Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 13. August 2020 - 01:29:48
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Modularer Dungeon auf Augenhöhe  (Gelesen 824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Skirmisher

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 704
    • Skirmisher
Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« am: 03. Mai 2020 - 14:13:19 »

Mein Biggest Dungeon sorgt am Spieltisch optisch schon für Atmosphäre, allerdings hat er auch einen ziemlichen Nachteil – die Wände sind auf Miniaturenhöhe (sogar noch etwas drüber):


Für Fotosessions ist das kein Problem, aber wenn man am Spieltisch sitzt (insbesondere mit einem erhöhten Geländetischplattenaufsatz, wie wir ihn verwenden) gibt es immer die ein oder andere Mini, die sich geschickt den Blicken von 1-2 Spielern entzieht, hinter Wänden verborgen.
Nicht sehr ideal.

Als mir das jetzt auch in meiner Funktion als Spielleiter widerfahren ist, war es genug – eine neue Lösung musste her, die die Minis nicht vollständig verdeckt.

Nun wollte ich nicht wie blöd wieder Wände ohne Ende basteln, stattdessen habe ich mir einfach 4 Hartschaumquader geschnappt (Höhe und Breite jeweils 2,5cm, die Längen 2,5 / 5 / 7,5 und 10cm) und Ziegelmuster eingeritzt. Danach wurde eine Silikonform davon erstellt und dann tagelang Abgüsse gefertigt.


Anschließend wurde alles für mehr Stabilität und Abbruchschutz mit schwarzem ModPodge grundiert und dann grau eingefärbt/trockengebürstet. 125ml Wash wurden dabei zudem verballert, würde ich das nicht selber mixen, wäre das gehörig ins Geld gegangen.


Das ganze ergibt einen modularen Fundus an Wandsegmenten, mit dem sich alle möglichen Dungeonvarianten schnell aufbauen lassen.


Und Miniaturen können sich nicht mehr verstecken.


Wer noch deutlich mehr Fotos dazu sehen will, findet hier die Galerie zu dem Projekt.



Gespeichert

Sorandir

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.595
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #1 am: 03. Mai 2020 - 21:13:20 »

Deine Beweggründe kann ich nachvollziehen, aber optisch passt das für mich nicht.  Ich finds komisch wenn die minis so wie übers Gartenmäuerchen drüber schauen.
Handwerklich aber wieder top gemacht, Farbgebung sieht gut aus und modularität ist immer gut  :)
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

Skirmisher

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 704
    • Skirmisher
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #2 am: 03. Mai 2020 - 22:04:34 »

Naja, wie gesagt - es ist ein Kompromiss aus Optik und Spielbarkeit ;)
« Letzte Änderung: 04. Mai 2020 - 15:46:31 von Skirmisher »
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.128
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #3 am: 04. Mai 2020 - 13:06:22 »

Also ich finde die Idee toll. Etwas was unpraktikabel ist, kann ja schon lange nicht mehr beanspruchen ästhetisch zu sein. Ein zu hoher Dungeon ist daher weder praktikabel noch ästhetisch wertvoll. Er entspricht allenfalls den Sehgewohnheiten.

Bei deiner Lösung ist ein guter Kompromiss gefunden worden: Nicht 2 D, nicht 2,5 D, sondern richtig 3 D, nur das zusätzlich zu den Höhen etwas mehr Mauer weggelassen wurde. Übersichtlich, einfacher zu bespielen und auch kaum mehr Anforderungen an die Fantasie als bei höheren Mauern.

Und es schließt ja nicht aus, dass einige Räume anders gestaltet werden.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Sens/)

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 134
  • Totengräber forever!
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #4 am: 05. Mai 2020 - 18:51:31 »

Gefällt mir mega gut und mir ist es gar nicht aufgefallen, dass die Figuren über die Mauern ragen, da ich mich zu sehr mit der Gestaltung der Mauern beschäftigt, die super gelungen ist  8)
Gespeichert

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.718
  • Il Creativo
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #5 am: 05. Mai 2020 - 19:41:58 »

Ich spiele ja auch viel mit total flachen Dungeonräumen. Ich finde die haben viele Vorteile gerade was die Sicht angeht.

Dein Dungeon is cool. Die Mauern sind schön. Für meinen Geschmack etwas zu gleichmäßig, aber du kannst ja jederzeit etwas Abwechslung reinbringen.

Cheers,
Don
Gespeichert

D.J.

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #6 am: 06. Mai 2020 - 06:16:19 »

Ich finde die Idee und die Umsetzung klasse, weil es meiner Meinung nach viel zur Stimmung beiträgt, wenn man eben Wände um sich herum hat, und nicht wie einem alten 16-Bit Spiel Treppen und Plattformen im Nichts aufbaut ;)
Ich habe gestern Dungeon-Tiles von TTComabt (Set B) ausgepackt und überlege auch schon, wie ich schmale Wände und Türen aufstellen kann. Deine "Gießerei" ist mir allerdings etwas too much for the clutch ;D
Ich bin da fauler :P
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.128
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #7 am: 06. Mai 2020 - 08:52:37 »

Es gibt Rollen, mit denen du Styrodur prägen kannst. Vorher zurechtgeschnitten bekommst du fast schon Instant-Mauern. Es kann sein, dass du die Oberseite selbst einritzen musst, damit es aussieht.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

D.J.

