Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 04. Dezember 2020 - 15:44:05
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix  (Gelesen 679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.599
    • 0
Re: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix
« Antwort #15 am: 05. November 2020 - 07:45:04 »

WĂ€re es in dem Fall nicht besser, wenn wir das nicht mal endlich in einem Thread ausdiskutieren wĂŒrden und dann ein Problem weniger im Forum hĂ€tten? Das Thema kommt ja immer mal wieder auf.

Oft reicht doch schon, wenn die jeweils andere Position besser verstanden wird.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 2.927
    • 0
Re: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix
« Antwort #16 am: 05. November 2020 - 08:19:16 »

Guten Morgen!
Bitte bleibt im Umgang miteinander respektvoll !
Streitet euch nicht wegen einer TV Serie!
Danke
Björn
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

D.J.

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 639
Re: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix
« Antwort #17 am: 05. November 2020 - 09:02:19 »

Dann mal zurĂŒck zum Thema ;)
Ich habe bisher nur die Vorschau auf Netflix gesehen. Als Unterhaltung scheint die sehr gut gemacht, daher werde ich mir die Serie eventuell ansehen. Ich schĂ€tze sie der Vorschau nach auf eine Höhe mit der Uthred-Saga, die ja auch auf Netflix lĂ€uft oder mit Vikings, die ich zuerst auf amazon sah, bei der ich dann aber so ab Staffel 5 ausgestiegen bin (Zeitmangel und auch kein großes Interesse mehr am Schicksal der Figuren)
 
Ich bin auch eher der Mensch, der Filme und Serien nach dem Unterhaltungswert beurteilt. FĂŒr historisch korrekte Recherche zum Beispiel bevorzuge ich aber eher Museen oder FachbĂŒcher, wobei ich deren Umsetzung in meine Spiele mit Bedacht angehe. Denn ich finde, dass die Recherche gerne ein schwarzes Loch wird, die mehr Zeit frisst, als man fĂŒr Bemalung und Spielen in Freizeit auf dem Konto hat.
Solange ich also grobe Schnitzer vermeiden kann, ist mir historische sehr wichtig. Aber kleine Details sind dann eher etwas fĂŒr's Fachsimpeln :)
Gespeichert

khr

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 357
    • 0
Re: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix
« Antwort #18 am: 05. November 2020 - 22:34:57 »

Viel dazu zu schreiben, wĂ€re kaum ein Problem,  aber Metatron hat eine kleine Serie dazu gestartet, bisher zwei Folgen. Ich bin nicht in allem seiner Meinung, aber die Quellen dazu sind auch gar nicht ausreichend, um alles zu entscheiden. Hier der Link zu seinem Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCIjGKyrdT4Gja0VLO40RlOw/videos
Danke fĂŒr den Link. Metatron und seine informativen Videos kenne und schĂ€tze ich schon seit langem, hatte aber seit einiger Zeit nicht mehr reingeschaut. Er ist ja von der Ausstattung und dem Latein sehr begeistert. Was ihm weniger gefĂ€llt ist, dass die Römer hier die Bösen sind, aber das ist bei einem Italiener  wohl verstĂ€ndlich.
 
Nur eine Bemerkung zum Latein: In Vielem klang das klassische Latein eher wie Deutsch. Eine Ausnahme sind z.B. die Plosive, die unbehaucht waren -ja, im WestfĂ€lischen gibt es das- und der Glottisschlag vor Vokal am Wortanfang dĂŒrfte auch gefehlt haben. Eine "italienische" oder "deutsche" Aussprache wĂ€re von einem Römer sicher als "barbarisch" eingeordnet worden.
Meine Bemerkung zu den Akzenten sollte auch nicht bedeuten, daß das eine beweußte Entscheidung der Filmmacher ist. Vielmehr ist es ja so, daß man in vielen FĂ€llen, wenn jemand eine fremde Sprache spricht, man doch am Akzent hört, was seine Muttersprache ist. Selbst wenn z.B. Franzosen oder EnglĂ€nder gut Deutsch sprechen, hört man doch, wo sie herkommen. Das war mir aufgefallen. Gaetano Aronica, der den Varus spielt, ist eben Italiener. Metatron diskutiert auch genau das Thema und bemerkt, daß Aronica Sizilianer sei und der Dialekt dem klassischen Latein im Manchem nĂ€her stehe als das Standard-Italienisch, das in Rom gesprochen wird.
Viele GrĂŒĂŸeKarl Heinz

Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.599
    • 0
Re: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix
« Antwort #19 am: 09. November 2020 - 10:24:06 »

Darauf wollte ich mich gar nicht beziehen, tut mir Leid, wenn das so angekommen ist. Es war fĂŒr mich der ideale Ansatz, um darauf hinzuweisen, dass es den rein 'historischen' Film ja gar nicht geben kann und eben die Frage ist, bis wohin ein Film historisch ist und ab wann es so falsch wirkt, dass es kein Genuss mehr ist, es zu sehen. Bei einem Markös Ohrielies befinde ich mich jedenfalls plötzlich nicht mehr in einem Feldlager an der Donau, sondern in einem Kinosaal, in einem Film, dessen Synchronisation einfach nur grottig ist.

(Gut, Gladiator habe ich im Kino auf Englisch gesehen. Da reißt mich dann die entsprechende Aussprache natĂŒrlich nicht aus der Handlung. Aber mit der denglischen Synchronisation, werde ich ihn mir kein zweites Mal ansehen. Die Traktorspuren im Film waren auch nicht ideal, aber da musste ich erst einen Moment ĂŒberlegen, was falsch ist und war dann amĂŒsiert, dass das den Regisseuren durchgegangen ist, obwohl sie das schon damals recht leicht hĂ€tten digital korrigieren können. Anderen verleiden solche handwerklichen Fehler einen Film sofort. So ist eben bei jedem verschieden, was die Unterhaltung zerstört.)
Gespeichert
Gruß

Riothamus

steffen1988

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 436
    • 0
Re: Barbaren - Historische Serie aus deutscher Produktion auf Netflix
« Antwort #20 am: 09. November 2020 - 14:04:23 »

Naja Freunde, schlechter als die "Doku"-Reihe "Aufstand der Barbaren" geht meiner Meinung nach auch nur... schlecht...