Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 03. August 2020 - 22:59:42
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?  (Gelesen 509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sebastian77

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 169
    • 0
Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« am: 08. Mai 2020 - 01:29:22 »

Hallo Mithobbyisten,

 zur Zeit warte ich auf ein PĂ€ckchen Zinnfiguren von Stan Johansen aus Florida. Laut USPS ist das PĂ€ckchen seit 5 Wochen in Miami im Transit. Haben die Coronapause, keine Flieger verfĂŒgbar oder hat der große Donald die Grenze fĂŒr Zinnfiguren dicht gemacht? Buy American? Aber wie?
 Falls jemand genaueres zur allgemeinen Lage mitteilen kann, wĂ€re ich dankbar.
Stan Johansen  schreibt auf seiner Website,  zur Zeit sei kein internationaler Versandhandel möglich.
 Allerdings lĂ€uft es auch hierzulande zurzeit nicht rund,  warte auf 2 Lieferungen aus Deutschland.
   Also macht eurem Ärger hier ruhig mal Luft, kann ja alles nur besser werden.


 M. f. G.   Sebastian77
Gespeichert

Dirk Tietten

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.868
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #1 am: 08. Mai 2020 - 02:03:14 »

Hallo
Mit UPS kenne ich mich nicht aus aber es scheint fast weltweit Probleme zu geben was das zuschicken von Paketen betrifft.Da sind wohl einige Lieferketten unterbrochen,sind ja kaum Flieger unterwegs.
Ich kann seit Wochen kein Paket nach Kanada und Australien schicken und nach USA gehts nur mit Premiumversand ,der aber wohl auch seine Probleme hat.Das letzte Paket nach USA ist jetzt seit 5 Wochen unterwegs was normaler weise 8-10 Werktage dauert.
Sorgen mache ich mir aber nicht da bis jetzt alle versicherten Pakete angekommen sind,auch wenns teilweise sehr seltsam lief.
GrĂŒĂŸe Dirk
Gespeichert
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm fĂŒr den Verkauf  :D
Und bin immer auf der Suche nach Napi-Spielern

Wellington

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.838
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #2 am: 08. Mai 2020 - 09:12:03 »

Da ein großer Anteil des Frachtverkehrs per Flugzeug im Bauch von Passagierfliegern stattfindet und dank der Pest faktisch keine Passagierflieger mehr unterwegs sind, haben die vermutlich ekine Möglichkeit es ĂŒber den Teich zu transportieren. Das is vermutlich die simple ErklĂ€rung.

In Deutschland kommt es bei den Paketen zu Verzögerungen weil die Postboten und Paketlieferer auf Grund der Bestellwut der Deutschen Sonderschichten fahren mĂŒssen.
Ärgern hilft da gar nichts.
Gespeichert
Weniger labern, mehr spielen ...

Wellingtons Martktplatz

khr

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 350
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #3 am: 08. Mai 2020 - 10:42:31 »

In der Tat ist das gesamte Versandgeschehen ziemlich chaotisch.
Eine Lieferung aus Großbritannien hat bei mir sechs Wochen vom Versand bis zu uns gebraucht. Zwei andere, spĂ€ter abgesandte, waren innerhalb einer Woche da, der normale Zeitraum.

Zwei PĂ€ckchen nach Rom brauchten auch nur 5 Tage. Aber bei der Post prĂŒften sie erst mal nach, ob das Senden möglich ist. Bei bestimmten Regionen in Italien geht wohl gar nichts.
 
Im Zweifelsfall lieber mit Sendungsverfolgung versenden lassen, auch wenn es teurer ist.
 
Viele GrĂŒĂŸe
Karl Heinz

Gespeichert

Schlaumeier

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 102
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #4 am: 14. Mai 2020 - 17:51:20 »

Hab heute ein Paket aus den USA bekommen, das ich allerdings auch schon Mitte MĂ€rz bestellt hatte.

meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 405
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #5 am: 14. Mai 2020 - 19:36:40 »

Habe vor ein paar Tagen bei Paper Terrain in den USA bestellt. Bin gespannt, bisher habe ich auch noch keine VersandbestÀtigung...
Gespeichert

Sebastian77

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 169
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #6 am: 02. Juni 2020 - 23:50:49 »

Hallo geschÀtzte Mitmaler,

 am 29.05.2020 konnte ich mein AmerikapĂ€ckchen bei der Postagentur abholen, inklusive Zoll & GebĂŒhren. Der Postbote darf diese nicht mehr kassieren, brachte nur die Mitteilung zur Abholung.  Bei USPS wurde dann im System hinterlegt,  der Postbote habe das Haus nicht gefunden, daher wĂ€re die Sendung zur Abholung hinterlegt  worden. Aber wo, und welcher Postbote findet unser Haus nicht? Nah derselbe, der auch 6 andere PĂ€ckchen von Amazon abgeliefert hat.
 Also, bevor ich bei meinen Eltern anrief & sich alles aufklĂ€rte, war ich schon wieder voll auf dem Kriegspfad. Nach ca. 8 Wochen habe ich also alles erhalten. Schnellstmöglich waren vor Corona mal 7 Tage ohne Zoll.

 Niemals aufgeben & nicht verzweifeln. Falls die böse Post nicht will, die Bundesnetzagentur in Bonn ist zustĂ€ndig & auch per online Formular erreichbar.

M. f. G. Sebastian77
Gespeichert

Elfen Lothar

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.040
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #7 am: 03. Juni 2020 - 11:12:47 »

Scheint wohl sehr unterschiedlich zu sein habe per USPS ein Paket von Lito aus den USA bekommen und es hat nur 12 Tage gedauert. Inclusive Zollabwicklung in Frankfurt, war allerdings zollbefreit.
Gespeichert
Unsichtbar wird die Dummheit, wenn sie genĂŒgend grosse Ausmaße angenommen hat. (Berthold Brecht)

meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 405
    • 0
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #8 am: 03. Juni 2020 - 11:59:28 »

Paper Terrain hat von der Bestellung bis zur Lieferung nur 2 1/2 Wochen gedauert. War aber nur ein Brief.
Gespeichert

Joerg Bender

  • Schneider
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 262
    • Things from the Basement
Re: Post aus den USA, geht da noch was, mit USPS?
« Antwort #9 am: 03. Juni 2020 - 15:13:00 »

Ein Teil des USPS Frachtverkehrs wird statt per Flugzeug derzeit per Container auf dem Seeweg verschifft. Da werden aus Tagen schnell Wochen...
Gespeichert