Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 28. MĂ€rz 2020 - 16:44:16
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Rangers of Shadow Deep  (Gelesen 365 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

**GS**

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 664
    • 0
Rangers of Shadow Deep
« am: 28. August 2019 - 08:26:05 »

Moin zusammen, habe gestern Rangers of Shadow Deep ausprobiert, einen Koop-Frostgrave-Klon. Ist ein nettes Beer & Bretzel Game, das sich flĂŒssig spielt, ohne dabei doof flach zu sein.
Ist ein nettes Beer & Bretzel Game, das sich flĂŒssig spielt, ohne dabei doof flach zu sein.

Noch jemand Erfahrungen damit gemacht?

Gruß
GS
Gespeichert
\"You don\'t have enough magic in you to make cereals into breakfast!\" Harry Blackstone Copperfield Dresden


Sch.. Party! Wenn ich meine Hose finde, gehe ich nach hause!

Sorandir

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.554
    • 0
Re: Rangers of Shadow Deep
« Antwort #1 am: 28. August 2019 - 13:16:32 »

Ich hab nur davon gehört und bin daran interessiert, habs aber noch nicht gespielt. Vielleicht magst du noch bischen mehr schreiben, was das Spiel gut macht bzw. was besser/schlechter/anders als bei Frostgrave ist ?
 
Gibt es das Spiel mittlerweile als gebundenes Buch oder nur als pdf-Download ?
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

**GS**

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 664
    • 0
Re: Rangers of Shadow Deep
« Antwort #2 am: 29. August 2019 - 10:09:19 »

Hi,
gern schreib ich was.
Im Grunde ist es genau wie Frostgrave. Nur gibt es schon im Grundbuch zwei (!) Kampagnen zum Spielen.

Ehrlicherweise ist zu sagen, dass man anstelle einer Bande pro Spieler eine gemeinsame Bande aus Spielerhelden, den Rangern, und ggf einigen wenigen Henchmen spielt. Das Szenario hat dann Events nach Karten, die zu ziehen sind und auch die Monster bewegen sich nach Sicht (prio1), Target Point (prio2) oder zufÀllig (prio3). Target Point wird vom Szenario bestimmt und kann sich wÀhrend des Spiels Àndern.

Die Runde wird in Phasen wie bei Frostgrave gespielt, wobei die Helden immer die Gelegenheit haben, eine Gruppenaktvierung wie bei Frostgrave zu machen, oder aber einzeln zwei Figuren in bis zu 3 Zoll Entfernung mit zu aktivieren (dann nacheinander beide Aktionen).

Das Start- und EinfĂŒhrungsszenario ist sehr straight. Wir haben es versucht, mit 2W10 statt 1W20 zu spielen, was aber zu leicht wird, weil es so gut wie keine Ausreißer nach unten gibt. Die Monster sind dann eher Kanonenfutter als eine Herausforderung. Da werde ich den guten alten W20 wieder einfĂŒhren.

Insgesamt gefĂ€llt das Leveln, die Charaktererschaffung und das BrettspielgefĂŒhl doch sehr. Die Mechanismen sind dank der Frostgrave-Adaption bekannt und gehen flĂŒssig von der Hand, weil man nur einen Wurf (im Kampf vergleichend) hat, um eine Situation zu managen. Ging fĂŒr "Neulinge" am Tisch schnell automatisch.

Gruß
GS
Gespeichert
\"You don\'t have enough magic in you to make cereals into breakfast!\" Harry Blackstone Copperfield Dresden


Sch.. Party! Wenn ich meine Hose finde, gehe ich nach hause!

Sorandir

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.554
    • 0
Re: Rangers of Shadow Deep
« Antwort #3 am: 30. August 2019 - 20:20:11 »

Danke fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort  :)
Bei Frostgrave mag ich auch 2W10 viel lieber als den W20, ich sehe aber ein, dass das die (besseren) Spielerhelden evtl. doch zu stark bevorteilt, wenn es nur gegen stumpfe Monster geht.
Wo habt ihr das Spiel gekauft, Osprey, Amazon, ganz woanders ?
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de