Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 23. Januar 2022 - 06:02:54
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: WW2 eure Hilfe ist gefragt  (Gelesen 1505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.029
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #15 am: 30. MĂ€rz 2021 - 12:33:27 »

Hi Jens,

ich habe seit gestern in einige deiner Videos reingeschaut hin und her gescrollt um mir einen Eindruck zu verschaffen.
Nichts von dem was ich schreibe und vorschlage ist als böse Kritik gemeint. Ich habe mir die Zeit genommen, weil du hier gefragt hast und dann teile ich meine VorschlÀge.

Das mit dem Spannungsbogen und Improvisation  ist reine Übungssache. Über die ganzen Jahre SpielprĂ€sentationen habe ich mir das irgendwann angeeignet. Wenn ich was prĂ€sentiere, dann schauspieler ich manchmal um die Situation hervorzuheben oder Spannung zu erzeugen. FĂŒr Außenstehende mag das in der Betrachtung manchmal befremdlich wirken aber die Spieler danken es einem meistens mit einem zufriedenem LĂ€cheln und ich fĂŒhle mich dann auch gut, weil es Spaß gemacht hat mit den meist fremden Leuten zu daddeln.

Gruß
Björn
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Jens von Tabletop Generals

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 489
    • Tabletop Generals
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #16 am: 30. MĂ€rz 2021 - 12:47:56 »

@Driscoles, ich habe nichts böse aufgefasst. Wir mĂŒssen nicht immer einer Meinung sein, was ja auch gut ist. Die Kritik von Wellington hat mich zuerst schon mehr getroffen. Vielen Dank fĂŒr deine BemĂŒhungen. Vielleicht wird ja ein Soldat Namens Björn mal in einem Spielbericht mitmachen.
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.029
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #17 am: 30. MĂ€rz 2021 - 12:51:30 »

genau das meine ich. Ein Soldat namens Björn, sehr gut  :)
Entweder dĂ€nische Armee oder ein Norweger bitte....und wenn es keine UmstĂ€nde macht....ich wĂŒrde gerne ĂŒberleben  ;D
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Jens von Tabletop Generals

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 489
    • Tabletop Generals
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #18 am: 30. MĂ€rz 2021 - 12:58:49 »

@Driscoles, DĂ€nen habe ich noch nicht. Denke du hast es mit den Briten aus Norwegen geschafft und tust jetzt Dienst fĂŒr King and Country. Griechenland oder Kreta, soll da ja ganz schön sein. Überleben ist nicht so einfach. Wir werden sehen wie die WĂŒrfel entscheiden. Es darf ĂŒbrigens jeder der mir hilft sich auf so einen Einsatz freuenn, wenn er will.
Als kleine Anerkennung.
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.029
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #19 am: 30. MĂ€rz 2021 - 13:02:26 »

Verdammt, hĂ€tte ich mich nur nicht freiwillig gemeldet. Aber vielleicht diene ich ja mit Wellington. Wer kann das schon von sich behaupten  ;D
Dankeschön und Gruß
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Riothamus

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.878
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #20 am: 30. MĂ€rz 2021 - 17:40:47 »

Hm, WW2 ist nicht so mein Thema. Aber schon folgende Überlegungen sind vielleicht hilfreich:

1. Ein "Genauso war das!" kann es sowieso nicht geben. Als im 19. Jahrhundert der sogenannte Historismus die Geschichtswissenschaft dominierte, wollte man zeigen, "wie es  wirklich gewesen" ist. Dann erkannte man, dass das nicht gelingen kann. In unserem Bereich gilt etwa als gegeben, dass es unmöglich ist, eine Schlacht umfassend und korrekt zu beschreiben, u.a. weil man immer nur eine Sache gleichzeitig beschreiben kann. Es wurden also die Möglichkeiten untersucht, etwa ein Überblick oder mehrere Ausschnitte nacheinander oder eine individuelle Persperktive. Wer Filme sieht oder Schlachtenberichte sieht kennt das alles samt Kombinationsmöglichkeiten. Auch beim TT ist man da nicht frei, sondern es stellt sich die Frage, was abgebildet werden kann. Welche Regel spielst du und was kann die Regel zeigen? FĂŒr Market Garden könntest du einfach eine oder mehrere Aktionen einer Einheit auswĂ€hlen. Schließlich kannst du nicht alles zeigen und kannst so das Dilemma vermeiden.

2. Was ist dann aber 'historisch korrekt'? Jenseits von unserem laschen Sprachgebrauch, sind das die wenigen Sachen, ĂŒber die wir etwas wissen. Und auch, wenn ich 'wir' sage, sind damit oft nur diejenigen gemeint, die sich damit entsprechend beschĂ€ftigt haben. FĂŒr die Mehrheit bleibt historisch korrekt, was in der sinnvoll erreichbaren Literatur zu finden ist. Anders ausgedrĂŒckt, ist die Recherche beschrĂ€nkt. Auch da muss sich jeder also Grenzen setzen, auch wenn es heute Foren im WWW gibt, was du ja schon nutzt. Aber auch da ist die Frage, was recherchiert wird, weshalb die Frage nach konkreten Einzelheiten natĂŒrlich oft mehr bringt. Aber das brauche ich hier keinem erklĂ€ren. Es muss also der praktikable Umfang der Recherche bestimmt werden.

