Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 18. November 2019 - 22:08:03
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: M4A9 Sherman-T für Konflikt 47  (Gelesen 149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zerknautscher

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 112
    • 0
M4A9 Sherman-T für Konflikt 47
« am: 21. August 2019 - 13:59:53 »

Ahoi!

Eigentlich bin ich mit Flames of War und 'Nam abartig zufrieden und bräuchte nicht mehr für meine glückliche Hobbyexistenz, aber als Zugeständnis an einige Mitspieler vor Ort und weil ich Weird War 2 Settings ganz unterhaltsam finde und weil ich sehr günstig an einige der Modelle gekommen bin, habe ich nun eine kleine Truppe "Buffalo Soldiers" für die USA in Konflikt 47.

Der M4A9-T Sherman Tesla ist als Bausatz meiner Meinung nach erst einmal eine ziemlich schlechte Sache. Er ist nicht wahnsinnig teuer (ich habe ~23€ bezahlt), aber die Box enthält weder Decals noch Stowage. Nicht einmal das nach Regeln optionale .30Cal Turm-MG ist enthalten, weder aus Metall noch im Gußrahmen. Der Gußrahmen übrigens ist in Ordnung und passgenau, bietet allerdings nur die M4A2-Wanne, die sich ob ihrer "Höcker" visuell doch sehr deutlich von der 1947 erwartenden M4A3 Wanne mit einer einheitlich gewinkelten Frontpanzerung unterscheidet. Hmpf. Da hatte ich trotz "Weird War" irgendwie mehr erwartet. Der Turm ist aus hellem Resin mit einer Dachluke und einem Generator(?) fürs Turmheck aus Metall.

Der Zusammenbau lief allerdings problemlos und mit ein wenig Greenstuff und Gerümpel aus dem 3D-Drucker habe ich den Panzer dann doch noch etwas beladen, die MG ausgebohrt und die Kommandanten ungefähr in die Türme eingepasst.







Soweit also zum Bau. Die Sandsäcke hätte man noch schöner machen können, insgesamt bin ich aber ganz zufrieden damit. Dann ging es an die Bemalung, für die ich mir überlegt hatte ruhig "over the top" zu gehen und dem Turm ein recht großes Noseart zu verpassen (statt der eher üblichen, klein gehaltenen Nicknames an der Fahrzeugwanne). Die Turmform eignete sich meiner Meinung nach einfach gut dazu und ich dachte auch sofort an die Diversen "Dinge mit Gesicht" aus den 40er Jahre Disney Cartoons und dem im selben Stil gehaltenen Spiel "Cuphead".
Auf die Kanone kam der Schriftzug "Naz-E-Lectrifier", den ich aus einer Palette an Ideen final ausgewählt habe.
Für die Produktfotos hat der Sherman-T einen bläulichen Glüheffekt auf der Kanone, der war mir aber irgendwie nicht recht und ich wollte mich an der Tesla-Kanone von West Wind Productions orientieren, die für mein befinden etwas mehr nach 40er Jahre "Weird Science" aussieht.
Die Wanne selbst bekam dunkelgraue Flecken in Anlehnung an die 1944 in der Normandie getesteten Tarnmuster der 2nd Armored Division und blieb ansonsten im normalen Olive Drab.



Nachdem Gesicht, Schriftzug und die Einzelteile soweit waren machte ich mich daran das Fahrzeug zu verschmutzen. Dazu sei gesagt: Ich habe seit Jahren kein Fahrzeug in diesem Maßstab mehr bemalt und auch wenn es viel Spaß gemacht hat, habe ich hier sicher viel Potenzial liegen lassen (man kann ja noch einiges mit Öl, Salz etc. machen). Außerdem habe ich auch keine Airbrush-Anlage.
Dafür bin ich aber wieder ganz zufrieden mit dem Ergebnis.
Ganz zum Schluss kamen dann noch die Blitze auf die Waffe und der rötliche Glüheffekt in den Generator. Da fiel mir zu spät ein, dass die Blitze ganze mit ein paar Violett-Tönen noch interessanter ausgesehen haben könnten, wollte dann aber nicht nochmal alles auf Start stellen. Das rote Glühen wollte ich drin haben um noch etwas mehr Abwechslung herein zu bekommen. Der Kontrast zu den hellen Blitzen ist beim blanken Metall auch nicht ideal, aber ich habe sowas auch schon sehr sehr lange nicht mehr gemacht und nie in diesem Maßstab.
Ach und eh sich hier die ganzen Elektriker, Ingenieure usw. melden und mir sagen, dass das mit irgendwelchen Blitzen und Hitzeglühen nicht realistisch sei: Ja, ach. Offen verlegte Kupferleitungen auf dem Turmdach sind betriebsmedizinisch sicherlich alles andere als unbedenklich, sehen aber spannend aus. Wo also, wenn nicht im Weird War? ;)

Auch wenn ich Bolt Action/Konflikt 47 vom Spiel nach wie vor weit weniger interessant finde als FoW hat das ganze mir doch mehr Spaß gemacht als ich öffentlich zugeben wollen würde.








Smile for the camera!
« Letzte Änderung: 22. August 2019 - 00:46:27 von Zerknautscher »
Gespeichert

Tabletop Generals

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 80
    • Tabletop Generals
Re: M4A9 Sherman-T für Konflikt 47
« Antwort #1 am: 21. August 2019 - 14:45:06 »

Sehr schick geworden, kann Konflikt 47 nix abgewinnen. Aber was du da gemacht hast sieht echt prima aus auch der Blitz-Effekt kommt gut rüber.
Gespeichert