine Niederlage an  :-[
 (...Hochmut kommt.... :) )

Gespeichert

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 718
    • 0
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #94 am: 20. März 2019 - 19:13:53 »

Das nennte man dann "Standesgemäß" ;D

Würde uns, mich bestimmt freuen von Dir die Figuren zusehen :)
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #95 am: 21. März 2019 - 05:15:31 »

Diese Woche wird leider nix, mit dem vorgezogenen Übungsmanöver, der vierte Spieler der geplanten Runde musste nach seiner spontanen Anfrage dann doch spontan wieder absagen.

Aber egal, nächste Woche dann das Eröfnungsspiel unserer SAGA gegen dich und deine Franken, Marbod. Standesgemäß, mit einem Horn (oder Glas) Met gefeiert ... das ist jetzt schon so episch, ich bekomme das Grinsen nicht aus dem Gesicht ;D

Freu mich auch schon auf Bilder deiner Jungens!
Meine Aufstellung siehst du ja etwas weiter oben, da wird sich nicht viel ändern, bis wir auf 6 Punkte hochgehen. Da kann ich dann mehr variieren ;)
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #96 am: 21. März 2019 - 15:43:45 »

Inzwischen kommen mir doch Zweifel an meiner ursprünglichen Aufstellung. Zum Einen find eich, dass 8 Veteranen, also 2 Punkte, recht viel sind, für eine 4 Punkte-Streitmacht.
Und da ich am Samstag wegen Spielausfall etwas freie Zeit zum Malen habe, könnte ich meinen ursprünglichen Plan abändern.
Folgende Ideen hätte ich:

Streitmacht I - Alles was bei drei 'ne Harke in der Hand hat, wird zum Fyrd verpflichtet

1 Kriegsherr = 0 Punkte
4 Veteranen = 1 Punkt
16 Krieger = 2 Punkte
12 Bauern = 1 Punkt
Aufbaukosten = 4 Punkte

Eine Streitmacht also, die sich auf eine eher spontane Erhebung stützt. So eine Art Wutausbruch, wie ich ihn ja spaßeshalber im Hinergrund beschrieben habe. Schlecht geplant, nicht durchdacht ...
Wie sähe da die Aufteilung aus?

1 Kriegsherr = 1 Runenwürfel
4 Veteranen = 1 Runenwürfel
8 Krieger = 1 Runenwürfel
8 Krieger = 1 Runenwürfel
6 Bauern = 1 Runenwürfel
6 Bauern = 1 Runenwürfel
gesamt = 6 Runenwürfel

Ganz ordentlich, für 4 Punkte. Und gerade die Runenwürfel werde ich brauchen, da die Sachsen bekanntermaßen eher Nahkämpfer sind.
 
Streitmacht II - Männer, seid nicht feige und bildet einen Schildwall, damit ich gedeckt bin

1 Kriegsherr = 0 Punkte
4 Veteranen = 1 Punkt
24 Krieger = 3 Punkte
Aufbaukosten = 4 Punkte

Diese Streitmacht sieht schon durchgeplanter aus, die Bauern bringen die ernte ein und die Kreiger hauen sich die Köppe ein

Die Aufteilung sähe so aus:
1 Kriegsherr = 1 Runenwürfel
4 Veteranen = 1 Runenwürfel
8 Krieger = 1 Runenwürfel
8 Krieger = 1 Runenwürfel
8 Krieger = 1 Runenwürfel
gesamt = 5 Runenwürfel

Ein Runenwüfel weniger, aber dafür mehr Wumms im Nahkampf.

Was meint ihr? Welcher Aufbau ist besser gegen die Karolinger Franken?
Gespeichert

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 718
    • 0
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #97 am: 21. März 2019 - 17:59:13 »

Die Frage wegen der Aufstellung ist:
- willst Du unbedingt gewinnen oder
- geht es Dir nur um den Spaß?

Ich würde alles mit nehmen, was da ist und einfach ein paar Spiele mit  unterschiedlicher Aufstellung machen.
Könnte nur schwer werden wenn der Met zu ende geht ;D
Gespeichert

Utgaard

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 891
    • 0
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #98 am: 21. März 2019 - 18:08:46 »

Du solltest auch die Mindestgrößen der Einheiten bedenken, damit sie Würfel bringen - bei Bauern z.B. ist die Untergrenze 6 und die sind ziemlich zerbrechlich, da hast fix 2 Würfel weniger  ;)
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #99 am: 22. März 2019 - 05:15:59 »

Die Frage wegen der Aufstellung ist:
- willst Du unbedingt gewinnen oder
- geht es Dir nur um den Spaß?