3. Kommen wir zu 'historisch plausibel'. An irgendeiner Stelle fehlen Informationen oder etwas kann nicht umgesetzt werden. An den Punkt kommt jede Rekonstruktion, jeder Historische Roman und jeder Wargamer irgendwann. Da bleibt nur umzusetzen, was plausibel ist. Nur muss das oft auch erst recherchiert oder erarbeitet werden. Auch hier hilft natĂŒrlich die Kommunikation mit anderen, aber wie bei 2 gibt es Ă€hnliche Grenzen. Letztendlich bleibt es aber eine EinschĂ€tzungsfrage.

Das sind nur meine Ansichten, aber erst zu schauen, was ĂŒberhaupt möglich ist, ist ja nie ganz verkehrt.

Und natĂŒrlich kann man einfach schauen, ob es Literatur gibt, an die man sich halten kann. Wer etwa die Schlacht von Bedriacum nach Tacitus darstellt, hat es mit dem kurzen Text und Google-Earth recht einfach. Klar, Tacitus als Quelle bedeutet Abstriche, aber er hat immerhin das Schlachtfeld - wohl das erste Schlachtfeld, das gleichsam fĂŒr Touristen zu einer Art Schlachtfeldpark gestaltet wurde - selbst besuchen können.

Findest du zu einem Ereignis also einen annehmbaren Text, folge ihm und gestalte das Szenario 'nach Autor X'. Du kannst ja hier unsere Experten nach Texten oder nach der QualitÀt derselben fragen. Wenn die Zeit ein Faktor ist, wÀre das meine Wahl.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Decebalus

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.317
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #21 am: 30. MĂ€rz 2021 - 18:34:53 »

Ich habe den Eindruck, Du musst Dir erstmal genau klar werden, was Du eigentlich willst. Ich habe z.B. gerne "akkurate" Szenarien, aber ich spiele auch bevorzugt das Brigadesystem "Spearhead" (d.h. ein Stand=ein Zug), da geht es um klar ĂŒberlieferte Schlachten/Gefechte, die man ziemlich genau recherchieren kann. Bir Gubi ist also z.B. 7th armoured Brigade gegen Ariete - und das kann man ziemlich genau aufschlĂŒsseln.

Bei Dir sind es dagegen ja Gefechte Zug gegen Zug (BA und CoC). Die sind ja logischerweise alle Ă€hnlich. Mit PanzerunterstĂŒtzung ein Dorf erobern, macht jetzt keinen großen Unterschied, ob das in Norwegen, Frankreich oder Tunesien ist. (Optisch natĂŒrlich schon. Das Dorf und der Panzer sehen anders aus.)

D.h. wahrscheinlich bekĂ€me es Deinem Ansatz besser, wenn Du mehr rollenspielerisch rangehst. Vielleicht solltest Du das mehr als kleinen Film sehen, mit Action und Drama. Als Vorbilder fĂŒr Szenarien z.B. Filmausschnitte nehmen (z.B. aus Band of Brothers) wĂ€re da auch denkbar.

Ich wĂŒrde dann auch nicht so sehr die Regeln vorstellen. Wer RegelerklĂ€rungen braucht, der sollte sich richtige Playthroughs anschauen. Das ist doch aber gar nicht Dein Ding, oder? Du willst doch nicht Regeln vorstellen, sondern Geschichten erzĂ€hlen?
Gespeichert

Decebalus

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.317
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #22 am: 30. MĂ€rz 2021 - 18:40:20 »

Das ist jetzt etwas off-topic.

Ein "Genauso war das!" kann es sowieso nicht geben. Als im 19. Jahrhundert der sogenannte Historismus die Geschichtswissenschaft dominierte, wollte man zeigen, "wie es  wirklich gewesen" ist.

Wer Ranke so verkĂŒrzt, der ĂŒbersieht, dass es eine ganz ironische Bemerkung ist. Und die wendet sich gegen die AufklĂ€rungshistorie, die alles besser wusste und moralische Lehren ziehen wollte. Daher seine Feststellung, er wolle "blos zeigen, wie es eigentlich gewesen".

