Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 25. Mai 2020 - 16:20:19
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Hobby Blog DSGVO  (Gelesen 199 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stahlprophet

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 555
    • 0
Hobby Blog DSGVO
« am: 22. Mai 2020 - 19:10:00 »

Hallo, ich wollte mal nach der DSGVO Verordnung fragen wie manche Betreiber von Hobby Seiten hier das Problem gelöst haben. Es sind ja nun schon fast genau (25.05.2018) 2 Jahre vergangen.

Ich fĂŒr meinen Teil habe damalig meinen Seite vorerst aus dem Netz genommen und bin leider bis heute nicht dazu gekommen diese DSGVO-Konform aufzubereiten.
Meine Seite nutzt als technisches Fundament WordPress, kostenlos, was letztendlich auch einen eingeschrÀnkten Bearbeitungsmodus mit sich bringt.
Klar habe ich mich auf eine gewisse Weise und im Bezug auf Wordpress etwas damit auseinandergesetzt, aber viele Punkte habe ich noch nicht recherchiert.

Wordpress hat ja, wie viele andere Anbieter auch, Mechanismen eingebaut welche dann auch standardmĂ€ĂŸig mit ins Feld gefĂŒhrt werden. Kommentarfunktionen, Analysen, WerbefunktionalitĂ€ten und Verteilungmechanismen die eben nicht ohne weiteres zu deaktivieren oder zu identifizieren sind.
Das eine oder andere DSGVO kritische Feature lÀsst sich dann schon neutralisieren aber an viele kommt man dann einfach nicht dran. Manche können meiner Info auch nicht ohne ein Pro Upgrade modifiziert werden.

Wie habt ihr das mit eurer Plattform gelöst und wie ist es euch nach nun einigen Jahren ergangenen?
Gibt es eventuell Anbieter die eine DSGVO konforme Plattform, quasi "Out-of-the-box", anbieten?
Sicher gibt es Anbieter wie Facebook oder Instagram, de alle auf ihre eigene Weise funktionieren, aber die ersetzen nicht wirklich die FlexibilitÀt eines vorgefertigten Content Management Systems.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen gemacht die er hier mit einbringen möchte.

GrĂŒĂŸe
Gespeichert

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.763
    • chaosbunker
Re: Hobby Blog DSGVO
« Antwort #1 am: 22. Mai 2020 - 21:56:48 »

Seitens Wordpress gibt es fĂŒr div. Funktionen schon GDPR/DSGVO Plugins, die z.B. den Cookie Hinweis abbilden.
Ich habe die IP Speicherung aus den Kommentaren herausgenommen, und den Zwang bestimmte Angaben tĂ€tigen zu mĂŒssen. Wenn man dann noch die APIs entsprechend anpasst, also bspw. keine Google Insights verwendet oder andere vergleichbare Tracking Tools die nicht konform sind, lĂ€sst sich das recht gut abbilden.Facebook usw. per direkt einbindung sind rausgeflogen. SSL Zertifikat beim Hoster nachgezogen. Das war alles in allem etwa ein Tag Arbeit.

Es gibt div. Checklistenhttps://www.webtimiser.de/so-bereitest-du-wordpress-auf-die-dsgvo-vor/
https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/10964-dsgvo-wordpress-tools-plugins.html

Stahlprophet

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 555
    • 0
Re: Hobby Blog DSGVO
« Antwort #2 am: 24. Mai 2020 - 09:01:03 »

Hallo Siam Tiger, danke fĂŒr dein Feedback.
Beziehst Du bei Wordpress auch die kostenlose Variante?
Gespeichert

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.763
    • chaosbunker
Re: Hobby Blog DSGVO
« Antwort #3 am: 24. Mai 2020 - 21:54:35 »

Ich habe Wordpress privat gehostet bei All-Inkl.

Das ist mit den Installationsassistenten die div. Hoster anbieten Kinderleicht, ich rate nur von 1&1 ab, da die was PHP / SQL Versionen usw. angeht nicht sonderlich kooperativ sind und das bei manchen Plugins Probleme verursacht.