Ich weiß, klingt abgedroschen, aber ich habe gewonnen, wenn wir ein spannendes Spiel mit viel AAAH! und OOH! und Neiiiiin! hatten ;D
Gewinnen ist also nicht so dringend, spannendes Spiel ist angesagt :)

Ich würde alles mit nehmen, was da ist und einfach ein paar Spiele mit  unterschiedlicher Aufstellung machen.
Könnte nur schwer werden wenn der Met zu ende geht ;D

Das klingt nach einem gutem Plan ;D

Du solltest auch die Mindestgrößen der Einheiten bedenken, damit sie Würfel bringen - bei Bauern z.B. ist die Untergrenze 6 und die sind ziemlich zerbrechlich, da hast fix 2 Würfel weniger  ;)

Ach, stimmt! Das hatte ich vergessen.
Ne, dann lieber mehr Krieger, aber dafür einmal Veteranen weglassen, weil die sind mit 4 Mann auch nicht die größten. Ich möchte ja schon ein paar Runden standhaft bleiben können :)
Danke euch.
(Ich bin jetzt schon hibbelig :P )
Gespeichert

steffen1988

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 411
    • 0
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #100 am: 10. April 2019 - 17:59:01 »

Um nochmal das Thema Irminsul aufzugreifen;

Im Osten von Westfalen - besonders im Ravensberger Land - weit verbeitet gibt es einen als Geckpfahl bezeichneten Typ von Hausgiebel. Es gibt Vermutungen das diese Bauform auf die Irminsul zurückgehen könnte, die ja auch in dieser Region vermutet wurde. Wäre dies so könnte man von mehrern "Irminsulen" ausgehen, eine für jeden Teilstamm der Sachsen vielleicht?

Tatsächlich symbolisiert der Geckpfahl einen Baumstamm der quasi den Himmel hält und so das Haus vor Schaden schützt.

Um noch den Germanisten raushängen zu lassen. Im germansichen Sprachraum ist es weit verbeitet etwas, das eigentlich in der Mehrzahl ist, in Einzahl zu bezeichnen zb wenn man "vom Ami" oder "dem Türken" spricht - ist nicht nur im Deutschen so.

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #101 am: 11. April 2019 - 07:26:51 »

Den Geckpfahl kenne ich gar nicht. Hast du mal ein paar Bilder?
Die Vermutung, dass es mehrere Irminsul gab finde ich spannend, aber auch logisch.
Wenn es nur eine gewesen wäre, wie konnte man bei den Entfernungen, in denen die Stämme lebten, sonst eine halbwegs ordentliche Versammlung einberufen? Die Anreisen müssen ja teilweise unglaublich lange gedauert haben, von den "Postzeiten" der Boten mal ganz abgesehen.
Das spricht in meinen Augen für diese Theorie.
Gespeichert

khde

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 462
    • 0
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #102 am: 11. April 2019 - 09:56:48 »

Gerade gesehen und vielleicht ja noch unbekannt:
Saxones, Ausstellung über die alten Sachsen in Hannover
https://www.hannover.de/Veranstaltungskalender/Ausstellungen/Saxones
Gespeichert
Hail, Hail, Freedonia, land of the brave and free.

They got guns, We got guns, All God’s chillun got guns!
I’m gonna walk all over the battlefield, ‘Cause all God’s chillun got guns!

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #103 am: 11. April 2019 - 13:55:32 »

Oh, Cool! :)
Werde ich in dem Zeitrahmen leider nicht schaffen :(
Aber trotzdem Danke für's teilen, dass ist bestimmt für den Einen oder Anderen interessant und machbar. Wenn also jemand in die Ausstellung gehen kann ... ich wäre für ein paar Bilder und einen kurzen Abriss / Bericht hier im Thread dankbar :)
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: SAGA - Die Sachsen gegen Karl den Großen
« Antwort #104 am: 08. Dezember 2019 - 08:50:10 »

Lange ist es her, das sich hier etwas getan hat.
Laut System 120 Tage +  :o
Nun gut, manche Dinge brauchen eben etwas länger ;) Und jetzt, zum Ende des Jahres möchte ich eben das eine oder andere kürzere Projekt zum Abschluss bringen.

Meine SAGA-Sachsen sind soweit fertig. 6 Punkte sind einsatzbereit, ein siebter Punkt ist spontan dazugekommen und wird bis Ende des Jahres auch noch final eingefärbt.

Die Miniaturen sind keine Vitrinenmodelle oder gar 'eavy Metal Meisterklasse, aber ich denke guter Tischstandard. Letzte Arbeiten, die aber eher unwichtig für ein eigenes Bild sind:
Mein Warlord musste sein Schwert wegen "Materialermüdung" gegen eine Axt eintauschen und
eine dritte Truppe Veteranen kam spontan hinzu, die ich aus Resten zusammengeklöppelt habe, und denen mit "Olaf" eine Mini von Utgaard als Anführer vorsteht.
Auch da ist nur noch ein wenig Malerei zu erledigen, aber auch das ist m.M.n. jetzt kein eigenes Bild wert.
Eine Erweiterung um Reiterei, um aus den Sachsen Germanen zu machen (gleiche Würfel, gleiches Battleboard) ist angedacht, aber das ist nichts für diesen oder einen eigenen Thread.
Dieser Thread bzw. dieses Projekt kann also abgeschlossen angesehen werden und in die Archive der Area 51 geschickt werden ;)

Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8