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 84
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #8 am: 07. Mai 2020 - 06:19:48 »

Es gibt Rollen, mit denen du Styrodur prägen kannst. Vorher zurechtgeschnitten bekommst du fast schon Instant-Mauern. Es kann sein, dass du die Oberseite selbst einritzen musst, damit es aussieht.

Da habe ich schon von gehört. Ich bin aber unsicher, ob sich das für die wenigen Anwendungen bei mir lohnt  :-\ Daher habe ich mir bisher auch keinen Heißdrahtschneider und / oder Styrodur besorgt, da meine Spielplatte und mein Lagerplatz bereits jetzt gut gefüllt sind, und ich unsicher bin, ob sich die Investitionen noch lohnen. Die Sammlung an Gelände ist bei mir ja platzbedingt recht klein und jetzt schon beinahe vollendet.
Aber eine Frage:
Weißt du, ob man mit diesen Rollen auch Trittschalldämmung (ca. 1-2mm dick) strukturieren kann?
Gespeichert

Skirmisher

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 704
    • Skirmisher
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #9 am: 07. Mai 2020 - 11:23:22 »

Weißt du, ob man mit diesen Rollen auch Trittschalldämmung (ca. 1-2mm dick) strukturieren kann?

Das kommt auf die Dichte/Härte des Materials an. Ich benutze neben "richtigem" Hartschaum auch verschiedene Dämmlatten und Trittschalldämmungen, oft sind die ja nur 1-2mm dick und relativ weich, besser: "soft" - da wird das Prägen schwerer, da die Abdrücke das "rückfedernde" Material weniger beschädigen.

Die Strukturrollen von Greenstuffworld sind eher "schwach", da nicht tief/kantig genug - zumindest auf den von mir verwendeten Trittschalldämmungen würde das kaum was bringen.
Die Rollen von Shifting Lands kosten ca. das Doppelte, sehen aber - zumindest auf den Fotos - kantiger und tiefergehend aus, die könnten schon eher einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Auf 1cm-Dämmplatten (für Fensterbänke etc.) bringen die schon mehr, aber richtiger Hartschaum ist so oder so für die Dinger viel besser geeignet, da der nicht "rückfederd". Trittschalldämmungen wirken oft wie eine einzige Beschichtung und wenn man die nicht "durchbricht",  halten sich die Spuren in Grenzen.

@Heißdrahtschneider: Ich hab meinen jetzt ca. 6-7 Jahre und kann, nach über 30 Jahren Geländebau, noch immer behaupten, dass das die lohnenste Hobbyinvestition in all den Jahrzehten war. So ein Teil lohnt ohne Ende und ich denke immer noch, denn hätt ich von Anfang an haben müssen.
« Letzte Änderung: 07. Mai 2020 - 11:27:10 von Skirmisher »
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.128
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #10 am: 07. Mai 2020 - 17:50:30 »

Was den Platz angeht: Du kommst ja schon mit 1 bis 2 Schuhkartons recht weit. Modulare Mauern, Türen und was es sonst noch gibt, lassen sich ja platzsparend verpacken.

Strukturieren kannst du Trittschalldämmung. Die Frage ist, ob es mit den Rollen klappt.

Ich habe auch mal Foamboard mit Papier statt Pappe aus dem Bastelbedarf gesehen, was dann einseitig das Papier abgezogen bekam und einseitig auf ein anderes Material geklebt wurde. Das ist dann natürlich weicher.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Schmagauke

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.044
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #11 am: 12. Juli 2020 - 23:10:08 »

Die Rollen von Shifting Lands sind leider sehr teuer, funktionieren auf XPS aber wirklich sehr gut.
Von der Trittschalldämmung halte ich exakt gar nix.

Wie schon gesagt wurde: Heißdrahtschneider.
Eine 50mm XPS-Platte in 1cm Scheiben schneiden, mit einer SL Rolle drüber und schon hat man 72m (!) Wände an einem Nachmittag fertig.
Gespeichert
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.128
    • 0
Re: Modularer Dungeon auf Augenhöhe
« Antwort #12 am: 13. Juli 2020 - 13:11:09 »

Ich vergaß zu erwähnen: Bei dem Foamboard löst sich der Kleber durch Hitze.

Aber die Strukturrollen sind wirklich gut. Hier ist zu sehen, wie sie mit einer Dremel und dem richtigen Aufsatz selbst hinzubekommen sind. Der Aufsatz ist zwar etwas gröber als die sonst empfohlenen Gravieraufsätze, dafür schneller und ebenfalls mit guten Ergebnissen. Ich gebe ja zu, dass ich auch eher bestelle als einen ganzen Nachmittag auf meine Finger zu achten, aber den ein oder anderen wird es interessieren:

https://www.youtube.com/watch?v=mJS5JjTP1P4&list=PL-3O9zECW30ORY659HeIEmSXLClEajErL 
Gespeichert
Gruß

Riothamus