Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 13. August 2020 - 01:49:06
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Malworkshop in Nürnberg  (Gelesen 117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mcpherson

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 13
    • 0
Malworkshop in Nürnberg
« am: 31. Juli 2020 - 15:35:31 »

Hallo zusammen!
Gibts eigentlich einen Malworkshop in Nürnberg, wo ein relativer Anfänger, welcher zwar Farbe auf ne Miniatur klatschen kann, unter „professioneller“ Anleitung noch was lernen kann? Bin kein Autodidakt, sondern bräuchte jemand der Tipps und Tricks gut vermitteln kann.

Schon mal schönen Dank im Voraus und Gruß,
Alex
Gespeichert

Ascaricus

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 62
    • 0
Re: Malworkshop in Nürnberg
« Antwort #1 am: 31. Juli 2020 - 22:42:50 »

Hi,
einen Malworkshop kenne ich jetzt nicht, aber im Ultra Comix in Nürnberg gibt es immer wieder mal Maltage. Ob sie jetzt in dieser schwierigen Lage auch stattfinden weiß ich nicht, zumindest vorher gab es welche.

Gruß
Stefan
Gespeichert

Darkfire

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.054
    • 0
Re: Malworkshop in Nürnberg
« Antwort #2 am: 31. Juli 2020 - 23:00:13 »

Jetzt wirder der übliche Kommentar, probiers auf Youtube, da gibt es genug Tutorials in deutsch und englisch...viel mehr kann Dir eine Face to Face Sache auch nicht vermitteln, ausser Du hast die Erwartungshaltung, das man die Figur für Dich bemalt  ;) Okay, Du kannst da keine Fragen stellen, aber z.B. Wraith hat einen eigenen Youtube Kanal und ist für Rückfragen hier im Forum erreichbar: https://www.youtube.com/c/WraithsCrypt/videos

Ich bin auch kein Autodidakt, ich habe mir die Sachen angelesen (damals noch aus dem White Dwarf) und dann einfach ausprobiert...okay, einiges ist der der Beize gelandet, aber nach ein, zwei Figuren hast Du es raus. Malen ist im Prinzip zwar erlernbar, aber etwas Talent gehört dazu. Und damit ist eine Grenze gesetzt, oder wie ein Modellbaukumpel meint, er ist Diletant, aber er baut gerne und ihm genügt seine Technik. Und so halte ich es auch, ich habe einen Standard, den ich zwar zu verbessern suche, aber nicht entäuscht bin das ich kein Kevin Dalimore (Hauspinsler Foundry) bin.

Aber wenn Du Dir einfach eine gute Anleitung suchst und mal loslegst? Und probier Sachen einfach aus, Layern, schattieren...und akzeptiere Deinen eigenen Stand. Vor allem weil es heute soviele Hilfsmittel, wie Quickshade und ähnliches gibt. Und im Lauf der Zeit wirst Du besser und kannst neue Techniken probieren.

Ich denke Nürnberg hat doch auch Tabletopvereine, schau mal hier: https://www.tabletopturniere.de/clubs Und es gibt da immer jemand, der Dir Techniken erklären kann
Gespeichert
Projekte 2018:
FIW 28 mm: England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 28 mm:Österreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%                               
Kurfürstlich bayerische Armee bei Höchstädt: Ari  fertig, Lebgrenadiere 50%
Dead Man´s Hand: Die Bösen 10%, Die Guten 0%