Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 29. März 2020 - 14:32:38
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Hopliten (und ´ömer) gegen Makedonen  (Gelesen 349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tattergreis

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.142
    • 0
Hopliten (und ´ömer) gegen Makedonen
« am: 29. Juni 2019 - 20:32:39 »

Stimmt das:
Zitat
Die Hopliten, welche Dir wahrscheinlich vorschweben, waren eigentlich schon veraltet, als die Makedonen Griechenland eroberten. Zu dieser Zeit waren die meines Wissens nicht mehr so schwer gepanzert, die Beinschienen und Brustpanzer waren durch "Stiefel" (Iphicratids) und Leinenpanzer ersetzt, die Speere länger
.

Victrix gibt für die griechischen Plastikhopliten den Zeitraum 5. bis 3. jahrhundert v.Chr. an. Die Figuren sind aber auch sehr unterschiedlich. Könnte man also doch die Hopliten als Aitolier mit Römer gegen Makedonier unter Philip den 5. kämpfen lassen, wenn man die schwerstgepanzerten Hopliten in der letzte Reihe versteckt?

cheers

post scriptum: hat jemand Impetus 2 ausprobiert?
« Letzte Änderung: 29. Juni 2019 - 20:34:41 von tattergreis »
Gespeichert
R.I.P. Gabi

Thomas Kluchert

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.595
    • 0
Re: Hopliten (und ´ömer) gegen Makedonen
« Antwort #1 am: 30. Juni 2019 - 11:50:37 »

Zitat
Könnte man also doch die Hopliten als Aitolier mit Römer gegen Makedonier unter Philip den 5. kämpfen lassen, wenn man die schwerstgepanzerten Hopliten in der letzte Reihe versteckt?

Die Entwicklung der Hopliten nach der Schlacht von Chaironeia 338 v. Chr. finde ich etwas diffus. Allgemein wird wohl davon ausgegangen, dass die griechischen Stadtstaaten und  Bündnisse unter dem Eindruck des Galatereinfalls im Laufe des 3. Jh. V. Chr. alle auf Thureophoroi (http://i.imgur.com/wYu4e.jpg) umgestiegen sind. Bei Kynoskephalai sollten dann also eigentlich keine Hopliten im eigentlichen Sinne mehr auftreten.
Gespeichert