Und nochmal zum Nachlesen Ranke komplett:
"Man hat der Historie das Amt, die Vergangenheit zu richten, die Mitwelt zum Nutzen zukĂŒnftiger Jahre zu belehren, beigemessen: so hoher Aemter unterwindet sich gegenwĂ€rtiger Versuch nicht: er will blos zeigen, wie es eigentlich gewesen."
Gespeichert

Riothamus

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.878
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #23 am: 30. MĂ€rz 2021 - 19:55:13 »

Und da ich hier eben nicht Ranke kritisiere, sondern die Entwicklung, die nach ihm kam, habe ich zitiert, wie es spĂ€ter formuliert wurde. Eben die Haltung, die Dahn gleich am Anfang von 'Ein Kampf um Rom karikiert, wie es Scheffel mit der ĂŒbertriebenen Philologie zu Beginn des 'Ekkehard' tut. Das 'eigentlich gewesen' ist natĂŒrlich auch nicht trivial zu verstehen. Da steckt noch mehr Hegel drin als auf den ersten Blick zu vermuten ist. Aber, wie gesagt, ich hatte da sowieso anderes im Sinn.

FĂŒr diesen Thread Ă€ndert es so oder so nichts. Und darum habe ich denn auch hier keine ganze Arbeit zum Thema abgeliefert, zumal es ohne ein gewisses Maß an Ethik und Politik nicht zu erklĂ€ren ist. Da habe ich mich aus GrĂŒnde der PraktikabilitĂ€t beschrĂ€nkt. :) Sonst muss ich mir immer sagen lassen, dass das hier kein Uni-Intranet ist. :D

Aber ja, jede VerkĂŒrzung, lĂ€sst viel weg und verĂ€ndert viel.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Jens von Tabletop Generals

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 489
    • Tabletop Generals
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #24 am: 30. MĂ€rz 2021 - 20:02:47 »

Okay, langsam wird mir schwindelig. Ich mache mal ein Beispiel auf.
Zum 6.4. Angriff auf Griechenland wird es einen kleinen Zug Griechen geben die ein Dorf verteidigen. Deutsche greifen an und Briten als Reserve fĂŒr die Griechen. Wohl 1.000 Punkte Bolt Action. Ob das ein guter Film wird sehe ich erst wenn das Spiel lĂ€uft. Das mit den Regeln, wenn dieses das erste Video ist was derjenige zu Bolt Action sieht soll er schon ein wenig was ĂŒber die Regeln erfahren. Wer gewinnt weiß ich noch nicht. Werde aber versuchen die Szenerie besser zu beschreiben und einzufangen.

Ich muss mal schauen wie ich möglichst viel von dem Feedback eingebaut bekomme.

Persönlich mag ich den Stil von Tabletop CP sehr, was Solo Spiele anbelangt machen Wargaming World und Alex von Strom of Steel Wargaming das eigentlich von der Art so wie es mir gefÀllt. Was mir nicht gefÀllt ist halt so Turnierlisten aufeinander hetzen oder halt eine starre Kamera. Tabletop Battle hat auch ein paar gute Spielberichte, wobei die mir oft zu einseitig sind, was die QualitÀt der Spieler anbelangt.
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.029
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #25 am: 31. MĂ€rz 2021 - 11:13:00 »

Hi,
zieh dir einfach die Anregungen raus, die dir wichtig sind. Man kann nie ein vollstÀndiges Publikum erreichen.
Ich finde Decebalus Anregung dahingehend gut, dass es vielleicht mal interessant wĂ€re auch mal eine grĂ¶ĂŸere Schlacht zu spielen. Du kennst ja Leute, die vielleicht in 6 mm unterwegs sind und da vielleicht mal helfen.

@ Rio und Frank! Die Ranke Diskussion bitte woanders fortsetzen.  :)
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.591
    • 0
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #26 am: 31. MĂ€rz 2021 - 12:50:04 »

Zitat
@ Rio und Frank! Die Ranke Diskussion bitte woanders fortsetzen.  :)

Die Betonung möchte ich auf "fortsetzen" legen.
Gespeichert
Das Ziel des gegenwÀrtigen Krieges ist die Gefangennahme des Grafen Bismarck. Wenn man
denselben einmal hat, wird man ihn zwingen, in den französischen Staatsdienst zu treten. Dann
werden wir endlich auch einen Staatsmann in unserer Regierung haben

Sunzi

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 243
  • 28 mm Fantasy + Mittelalter
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #27 am: 31. MĂ€rz 2021 - 14:38:00 »

Hallo liebe Forumsmitglieder, nach einer hitzigen kurzen Debatte mit Wellington der mich dankenswerter Weiße auf MĂ€ngel hingewiesen hat, habe ich mich zu dieser neuen hoffentlich besseren Herangehensweise entschlossen.
Hi, kann man eure Debatte nachlesen? Das wĂŒrde mich sehr interessieren bevor ich meinen Senf dazu gebe.
Gespeichert

Jens von Tabletop Generals

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 489
    • Tabletop Generals
Re: WW2 eure Hilfe ist gefragt
« Antwort #28 am: 31. MĂ€rz 2021 - 14:49:41 »

Gespeichert