Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 25. Juli 2021 - 04:21:53
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Das alte Thema Troja  (Gelesen 477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Regulator

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.275
    • 0
Das alte Thema Troja
« am: 09. Juni 2021 - 13:18:01 »

Servus alle zusammen,

Ein altes Steckenpferd, dass ich schon immer einmal wirklich bedienen wollte, ist die Geschichte und Belagerung um Troja. So eine Art Mischung aus historischen M├Âglichkeiten und ein paar Freiheiten. Also keine Hopliten gegeneinander, wie wir es aus der Illias kennen, sondern schon irgendwo historisch genug, dass sich nicht die Fu├čn├Ągel nach oben drehen.

Ich will vor allem die Trojaner und ihre Verb├╝ndeten darstellen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich f├╝r die Trojaner selbst eher Mykener mit hethitischem Einfluss oder Hethiter mit mykenischem Look darstellen will. Ein Seev├Âlker Touch wie von den Lukkanern oder Vergleichbarem m├Âchte ich nat├╝rlich auch einflie├čen lassen. Was meint ihr?

Miniaturen verwende ich Wargames Foundry. Warlord Games (Ex Cutting Edge) sind mir zu hochgewachsen und Newline Designs sind mir leider nicht h├╝bsch genug. Hier und da will ich auch die genial modellierten Lucid Eyes Ziggurat Miniaturen einbauen.

F├╝r die Verb├╝ndeten Trojaas dachte ich an Lybier bzw. Nubier f├╝r die Verb├╝ndeten aus Ethiopien, f├╝r die Amazonen nehme ich vielleicht Skythen, und f├╝r thrakische und n├Ârdliche St├Ąmme ├╝berlege ich auf die Bronze Zeit Reihe von Foundry zur├╝ck zugreifen. Bin mir hier aber noch nicht ganz sicher. Die haben keinen Mitelmeer-Look und wirken schon weit jenseits der Berge. W├Ąre aber vielleicht passend f├╝r die Hyperboreer.

Streitw├Ągen sollen aufjedenfall dabei sein, und auch die Krieger mit hohen Schilden und langen Speeren. Die sind f├╝r Troja wahrscheinlich etwas zu sp├Ąt, mit der Formation, der wenigen Ausr├╝stung und den Eberzahnhelmen, aber ich finde sie sehr toll.

Wie seht ihr das ganze? Habe ich etwas ├╝bersehen? Klar kann man nicht sagen, dass die beteiligten Truppen (soweit es ├╝berhaupt eine Belagerung Trojas in diesem Sinne gab) so oder so ausgesehen haben, aber gro├če Schnitzer kann man sicher abwenden.

Das w├Ąren ein paar Inspirationen, wie ich mir einige der Truppen vorstelle.













Gr├╝├če
Stephan
Gespeichert
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'

Michel

  • Fischersmann
  • ***
  • Beitr├Ąge: 615
Re: Das alte Thema Troja
« Antwort #1 am: 09. Juni 2021 - 15:54:00 »

Sehr interessant!
Brauchst du ein Trojanisches Pferd und ein bisschen Nippes?
Habe mir Druckdateien gekauft, die vielleicht passen w├╝rden.
« Letzte ├änderung: 09. Juni 2021 - 15:58:08 von Michel »
Gespeichert

hallostephan

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.464
    • 0
Re: Das alte Thema Troja
« Antwort #2 am: 09. Juni 2021 - 19:13:58 »

Rtoll,immer wieder! Mist,vergessen, aber es gibt Sets von? Mit allem, Pferd, Mauern, Schuff,beide Seiten und Regeln, hatte ich alles! In Scirmish Style war das, haben es auch bespielt, das Pferd in der n├Ąchtlichen Stadt usw. Ein Muss. Vielleicht kann man es auch in 1/72 abhandeln,es gibt alles. Viel kann man auf beide Seiten verteilen Pferd und Stadt kann man selbst machen,  ein Flohmarktpony umbauen, die Zinnen der Burg kann man aufbauen, das geht gut oder inzwischen von Sarissa ├Ąhnliches verwenden. H├Ąuser sind einfach zu bauen. Hab St├Ądte der Antike und die Odyssee als B├╝cher, w├╝rde ich Dir gerne geben, nur melden.  Redoubt Enterprises war das fr├╝her mal mit den Sets.
Vielleicht f├Ąngt man an mit Szenario, weil es sehr umfangreich sein kann. Wenn es Spa├č macht weiter machen.
Gespeichert
es ├Ąndert sich st├Ąndig was, auch in den gespielten Systemen! :smiley_emoticons_outofthebox:

Riothamus

  • K├Ânig
  • *****
  • Beitr├Ąge: 5.452
    • 0
Re: Das alte Thema Troja
« Antwort #3 am: 10. Juli 2021 - 08:56:03 »

