Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 25. Mai 2020 - 16:30:38
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Psiloi, Veliten, Plänkler etc. im Nahkampf  (Gelesen 197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schlaumeier

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 102
    • 0
Psiloi, Veliten, Plänkler etc. im Nahkampf
« am: 08. Mai 2020 - 18:40:09 »

Gibt es überlieferte Fälle von leichten Fußtruppen, die offensiv in den Nahkampf mit schwereren/formierten Fußtruppen gegangen sind und dies zu Gunsten der leichten Truppen ausging? Kenn da jemand was?
Mit leichten Truppen meine ich so etwas wie Veliten, Psiloi - Plänkler, die primär mit Fernkampfwaffen ausgestattet waren, wie Bögen, Schleudern, Wurfspeere.
Und mit schwereren Fußtruppen meine ich alles, was ausgerüstet und trainiert war, um im Nahkampf zu kämpfen.

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.033
    • 0
Re: Psiloi, Veliten, Plänkler etc. im Nahkampf
« Antwort #1 am: 08. Mai 2020 - 20:43:35 »

Ich habe es nur dunkel im Kopf, meine aber, dass Flavius Josephus da einen Überraschungserfolg schildert, kann aber nicht sagen ob hinsichtlich der Makkabäer oder des Jüdischen Kriegs.

(Eigentlich muss man -nach den antiken Quellen- noch zwischen leichten Truppen ohne Schild und mit Schild unterscheiden. Die letzteren, z.B. spanische Caetrati, konnten zur Not auch gegen die normale Infanterie bestehen. Zwischen normaler und schwerer Infanterie wurde nicht unterschieden. Da treiben es die Regeln oft recht weit, da leichte Truppen mit Schild eben keine 'mittlere' Infanterie waren.)
« Letzte Änderung: 08. Mai 2020 - 20:49:15 von Riothamus »
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.551
    • 0
Re: Psiloi, Veliten, Plänkler etc. im Nahkampf
« Antwort #2 am: 10. Mai 2020 - 10:09:04 »

Hannbal hatte einige Erfolge mit seiner numidischen Kavallerie, die man als berittene Plänkler bezeichnen kann. Allerdings meist, wenn der Gegner schon in Unordnung war oder in Flanke oder Rücken angegriffen wurde.

Alexanders Agrianier sollen bei Gaugamela einen entscheidenden Beitrag geleoatet haben, auf der rechten Flanke Lücken zwischen der schweren Infanterie und der Kavallerie zu stopfen.

Aber das sind alles keine frontalen Kämpfe von leichter Infanterie gegen Schwere...
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

khr

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 345
    • 0
Re: Psiloi, Veliten, Plänkler etc. im Nahkampf
« Antwort #3 am: 10. Mai 2020 - 22:08:22 »

Zu nennen wäre die Schlacht von Sphakteria aus dem Pelopponesischen Krieg, in der eine Athenische Streitmacht mit wenigen Hopliten, aber vielen leichten Truppen eine Truppe Spartaner zur Kapitulation zwang.
 
Die englische Wikipedia ist da ausführlicher als die Deutsche:
https://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Sphacteria
Die dort zitierte Original-Beschreibung von Thukydides ist lesenswert.

Das war zwar im Wesentlichen kein Nahkampf, zeigt aber, wie leichte Truppen in entsprechendem Gelände einer Elitetruppe Nahkämpfer überlegen sein können.

Viele Grüße
Karl Heinz
Gespeichert