Wer sich ganz gem├╝tlich auf Englisch etwas ├╝ber Mykener, Kollaps der Bronzezeit, Seev├Âlker und auch ein wenig zu Homers Dichtung erz├Ąhlen lassen m├Âchte, dem sei folgendes Video empfohlen. Hier ist auch zu sehen, dass manche aufgeregt aufgenommene Ver├Âffentlichung nicht den Stand der Forschung ver├Ąndert hat:

https://www.youtube.com/watch?v=N4DeublxkTU

(Auf dem Channel finden sich einige Perlen, aber auch Bl├Âdsinn. Dies liegt auch daran, dass dort auch abwegige sowie ├╝bertrieben dem Mainstream folgende Ansichten einen Platz bekommen, was ich aus meiner Warte aber gar nicht kritisieren will. Schlie├člich gab es in den Altertumswissenschaften eigentlich immer mehrere Schulen, was heute in der ├ľffentlichkeit ja gerne verdr├Ąngt wird.)
« Letzte ├änderung: 10. Juli 2021 - 08:57:45 von Riothamus »
Gespeichert
Gru├č

Riothamus

khr

  • Schuster
  • ***
  • Beitr├Ąge: 382
    • 0
Re: Das alte Thema Troja
« Antwort #4 am: 10. Juli 2021 - 22:41:48 »

Zum Thema passende 28mm Figuren gibt es ausserdem auch bei Eureka Miniatures (Australien/UK/US):
 
Bronzezeitliche Griechen
https://www.eurekaminuk.com/collections/bronze-age-greeks
 
Amazonen - teils in Hoplitenr├╝stung, teils aber auch passende, sowie welche in Skythischer Kleidung.
https://www.eurekaminuk.com/collections/amazons
https://www.eurekaminuk.com/collections/myths
 
Die Griechen habe ich nicht, die Amazonen sind gut modelliert, weniger kr├Ąftig gebaut als Minis von Foundry, aber noch kompatibel.



Gespeichert

khr

  • Schuster
  • ***
  • Beitr├Ąge: 382
    • 0
Re: Das alte Thema Troja
« Antwort #5 am: 10. Juli 2021 - 23:15:14 »

Wann immer ich ├╝ber das Darstellen des Trojanischen Kriege nachdenke, schwanke ich zwischen der - sagen wir - "Arch├Ąologisch korrekten" Darstellung und der - nennen wir sie mal so -"Mythologisch korrekten".
 
Arch├Ąologisch korrrekt ist das, was Du geschildert hast: mykenische und anatolische Kleidung, R├╝stung und Bewaffnung, sowie gegebenfalls Architektur, Schiffe, etc.
 
Mythologish korrekt w├╝rde ich das Bild nennen, das sich die Griechen der klassischen Antike gemacht haben, wie man es von Vasenmalereien, Skulpturen, etc. kennt und das ja auch bei den Tetxten. von Homer ├╝ber die Trag├Âdien bis zu Vergil zugrundeliegt. Diesem Bild folgen auch sehr viele sp├Ątere K├╝nstler, Maler und Bildhauer vom Barock bis ins 19te, ja ins fr├╝he 20te Jahrhundert und auch die Filmemacher von Stummfilmen bis zu den Sandalenfilmen der 1960er Jahre. Das hei├čt, die Krieger als Hopliten, griechische Kleidung und Architektur.
 
Auf ihre Art historisch korrekt sind beide Versionen.
 
Soweit wir den Zeitpunkt des Geschehens kennen, das die Mythen inspiriert hat, ist die arch├Ąologische Version diejenige, die am ehesten der Realit├Ąt der damaligen Zeit entspricht. Ein paar Spuren davon findet man ja auch in den Texten, besonders bei Homer (Ortsbeschreibungen, Streitwagen, Eberzahnhelm...).
 
Aber wir wissen vom Geschehen ja eigentlich gar nichts. Alles Schriftliche stammt von klassischen Griechischen und R├Âmischen Autoren, und die hatten eben die Helden als Hopliten vor Augen, wie eben auch die bildenden K├╝nstler.
 
Insofern geht es mir nicht so, dass sich mir "die Fu├čn├Ągel nach oben drehen", wenn ich den Trojanischen Krieg mit Hopliten dargestellt sehe. Beides sind f├╝r mich angemessene M├Âglichkeiten, die verschiedene Aspekte betonen. Entscheidend sind f├╝r mich dann nicht, welche Version ich sehe, sondern die sonstige Qualit├Ąt des Gezeigten (bei uns also Bemalung, Gel├Ąnde, Spielspa├č etc.)
 
Viele Gr├╝├če
Karl Heinz
Gespeichert